Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Löwen » Predigt im Löwengehege geht glimpflich aus » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
Sarabi





Dabei seit: Dezember 2004
Herkunft:
Sachen (DE)
Beiträge: 38
Sarabi ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von tiger-lilly
Anscheinend sind wohl die Sicherheitsvorkehrungen im Zoo von Taipeh doch nicht so das Wahre.

Hm, was nützen Sicherheitsvorkehrungen? Wenn ein Mensch unbedingt wo hin will, dann findet er einen Weg. Kaum ein Zoo kann sich Sicherheitsvorkehrungen leisten wie das Weiße Haus. Du kannst vielleicht Kinder daran hindern, irgendwo reinzufallen usw., aber Erwachsene ...
Deshalb müssen in vielen Zoos die Raubtiere auch nachts eingesperrt werden Nicht, weil sie ausbrechen könnten, sondern weil es immer wieder Idioten gibt, die meinen, den Tieren einen Besuch abstatten zu müssen. *seufz* Und die Tiere müssen das ausbaden. *doppelseufz*

Das gefährlichste Tier ist immer noch der Zoobesucher


__________________
Es ist schon über so viele Dinge Gras gewachsen, dass man keiner Wiese mehr trauen kann. *Pfoten einzieh*

16.12.2004, 19:25
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Homepage von Sarabi  
Longhair
Doppel-As




Dabei seit: November 2004
Herkunft: Frankfurt/Main. Jetzt Chemnitz
Sachen (DE)
Beiträge: 118
Longhair ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Mae govannen!

Na ja! Ich habe auch ziemlich "deppert g'schaut", würde mich aber hüten den Mann jetzt pauschal als "Verrückten" abzustempeln, auch wenn er definitiv schwer Verhaltens gestört war. Denn keiner weiß was wirklich im HERZEN dieses Mannes vorgegangen ist. Dass er die Löwen wohl sehr mochte, aber seine Gefühle und sein Handeln nicht mehr kontrollieren konnte, liegt auf der Hand. Aber schuld ist auch das Umfeld, dem das Problem dieses Menschen offenbar nicht aufgefallen ist...

Solche Menschen brauchen Hilfe, sind aber in den seltensten Fällen in der Lage, ihre Hilfebedürftigkeit (Um zB. mit Gefühlen ins Reine zu kommen!) zu erkennen und aus eigenem Antrieb Hilfe zu suchen.

Man kann gut erkennen, dass die Löwen gar nicht die Absicht hatten den Mann schwer zu verletzen oder umzubringen. Denn hätten sie das gewollt, wäre es ihnen ein leichtes gewesen! Statt dessen waren die Löwen viel mehr vor den Kopf geschlagen und fühlten sich zudem belästigt. Und die Löwin hat erst recht geguckt wie eine Gans wenns donnert, also offenbar völlig Rat los... Nichts zu sehen von "Blutgier" oder "Angriffslust". Die Löwen handelten völlig defensiv.

Fakt ist: Es wird höchste Eisenbahn, dass der Mensch wieder LERNT, die Großkatzen zu verstehen, zu achten, und vor allem auch SICH und die MITMENSCHEN, die im Wust unserer Sorgen nur all zu schnell mit samt ihrer Situation übersehen werden! (Off Topic!: Dass ein Nachbar in seiner Wohnung stirbt und das erst nach 3 Wochen bemerkt wird, das darf einfach nicht mehr sein! )
Es ist spät, sehr spät! Aber es ist noch nicht ZU spät! Tierliebe schließt auch Menschenliebe mit ein. Denn wir alle sind vom gleichen Schöpfer aus derselben Materie geschaffen, also Brüder und Schwestern!

Der unverbesserliche Optimist.


__________________
Fahr' defensiv. Kauf dir einen Panzer.

Dieser Beitrag wurde von Longhair am 03.12.2004, 18:12 Uhr editiert.

03.12.2004, 17:59
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Longhair senden Homepage von Longhair Schicke Longhair eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: no YIM Screenname: no MSN Passport: no  
nebelparder
Neofelis nebulosa




Dabei seit: August 2003
Herkunft: die letzten südostasiatischen Regenwälder

Beiträge: 143
nebelparder ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Cat

ich frage mich nur, wie der da reingekommen ist... man muss den doch gesehen haben und irgendwie aufhalten können (gutes Deutsch *g*).


Naja, das stelle ich mir nicht allzu schwer vor, denn wenn ich mir überlege, wär es auch kein großes Problem in Stuttgart zu den Eisbären zu klettern, und in Hamburg gibt´s auch die Möglichkeit zu gefährlichen Tieren in das Gehege zu steigen und ich denke, dass in fast jedem Zoo diese Möglichkeit besteht, gerade wenn das Gehege nicht überdacht/überzeunt ist.
Auch ist es nicht richtig, dem Zoodirektor die Schuld zu geben, denn warum sollte ein Zoo sich auf Geisteskranke einstellen, die sollen das Geld lieber für eine bessere Tierhaltung ausgeben. Zudem hätte man den Mann schon viel früher aus dem Verkehr ziehen müssen, der wird ja nicht zum ersten Mal aufgefallen sein.


__________________
Nebelparder - Phantom der Regenwälder Asiens, doch wie lange noch?

04.11.2004, 18:07
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an nebelparder senden Schicke nebelparder eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: hab ich nicht... YIM Screenname: ...brauch ich nicht... MSN Passport: ....muss man nicht haben  
gepard





Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Kiel (Schleswig-Holstein)

Beiträge: 495
gepard ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Glück für den "Prediger"? Wohl eher Glück für die Löwen! Vielerort hätte man wohl ohne zu zögern statt eines Betäubungsgewehrs eines mit echter Munition aus dem Schrank geholt.

In den Pro7 Nachrichten gab es übrigens auch einen kleinen Bericht:



(1:08 Minuten, 6,95 MB)

04.11.2004, 17:58
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an gepard senden Homepage von gepard Schicke gepard eine ICQ-Nachricht  
Fitnesssocke
Balitigerin




Dabei seit: April 2004
Herkunft: Althornbach,Mitte von Nirgendwo
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 165
Fitnesssocke ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich bin froh,dass weder der Mann noch ein oder mehrere Löwen ihr Leben lassen mussten.Schuld konnte man hier wohl niemandem geben,außer vielleicht dem Zoodirektor (keine guten Sicherheitsvorkehrungen!)
Grüße,
Fitnesssocke,lena


__________________
Ihr geht mit der Welt um, als hättet ihr eine zweite im Keller!

04.11.2004, 14:37
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Fitnesssocke senden Schicke Fitnesssocke eine ICQ-Nachricht  
tiger-lilly
Tiger




Dabei seit: Juni 2004
Herkunft: Kassel
Hessen (DE)
Beiträge: 1318
tiger-lilly ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von tiger-lilly gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo Cat,

das ist eine Frage, die mal der Zoodirektor beantworten sollte. Anscheinend sind wohl die Sicherheitsvorkehrungen im Zoo von Taipeh doch nicht so das Wahre. Dabei hat der Mann noch Glück gehabt. Wenn die Löwen nicht gefüttert gewesen wären, dann hätten sie den Mann schwerer verletzt oder gar getötet.

Hier ist ein Foto:

03.11.2004, 22:48
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
Cat
Streunerin




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 1174
Cat ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ja, das hab ich in den Nachrichten gesehn...
Ich bin nur froh, dass die Löwen den in Ruhe gelassen haben udn den nicht irgendwie... "mehr" angegriffen haben und der Typ dann gestorben ist. Dann wären wieder die Löwen schuld, oder was?? -_-'''
ich frage mich nur, wie der da reingekommen ist... man muss den doch gesehen haben und irgendwie aufhalten können (gutes Deutsch *g*).

03.11.2004, 22:26
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Cat senden Homepage von Cat Schicke Cat eine ICQ-Nachricht  
tiger-lilly
Tiger




Dabei seit: Juni 2004
Herkunft: Kassel
Hessen (DE)
Beiträge: 1318
tiger-lilly ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von tiger-lilly gestartet
  Predigt im Löwengehege geht glimpflich ausAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Predigt im Löwengehege geht glimpflich aus


Taipeh (AFP) - Ein offensichtlich geistesgestörter Taiwaner ist im Zoo von Taipeh in das Löwengehege gestiegen, um den Raubkatzen eine Predigt zu halten. Nach Angaben eines Zoowärters überwand der 46-jährige Chen Chung-ho die Absperrung zu dem Gehege, schwenkte seine Jacke und rief den beiden Raubkatzen zu: "Jesus erbarme sich Eurer". Die Wärter waren sofort zur Stelle und versuchten, die Löwen mit einem Wasserwerfer zu vertreiben. Der Mann hatte Glück: Er kam mit einer leichten Bisswunde am Bein und Hautabschürfungen an der Brust davon.

Quelle: Yahoo-Nachrichten

03.11.2004, 22:05
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14743.50
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.