Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Presseboard » Raubtiere » Frau säugt Katzen » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
tiger-lilly
Tiger




Dabei seit: Juni 2004
Herkunft: Kassel
Hessen (DE)
Beiträge: 1318
tiger-lilly ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von tiger-lilly gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Nun die Nachricht war zwar nicht aus Südasien, aber wir hatten schon eine derartige Meldung aus Neuseeland.

05.04.2005, 20:25
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
Moccaprinz
Tiger




Dabei seit: Februar 2005
Herkunft: München

Beiträge: 547
Moccaprinz ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

ich hab das noch nie mitbekommen

ich hab immer gedacht, die armen müssten entweder mit der flasche aufgepeppelt werden oder sterben ...

und hunde? in südasien? - das ist mir ja mal ganz neu ... ich kenn da nur die straßenhunde, die "halbwild" sind und um die sich niemand kümmert ...

aber naja - wieder was dazu gelernt


__________________
Pakistans letzte Leoparden

05.04.2005, 19:57
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Moccaprinz senden Homepage von Moccaprinz  
tiger-lilly
Tiger




Dabei seit: Juni 2004
Herkunft: Kassel
Hessen (DE)
Beiträge: 1318
tiger-lilly ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von tiger-lilly gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Nun in Südasien kommt es eigentlich gar nicht so selten vor, daß Frauen verwaiste Tierkinder säugen. Seien es nun Hunde oder Katzen.

05.04.2005, 19:52
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
Moccaprinz
Tiger




Dabei seit: Februar 2005
Herkunft: München

Beiträge: 547
Moccaprinz ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

das ist ja mal kurios


__________________
Pakistans letzte Leoparden

05.04.2005, 19:50
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Moccaprinz senden Homepage von Moccaprinz  
tiger-lilly
Tiger




Dabei seit: Juni 2004
Herkunft: Kassel
Hessen (DE)
Beiträge: 1318
tiger-lilly ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von tiger-lilly gestartet
  Frau säugt KatzenAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Pack' den Tiger an die Brust

Was tun, wenn eine Tigermutter ihre Babys nicht mehr säugt, sondern tötet? Ein Zoo in Myanmar hatte die rettende Idee: Eine Frau gibt ab sofort den beiden verstoßenen bengalischen Tigerbabys die Brust.

Yangon - Raubtiere können auch niedlich sein, zumindest wenn sie zwei Wochen alt und flauschig sind. Weniger niedlich war in diesem Fall die Mutter: Das bengalische Tigerweibchen Noah Noah hatte eines von drei Jungen ihres Wurfs getötet. Die Pfleger im Zoo von Yangon, der Hauptstadt des asiatischen Landes Myanmar, hatten keine Wahl: Sie nahmen der Mutter die beiden überlebenden Tigerbabys weg.

Allerdings mussten die Fellbündel weiterhin ernährt werden. Tierärzte verfielen daraufhin auf eine ungewöhnliche Idee, wie die halbstaatliche Zeitung "Myanmar Times" berichtet: Sie fanden eine Frau, die sich bereit erklärte, den Tigerbabys die Brust zu geben.

Hla Htay, Verwandte eines Zoo-Mitarbeiters und Mutter eines sieben Monate alten Babys, meldete sich freiwillig: "Sie taten mir leid, also habe ich mich entschieden, sie zu füttern", sagte die 40-Jährige. Allerdings reicht die Tierliebe auch bei ihr nicht über die Schmerzgrenze hinaus. Wenn die Tigerbabys Zähne bekommen, müssen sie auf die Brust der Aushilfsmutter verzichten und werden dann vollständig mit der Flasche ernährt.

Tierschützer dürften der Frau dankbar sein, denn bengalische Tiger sind vom Aussterben bedroht und in äußerst schwierig zu züchten. Die Jungen waren die ersten seit 16 Jahren, die im Zoo von Yangon zur Welt kamen. Im vergangenen Jahr richtete die Militärregierung von Myanmar, einem Nachbarstaat Thailands, das weltweit größte Tigerreservat ein, um die seltenen Raubkatzen zu schützen. Derzeit leben unterschiedlichen Schätzungen zufolge zwischen 3000 und 4500 Exemplare in freier Wildbahn.

Text: Spiegel.de Photo: Myanmar Times

folgendes Bild wurde angehängt:

05.04.2005, 19:39
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14754.09
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.