Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Tiger » Tiger in Indien » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  3    »  ]
Moccaprinz
Tiger




Dabei seit: Februar 2005
Herkunft: München

Beiträge: 547
Moccaprinz ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

ich hoffe, dass der lebensraum noch tigergerecht ist ... denn dies würde zumindest eine wiederansiedlung des tigers dort - vorrausgesetzt man kann sich mit den anwohnern einigen - ermöglichen ... traugie sache bleibt es trotzdem


__________________
Pakistans letzte Leoparden

19.11.2005, 14:20
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Moccaprinz senden Homepage von Moccaprinz  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Wie traurig, dies aus erster Hand zu erfahren! Noch trauriger ist es daran zu denken warum die Tiger ausgestorben ist. Der Lebensraum ist doch sicher noch tigerfreundlich, oder? Es sind die Menschen die sie einfach abschlachten...

Traurige Gruesse
TamedTigress

19.11.2005, 13:27
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
david
Omega-Wolf



Dabei seit: März 2005
Herkunft: Schweiz

Beiträge: 284
david ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

tut mir leid, dass ich diesen alten thread wieder hervor hole, aber es erschüttert mich einfach.

ich bin diesen dienstag von eier 1.5 monatigen indienreise zurückgekehrt und ich war auch für 4 tage im sariska nationalpark und ebenso lange im ranthambhore.

ich kann zwar nichts zu den bestandszahlen im ranthambhore sagen, doch dort sind tiger nach wie vor relativ häufig anzutreffen. uns wurde dort gesagt, es gebe nur noch 25-30 tiere, während es einige jahre vorher noch gut 40 gegeben hat.
im sariska ist es anders: uns wurde zwar nicht gesagt, dass die tiger ausgestorben sind, doch unsere führer sagten uns, dass man kaum je einen tiger zu gesicht bekommt. sie haben auf jeden fall schon lange keinen mehr gesehen.
auch als wir unterwegs waren bestätigte sich dies: während im ranthambhore sehr viele trittsiegel von tigern zu sehen war, war in sariska während der ganzen zeit nichts zu sehen. leopardentrittsiegel dagegen haben wir viele gesehen.

leider muss ich euch mitteilen, dass der bericht höchstwahrscheinlich wirklich wahr ist und im wunderschönen sariska nationalpark innerhalb weniger monate alle tiger ausgerottet wurden.


__________________
ERST WENN DER LETZTE BAUM GERODET, DER LETZTE FLUSS VERGIFTET, DER LETZTE FISCH GEFANGEN, WERDET IHR MERKEN, DASS MAN GELD NICHT ESSEN KANN.

19.11.2005, 01:29
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an david senden  
Moccaprinz
Tiger




Dabei seit: Februar 2005
Herkunft: München

Beiträge: 547
Moccaprinz ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Thealon
Scandal of Indian tigers that disappeared
By Jo Johnson
Published: March 29 2005 03:00 | Last updated: March 29 2005 03:00







G.S. Rathore of Pench Jun gle camps in Madhya Pradesh has advised clients who want to see tigers to go to the zoo - or to Africa. ."



Financial Times




or to Africa??? ist das ne redensart oder was meint der damit? - ich hab schon mitbekommen, dass die n tausch (2 geparden gegen 2 tiger) mit nem afrikanischen staat gemacht haben, aber hab ich was verpasst oder so???


__________________
Pakistans letzte Leoparden

31.03.2005, 11:09
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Moccaprinz senden Homepage von Moccaprinz  
Moccaprinz
Tiger




Dabei seit: Februar 2005
Herkunft: München

Beiträge: 547
Moccaprinz ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

und ich hab heut grad noch auf 3sat n bericht über tiger in rajastan gesehen und mich gefreut ...


__________________
Pakistans letzte Leoparden

29.03.2005, 19:08
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Moccaprinz senden Homepage von Moccaprinz  
Thealon
Tripel-As




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Wo immer meine Phantasie mich hinführt

Beiträge: 179
Thealon ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Scandal of Indian tigers that disappeared
By Jo Johnson
Published: March 29 2005 03:00 | Last updated: March 29 2005 03:00


The mystery of the missing tigers is a sorry tale of official incompetence and corruption in India.

Just as Captain Renault was "shocked, quite shocked" to find gambling in Casablanca, so Indian forest officials and state governments have been scandalised at news that there is not a single tiger left in one of the country's main wildlife reserves. Over the last six months, not one pug mark has been found of the 24 tigers supposed to inhabit the 880 square kilometre Sariska reserve in Rajasthan.

"It's probably the biggest conservation scandal in modern times," says Belinda Wright, executive director of the Wildlife Protection Society of India.

As irate tourists and conservationists challenge India's numerous parks to come clean about their surviving big cat populations, it is clear the problem at Sariska reflects a national trend. India's claim to have a total tiger population of 3,723 at the latest census in 2002 massively overstates reality, experts say. "We'll be blessed if there are 2,000," Ms Wright says.

Mocked by opposition parties for being as invisible as the missing tigers themselves in recent months, Manmohan Singh, India's low-key prime minister, has belatedly leapt to the defence of the national symbol, dispatching detectives to Rajasthan and setting up a national wildlife crime prevention bureau. It is almost certainly too late, however, to save India's tiger economy. Tiger statistics seem to be an accounting sham based on beguiling but bogus statistics.

The Indian economy, which is looking to tourism as an important source of growth, jobs and foreign exchange, will feel the ramifications of the tiger crisis. With the government's glitzy Incredible India! advertising campaign in full swing, the revelation that affluent eco-tourists are almost as likely to see unicorns as Royal Bengal tigers is an embarrassment the industry cannot afford. Despite its cultural and geographical diversity, India attracts less then 1 per cent of global tourist traffic.

G.S. Rathore of Pench Jun gle camps in Madhya Pradesh has advised clients who want to see tigers to go to the zoo - or to Africa. He puts the number of tigers in the Pench reserve at 25, compared to the official figure of 58. "It is a worry for us," he says. "We are in the safari business so the decline in the number of sightings directly affects us. I think the tigers may have gone to other areas where there is more water and that they will be back when the rains come in June."

Conservationists are not so sure.

They see an orchestrated deception of breathtaking scale and duration. "There is absolutely no bureaucratic accountability in India, which explains why officials are still not admitting that this is happening and why some are telling people that the tigers will come back over the summer," says Ms Wright. "If an outgoing field director claims to have 35 tigers in his reserve, his successor will never admit to a lower number because he fears being transferred and seeing his career affected. The whole situation is a complete shambles."

While the Ranthambore reserve, for example, reports 35 tigers, NGOs say there are now fewer than 20.

At the Panna sanctuary in Madhya Pradesh, officials claimed 34 tigers and one cub in a hurried census last week, but sightings are ever more infrequent. Most of the big cats have been killed either by poachers or by villagers looking to put an end to uncompensated loss of livestock. "At Panna, they collected 64 pug marks in six days and announced 35 tigers, which just happens to be one more than last year," Ms Wright says. "The data was faked."

The incentives for those aiding poacher gangs are terrifying. The tiger skin and 18kg bag of bones found on two women arrested on February 19 by a field officer in the Katerniaghat wildlife sanctuary would have been worth vast sums to the poaching rings that sell them mainly in China.

According to figures in the Indian media, Chinese medicine's blind demand for organs and body parts means that tiger skins can fetch up to $50,000 and their bones around $400 a kilogram. Tiger penises reportedly sell for $850.

Project Tiger, the scheme set up by prime minister Indira Gandhi in 1973 to ensure a viable population in the sub-continent, initially seemed a success, with numbers rising from 1,800 in 1973 to 4,300 in 1988. But, according to P.K. Sen, who ran the scheme between 1996-2001 and is now director of the World Wildlife Fund's tiger programme in India, the data supplied by state governments was bogus from the start. "I pointed out that it is biologically impossible to go from 1,800 to 4,300 in 15 years, but no one listened," he says.

Recalling his arrival in 1992 as director of the Palamau Tiger reserve in Bihar, where timber and mining mafias are encroaching on the animal's natural habitat, Mr Sen says he found his predecessor had boasted of 69 tigers.

"This was absurd, of course. But when I stood up and said there weren't more than 40, all the newspapers started accusing me of killing off 29 tigers. The tiger is now extinct in many areas and we must make every effort to preserve populations that remain. Sadly, I suspect they are not viable."

Financial Times


__________________
Grüße an die Zukunft.

29.03.2005, 18:25
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Thealon senden Schicke Thealon eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: Gab´s noch nie. YIM Screenname: Ob´s das jemals geben wird... MSN Passport: Auch hier echt haarig.  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Pari
Von Viagra haben die anscheinend bisher nichts gehört, das muß es doch auch dort zu kaufen geben.


Nee, nee, noch viel besser: In China bekommen die Zootiger Viagra verabreicht damit sie sich schneller vermehren. Ohne haben die naemlich anscheinend keine Lust mehr dazu.

*Das* muss man sich mal rein ziehen, wenn sie dieses Zeug mal schoen selber fressen wuerden dann wuerden sie nicht durchschnittlich jeden Tag einen Tiger verbraten!

Schoene Gruesse
TamedTigress

01.03.2005, 21:22
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Pari
Kleinkatze




Dabei seit: Februar 2005
Herkunft: München
Bayern (DE)
Beiträge: 5
Pari ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Es ist schon traurig, wenn im Sariska NP keine Tiger mehr am Leben sind. Ein Tiger bringt einfach wahnsinnig viel Geld. Die Knochen gehen als Tigerwein, Heilmittel gegen Potenzstörungen hauptsächlich nach China und Taiwan. Die Felle bringen auch noch was. Von Viagra haben die anscheinend bisher nichts gehört, das muß es doch auch dort zu kaufen geben. (hoffe ich) Die Wildererbanden, hauptsächlich die Geschäftsleute dahinter, kommen ungestraft davon.
Ich frag mich, wie es in den anderen Nationalparks in Indien aussieht?

01.03.2005, 18:51
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Pari senden  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ja, das mit dem Touristen verlieren ist leider so eine Sache. Man haette annehmen koennen dass dies Grund genug ist um seine Tiger besser zu beschuetzen.

Was mich besonders betroffen macht ist dass der Grund nicht etwa als Mangel an Beute oder Lebensraum angegeben wird sondern einstimmig mit *Wilderei*.

Wenn ich die in die Finger kriegen wuerde, ich darf gar nicht anfangen drueber nach zu denken was ich mit denen machen wuerde...

TamedTigress

16.02.2005, 12:36
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
amurtiger
Kleinkatze



Dabei seit: Februar 2005
Herkunft:

Beiträge: 10
amurtiger ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von amurtiger gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

hier gibt es noch mehr schlechte News vom WWF Indien:

http://www.indianexpress.com/full_story.php?content_id=64739
schade dass die offiziellen Stellen immer noch nicht reagieren.
Ich bin zwar nicht vor Ort, glaube hier aber dem WWF Indien mehr
als den offiziellen Stellen.

Behörden neigen generell dazu die Zahlen zu schönen.
In Polen wird z.B. behauptet es gäbe 800 Wölfe. Naturschützer und
Biologen reden eher von 350.
In Indien mit den Tigern ist das Problem wohl ähnlich.
man möchte wohl keine Touristen verlieren.

Markus

16.02.2005, 10:00
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an amurtiger senden  
[  «    1  2  3    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14752.49
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.