Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Mitgliederbereich & Off-Topic » Gehört eigentlich nicht hierher... » Was ist Nichts? » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  1  2  3    »  ]
Spiritus, der Panther
Träumer




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft:
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 892
Spiritus, der Panther ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hab ja auch nicht behauptet, das alles verstanden zu haben. Außerdem kann man von einmal gucken nicht alles verstehen, vor allem wenn andauernd der Ton ausfällt. Aber um mal den Klugscheißer raushängen zu lassen, Fäden sind nicht eindimensional, genausowenig wie eine Linie. Nach meinem Verständnis kann man eindimensionale Dinge gar nicht sehen, denn was bringt einem eine Länge, wenns keine breite gibt um die Länge erkennen zu können?
Ich mein ja nur.

Spiritus, mal wieder da, oder so.


__________________
In Gedenken an Jamie Morand a.k.a. Pantherkönig
Vom 31.07.1975 bis 22.02.2003
Don't know where you are, but I'm whit you..

Das Leben ist der Sinn...

15.04.2005, 18:14
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Spiritus, der Panther senden  
PattWór
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Whough
Whough
Beiträge: 823
PattWór ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Spiritus, der Panther
ich hab letztends ne Nette Doku über die kleinsten, nachweisbaren Teilchen gesehen, 'Strings' genannt (wie ich finde eine sehr unglückliche Wahl), die elfdimensional sind und, obwohl sie so unsagbar klein sind, ebenso als Trennlinie (Brane, von Membrane) zwischen den Dimensionen gelten.


Da muß ich dich leider korrigieren, Spiritus. Strings sind keine nachgewiesenen Teilchen. Es sind eindimensionale "Teilchen", die je nach Form einen Zustand von Teilchens und ihre Wechselwirkung zueinander beschreiben. Es sind Konstrukte einer Theorie (der Stringtheorie, mit deren Hilfe man Quantenmechanik und Allgemeine Relativitätstheorie miteinander verheiraten könnte und somit die Gravitationstheorie erfolgreich in das Theoriengebäude der anderen drei Wechselwirkungen integrieren und somit eine Grand Unified Theory (GUT) zu formulieren.
Weitere Ansätze, die dies, wie die Stringtheorie, nicht befriedigend löst, sind die der Supergravitation und der Superstringtheorie.

Der Name ist gut gewählt, da Strings eindimensional sind und man sie sich wie Fäden vorstellen kann.

@ Shula:
11-dimensional kannst du dir derart vorstellen, daß du einen 11-dimensionalen Vektorraum benötigst, um die Wechselwirkungen mathematisch vormulieren zu können. Es ist nur ein mathematisches Modell.


__________________

Homo lupo lupus est.
Scisne, homo, quod lupum essendum profecto significat?


12.04.2005, 01:05
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PattWór senden Homepage von PattWór Schicke PattWór eine ICQ-Nachricht  
Shula
Omega-Wolf




Dabei seit: September 2004
Herkunft: Narnia
Oberösterreich (A)
Beiträge: 248
Shula ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Wenn Spiritus hier so schön schreibt, dass man Nichts sowieso nicht erklären kann, können wir diesen Thread ja gleich schließen *lol*.

ELFDIMENSIONALIG??????? Wie darf ich das verstehen? (ist es zu verstehen?)

shula


__________________

Sprächen die Menschen nur von Dingen, von denen sie etwas verstehen, die Stille wäre unerträglich.

11.04.2005, 21:52
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Shula senden Schicke Shula eine ICQ-Nachricht  
Spiritus, der Panther
Träumer




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft:
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 892
Spiritus, der Panther ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich gebe zu, ich habe den Thread nicht sehr sorgfältig gelesen, dafür ist meine Stimmung zu gedrückt. Daher entschuldigt, wenn ich ein paar meiner Gedanken so in die Runde werfe.

Zum Nichts. Ich finde, man kann so viel darüber nachdenken, und so viele Gleichungen wie Sandkörner aufstellen, es ist uns einfach nicht möglich zu begreifen, was Nichts ist, genausowenig wie Unendlichkeit. Wir sind dreidimensionale Wesen, für uns ist halt alles endlich. Ich mein, man kann sich noch nicht einmal etwas vierdimensionales vorstellen, und ich hab letztends ne Nette Doku über die kleinsten, nachweisbaren Teilchen gesehen, 'Strings' genannt (wie ich finde eine sehr unglückliche Wahl), die elfdimensional sind und, obwohl sie so unsagbar klein sind, ebenso als Trennlinie (Brane, von Membrane) zwischen den Dimensionen gelten.

Zu den Navajo und der Anwesenheit der Menschen während der Erschaffung der Sonne. Geht man auf den kleinsten gemeinsamen Nenner (ok, nach dem was ich oben geschrieben hab nicht der kleinste) zurück, auf die Atome, aus dem alle uns bekannte Materie (fängt jetzt wer von Antimaterie an...) besteht, waren wir sozusagen anwesend, bloß noch nicht in der richtigen Zusammensetzung. Eine Metapher, könnte man meinen.

Soviel von meiner Seite.

Spiritus auf der Durchreise


__________________
In Gedenken an Jamie Morand a.k.a. Pantherkönig
Vom 31.07.1975 bis 22.02.2003
Don't know where you are, but I'm whit you..

Das Leben ist der Sinn...

09.04.2005, 20:13
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Spiritus, der Panther senden  
Tirica
Ozelopardin




Dabei seit: November 2002
Herkunft: Österreichs Regenwald / Costa Rica

Beiträge: 795
Tirica ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Shula, sagen wir, für den Navajo ist das Übernatürliche selbstverständlich. Er hat einfach eine ganz andere Weltauffassung als wir.
Was ich sagen will, ist, dass wir in einem "System" bleiben sollen. Wenn wir die Welt mit Logik erklären, dann dürfen wir nicht dann auf ein anderes Pferd setzten, wenn wir mit der Logik nicht mehr weiter kommen.


__________________
Viele, die leben, verdienen den Tod und viele die Sterben würden das Leben verdienen. Kannst du es ihnen geben? Dann sei auch mit deinem Todesurteil nicht so schnell bei der Hand!

Gandalf/ J.R.R. Tolkien

05.04.2005, 19:05
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Tirica senden  
Shula
Omega-Wolf




Dabei seit: September 2004
Herkunft: Narnia
Oberösterreich (A)
Beiträge: 248
Shula ist offline
Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Öh, schön langsam komme ich hier nicht mehr mit.
Ihr seid mir hier etwas über (liegt wohl daran, dass ihr das offensichtlich schon gelernt habt!!)

@ Tirica: Die Logik der Navajo ist für einen "modernen" Menschen wohl wirklich schwer zu verstehen (ich weiß nicht ob ihr die Legende vom "modernen" Menschen kennt, sie scheint mir hier sehr passend *gg*).
Unsereins muss hier wohl wieder auf das Übernatürliche zurückgreifen. Aber ich denke einmal, dass für die Navajo das Übernatürliche genauso "logisch" ist, wie für uns die Tatsache, dass der Apfel vom Baum fällt.

Ach, noch etwas:
Ist nicht das höchste Gut das eigene Leben und die eigene Seele? (jedenfallse wenn man materielle Güter außer Acht lässt) Das ist jedenfalls meine Meinung.

shula
PS: Ich weiß, ich bin wieder vom Thema abgekommen, aber ich wollte das kurz erwähnen.


__________________

Sprächen die Menschen nur von Dingen, von denen sie etwas verstehen, die Stille wäre unerträglich.

01.04.2005, 20:54
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Shula senden Schicke Shula eine ICQ-Nachricht  
Tirica
Ozelopardin




Dabei seit: November 2002
Herkunft: Österreichs Regenwald / Costa Rica

Beiträge: 795
Tirica ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Genau! Danke, das wars! Ich hab es immer mit Initialen verwechselt und bin dabei völlig durcheinander geraten.

Zitat:
Hmmhh ... könntest du diesen Gedanken etwas genauer formulieren? Ich kann die Elemente deiner Metapher nicht ganz zuordnen ...

Also gut: Die Schüssel ist das, worin das Universum ist. Das Universum ist die abgeschossene Nussschale und der Nusskern ist die Energie, von der wir vorher geredet haben. Nach dem Motto "Ohne Energie kein Raum".

Das kommt jetzt auf die Definition von Logik an. Für einen europäisch denkenden Wissenschaftler ist es logisch nicht möglich, dass eine Handlung zugleich so und nicht so abgelaufen ist.
Wenn ein Schöpfungsmythos der Navajo erzählt, die Menschen seien bei der Schöpfung der Sonne, des Himmels und der Erde anwesend gewesen und ein anderer desselben Volkes schildert, wie sich die Menschen langsam auf der bereits existierenden Erde unter dem Bereits existierenden Himmel entwickeln, dann hat ein auf europäische Weise logisch denkender Mensch ein Problem, oder? Entweder so, oder so.
Allerdings: Für Indianer ist es völlig logisch, dass man die Erde nicht besitzen kann. Das ist eben eine andere Logik, als die unsere...


__________________
Viele, die leben, verdienen den Tod und viele die Sterben würden das Leben verdienen. Kannst du es ihnen geben? Dann sei auch mit deinem Todesurteil nicht so schnell bei der Hand!

Gandalf/ J.R.R. Tolkien

31.03.2005, 16:18
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Tirica senden  
PattWór
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Whough
Whough
Beiträge: 823
PattWór ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Das Fachwort, welches du suchst, heißt Inertialsystem. Und wenn du eine Geschwindigkeit mißt, dann erhätst du nur s.g. Relativgeschwindigkeiten, die du bzgl. eines Bezugspunktes ermittelst. Und da man keinen absoluten Fixpunkt kennt, kann man auch nicht von Absoluten Geschwindigkeiten sprechen. Sprich, jedes Inertialsystem ist Äquivalent und absolut gleichwertig.

Zitat:
Hm, irgendwie klingt das ja schon einleuchtend, was du mir da erklärst, Pattárchta, aber irgendwie auch nicht. Wenn in einer Schüssel nur genau eine Walnuss liegt, dann ist die auch in sich abgeschlossen und in der Schüssel befindet sich kein zusätzlicher Nusskern, aber es ist ja doch einer da, weil er in der abgeschlossenen Nussschale ist, oder?

Hmmhh ... könntest du diesen Gedanken etwas genauer formulieren? Ich kann die Elemente deiner Metapher nicht ganz zuordnen ...

Die Indianische Mythologie ist in sich nicht unlogisch. Sie geht nur andere Wege, Phänomene zu erklären und zu deuten.
Und Augenscheinlich widersprüchliche Naturen müssen nicht jeglicher Logik widersprechen. Bestes Beispiel dafür ist der Welle-Teilchen-Dualismus. Im Kalkül der Quantenmechanik ist dieses Doppelverhalten sogar sehr logisch.


__________________

Homo lupo lupus est.
Scisne, homo, quod lupum essendum profecto significat?


31.03.2005, 16:01
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PattWór senden Homepage von PattWór Schicke PattWór eine ICQ-Nachricht  
Tirica
Ozelopardin




Dabei seit: November 2002
Herkunft: Österreichs Regenwald / Costa Rica

Beiträge: 795
Tirica ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ja, Pattarchta, ich weiß, es gibt keine absolute Gleichzeitigkeit außerhalb von bestimmten Systemen. Nur das Fachwort das anstelle von "bestimmt" gehört, hab ich sofort nach der letzten Physikstunde zur Relativitätstheorie vergessen. Aber, du weißt schon, was ich meine, oder? (Wir haben stundenlang Beispiele zu Captain Crusher gemacht, der irgendwelche Lichtblitze vorher oder nachher sieht gemacht und ich vergesse ganz einfach das Vokabel für diese Systeme!!! )

Hm, irgendwie klingt das ja schon einleuchtend, was du mir da erklärst, Pattárchta, aber irgendwie auch nicht. Wenn in einer Schüssel nur genau eine Walnuss liegt, dann ist die auch in sich abgeschlossen und in der Schüssel befindet sich kein zusätzlicher Nusskern, aber es ist ja doch einer da, weil er in der abgeschlossenen Nussschale ist, oder?

Naja, es gibt schon Kulturen bei denen die Logik nicht so wichtig ist wie bei uns zB. die Indianer Nordamerikas, bei denen 2 verschiedene, widerwprüchliche Versionen einer Geschichte zugleich "wahr" sind.
Aber wir Europäer sind so an die Logik gewöhnt und an sie gebunden, dass wir sie nicht einfach, wenn wir mit ihr anstehen, über Bord werfen können.

Hm, ja, Shula, du hast schon Recht. Ich denk da an eine andere Möglichkeit, die aber erstens sehr wage ist und die ich zweitens unmöglich erklären kann.
Außerhalb dieses Raumes wäre dann tatsächlich nichts, aber nicht das Nichts, im Sinne von Leere oder Vakuum sondern in dem Sinne, dass dort einfach unter keinen Umständen mehr etwas sein kann, weil es sich außerhalb des "Seiens" befinden würde.....
Ich sehe den Raum in diesem Fall nicht als Kugel an, die irgendwo drinnen schwimmt, sondern ich stelle mir vor, ich spaziere durch das Universum und kann an kein Ende kommen, weil es keines gibt, so wie bei einem Kreis oder einer Kugel.

Edit: Jetzt sind wir aber ganz schön vom Thema abgekommen!
Ich werde Sess bitten, dass er den Thread teilt.


__________________
Viele, die leben, verdienen den Tod und viele die Sterben würden das Leben verdienen. Kannst du es ihnen geben? Dann sei auch mit deinem Todesurteil nicht so schnell bei der Hand!

Gandalf/ J.R.R. Tolkien

31.03.2005, 14:22
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Tirica senden  
PattWór
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Whough
Whough
Beiträge: 823
PattWór ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Shula
@ Pattárchta: nur so nebenher: was ist logik? wie weiß man ob etwas logisch ist? wenn es möglich ist, dass alles leben illusion ist, könnte doch auch die logik illusion sein!? eine vorgegaukelte logik sozusagen!!

Das ist wirklich eine gute Frage, die du da stellst, Shula. Und wenn ich ehrlich bin, habe ich mir diese Frage selbst noch nicht gestellt, so daß ich jetzt schwer ins Grübeln komme. Am besten nähert man sich der Antwort auf diese Frage über die Eigenschaften der Logik, denn durch sie wird sie definiert.
1. Die Logik gehorcht streng dem Kausalitätsprinzip. Soll heißen, für jedes Ist gibt es mindestens ein Warum.
2. Die Logik bedient sich Verknüpfungsregeln, die zu widersprusfreien Aussagen führen ==> Aussagenlogik.


__________________

Homo lupo lupus est.
Scisne, homo, quod lupum essendum profecto significat?


29.03.2005, 16:48
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PattWór senden Homepage von PattWór Schicke PattWór eine ICQ-Nachricht  
[  1  2  3    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14736.62
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.