Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Löwen » Sensationsgeilheit und die Folgen » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  1  2    »  ]
Longhair
Doppel-As




Dabei seit: November 2004
Herkunft: Frankfurt/Main. Jetzt Chemnitz
Sachen (DE)
Beiträge: 118
Longhair ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Suilannad!

Nun, solche Berichte bin ich inzwischen gewöhnt. Und langsam habe ich das Gefühl, der Mensch wird zur größten Naturkatastrophe aller Zeiten.
Ich schäme mich zur Gattung der "Krone der Schöpfung" zu gehören..........


__________________
Fahr' defensiv. Kauf dir einen Panzer.

23.11.2004, 23:21
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Longhair senden Homepage von Longhair Schicke Longhair eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: no YIM Screenname: no MSN Passport: no  
SirLeo
Sir Leo von Pard




Dabei seit: Juli 2004
Herkunft: Hipsterville
Berlin (DE)
Beiträge: 249
SirLeo ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von SirLeo gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Es gab nun vier Leserbriefe zu diesem Thema, und einen möchte ich euch jetzt mal zitieren. Interessant was man da erfährt.

-----
Löwe stirbt durch Inkompetenz

Betr.: ,,Löwe am Wasserloch getötet" (AZ vom 20.10.2004)

Unser Naturschutz-Ministerium ist stolz auf die erzielten Ergebnisse der letzten CITES-Konferenz und es wird ein Lob durch NNF und Napha dafür ausgesprochen - aber zur gleichen Zeit wird ein Löwe vor Augen mehrerer Touristen am Okaukuejo-Wasserloch erschossen. Meiner Meinung nach unschuldig.

Dieser Löwe ist seinem Instinkt gefolgt und hat sich sein Fressen gefangen. Dass er gerade auf dem Zaun der Wasserstelle seine Beute erwischt hat, konnte er sich ja nicht aussuchen. Naturschutzbeamte werden gerufen, weil dieser Löwe die Menschenmenge bedroht, weil sie Fotos direkt über ihm machen. NWR hat mehrere Sicherheitsbeamte im Rastlager, außerdem sind bestimmt nicht weniger als zehn bis 15 Naturschützer, Ranger, Scouts etc. zur dieser Zeit in Okaukuejo gewesen. Man hätte die Touristen problemlos und innerhalb von Minuten von dieser Stelle entfernen können.

Zweitens hätten diese Naturschutzbeamten den Löwen betäuben können und samt Kadaver in mehreren Metern Entfernung hinter dem Wasserloch wieder aussetzten können (noch immer zum Vergnügen der Touristen). Der Tierarzt ist im Urlaub, das fiel denen aber erst in dem Moment ein, nachdem sie sein Haus aufsuchten. Aber alle arbeiten im gleichen Büro (Etosha Ecological Institute)?

Ich weiß, dass außer einem Tierarzt noch Beamte/Ranger in Okaukuejo sind, die mit einem Betäubungsgewehr und den Drogen umgehen können. Drogen dürfen nur durch einen Tierarzt hantiert werden, aber in einem ,,Notfall" wie diesem hätte jemand anderes doch einspringen können.

Der Vorfall im August/September 1993 war leider tragisch, aber da auch kein Tierarzt gleich zur Stelle war, sind die beiden Löwen morgens um 3 Uhr zwischen den Bungalows betäubt und gleich eingeschläfert worden, ohne dass eine Zuschauermenge dabei war.

Etoscha hat seine Probleme mit Löwen, die den Park verlassen, aber der Naturschutz Etoschas sollte wenigstens die territorialen Löwen schützen und nicht einfach wegen eigener Inkompetenz erschießen!

Fritz Schenk

Ex-Naturschutzbeamter Etoscha-Nationalpark

-----
Quelle


__________________
Es sind immer nur Kleinigkeiten

08.11.2004, 14:34
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an SirLeo senden  
Ceyx
Kleinkatze




Dabei seit: Oktober 2004
Herkunft: Schweiz

Beiträge: 14
Ceyx ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Das Problem ist doch wenn man in die Luft schiesst:
Alles was hochfliegt kommt wieder runter.
Und das kann bei einer Gewehrkugel bis 5km oder mehr ausmachen.

Die Frage ist nur warum konnten sie nicht statt dem Gewehr das Beteubungsgewehr nehmen? Nur weill er im Urlaub war hat er das Gewehr sicher nicht mitgenommen

Man muss sich ja langsam schämen zu dieser Gatung zu gehören...

06.11.2004, 12:49
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Ceyx senden  
ManuLöwe
Streuner



Dabei seit: Juli 2004
Herkunft:

Beiträge: 36
ManuLöwe ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ist ja nicht zu fassen. Da sieht man mal wieder, wie dumm wir Menschen doch sein können. Besonders schlimm, wenn die Trägheit größerer Gruppen dann unschuldigen und ohnehin bedrohten Tieren und Tierarten zum Verhängnis wird.

Auch ich verstehe nicht, wieso die Naturschützer/Parkwächter nicht etwas mehr Autorität gezeigt haben. Ein Schuß in die Luft hätte für Ruhe gesorgt. Auch haben die doch normalerweise das nötige Equipment wie eine Flüstertüte (zum Vertreiben der Touristen) oder Wasserwerfer (zum Vertreiben des Löwen).
Unvorstellbar ... aber die Geschichte hat gezeigt, daß Menschen im Hinblick auf den Umgang mit ihren Mit-Wesen nur bedingt lernfähig sind. Traurig, aber wahr.

06.11.2004, 12:25
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Tiger|ady

warum hat man nicht in die Luft geschossen?


Ja, das waere wohl die beste Moeglichkeit gewesen. Der Loewe waere sofort davon gelaufen und daraufhin haette sich wohl auch die Menschentraube zerstreut...

TamedTigress

27.10.2004, 20:42
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Goldkatze
Routinier




Dabei seit: Februar 2004
Herkunft: Land der goldenen Feliden

Beiträge: 452
Goldkatze ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Mmmmh, das wäre natürlich die beste Möglichkeit für alle gewesen. Aber vielleicht hat man nicht so weit gedacht, oder man wollte ne nette Trophäe? Es könnte vielleicht auch sein, dass man den Leuten 'etwas bieten' wollte und da macht das wohl mehr Eindruck als ein davonrennender Löwe .

Ich denke mal, dass den meisten Bewusst ist, dass das Tier durch sie sterben musste, aber ich glaube nicht, dass sie ihre Dummheit erkennen. Wahrscheinlich halten die meisten von ihnen für richtig, was passiert ist. Schließlich hat man sie davor bewahrt, von einem gefährlichen Tier angegriffen zu werden... Und das ist doch richtig, oder?


__________________
On the day Cc was born, 6,000 unwanted pet cats and kittens were destroyed in the USA.

27.10.2004, 13:55
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Goldkatze senden Schicke Goldkatze eine ICQ-Nachricht  
Tiger|ady
Routinier




Dabei seit: Dezember 2003
Herkunft: München
Bayern (DE)
Beiträge: 365
Tiger|ady ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Mal ne kleine Frage am Rande,
warum hat man nicht in die Luft geschossen?
Somit wären Touristen und Löwen erschreckt worden.
Und die Touristen hätten diese Warung vielleicht ernst genommen.

Mich intressert jetzt am meisten, was die einzelnen Leute jetzt darüber denlen, ob sie sich bewust sind, was durch IHRE Dummheit gemacht werden müsste!

27.10.2004, 07:34
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
Goldkatze
Routinier




Dabei seit: Februar 2004
Herkunft: Land der goldenen Feliden

Beiträge: 452
Goldkatze ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ja, so würde ich sicherlich auch denken. Aber es gibt bestimmt genug Leute, die dann der Meinung sind, man werde an diesem Ort nicht genug 'vor den Tieren beschützt'. Kann ich mir zumindest gut vorstellen....
Man will aber trotz der Gefahr so nah wie möglich 'dran' sein und wenn ein Löwe erschossen wird, hey das ist doch auch ein tolles Abenteuer ...


__________________
On the day Cc was born, 6,000 unwanted pet cats and kittens were destroyed in the USA.

Dieser Beitrag wurde von Goldkatze am 27.10.2004, 13:55 Uhr editiert.

26.10.2004, 22:43
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Goldkatze senden Schicke Goldkatze eine ICQ-Nachricht  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Sesshoumaru
Ich glaube in jedem Fall würde der Parkdirektor auch für die Dummheit der Leute haften. Selbst wenn das Rechtlich nicht der Fall wäre, wäre es bestimmt keine gute PR für diesen Park.


Nun, ich weiss es nicht.

Wenn ich eine Geschichte lesen wuerde, mit dem gleichen Anfang, die Touristen werden gewarnt, bleiben am Zaun stehn und der Loewe schnappt sich ein kleines Kind, dann waere ich offen gestanden eher geneigt zu denken: "Schaut, in diesem Park wird mit den Tieren nicht nur Geld gemacht, sie werden respektiert und nicht der Sensationsgeilheit der Touris geopfert oder weg gescheucht."

Viel mehr wuerde es meine Aufmerksamkeit auf die Dummheit der Touristen lenken, nicht auf die Fahrlaessigkeit des Parkeigentuemers.

Liebe Gruesse
TamedTigress

26.10.2004, 21:53
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich glaube in jedem Fall würde der Parkdirektor auch für die Dummheit der Leute haften. Selbst wenn das Rechtlich nicht der Fall wäre, wäre es bestimmt keine gute PR für diesen Park. Dann würden vielleicht weniger (oder vielleicht mehr?!?) Leute kommen und am Ende leiden die Tiere noch mehr.

Aber vom Prinzip hätte ich gern selbst die Krallen an den Touristen gewetzt... und ich mache keine halbe Sachen, es kommen nur halbe Touristen dabei raus .


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

23.10.2004, 21:23
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
[  1  2    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14751.10
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.