Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » Tierschutz und Umweltschutz » ZiegenBSE » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
jokahalanick
Mitglied



Dabei seit: Oktober 2003
Herkunft: Deutschland

Beiträge: 66
jokahalanick ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo TamedTigress,

das ist gut , hat sich also die Aufregung erledigt !

Hallo Sesshoumaru,

hmmm, Grübeln und Kopfkratzen, hoffentlich reicht der Platz um alle Gedanken niederzuschreiben ?
Ich fange mal bei uns Menschen an und gleich wird ein Aufschrei des Entsetzens durch das Forum gehen .
Die normale Lebenserwartung von uns, behaupte ich, liegt bei ca. 50 bis na sagen wir höchstens 70 Jahre. Wir stehen an der Spitze der Nahrungskette, also Auslese nur durch Krankheit und Alter.
Theoretisch kommen Sachen wie Alzheimer, Parkinson, Zuckerkrankeit usw. nicht in den ersten 20 - 30 Lebensjahren vor ???
Ich bin doch das beste Beispiel, in der "Blüte meines Lebens" mußten wir bei der Armee ein 50 kg Gewicht 5 - 15 mal Hochstemmen, heute bin ich schon "Fix und Fertig" wenn meinereiner 1 Zentner Kohlen in den 2. Stock tragen muß und Zeitunglesen oder diesen Beitrag schreiben, ohne Sehhilfe, geht auch nicht mehr so wie ich gerne möchte !
Wir haben zwar alle in den ersten Lebenstagen und Monaten eine Immunisierung gegen Kinderlähmung, Wundstarrkrampf usw. bekommen was aber nicht bedeutet, das alle anderen daran erkranken oder Sterben müssen.
meinereiner hat auch schon davon gehört, das Menschen an Tollwut erkrankt sind und ohne "künstliche" Stärkung des Immunsystems überlebt haben.
Sachen wie Grippe, Ziegenpeter usw. werden wahrscheinlich schon immer zum Leben von uns Menschen dazugehört haben, aber Aids, Sars, Ebola und wer weiß welche Viren es noch gibt dürften kaum in unseren Bauplan gehören, weil sie nicht in unsere normale Umgebung gehören.
Wahrscheinlich aus diesem Grund gibt es Schwierigkeiten solche Sachen in den Griff zu bekommen ?
Wir hier in nördlichen Breiten haben eben Abwehrstoffe gegen bestimmte Dinge woran möglicherweise Menschen in ganz anderen Umgebungen Sterben würden ??
OK, wir können eine Menge vertragen, vielleicht weil wir "Allesfresser" sind ?
Und ich bin auch nicht davon überzeugt das ein Mensch, der sich rein Vegetarisch ernährt, unbedingt Gesund lebt.

Jetzt kommen die Pflanzenfresser !
Das oftmals diese Tiere mit Medikamenten, Abfallprodukten von anderen Tieren(Tiermehl)
gefüttert werden und nicht nur mit Planzen dürfte wohl feststehen.
Ob das nun für diesen Organismus optimal ist bezweifele ich !!
Und da diese Ernährungsweise ja schon über Generationen erfolgt, kommen halt solche
Krankeiten zustande.
Vielleicht ist es ja Evolution und der Organismus der Pflanzenfresser muß sich umstellen und die Gene sind dabei sich von Pflanzen auf Allesfresser zu programmieren ??
Mir ist auch klar, das man nicht alle Kühe und Schafe die wir als Nutztiere für unsere Ernährung brauchen auf die Wiese stellen kann und abwarten bis sie "Schlachtreif" sind.

mehr fällt mir im Moment nicht ein.

Tschüß jokahalanick

11.02.2005, 22:15
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Nun, es wurde nun nachgewiesen dass diese Ziege an Scrapie starb und nicht an BSE.

Panic over - Gott sei Dank!

TT

11.02.2005, 20:50
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
  -.-Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Deine Aussage würde darauf hinauslaufen, daß es Krankheiten gibt, welche im Bauplan einer Lebensform bereits vorgesehen sind. Ich bin mir nicht sicher, ob ich mit diesem Detail einverstanden bin.

Was die Verbreitung von BSE und anderer Krankheiten angeht, bin ich immer sehr skeptisch, wenn mit Wörtern wie "unmöglich" um sich geworfen wird. Unmöglich ist in meinen Augen eine Meinung und keine wissenschaftlich haltbare Aussagen - jedenfalls nicht bei solchen Dingen.


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

11.02.2005, 16:58
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
jokahalanick
Mitglied



Dabei seit: Oktober 2003
Herkunft: Deutschland

Beiträge: 66
jokahalanick ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo Cat,

bitteschön, da haben wir es doch !!!
Ich kann mich noch gut erinnern an die Aussagen wie zB. BSE kommt nur bei Rindern vor und kann nicht auf andere Tierarten überspringen.
Das kann "angeblich die Vogelgrippe auch nicht ??

Ich habe zwar nicht Studiert und bin kein Experte im Umwelt-, und Tierschutz, aber ich stelle mal folgende Behauptung auf:
- Haltungs-, Lebens-, und Zuchtbedingungen die nicht den "genetisch vorgegebenen" Verhaltensweisen der Lebewesen entsprechen, führen ganz Selbstverständlich und Logischerweise auch zu Krankheiten, die im "genetischen Bauplan" nicht vorgesehen sind.

Oder Sehe ich das jetzt ganz Falsch ??

Tschüß

11.02.2005, 16:26
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
Cat
Streunerin




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 1174
Cat ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Cat gestartet
  ZiegenBSEAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Erstmals BSE bei Ziege nachgewiesen

Die Rinderseuche BSE ist erstmals bei einer Ziege aufgetreten. Der Verdacht bei einem in Frankreich geschlachteten Tier wurde von der EU bestätigt. Das Verbraucherschutzministerium in Berlin geht noch von einem Einzelfall aus.

Erstmals ist BSE bei einer Ziege nachgewiesen worden. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit erklärtein Brüssel, der Rinderwahnerreger sei in einer bereits 2002 in Frankreich geschlachteten Ziege entdeckt worden. Das Gesundheitsrisiko für Verbraucher sei minimal, heißt es in der Erklärung.

Nach der Bestätigung des Falls will die EU- Kommission Ziegen verstärkt testen. Die EU-Behörde schlägt vor, mindestens sechs Monate lang insgesamt 200.000 gesunde Ziegen in der EU zu testen, um zu klären, ob es sich um einen Einzelfall handelt. Der Umfang des Überwachungsprogramms sollte an der Zahl der Ziegen in den einzelnen EU-Staaten richten, teilte die Kommission am Samstag in Brüssel mit. Über die Maßnahmen müssen noch die EU-Staaten entscheiden.

In Deutschland getestete Tiere negativ
Das Verbraucherministerium in Berlin geht noch von einem Einzelfall aus. Das Tier sei wie die gesamte Herde nach Angaben der EU-Kommission nicht in die Nahrungsmittelkette gelangt. Dennoch müsse der Befund ernst genommen werden.

Seit April 2002 sind in den EU-Mitgliedstaaten bisher über 140.000 Ziegen getestet worden, davon über 12.000 im Bundesgebiet. \"Alle in Deutschland ermittelten Befunde waren negativ\", berichtete das Ministerium.

Bisher BSE nur bei Rindern
Die französische Ziege war im Rahmen eines EU-weiten Untersuchungsprogramms für kleine Wiederkäuer getestet worden. Dabei war bei dem Tier die nicht für Menschen gefährliche Traberkrankheit (Scrapie) entdeckt und der Verdacht auf BSE ausgesprochen worden, obwohl die Krankheit unter natürlichen Umständen noch nie bei anderen Wiederkäuern als Rindern festgestellt worden war. Ein Sachverständigengremium hat nun die wissenschaftlichen Befunde bewertet und geht laut Verbraucherministerium von BSE aus.

Quelle

06.02.2005, 20:14
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Cat senden Homepage von Cat Schicke Cat eine ICQ-Nachricht  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14750.95
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.