Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » andere Räuber, Jäger, Tiere... » Schimpansen beissen Mann die Nase ab » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  1  2    »  ]
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Pattárchta
Sind Strafgefangene in Haft zufrieden, wenn sie ihre Situation akzeptieren und vielleicht das Beste daraus machen?


Warum eigentlich nicht?

Wenn sie eine schlimmere Strafe erwartet haben?
Wenn sie wissen dass sie es verdient haben?
Wenn sie sich eingelebt und Freunde gefunden haben?
Wenn sie, vielleicht zum ersten Mal im Leben, bezahlte Arbeit finden?
Wenn sie froh sind sich den Problemen der Aussenwelt nicht mehr stellen zu muessen?

Das wird zwar sehr OT wenn wir das hier weiter ausfuehren aber ich glaube ganz feste dass sowohl Knackies als auch Zootiere zufrieden sein koennen.

Zitat:
Und ich glaube ein Tiger will jagen, ein Tiger will um sein Revier kämpfen, denn dass ist das Leben das so ein Tier von Natur aus führt und führen will (vielleicht nicht einmal bewusst).


Ja, deshalb glaube ich auch dass sie dennoch nie vollkommen gluecklich sein koennen.

TamedTigress

07.03.2005, 08:11
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Myril
Tripple-As



Dabei seit: Juli 2004
Herkunft:

Beiträge: 350
Myril ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Und ich glaube ein Tiger will jagen, ein Tiger will um sein Revier kämpfen, denn dass ist das Leben das so ein Tier von Natur aus führt und führen will (vielleicht nicht einmal bewusst). Solche natürlichen Triebe sind bei den Wildtieren noch drinnen. Vielleicht brauchen die Tiere diesen Streß sogar (gab doch mal hier nen Tread von wegen Wolf/Bär vergesellschaftung wo genau das angesprochen wurde)
Nur weil uns Menschen so ein Streßfreies Leben angenehmer vorkommt, muss es das für das Tier nicht sein.

Zitat:
aber tiere blicken ja auch nicht in die zukunft.

Wer sagt denn das? Glaubst du Tiere bunkern ihr Futter aus Spaß? Ich glaube man sollte Tieren nicht allzuviel absprechen


__________________
Gruß
Myril

Dieser Beitrag wurde von Myril am 11.10.2011, 22:13 Uhr editiert.

06.03.2005, 22:35
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Myril senden  
Marie Juana
Tripel-As




Dabei seit: Januar 2004
Herkunft:

Beiträge: 187
Marie Juana ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

nein, so meine ich das nicht. auch wenn es durchaus menschen geben soll die gern im knast sind klar sind sowohl der inhaftierte mensch als auch das tier, welches sich in menschlicher obhut befindet, in der ausübung vieler triebe und impulse gehemmt. aber ich denke, ein tier mit großem gehege, abwechslung, guter fütterung usw. wird trotz möglicher sexueller frustration irgendwann mit der zeit etwas träge, da die wachsamkeit (zb freßfeinde, cubs usw.) natürlich nachläßt.
ich kann mir schon denken, daß zb der tiger yuri, vom dem tt schrieb, sich doch eigentlich ein ganz bequemes leben macht. er hat keine revierkämpfe zu bestehen, bekommt sein futter regelmäßig und ohne daß er dafür stundenlang jagen müßte, und ich glaube schon, daß er weiß, daß es keine natürlichen feinde oder keine menschen mit gewehren sind, wenn es mal im gebüsch knackt.
ein tier verliert mit der freiheit eine menge streß. ich denke mal, bei einem tiger in der wildnis ist der permanente adrenalinspiegel um etliches höher als bei einem tiger, der schon jahrelang im zoo ist und vielleicht auch dort geboren wurde.
der mensch, der in den knast geht, empfindet den direkten freiheitsentzug, also den moment der gefangennahme, natürlich anders als ein tier, zumal die meisten menschen, die verhaftet und eingesperrt werden, natürlich aus einem guten grund verhaftet und eingesperrt werden und das auch wissen. ich bin sogar davon überzeugt, daß ein tier in der "eingewöhnungsphase" im zoo mehr leidet als ein mensch im knast.
aber ein tier, das sich in seinem neuen revier eingewöhnt hat, kommt, glaube ich, besser klar als ein mensch. eben WEIL der streß wegfällt. vielleicht denkt er noch an damals, aber tiere blicken ja auch nicht in die zukunft. das tier im zoo fühlt sich vielleiciht nicht ganz wohl und denkt an damals. der mensch im knast denkt an früher, an jetzt und auch an das, was morgen sein wird oder in drei jahren. für tiere gibt es kein morgen. also denke ich, das kann man doch irgendwie nicht so ganz vergleichen.

06.03.2005, 18:57
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Marie Juana senden  
PattWór
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Whough
Whough
Beiträge: 823
PattWór ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Marie Juana
ok. "glücklich" ziehe ich zurück. ich glaube, tamed tigress hat das schon richtig formuliert, die tiere sind nicht glücklich, aber doch zufrieden. weil sie halt das beste draus machen.

Sind Strafgefangene in Haft zufrieden, wenn sie ihre Situation akzeptieren und vielleicht das Beste daraus machen? Wenn das so ist, warum wird die Inhaftierung dann weitläufig als Strafmaßnahme empfunden? Jetzt sagt mir bloß nicht, weil wir Menschen eben anders gestrickt sind als Tiere, denn das würde jegliche Zwingerhaltung rechtfertigen und jeglichen Tierschutzgedanken ad absurdum führen.


__________________

Homo lupo lupus est.
Scisne, homo, quod lupum essendum profecto significat?


06.03.2005, 16:14
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PattWór senden Homepage von PattWór Schicke PattWór eine ICQ-Nachricht  
Marie Juana
Tripel-As




Dabei seit: Januar 2004
Herkunft:

Beiträge: 187
Marie Juana ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

ok. "glücklich" ziehe ich zurück. ich glaube, tamed tigress hat das schon richtig formuliert, die tiere sind nicht glücklich, aber doch zufrieden. weil sie halt das beste draus machen.

06.03.2005, 13:49
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Marie Juana senden  
Myril
Tripple-As



Dabei seit: Juli 2004
Herkunft:

Beiträge: 350
Myril ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
sofern sie artgerecht gehalten werden: diejenigen, die von klein auf im zoo sind und es nicht anders kennen. diejenigen, deren bedürfnisse komplett befriedigt werden, wie zb die fische und die vögel. und diejenigen, die ein gewisses alter erreicht haben und wahrscheinlich in freiheit ihre ernährung nicht mehr selbst sicherstellen können.

Artgerechte Tierhaltung gibt es eigentlich nicht. Das wiederspricht sich schon. Artgerecht ist frei, niemand kann einem Tier in Gefangenschaft das bieten, was es in der Freiheit hätte. (Möglich schon, aber man müsste sich dann mal die Käfiggröße vorstellen. Und Vögel artgerecht? Das glaube ich am aller wenigsten.
Man hört ja immer wieder, dass Tiere entkommen. Kein Tier das glücklich und zufrieden mit seinem Zooleben wäre, würde versuchen zu fliehen.


__________________
Gruß
Myril

Dieser Beitrag wurde von Myril am 11.10.2011, 22:13 Uhr editiert.

06.03.2005, 13:36
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Myril senden  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich glaube nicht das es *glueckliche* Zootiere gibt, denn da wird immer etwas fehlen, aber ich glaube an *zufriedene* Zootiere.

Ich wuerde gerne mit den Tieren sprechen und sie selber fragen, aber ich halte z. B. Yuri fuer zufrieden - er doest ganz nah am Zaun, so nah dass ein paar einzelne Haare hindurch lugen und wenn man nicht absichtlich seine Aufmerksamkeit erregt dann wuerdigt er uns Menschen keines Blickes.

Sasha ist da, insbesondere wenn sie Kleine hat, sehr viel nervoeser, und einige der anderen Grosskatzen, die leider ein sehr kleines Gehege haben laufen auf und ab und auf und ab und sehen nicht sonderlich gluecklich aus.

Das Problem mit angreifenden Tieren: Sie sind einfach staerker als wir. Selbst wenn er keine boese Absicht hat udn nur spielen will kann Dich ein kleiner Tiger mit einem einzigen Pfotenhieb ins Krankenhaus befoerdern und das Gleiche gilt fuer Schimpansen (die unglaublich stark sein sollen) und viele viele andere Tiere.

TamedTigress

06.03.2005, 12:11
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Marie Juana
Tripel-As




Dabei seit: Januar 2004
Herkunft:

Beiträge: 187
Marie Juana ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

hmmm.
also ich kann mir schon vorstellen, daß es tiere gibt, die es im zoo gut haben - sofern sie artgerecht gehalten werden: diejenigen, die von klein auf im zoo sind und es nicht anders kennen. diejenigen, deren bedürfnisse komplett befriedigt werden, wie zb die fische und die vögel. und diejenigen, die ein gewisses alter erreicht haben und wahrscheinlich in freiheit ihre ernährung nicht mehr selbst sicherstellen können.
aber auch die haben es zwar gut, aber ich glaube schon, daß ihnen irgendwo etwas fehlt.
ich wußte zwar bislang auch nicht, daß schimpansen für den menschen so gefährlich sein können, aber ich denke mal, wir menschen sollten NIE vergessen, daß den tieren im zoo vielleicht etwas gegeben wird, was sie draußen nicht haben (nahrung, ohne dafür zu kämpfen, sicherheit vor rivalen und freßfeinden, tierärztliche betreuung usw.), aber daß sie dennoch durch den entzug ihrer freiheit traumatisiert sind. und tiere denken eben anders als wir, die können sich nicht zusammenreißen, wenn sie in ihrer wut mal nicht mehr wissen wohin.
und wer einmal beobachtet hat, wie brutal sich beispielweise manchmal pferde gegenseitig beißen und schlagen, wobei sie sich mitunter auch blitzschnell ausweichen können, und daß sie hinterher auseinandergehen, als sei nichts gewesen, kann eigentlich nicht wirklich verlangen, daß ein tier unterscheiden kann, daß ein mensch langsamer und schwächer ist und darauf auch noch rücksicht nehmen soll. dem haustier (hund, katze, pferd usw.) kann man ja noch beibringen, daß es gewisse dinge einfach nicht tun darf, aber wie will man das einem wilden tier, das zum menschen keine oder nur wenig beziehung hat, klarmachen?

06.03.2005, 10:31
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Marie Juana senden  
PattWór
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Whough
Whough
Beiträge: 823
PattWór ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Animal
ich glaube schon das es schimpansen in zoos sehr gut geht. Diese hier wurden aus schlechter PRIVAT Haltung geholt. Da ist es klar, das die Verhaltensgestört sind.

Seit wann geht es Tieren in Zoos sehr gut? Sie leben in Käfigen und werden täglich begafft.

Und noch etwas zum Verhalten von Chimpansen ... Verspielt und "lieb" sind sie nur bis zur Pubertät. Danach sind sie nur an Kopulation interessiert und betrachten jeden Menschen als potentiellen Rivalen. Das heißt, sie werden aggressiv. Das hat ein Bekannter von mir am eigenen Leib erfahren müssen, der von einem Chimpansen im Zoo gepackt, durch das Gatter gezogen und in den Fuß gebissen worden ist. Das hat ihm drei Zähen gekostet.

Also Animal, komm mal von dem Chitah-Image herunter und setz dich mal etwas kritischer mit dem Thema Zoo auseinander. Denn Arche Noen sind es wahrlich nicht. Allein schon aus der Tatsache heraus, daß die Tiere in die Arche Noah freiwillig gegangen waren und später wieder in die Freiheit entlassen wurden. Zootiere allerdings haben sich nicht selbst in Gefangenschaft begeben und sie werden ihr Gefängnis erst als Kadaver verlassen. Nur mal als Denkaufgabe ...


__________________

Homo lupo lupus est.
Scisne, homo, quod lupum essendum profecto significat?


05.03.2005, 21:53
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PattWór senden Homepage von PattWór Schicke PattWór eine ICQ-Nachricht  
Animal





Dabei seit: November 2004
Herkunft: Hamburg
Hamburg (DE)
Beiträge: 493
Animal ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hi

ich glaube schon das es schimpansen in zoos sehr gut geht. Diese hier wurden aus schlechter PRIVAT Haltung geholt. Da ist es klar, das die Verhaltensgestört sind.
Ach ja, nur so: Würdet ihr einen Löwen, der nach einem Ausbruch einen Menschen anfällt auch als abgedreht betrachten?

MfG Sven "Animal"


__________________
Nichts ist besser als Gott! Aber ich bin immer noch besser als Nichts!

Gäste haben eine hohe Meinung von mir :

Zitat:
Animal, DU schreibst da absoluten Müll.

05.03.2005, 21:21
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Animal senden Homepage von Animal Schicke Animal eine ICQ-Nachricht  
[  1  2    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14742.79
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.