Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Presseboard » Raubtiere » Entlaufener Wolf » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
smaloki
Jungwolf




Dabei seit: August 2004
Herkunft: Uckermark
Brandenburg (DE)
Beiträge: 100
smaloki ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Sorry, falls ich mich nicht präzise genug ausgedrückt habe. Ich meinte nicht dass es sich um einen jungen Wolf handelt. An sich ist das bei Wölfen sowieso so eine Sache, weil sie nach einem Jahr schon so groß wie die adulten sind. Dann aber immernoch gut einen Meter kleiner als ich...
Wegen der Stadt habe ich mich verlesen. Ist wohl eher Stadtrandgebiet eines 56.000 Seelennestes. (nach den Maßstäben bei uns hier definitiv ne große Stadt). Ändert aber nichts an meiner Aussage, dass ihm gewisse Erfahrungen in Bezug auf Beutewahl und so fehlen. Vorallem in einem schönen Bergbaugebiet mit begrenzten Wildbeständen. Da leben laut Forst NRW mal gerade genug Tiere, wie es das Zählen mit zwei Händen zulässt.

27.02.2005, 20:00
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an smaloki senden Homepage von smaloki  
Waneke
Wolfswelpe




Dabei seit: Januar 2005
Herkunft:

Beiträge: 7
Waneke ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

[QUOTE]Original von smaloki
Wölfe töten Hunde. Ist nun mal so. Und wo soll der kleine Wolf auch seine Nahrung hernehmen in der großen Stadt? Wie er sich als in unserer Gesellschaft zu verhalten hat, dass weiß er nach einem Leben im Gehege doch gar nicht.......


Also erstmal steht hier nirgendwo dass es ein "kleiner" wolf war.Zweitens wurde auch nicht gesagt dass es sich um eine Stadt handelt. Schon nich mal ne grosse Stadt.

27.02.2005, 18:13
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Waneke senden  
smaloki
Jungwolf




Dabei seit: August 2004
Herkunft: Uckermark
Brandenburg (DE)
Beiträge: 100
smaloki ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Wölfe töten Hunde. Ist nun mal so. Und wo soll der kleine Wolf auch seine Nahrung hernehmen in der großen Stadt? Wie er sich als in unserer Gesellschaft zu verhalten hat, dass weiß er nach einem Leben im Gehege doch gar nicht.
Schade nur dass der Mensch nie dazulernt...

27.02.2005, 15:40
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an smaloki senden Homepage von smaloki  
Waneke
Wolfswelpe




Dabei seit: Januar 2005
Herkunft:

Beiträge: 7
Waneke ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

So abwaegig ist es nicht dass der Wolf sich nen kleinen welpen holt auch an der Leine des Besitzern, da er ja an dem Menschen gewoehnt ist. Von klein auf kam ein Mensch und brachte ihm das taegliche Futter. Was ich, als unwahrscheinlich finde, ist die Tatsache das ein Wolf nen Hund reisst. Sollte er wirklich schon so ausgehungert sein, was ich nicht glaube, haette der wolf seinen weg zum gehege schon viel frueher aufgesucht da er weiss, dort bekommt er sein Futter ohne jegliche anstrengung. Warum ist er nicht zurueck? Nun kommt die gesammte Haltung der Woelfe in dem Gehege. Aber das ist ein anderes Thema.

folgendes Bild wurde angehängt:

27.02.2005, 15:02
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Waneke senden  
Grauwolf
Wolfswelpe




Dabei seit: Dezember 2004
Herkunft: Harzer Gegend
Thüringen (DE)
Beiträge: 48
Grauwolf ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Meiner Meinung nach ist dieser Mensch einfach nur krank, wenn er es toll findet den Wolf sozusagen erledigt zu haben.


Noch mal sorry das ich dein Thread übersehen habe.


__________________
Gruß an alle Tierfreunde (und WOLFsfreunde)!

22.02.2005, 15:16
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Grauwolf senden  
Goldkatze
Routinier




Dabei seit: Februar 2004
Herkunft: Land der goldenen Feliden

Beiträge: 452
Goldkatze ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Goldkatze gestartet
  Und es kam wieder so...Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Artikel

Und wieder wurde das entlaufene Tier erschossen, wie doch eigentlich immer. Es macht mich sehr traurig und wie immer auch wütend, dass man immer mit dem doch recht schwachen Argument kommt "Es ging eben nicht anders". Um eine Erklärung warum, bemüht man sich nie...
Heute mittag sah ich noch einen Teil eines Berichts, in dem der Anwohner, der den Wolf gemeldet und dann mit seinem PKW verfolgt hatte (wenn ich das richtig verstanden habe) kurz interviewt wurde. Dieser Mensch hatte doch offensichtlich große Freude daran, zu erzählen, wie dieses bildschöne Tier durch sein Zutun "zur Strecke gebracht wurde". Ich frage mich, was am Tod dieses Wolfs so erfreulich sein soll...


__________________
On the day Cc was born, 6,000 unwanted pet cats and kittens were destroyed in the USA.

21.02.2005, 18:45
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Goldkatze senden Schicke Goldkatze eine ICQ-Nachricht  
Goldkatze
Routinier




Dabei seit: Februar 2004
Herkunft: Land der goldenen Feliden

Beiträge: 452
Goldkatze ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Goldkatze gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Dieser Hund wurde schon von irgendjemandem 'verschleppt', soweit ist das richtig. Tut mir leid, aber ich hatte vergessen zu erwähnen, dass in der Sendung berichtet und gezeigt wurde, dass er später tot auf einem Spielplatz gefunden wurde.


__________________
On the day Cc was born, 6,000 unwanted pet cats and kittens were destroyed in the USA.

20.02.2005, 22:26
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Goldkatze senden Schicke Goldkatze eine ICQ-Nachricht  
Sarabi





Dabei seit: Dezember 2004
Herkunft:
Sachen (DE)
Beiträge: 38
Sarabi ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Am Freitagabend riss das aus einem belgischen Zuchtgehege entlaufene Raubtier im Stadtteil Bergrath gar einen Hundewelpen von der Leine seines Besitzers und verschleppte ihn.

Okayyy. Das klingt mir aber arg überzogen. Wer weiß, ob das überhaupt der Wolf war, falls es denn wirklich vorgefallen ist.
Der Wolf ist sicher an Menschen gewöhnt, da er aus einem Tiergehege stammt, und er sucht nach Nahrung. Da sind kleine Tiere naheliegend. Aber dass er einem Menschen einen Welpen von der Leine reißt und "verschleppt" ... o_O


__________________
Es ist schon über so viele Dinge Gras gewachsen, dass man keiner Wiese mehr trauen kann. *Pfoten einzieh*

20.02.2005, 20:06
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Homepage von Sarabi  
Goldkatze
Routinier




Dabei seit: Februar 2004
Herkunft: Land der goldenen Feliden

Beiträge: 452
Goldkatze ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Goldkatze gestartet
  Entlaufener WolfAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ausgerissener Wolf streunt bei Aachen umher

Ein auf dem Gehege ausgebrochener Wolf beunruhigt derzeit die Bewohner von Eschweiler bei Aachen. «Angriff auf Menschen sind nicht auszuschließen», warnte die Polizei.

In Eschweiler bei Aachen ist ein Wolf gesichtet worden. Die Bewohner sind deshalb beunruhigt. Am Freitagabend riss das aus einem belgischen Zuchtgehege entlaufene Raubtier im Stadtteil Bergrath gar einen Hundewelpen von der Leine seines Besitzers und verschleppte ihn.
Polizei und Feuerwehr suchen seitdem nach dem Wolf. Wer das Tier sehe, solle sich keinesfalls selbst als Fänger versuchen, warnte die Polizei. Abstand – und ein Anruf bei der Polizei unter der Notrufnummer 110 oder bei der Feuerwehr unter 112 seien die bessere Variante.

Menschen in Gefahr

«Angriffe auf Menschen können nicht ausgeschlossen werden», hieß es. Auch weitere Attacken auf Haustiere oder kleinere Hunde seien möglich.

Hundehalter wurden gebeten, sich bei Spaziergängen möglichst nicht am Waldrand aufzuhalten, sondern da, wo Häuser stehen und Menschen sind.

Quelle

------------------------------------------------------------------------

Dass ein Wolf aus einem Gehege entläuft ist an für sich nichts besonderes und passiert ja immer wieder mal. Aber diese komplett überzogene Berichterstattung, die ich mir eben in den Lokalnachrichten des WDR anhören musste, lässt mir doch wieder das Fell senkrecht nach oben stehen. Da heißt es doch "Ein vor zwei Wochen entlaufener Gehegewolf versetzt die Bürger in Angst und Schrecken" oder ähnlich...
Danach beschrieb eine Frau, die Begegnung mit dem Tier. Der Wolf stand ein wenig von ihr entfernt vor ihr und sie dachte sich, das könne kein Schäferhund sein. Dann sei er wieder so schnell verschwunden, wie er auftauchte - was ja sehr für Gefährlichkeit und Angriffslust spricht. Seit dem fehle jede Spur und außer der Sache mit dem Hund scheint in den zwei Wochen anscheinend auch nichts geschehen zu sein. Wieder ein Beweis für die außerordentliche Gefährlichkeit. Und eine mangelnde Scheu vor Menschen kann man einem Tier, dass so wenig gesichtet wird, wohl auch nicht vorwerfen.

Ein Wolf ist vielleicht kein harmloses Schmusetier, aber diesen hier als reißende Bestie darzustellen, obwohl er offensichtlich nicht sehr darauf erpicht ist, den nächstbesten Menschen anzufallen, entspricht wieder der typisch überzogenen Berichterstattung, die in solchen Fällen allzu gerne praktiziert wird.
Ich hoffe für ihn, dass er seine Freiheit nicht mit dem Leben bezahlen muss - zumal er noch ein ganz Junger ist - aber allzu groß kann man Hoffnung leider nicht sein... Es wird sicher früher oder später Jäger, Förster oder Polizist gelingen, die 'Bestie' zur Strecke zu bringen .


__________________
On the day Cc was born, 6,000 unwanted pet cats and kittens were destroyed in the USA.

20.02.2005, 19:41
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Goldkatze senden Schicke Goldkatze eine ICQ-Nachricht  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14736.62
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.