Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Wölfe » [Umfrage] Reintegration von Wölfen? » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Umfrage: Sollen Wölfe angesiedelt werden?
Ja, unter allen Umständen ansiedeln
Ansiedeln? Ja, aber nur unter strenger Beobachtung
Nein, Wölfe dürfen nicht angesiedelt werden
Ergebnis
Autor
Beitrag
smaloki
Jungwolf




Dabei seit: August 2004
Herkunft: Uckermark
Brandenburg (DE)
Beiträge: 100
smaloki ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von nettwork
Unser Lebensraum ist schon viel zu stark zersiedelt, als dass sich Wölfe gefahrlos verbreiten könnten. Das Ergebnis ist eben genau das, dass sie dort auftreten, wo sie niemand haben will, wenn sie auf der Suche nach geeigneten Lebensräumen abwandern.


Daran habe ich nicht gedacht. Hier bei uns in Ostbrandenburg und Nordsachsen gibts noch genügend Korridore und Freilandhaltung ist auch eher selten und wenn dann einigermaßen ausreichend geschützt.

Aber ich bleibe dabei, dass Wölfe nicht einfach angesiedelt werden solten. Wenn schon Verbreitung, dann sollen sie ihren Lebensraum selbst wählen.
Vieleicht kann man ja da ansetzen und erst einmal 'künstliche' Korridore mittels Waldstreifen und Wildbrücken (siehe Kanada) schaffen.

Kourou: Insofern stimme ich dir auch zu, das unsere werten Herrn Förster / Jäger und die Landwirte einiges an Aufklärung vertragen könnten.

27.08.2004, 14:36
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an smaloki senden Homepage von smaloki  
Kourou
Spitzohr




Dabei seit: August 2004
Herkunft: Nähe Köln
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 67
Kourou ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich denke auch, dass viele Menschen und ihre Region NOCH nicht reif für Wölfe sind.
Gerade in dünn besiedelten Gebieten, wo häufig Nutztiere (z.B. in Form von Schafen) ungeschützt weiden, kommt es zum Konflikt.
Und gerade dort siedeln sich Wölfe an.

Außerdem müssen sich Förster/Jäger und Landwirte noch auf den Wolf einstellen.


__________________
Jeder Heilige hat eine Vergangenheit und jeder Sünder eine Zukunft.
(nach Oscar Wilde)

27.08.2004, 12:10
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Homepage von Kourou Schicke Kourou eine ICQ-Nachricht  
nettwork
Panthera leo




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Österreich
Salzburg (A)
Beiträge: 702
nettwork ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich fürchte da muss ich dir widersprechen.
Unser Lebensraum ist schon viel zu stark zersiedelt, als dass sich Wölfe gefahrlos verbreiten könnten. Das Ergebnis ist eben genau das, dass sie dort auftreten, wo sie niemand haben will, wenn sie auf der Suche nach geeigneten Lebensräumen abwandern.

Der Mensch dominiert nun mal seine Umwelt und es wäre ein Fehler diesen Faktor außer Acht zu lassen.


__________________
Unmöglich ist eine Meinung
und keine Tatsache!
(Adidas Werbung)

26.08.2004, 23:26
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an nettwork senden Homepage von nettwork  
smaloki
Jungwolf




Dabei seit: August 2004
Herkunft: Uckermark
Brandenburg (DE)
Beiträge: 100
smaloki ist offline
Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Wölfe sollten sich selbstständig verbreiten und nicht von Menschen irgendwo hingesetzt werden!
Dadurch hat nicht nur der Wolf Zeit sich an seine neue Umgebung zu gewöhnen. Man kann auch die Menschen in der Nähe auf ihren neuen Nachbarn vorbereiten. Und dies nachdem dieser durchaus schon ein paar Jahre unbemerkt unter ihnen lebt, wie zum Beispiel in Sachsen.

Was dagegen passieren kann, wenn Wölfe plötzlich in freier Wildbahn auftreten, hat man ja des öfteren in Bayern erlebt! Da muss man ja nicht noch durch künstliche Ansiedlungsversuche nachhelfen.

(ER kommt von ganz allein'.)

26.08.2004, 19:05
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an smaloki senden Homepage von smaloki  
PantherinPat
Jaguar



Dabei seit: April 2002
Herkunft:

Beiträge: 396
PantherinPat ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

.. also ich stimme zu.

VG Pat

10.06.2002, 20:56
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
Savannah
Kleinkatze




Dabei seit: März 2002
Herkunft: Schweiz
Zürich (CH)
Beiträge: 69
Savannah ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Vielleicht interessiert euch dieser Link über das Wolfprojekt in der Schweiz

http://www.wild.unizh.ch/wolf/d/index_d2.htm

Savannah


__________________

Kleiner Massimo-ausgesetzt auf der Strasse nach Palmanova-bist glücklich jetzt bei uns

08.06.2002, 15:56
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Homepage von Savannah Schicke Savannah eine ICQ-Nachricht  
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Genau cheetah ...

... und DAS ist des Pudels Kern. Darum wird wohl so Einiges daran gesetzt werden, den Wölfen NICHT die Chance zu geben, sich wieder anzusiedeln.

Denn der ''Hegeauftrag'' könnte ja reduziert werden ... das macht mir nämlich kein noch so naturverbundener/-liebender Jäger weis, dass er sich ein natürliches Gleichgewicht wünscht ... Wolf und Luchs sind und bleiben in meinen Augen Beutekonkurrenten für jeden Jäger ...


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

08.06.2002, 14:09
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
cheetah
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: die sonnenüberfluteten Savannen der freien, wilden Welt

Beiträge: 303
cheetah ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

... und plötzlich haben unsere Schäfer das selbe Problem wie die Farmer in Namibia mit den Geparden...

Welche Lösungen werden dort gefunden?

Im Übrigen bin ich für die Wiederansiedlung von Wölfen und Luchsen in heimischen Wäldern. Somit gibt man der Natur die Möglichkeit, sich wieder selbst zu regulieren. Und nebenbei verlieren die Jäger Ihre Daseinsberechtigung als bestandsregulierender Faktor.


__________________
... und cheetah tanzt durch die hohen, saftigen Gräser der Savanne und entschwindet im goldenen Licht der aufgehenden Sonne.

08.06.2002, 13:38
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an cheetah senden Homepage von cheetah  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
wieso nicht??Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Wenn ich mich nicht täusche, dann gab es früher auch schon Wölfe und Luchs in Deutschland. Also haben diese Tiere auch jedes Recht hier wieder ihren Erstwohnsitz zu beantragen und genehmigt zu bekommen.

Warum sich der "böse Wolf" so gut in den Köpfen der Menschen hält ist wohl Entwicklungsbedingt, obwohl die Gebrüder Grimm mit ihren Märchen bestimmt auch ein großer Faktor sind.

Vielleicht waren früher für die Menschen die Wölfe ein enorm große Bedrohung. Ohne Waffen wie Gewehre ist der Mensch ja recht hilf und wehrlos. Vielleicht ist es eine übrig gebliebene Urangst!!! Wer weis schon????


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

06.06.2002, 18:15
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
PattWór
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Whough
Whough
Beiträge: 823
PattWór ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von PattWór gestartet
Reintegration von Wölfen?Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Des öfteren hört man in den Medien, daß aus unseren osteuropäischen Nachbarländern Wölfe die Grenzen des bundesdeutschen Hoheitsgebietes passieren und sich hier ansiedeln. Die Meinungen in der Bevölkerung hierzu sind äußerst kontrovers und reichen von Begeisterung über die Wiederansiedlung über Gleichgültigkeit bishin zu starker Besorgnis um die Sicherheit von Kindern und älteren Menschen. Die Furcht geht teilweise in den betroffenen Gebieten so weit, daß Ausflüge in den nahen Wald ausbleiben und Kinder nicht mehr unbeaufsichtigt auf die Straßen gelassen werden. Wo liegen die Wurzeln dieser Hysterie um den Wolf, und warum hält sich der Mythos des Bösen Wolfes so hartnäckig in einer Gesellschaft, die sich doch als gebildet und aufgeschlossen betrachtet?

Die Stimmen werden immer lauter, die da fordern, daß der Wolf nebst dem Luchs wieder in deutschen Wäldern fernab von Siedlungen wieder heimisch werden soll.
Vor dem o.b. Hintergrund ist die Anzahl von Kritikern und Gegnern dieses Projektes jedoch sehr groß, die, wenn schon eine Reintegration von Wölfen und Luchsen in hiesige Ökosysteme nicht verhindert werden kann, sie doch zumindest unter schafen Auflagen gestellt werden sollen. Wie sensibel muß hier vorgegangen werden?


__________________

Homo lupo lupus est.
Scisne, homo, quod lupum essendum profecto significat?


06.06.2002, 17:18
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PattWór senden Homepage von PattWór Schicke PattWór eine ICQ-Nachricht  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14743.50
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.