Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » Tierschutz und Umweltschutz » spenden, aber wem? » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
mki
(Gast)




Dabei seit:
Herkunft:
Beiträge:
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Im wohltätigen Bereich mit Menschen gibt es das DZI in Berlin, die überprüfen Vereine zum Beispiel darauf, wieviel von den Spenden in die Verwaltung geht.

Für Tierschutzvereine gibt es so einen "Spenden-TÜV" leider nicht.

Man kann sich natürlich im lokalen Tierschutzverein engagieren.

Es gibt haufenweise Vereine, manche machen politischen Tierschutz, manche den Tierschutz vor Ort, manche im Ausland. Ein Kriterium ist zum Beispiel, weiviel Prozent der Einnahmen der Verein selber verbraucht. Die Tendenz ist grob je größer der Laden je mehr Verwaltung ist nötig. Erfahren muß man die Daten aber nicht, es sei denn, man setzt sich in die Jahreshauptversammlung und vertraut darauf, nicht belogen zu werden.

Ob das jetzt ein eingetragener Verein oder ein gemeinnütziger Verein ist, sagt auch nicht viel aus. Eintragen lassen kann man jeden Verein, wenn man die Satzung entsprechend schreibt, und die Gemeinnützigkeit hängt auch erstmal an Formulierungen in der Satzung, die kann man einfach abschreiben. Einziger Vorteil eines gemeinnützigen Vereins: Man kann die Spenden absetzen.

Mundpropaganda hilft.
Ein Verein, der sich dem internationalen Tierschutz verschrieben und (laut eigenen Angaben) eine Verwaltungsquote von unter 5% hat ist Pro Animale in Uetzing. Eine kleine schlagkräftige Organisation, abhängig wie fast immer in solchen Fällen von einer Frau, die ihre gesamte Energie da reinhängt.

Aber es gibt auch noch viele Andere.

24.03.2005, 19:53
 
Marie Juana
Tripel-As




Dabei seit: Januar 2004
Herkunft:

Beiträge: 187
Marie Juana ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

ich spende eigentlich selten (bin auch nicht so reich), und wenn, dann nur spontan (in eine sammelbüchse oder einen hut, oder ich kaufe mal einem obdachlosen was zu essen und werfe tragbare altkleider in den container).
ich denke aber auch, wichtiger als spenden ist, daß man selbst seinen beitrag leistet. mein beitrag zum tierschutz besteht zb darin, daß ich mein pferd artgerecht halte und auch noch zwei katzen füttere, die "offiziell" jedoch nicht meine eigenen sind. in sachen umweltschutz trenne ich meinen müll und werfe ihn nicht in der gegend herum, und ich bemühe mich auch, zb strom und wasser nicht zu verschwenden. zu meinen mitmenschen bemühe ich mich, nicht allzu ungenießbar zu sein, bin (mittlerweile wieder) meistens ein rücksichtsvoller autofahrer und wenn ich in einem bereich kompetenter bin als andere, bemühe ich mich auch, diese an meinem wissen teilhaben zu lassen.
klar sind das selbstverständlichkeiten, die man nicht extra erwähnen sollte, aber diese selbstverständlichkeiten gibt es leider auch nicht überall, und sie sind oft mehr wert als geld zu geben, zumal wenn man es sich nicht leisten kann...

22.03.2005, 20:08
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Marie Juana senden  
Tiger|ady
Routinier




Dabei seit: Dezember 2003
Herkunft: München
Bayern (DE)
Beiträge: 365
Tiger|ady ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Öhm....*überleg*

Also: es gibt doch diese Sammelcontainer für Altkleidung, da habe ich gehört, dass die besten Stücke verkauft werden und dass die nicht so tollen Kleidungsstücke weggeschmissen werden. Und diese Container gehören anscheinend dem roten kreuz.

Hm, das war so ziemlich alles, an was ich mich erinnern kann. Die anderen habe ich wieder vergessen.

Ich glaube, je grösser der Verein, desto mehr wird schlecht geredet...

Was ich ja auch schon unten sagte:

wer weiss wielviel von dem ganzen Gelaber Wahr ist.

22.03.2005, 19:54
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
david
Omega-Wolf



Dabei seit: März 2005
Herkunft: Schweiz

Beiträge: 284
david ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

@Tiger|ady

nur mal so aus interesse:
was hast du denn negatives übers rote kreuz gehört?


__________________
ERST WENN DER LETZTE BAUM GERODET, DER LETZTE FLUSS VERGIFTET, DER LETZTE FISCH GEFANGEN, WERDET IHR MERKEN, DASS MAN GELD NICHT ESSEN KANN.

22.03.2005, 18:32
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an david senden  
Tiger|ady
Routinier




Dabei seit: Dezember 2003
Herkunft: München
Bayern (DE)
Beiträge: 365
Tiger|ady ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo Tirica!

Tut mir echt leid, aber da kenn ich mich überhaupt nicht aus. Habe mich damit noch nicht beschäftigt.

Das einzige was ich dir sagen kann, ist dass ich mittlerweile sehr viel negatives über das rote Kreuz gehört habe....aber das ist ja auch so immer eine Sache...wer weiss wielviel davon der Wahrheit entspricht....

22.03.2005, 16:00
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
david
Omega-Wolf



Dabei seit: März 2005
Herkunft: Schweiz

Beiträge: 284
david ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

also zum WWF muss ich sagen, dass er wohl die erfolgreichste und einflussreichste umweltschutzorganisation ist. deshalb bin ich auch schon lange WWF-mitglied und werde es auch bleiben!

@Moccaprinz
was hats du denn schlechtes über den WWF gehört?

es mag natürlich schon sein, dass relativ viel geld in der admisistration verschwindet, aber bei 5 mio. mitgliedern ist dies unumgänglich. und wie erwähnt kommt doch ein beachtlicher teil des geldes direkt der natur zu gute.
es gibt wohl kaum eine umwltschutzorganisation, die so viel erreicht hat wie der WWF. er hat auch politisch einen sehr grossen einfluss und ist sehr angesehen. somit kann der WWF politisch mehr erreichen als z.b. Greenpeace oder kleinere umweltschutzorganisationen (ich bin aber trotzdem auch Greenpeace-mitglied).
zudem hat der WWF viele projekte, die auch den direkt betroffenen menschen zu gute kommen. ich denke, er findet im allgemeinen ein gutes gleichweicht zwischen mensch und natur. er unterstütz z.b. viele bauern in armen ländern bei der umstellung auf ökologischere landwirtschaft, die zukunft hat. oder er finanziert auch bohrungen für brunnen in afrika und schafft beschäftigungsprogramme für die einheimischen, welche dann z.b. müll trennen und korrekt entsorgen.
durch den WWF profitiert sowohl mensch als auch natur.


__________________
ERST WENN DER LETZTE BAUM GERODET, DER LETZTE FLUSS VERGIFTET, DER LETZTE FISCH GEFANGEN, WERDET IHR MERKEN, DASS MAN GELD NICHT ESSEN KANN.

19.03.2005, 13:02
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an david senden  
Tirica
Ozelopardin




Dabei seit: November 2002
Herkunft: Österreichs Regenwald / Costa Rica

Beiträge: 795
Tirica ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo Tiger|ady!

Kennst du zufällig auch einen guten Verein, der nicht nur eine spezielle Tierart "fördert", sondern auch Menschen rundherum sensibilisiert so die Wirksamkeit seiner Projekte in Zukunft sichert?


__________________
Viele, die leben, verdienen den Tod und viele die Sterben würden das Leben verdienen. Kannst du es ihnen geben? Dann sei auch mit deinem Todesurteil nicht so schnell bei der Hand!

Gandalf/ J.R.R. Tolkien

18.03.2005, 21:26
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Tirica senden  
Tiger|ady
Routinier




Dabei seit: Dezember 2003
Herkunft: München
Bayern (DE)
Beiträge: 365
Tiger|ady ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo Moccaprinz,

erstmal herzlich willkommen hier im Forum und auch noch alles Liebe nachträglich zu deinen Geburtstag.

Das mit den Kuscheltierchen ist ja wirklich süß!

Also:

seit mehren Wochen beschätige ich mich ja selbst mit diesen Thema.
Die wichtigeste Überlegung die du dir machen musst ist, Was möchte ich denn erreichen!

z.b. Möchte ich mit meinen Geld die Arbeit der Umweltorganisationen die sich für die Tiere in freier Wildbahn einsetzen unterstützen, oder
möchte ich mit meinen Geld Vereine unterstützen, die sich um geschändete Tiere kümmern?

Zu Punkt zwei kann ich dir nur die Raubkatzenstation in Ansbach empfehlen.
Dieser Verein nimmt Raubkatzen auf die vom Zoll oder von der Polizei beschlagnahmt worden sind auf.

wenn du Umweltorganisationen unterstützen möchtest, musst du dir überlegen, wo deine persönlichen Interessen liegen...

Möchtest du dich um deine Heimische Umwelt kümmern?

- Bund-Naturschutz

(Nattürlich kannst du auch an Nationalparks spenden.)

oder auch in Europa?

- Euronatur
-Nabu
(Der Nabu setzt sich auch sehr für den Schneeleoparden ein.

Also, um noch mal auf den WWF zu kommen...
ich persönlich halte sehr viel von diesen Verein.
In meinen Augen leisten sie viel und nur weil sie nicht unbedingt oft in der Presse stehn, heisst das doch nicht, dass sie nichts tun.

Wenn du noch mehr Infos möchtest, dann meld dich mal per Mail bei mir und ich schicke dir noch mehr Adressen.

14.03.2005, 20:23
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
Moccaprinz
Tiger




Dabei seit: Februar 2005
Herkunft: München

Beiträge: 547
Moccaprinz ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Moccaprinz gestartet
spenden, aber wem?Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

also wie ich in letzter zeit hier n paar mal gelesen habe (bzw. leider leben musste) ist der wwf doch nicht so der richtige ansprechpartner, wenn s darum geht für die umwelt was zu tun bzw. zu spenden ... (als ich diese protector-geschichte auf der hp von denen gelesen hatte, hab ich mich eigentlich auch gefragt, wieviel kohlen eigentlich die tiere erreichen) ...

also ich würd gern mal wissen wie man sein "überschüssiges" geld sonst investieren könnte ... private sammelaktionen? oder nabu? oder gibts noch ähnliches? oder doch dem wwf? sagt mal eure meinung dazu

p.s. 1: die wildhüter in sibieren scheinen schon durch den wwf entscheidend profitiert zu haben (vgl. doku über amurtiger am samstag im wdr)

p.s. 2: ich hatte am fr. geburtstag und hab von meiner freundin alle raubkatzenbabys + weitere kuscheltierchen vom wwf bekommen und ich find sie trotzdem toll

pace


__________________
Pakistans letzte Leoparden

14.03.2005, 19:14
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Moccaprinz senden Homepage von Moccaprinz  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14750.74
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.