Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Presseboard » andere Tiere » Neue Vogelarten erschaffen » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
-Simba-
Kleinkatze




Dabei seit: Dezember 2004
Herkunft: aus dem Bauch meiner Mutter
Thüringen (DE)
Beiträge: 7
-Simba- ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich kann nur immer wieder den Kopf schütteln... Wie soll man solchen Leuten nur begreiflich machen das die Natur die sinnvollsten Sachen eh selbst erledigt.


__________________
Es gibt kein dümmeres Tier als den Menschen.

21.12.2004, 22:37
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an -Simba- senden Schicke -Simba- eine ICQ-Nachricht  
Kaletao
Kleinkatze




Dabei seit: Oktober 2004
Herkunft:
Oberösterreich (A)
Beiträge: 17
Kaletao ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Die Information das die Bastarde zwischen Kanarien (bevorzugt Farbkanarien) und einheimischen Sängern wie Gimpel, Stieglitz, Zeisig,... unfruchtbar sind habe ich vor etwa dreissig Jahren von Vogelzüchtern erhalten die diese Bastardzucht damals praktizierten.

Um diese, oft sehr hübschen und schön singenden Bastarde zu züchten mussten eben immer wieder Wildvögel gefangen werden um die Zucht vortsetzen zu können (das ist ja das Dilemma dran das es bei diesen Verpaarungen immer nur eine F1 Generation giebt)

Darüber das man auf so etwas verzichten sollte sind wir allerdings einer Meinung.

Kaletao

13.12.2004, 10:27
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Kaletao senden Homepage von Kaletao  
nettwork
Panthera leo




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Österreich
Salzburg (A)
Beiträge: 702
nettwork ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von nettwork gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Die Gesetzeslage in Österreich sieht so aus, dass das Tierschutzgesetz prinzipiell verbietet, wildlebende Arten zu fangen. Dies geschieht an manchen Orten aber noch aus traditionellen Gründen und ist immer wieder ein Anlass für Diskussionen.

Es stimmt nicht, dass Bastarde grundsätzlich unfruchtbar sind. Das hängt u.a. von der Chromosomenzahl ab.
Ich bin zwar kein Vogelzüchter, aber scheinbar ist es in dieser Branche üblich, in eine Zuchtlinie andere Arten einzukreuzen. Der Vogelzüchter würde nicht Vogelzüchter heißen, würde er keine Vögel züchten. Mit unfruchtbaren Tieren würde das wohl nicht gehen.

Aber abgesehen davon braucht der Mensch solche Züchtungen doch nicht wirklich. Die Wahrscheinlichkeit, dass dabei Vögel rauskommen, die leiden müssen ist ja gar nicht gering. Schon allein deshalb sollte man darauf verzichten.


__________________
Unmöglich ist eine Meinung
und keine Tatsache!
(Adidas Werbung)

13.12.2004, 09:52
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an nettwork senden Homepage von nettwork  
Kaletao
Kleinkatze




Dabei seit: Oktober 2004
Herkunft:
Oberösterreich (A)
Beiträge: 17
Kaletao ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

@Tigerlady
Die Nacktkatzen (Sphings) entstanden nicht durch Rassekreuzungen sondern sind eine Spontanmutation eines Kätzchens aus Ontario im Jahr 1966 die bedauerlicherweise weitergezüchtet wurde.
Auch in Rexkatzenlinien kommen immer wieder haarlose Kätzchen zur Welt, was aber als schwerer Fehler gilt. (Die Katze / Mosaik Verlag)

Zwar nicht sinnvoll und lebensfähig aber trotzdem von der Natur hervorgebracht.


@Nettwork
Das Verkreuzen von Singvögeln untereinander und mit Kanarienvögeln ist nichts neues. Wie die Gesetzeslage heute ist weiss ich nicht aber vor 30 Jahren war es noch so das über die Vogelvereine Fangbewilligungen beantragt werden konnten um diese Bastardenzucht in Österreich legal betreiben zu können. Die Ergebnisse dieser Zucht wurden auch offiziell auf Vogelausstellungen hergezeigt.
So wenig ich das hier gut heissen möchte aber die Gefahr neue Vogelarten zu erschaffen und die heimischen Vogelarten in ihrem Bestand zu vermischen besteht dabei nicht da diese Bastarde grundsätzlich unfruchtbar sind.

Dieser Beitrag wurde von Kaletao am 12.12.2004, 16:14 Uhr editiert.

12.12.2004, 14:16
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Kaletao senden Homepage von Kaletao  
Tiger|ady
Routinier




Dabei seit: Dezember 2003
Herkunft: München
Bayern (DE)
Beiträge: 365
Tiger|ady ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Also ich weiss ja nicht, was in solchen Menschen vorgeht...
Ich finde das ganze ziemlich pervers.
Was hatte er sich denn damit erhofft?
Daheim habe ich ein Katzenbuch über verschiedene Hauskatzenarten. Dort kamen die (für mich) unmöglichsten Kartenkreuzungen vor. (z.B. diese Katze die kein Fell hat)

Kann man denn nicht einfach die Natur so sein lassen wie sie ist?
Warum müssen wir immer an ihr herumspielen?
Die Natur bringt doch bereits sehr schöne und teilweise auch beeindruckende Tiere zur Welt....
was wollen wir da denn noch großartig verändern?

04.12.2004, 12:51
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
nettwork
Panthera leo




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Österreich
Salzburg (A)
Beiträge: 702
nettwork ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von nettwork gestartet
  Neue Vogelarten erschaffenAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

In Kärnten, Österreich hat ein 50-jähriger Vogelzüchter Singvögel mit Netzen eingefangen und in Käfige gesperrt.
Nach einer Weile in Gefangenschaft verpaaren sich die Vögel auch über ihre Artgrenzen hinweg. Auf diese Art hat der Mann über 30 Vogelkreuzungen erschaffen, die keiner ursprünglichen Art mehr zuzuordnen waren. Auch Kanarienvögel wurden eingekreuzt.
Auf die Spur des Züchters kam die Gendarmarie, weil er zusätzlich die natürlichen Feinde seiner Lieblinge mit hochwirksamen Giftködern bekämpft hat. Erst nach eineinhalb Jahren führte die Spur von einer toten Taube bis zu ihm.

Jetzt wurde der 50-jährige wegen Tierquälerei angezeigt. Ob auch die abartige Zucht einen strafbaren Tatbestand darstellt wird erst geklärt.

zusammengefasst von kaernten.orf.at


__________________
Unmöglich ist eine Meinung
und keine Tatsache!
(Adidas Werbung)

04.12.2004, 09:21
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an nettwork senden Homepage von nettwork  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14744.19
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.