Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Presseboard » andere Tiere » Puma zieht Schimpansenwerbung zurück » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
tiger-lilly
Tiger




Dabei seit: Juni 2004
Herkunft: Kassel
Hessen (DE)
Beiträge: 1318
tiger-lilly ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von tiger-lilly gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Tja, anscheinend war das wohl nix mit dem Zurückziehen des Werbespots. Eben gerade lief dieser Spot auf Sat1.

30.12.2004, 22:59
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
tiger-lilly
Tiger




Dabei seit: Juni 2004
Herkunft: Kassel
Hessen (DE)
Beiträge: 1318
tiger-lilly ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von tiger-lilly gestartet
  Puma zieht Schimpansenwerbung zurückAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Interessant: Da kommt eine prominente Frau, sagt einer Firma: "Ja, das was ihr da macht, das quält die Schimpansen" und schon wird der Spot zurückgezogen. Wieso passiert das eigentlich nicht mit jedem Werbespot, in dem Tiere mitmachen?

Puma zieht Schimpansen-Werbung zurück


Tierschutzorganisationen setzen sich durch

New York (pte) - Puma http://www.puma.com/ wird seinen Werbespot mit einem Schimpansen in einer Windel nicht mehr zeigen, nachdem ihn die renommierte Wissenschaftlerin Jane Goodall mit Unterstützung von 30 Tierschutzorganisationen verurteilt hat. Gleichzeitig verteidigte der Sportriese energisch den fraglichen Spot, der von der Amerikanischen Menschenfreundlichen Gesellschaft (American Humane Society) http://www.americanhumane.org/ und dem New Yorker Büro der PETA eigentlich freigegeben worden war. Das berichtet der Guardian http://www.guardian.co.uk .

"Schimpansen und andere Affen leiden furchtbar für die Unterhaltung der Gesellschaft", so Goodall. Es sei Zeit den Missbrauch der Kreaturen zu überwinden. Craig Redmond von CAPS sagte, dass Schimpansen, die in der Werbung verwendet werden, schon sehr früh von der Mutter weggenommen werden und nur bis zu einem gewissen Alter eingesetzt werden können, weil sie zu stark werden für die Menschen. Dann verbrächten sie 40 Jahre in Gefangenschaft, weil es für sie keine Verwendung mehr gibt in der Unterhaltungsbranche.

Pumas Corporate Communications Chef, Ulf Santjer, betonte, der dreijährige Affe wäre äußerst sorgsam behandelt worden, sowohl während seiner Karriere in der Werbung als auch im Leben mit seinen menschlichen Eltern. "Seine Eltern adoptierten ihn, nachdem seine leibliche Mutter gestorben war als er noch ein Baby war. Die American Humane Society war bei den Aufnahmen dabei. Der Trainer des Affen war ebenfalls die ganze Zeit anwesend, als wesentliches Mitglied des Teams."

Quelle: Yahoo Nachrichten

22.12.2004, 17:46
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14744.19
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.