Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Mitgliederbereich & Off-Topic » Userecke » Kindereien und Zickenalarm » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
Kindereien und ZickenalarmAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich fühle mich gezungen etwas zu diesem Thema zu sagen. In den letzen paar Tagen gab es hier im Forum wirklich jede Menge kindereien. Ich möchte gar nicht näher drauf eingehen, aber ein paar Grundsätze möchte ich doch dazu sagen.

Es geht nicht um die Probleme der letzen Woche, die ausgebügelt wurden, sondern um die neuen Probleme im Zusammenhang mit dem "Züricher Zoo". Es wurde wieder mal viel falsch verstanden, aber der Grund war das zuviel vorrausgesetzt wurde. Wir sind in einem Tierforum, ja, aber nicht wie viele denken, setzt dann jeder vorraus, das wenn man sagt das sie Wissenschaft schlecht ist, sich alles nur auf Wissenschaft und Tiere bezieht. Das kann man mutmaßen, aber man sollte sich klarer ausdrücken. Mehr zu dem Thema will ich nicht mehr sagen.

Noch ein Wort zu den Themen und den Antworten. Jeder hat das Recht eine kritische Meinung zu äußern, nur hat alle auch Grenzen. Mitmaßung und Drittwissen schaden einer Diskussion. Und man sollte sich Mühe geben nicht immer voreingenommen zu urteilen.

Noch etwas zur Meinung der anderen. Jeder kann eine Diskussion starten. Beiträge die Beleidigungen an eine andere Person darstellen sollten gelöscht werden. Alles andere ist aber ein Problem. Wenn ein Beitrag geschrieben wird, der mit dem Thema zu tun hat, war nicht zur Meinung der anderen passt sollten tolleriert werden. Man kann nicht immer erwarten, das alles genau so geht wie man sich das vorstellt, das wäre eine Illusion und zeugt von weltfremde. Wenn man diese Meinungen trotzdem entfernt, dann gibt es da ein Wort dafür: Zensur. Und die gibt es hier nicht, das das auch die Moderatoren wissen.

Es gibt Leute, die finden das das Forum bisher nichts gutes gebracht hat. Vielleicht liegt es dran, das es Menschen gibt die doch tatsächlich andere Meinungen haben und des macht keinen seriösen Eindruck diese Leute (95% der Menschheit) gezielt zu ignorieren oder unter den Tisch zu stellen. Das geht auch nicht.

Manche hassen das Forum sogar (eine Runde Mitlied - sorry, das musste raus). Tja, sie wollen nicht mal an den Diskussionen teil nehmen, beschweren sich aber über den Verlauf. Das ist paradox. Aber wenn diese Menschen sich nun ganz raus halten wollen, dann ist das ja kein Problem, den die 2 Diskissionen wo man mal was hörte, sind ja nicht die Welt. Das ist nicht persönlich gemeint, aber man kann von den Menschen nicht erwarten geistig UNIFORMIERT hier zu schreiben. Was nützt es wenn jemand einem nach dem Mund redet und hinter dem Rücken was ganz anderes Denkt und macht????

Zickenalarm!! Ein schönes Wort. Es umschreibt ein grundsätzliches Problem. Es handelt sich um Glaubwürdigkeit. Wenn jemand einmal sich vertrickt oder etwas nicht einsichtiges macht, dann meint man, das er es immer so macht. In 80% der Fälle geht man da Recht, aber man sollte dem anderen 20% zuliebe, sich doch vorher überlegen, ob die eine oder andere Äußerung sein muß. In solchen Fällen sollte man keine Angriffe fahren, sondern sehr sachlich bleiben. Das hilft Mißverständnisse zu klären.

Jemand der sich nicht aktiv beteiligt, hat auch kein Recht sich zu beschweren. Nur weil nicht immer alles nach der eignen Nase geht alles zukritisieren und alles persönlich zu nehmen ist Menschlich eine schwache Leistung. Andere für ihre Ansichten pauschal zu verurteilen ist einfach nur unwürdig. Wem das Forum nicht gefällt, der muß es nicht ansehen, jemand der aber etwas ändern möchte und an freien Diskussionen, auch wenn diese nicht nach dem eigenen Willen verlaufen, interessiert ist, der sollte sich auch öfter zu Wort melden.

Wer denkt, das er ehe nichts machen kann und deswegen nichts tut, der hat den Sinn von Diskussion nicht verstanden. Wie soll ich den was ändern, wenn niemand etwas sagt? Wie will man etwas erreichen, wenn man nicht offen für andere Meinungen ist? Wie will man es der Öffentlichkeit beibringen, das nur sie sich bewegen muß? Ist es nicht sinnvoller Schritt für Schritt sich zu nähern? Wenn man alles auf einmal will, dan droht das ganze zu scheitern. Siehe Pakistan und Indien. Was nun?????


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

18.06.2002, 20:53
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14754.71
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.