Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » andere Räuber, Jäger, Tiere... » Forschung » T-Rex-Ahn hatte noch Federn » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
Neelay
Tiger




Dabei seit: September 2004
Herkunft: Bergedorf
Hamburg (DE)
Beiträge: 72
Neelay ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Es gab Echsen mit Federn (wenn ich im Dinobuch keinen älteren übersehen habe) seit ca. 150 Mio Jahren. Diese alten Vogeldinos konnten fast alle nicht fliegen und trugen ihre Federn, um sich warm zu halten (wie tiger-lilly schon schrieb). Später kletterten die ersten Vogeldinos auf Bäume und glitten von Baum zu Baum (soähnlich wie ein Flughörnchen) ob Vogeldinos irgendwann fliegen konnten oder erst die Vögel, die sich aus diesen entwickelten, ist umstritten.

Soweit, sogut, aber das klingt für mich so, als ob die Federn bei den Dinos sehr erfolgreich waren (ihre Nachfahren, die Vögel leben ja immernoch). Entweder diese Dinos konnten sich durchsetzen und entwickelten sich weiter oder starben aus weil andere Faktoren Nachteile brachten. Warum sollten Dinos die Federn wieder zurückentwickeln, wenn sie doch ein Vorteil waren? Es mag sein, dass es diesen Dino gab, aber das T-Rex von ihm abstammt, finde ich nicht sehr glaubwürdig


__________________
Ich glaube, wir bewundern Katzen unter anderem wegen ihrer Kunst, dem anderen immer eine Nasenlänge voraus zu sein. Sie scheinen am Ende immer obenauf zu sein, gleich was sie tun oder zu tun vorgeben. Selten sieht man, dass eine Katze in Verlegenheit gbracht wird. Vielleicht beneiden wir sie insgeheim.

Diejenigen, die freilebende Tiere wie Haustiere und Kleinkinder behandeln , lieben sie. Aber die, die ihre Art respektieren, die möchten, dass sie ein normales Leben führen, lieben sie mehr.

09.10.2004, 10:26
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Neelay senden  
Tirica
Ozelopardin




Dabei seit: November 2002
Herkunft: Österreichs Regenwald / Costa Rica

Beiträge: 795
Tirica ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ok, danke Tiger-lilly. Jetzt ergibt das ganze schon mehr Sinn für mich. Wirklich überzeugt bin ich aber noch nicht. Ich bin davon ausgegangen, dass die Saurier eine Haut von der Art unserer heutigen Echsen haben. So werden sie immer dargestellt, und das kommt mir auch logisch vor, wenn ich mir Krokodile, Eidechsen, Warane und andere Überlebende aus der Saurierzeit ansehe....
Tja, so kann man sich irren...

Danke aufjeden Fall für die interessanten News. Jetzt wo ich halbwegs verstehe um was es geht wirds nämlich echt interessant!


__________________
Viele, die leben, verdienen den Tod und viele die Sterben würden das Leben verdienen. Kannst du es ihnen geben? Dann sei auch mit deinem Todesurteil nicht so schnell bei der Hand!

Gandalf/ J.R.R. Tolkien

08.10.2004, 19:04
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Tirica senden  
tiger-lilly
Tiger




Dabei seit: Juni 2004
Herkunft: Kassel
Hessen (DE)
Beiträge: 1318
tiger-lilly ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von tiger-lilly gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo Tirica,

wie in dem Beitrag zu lesen war, lebte der T-Rex-Vorfahre vor 130 Millionen Jahren. In dieser Zeit begann die Entwicklung der Ornithischia (= Vogelbeckendinosaurier). Dieser Fund zeigt letztendlich noch deutlicher, daß Vögel von Dinosaurien abstammen und eine der ältesten Dinosauriergruppen auch schon so etwas ähnliches wie Federn (sogenannte Protofedern) hatten. Hier ist übrigens ein weiterer Artikel zum Thema:

Dinos schicker als gedacht

T-Rex-Vorfahre war wohl ganz in Federn gekleidet / Fossilienfund

Vorfahren des mächtigen Tyrannosaurus Rex hatten vermutlich ein Federkleid. Darauf deutet ein in dieser Woche veröffentlichter Fossilienfund in Nordchina hin. Forscher sehen darin einen wichtigen Hinweis zur Evolutionstheorie der Vögel.

VON HARALD MAASS



Peking · 7. Oktober · Die Paläontologen Xu Xing und Mark Norell, beide vom Amerikanischen Museum für Naturgeschichte in New York, entdeckten dem Bericht in der Fachzeitschrift Nature zufolge erstmals das Fossil eines Dinosauriers der Tyrannosauroid-Familie, dessen Äußeres komplett mit Federn bedeckt ist. Die Forscher gaben dem 1,6 Meter langen Tier den Namen Dilong paradoxus; Dilong heißt auf Chinesisch Kaiserdrachen. Weil die Vorstellung eines gefiederten Dinosauriers für viele Menschen ungewöhnlich sei, habe man den Zusatz paradoxus angehängt, erklärte Norell.

Entdeckt wurde das 130 Millionen Jahre alte Fossil in Liaoning. Die nordchinesische Provinz ist seit einigen Jahren die weltweit bedeutendste Fundstelle für versteinerte Dinosaurier aus dem Mesozoikum, der Zeit vor 245 bis 65 Millionen Jahren. Der Vorgänger des Tyrannosaurus Rex, der vor 65 Millionen Jahren lebte, habe das gleiche kräftige Gebiss und eine ähnliche Kopfform gehabt, hieß es weiter. Im Gegensatz zu seinem berühmten Nachfahren konnte Dilong demnach aber die Vorderklauen noch richtig benutzen, etwa für die Essensaufnahme.

"Dilong ist so aufregend, weil er so komplett ist", zitierte Nature den US-Paläontologen Thomas Holtz von der Universität von Maryland. Da Federn unter Einwirkung von Sauerstoff zerfallen, seien versteinerte Federfunde äußert rar. Dilong sei vermutlich sehr rasch unter feiner Vulkanasche begraben worden und deshalb erstaunlich gut erhalten, berichten die Forscher.


Eher zum Wärmen als zum Fliegen

Nach Angaben der Wissenschaftler hatte das Dinosauriergefieder keine Federn im heutigen Sinne, sondern evolutionäre Vorgänger. Statt richtiger Federn mit Stiel in der Mitte hätten Dinosaurierfedern die Tiere vermutlich wie ein Haarflaum bedeckt. Diese Federn hätten mehr zur Wärmedämmung als zum Fliegen gedient, sagte Norell.

Seit der Entdeckung des gefiederten Confuciusornis sanctus 1995 in Liaoning haben immer wieder Fossilienfunde auf die Existenz von Federn bei Dinosauriern hingewiesen. Die Funde brachten die neue Theorie hervor, dass Vögel evolutionär von Sauriern abstammen. Die Entdeckung von Dilong sei dafür ein weiterer Beweis, sagte Norell. Der Forscher ist optimistisch, dass sich die neue Theorie bald als Allgemeinwissen durchsetzt. Immerhin hätten im Hollywoodfilm Jurassic Park IV, zurzeit in Arbeit, die meisten Dinosaurier bereits Federn.

Quelle: Frankfurter Rundschau

08.10.2004, 15:17
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
Tirica
Ozelopardin




Dabei seit: November 2002
Herkunft: Österreichs Regenwald / Costa Rica

Beiträge: 795
Tirica ist offline
Was ist denn das für Blödsinn?Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich will ja nicht schlauer sein, als Forscher, aber das gibts doch gar nicht! Echsen (und somit doch wohl auch Riesehechsen) haben keine Federn.
Über haupt das "noch" in der Überschrift passt nicht. Laut Evolution war es doch in etwa so: Plankton - Fisch - Echsen - Vögel/Säugetiere. Nicht umgekehrt. Vielleicht war ja der Tyrannosaurus der Ahn des Neugefundenen. Es ist schon möglich, dass manche Saurier begannen Federn zu tragen, aber die wurden dann nicht zum Tyrannosaurus sondern zu Vogelartigen. Vielleicht war ja der Tyrannosaurus der Ahn des Neugefundenen. Es gibt ja das Paradebeispeil Archäoterix, der einem Vogel nicht unähnlich sieht, aber eindeutig auch Merkmale von Echsen hat. Er besitzt Federn, einen Schnabel, Flügel,... aber auch Reptilienzähne, Zehen an den Vordergliedmaßen, einen Wirbelschwanz,....

Ein Bild, wie er möglicher Weise aussah


__________________
Viele, die leben, verdienen den Tod und viele die Sterben würden das Leben verdienen. Kannst du es ihnen geben? Dann sei auch mit deinem Todesurteil nicht so schnell bei der Hand!

Gandalf/ J.R.R. Tolkien

08.10.2004, 14:58
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Tirica senden  
tiger-lilly
Tiger




Dabei seit: Juni 2004
Herkunft: Kassel
Hessen (DE)
Beiträge: 1318
tiger-lilly ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von tiger-lilly gestartet
  T-Rex-Ahn hatte noch FedernAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

T-Rex-Ahn hatte noch Federn
Der älteste bekannte Vorfahre des Tyrannosaurus Rex (T-Rex) war mit einer Art Federkleid ausgestattet. Über diese Entdeckung berichten chinesische Forscher heute in "Nature". Sie untersuchten die fossilen Funde eines etwa 130 Millionen Jahre alten primitiven Vorfahren des Tyrannosaurus. Mit einer Größe von etwa eineinhalb Metern war der Tyrannosaurus-Vorfahre bedeutend kleiner als der rund 70 Millionen Jahre alte Nachfahre. In seinem Knochenbau zeigte er jedoch in vielerlei Hinsicht typische Eigenschaften des bekannten großen Tyrannosaurus. Die Forscher fanden deutliche Hinweise dafür, daß die Haut des Vorfahren federähnliche Strukturen aufwies. kri

Quelle: Die Welt

08.10.2004, 00:45
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14735.10
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.