Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Wölfe » Wolf riss bei Rostock 13 Schafe » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  3  4  5  6    »  ]
Myril
Tripple-As



Dabei seit: Juli 2004
Herkunft:

Beiträge: 350
Myril ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Wenn kein Mensch in der Nähe war? Vielleicht lässt sich keine andere Beute finden, so alleine einen Hirsch zu jagen ist ja auch nicht ohne.

Zudem gibt es ja durchaus Wölfe, die sich in Dörfern bzw. in Stadtnähe blicken lassen und dort nach fressbarem suchen.


__________________
Gruß
Myril

Dieser Beitrag wurde von Myril am 11.10.2011, 22:22 Uhr editiert.

02.01.2005, 15:26
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Myril senden  
Grauwolf
Wolfswelpe




Dabei seit: Dezember 2004
Herkunft: Harzer Gegend
Thüringen (DE)
Beiträge: 48
Grauwolf ist offline
Warum??Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

@smaloki: Wenn man in den Bioleistungskursen über sowas spricht freue ich mich schon darauf, doch im Moment bin ich noch nicht so weit (schade).

Doch noch konnte man mir immer noch keiner erklären warum Wölfe Schafe angreifen.
Es ist natürlich wahr, dass jedes Wildtier (in dem Fall der Wolf) immer die leichteste Beute nimmt (in deisem Fall das Schaf),
aber im Grunde genommen müsste doch die Angst vor dem Menschen überwiegen?!
Schließlich gibt es doch noch Wildtiere (wie Hirsch, Reh usw.) die sie jagen können, auch wenn das schwieriger ist als die "dämlichen" Schafe zu erbeuten.

Denn eigentlich sind Wölfe sehr vorsichtige Tiere und wagen sich nicht in die Nähe des Menschen, schließlich haben sie nach jahrhunderte langer Erfahrung gelernt das der Mensch und sein Vieh nur Ärger bringen.

Wer nicht der Meinung ist soll mich berichtigen.

Grauwolf


__________________
Gruß an alle Tierfreunde (und WOLFsfreunde)!

02.01.2005, 14:29
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Grauwolf senden  
PattWór
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Whough
Whough
Beiträge: 823
PattWór ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von smaloki
Das "Beute bleibt stehen --> bricht die Jagd ab" trifft wohl in der Regel doch nur auf wehrhafte Beute zu. Wölfe scheinen es sich anscheinend sehr genau zu überlegen, ob eine Mahlzeit es wert ist sich eine Wunde zuzuziehen. ganz nach dem Motto:
Zitat:
"Wähle immer den Weg des geringsten Aufwands."


Im Allgemeinen gebe ich dir da vollkommen recht. Wölfe sind sehr vorsichtige Tiere, die ihre Handlungen genau abwägen. Ich habe die Aussage wohl zu sehr auf "Schaf" fixiert. Allerdings bin ich der Auffassung, daß Wölfe die von ihnen bejagten Spezies wohl nach Gefährlichkeit unterscheiden können und nicht alleine auf das Verhaltensprofil ihrer potentiellen Beute zurückgreifen brauchen.

Das Thema Verhaltensforschung fand ich damals im Bio-LK ebenfalls sehr interessant, obwohl die besprochenen Modelle meiner Meinung nach zu einfach gestrickt und versucht waren, jedwedes tierische Verhalten auf Reiz-Instinkt-Interaktionen zurückzuführen.


__________________

Homo lupo lupus est.
Scisne, homo, quod lupum essendum profecto significat?


02.01.2005, 00:56
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PattWór senden Homepage von PattWór Schicke PattWór eine ICQ-Nachricht  
smaloki
Jungwolf




Dabei seit: August 2004
Herkunft: Uckermark
Brandenburg (DE)
Beiträge: 100
smaloki ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Und mal unter uns, ist es nicht viel sinnvoller, eine Beute zu schlagen, welche zu dämlich ist, um sein Leben zu laufen?


Schön gesprochen Pattárchta!

Mit dem "Schafe fliehen nicht" meinte ich nur, dass sie nicht panisch durcheinander rennen, sondern nur, dass sie statt wegzurennen meist als großer Haufen nahe am Jäger bleiben.
Das "Beute bleibt stehen --> bricht die Jagd ab" trifft wohl in der Regel doch nur auf wehrhafte Beute zu. Wölfe scheinen es sich anscheinend sehr genau zu überlegen, ob eine Mahlzeit es wert ist sich eine Wunde zuzuziehen. ganz nach dem Motto:
Zitat:
"Wähle immer den Weg des geringsten Aufwands."


Sorry wegen der Vormulierung. Werd in Zukunft etwas besser aufpassen...

@Grauwolf: Ich schreibe von heute an in 66 Schultagen meine erste Abiprüfung (Bio). Das mit den Instinkten und so hatten wir vor kurzem erst im Leistungskurz. Leider machen wir da nichts über Wölfe...

Dieser Beitrag wurde von smaloki am 01.01.2005, 22:20 Uhr editiert.

01.01.2005, 22:15
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an smaloki senden Homepage von smaloki  
PattWór
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Whough
Whough
Beiträge: 823
PattWór ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von smaloki
- Beute bleibt stehen --> bricht die Jagd ab

So einfach ist es ja nun auch nicht. Denn diese Abfolge von Handlungen würde ja die Sicherheit eines jeden Schafes garantieren. Und dabei haben wir ja schon festgestellt, daß gerade der Umstand, daß Schafe eben nicht fliehen zu jener Feedbackschleife führen kann, nicht wahr.
Und mal unter uns, ist es nicht viel sinnvoller, eine Beute zu schlagen, welche zu dämlich ist, um sein Leben zu laufen?
Und es widerspricht der zentralen Grundeigenschaft der Natur: "Wähle immer den Weg des geringsten Aufwands."


__________________

Homo lupo lupus est.
Scisne, homo, quod lupum essendum profecto significat?


01.01.2005, 20:16
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PattWór senden Homepage von PattWór Schicke PattWór eine ICQ-Nachricht  
Grauwolf
Wolfswelpe




Dabei seit: Dezember 2004
Herkunft: Harzer Gegend
Thüringen (DE)
Beiträge: 48
Grauwolf ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ja die zweite Theorie finde ich auch sehr unwarscheinlich (wie schon gesagt), die habe ich nur mal irgendwo aufgeschnappt, habe aber gleich daran gezweifelt. Wollte nur mal hören was ihr dazu zu sagen habt.

Ich habe aber schon gehört das dieses Verhalten, zwar sehr selten, aber auch in der Natur beobachtet werden kann. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn die Beute z.B. Karibus oder ähnliches durch zu starken Schneefall oder ein anderes "Unglück" nicht fliehen können.
So kann es auch in der Wildnis zu so etwas kommen. Aber wie gesagt sehr sehr selten.

Daran ist aber den Wölfen oder anderen Wildtieren nicht die Schuld zu geben. Denn wie es schon gesagt wurde (smaloki), liegt es eher am Instinkt der Tiere und den, können sie nicht kontrollieren.

Aber der Schäfer kann diese Attacken auch verhindern, schließlich gibt es speziel gezüchtete Hunderassen die den Wolf garnicht erst so nah rankommen lassen.

Da Wölfe ja sogenannte "Meidetiere" sind.
Was ich aber da nicht verstehen kann ist der Grund für die Wölfe überhaupt in die Nähe der Schafe und dem Menschen zu gehen. Da sie die ja aus Gründen der Jahrhunderte langen Verfolgung meiden. Es gibt doch in der Gegend genügend Wild oder?


Wünsche euch ein gutes neues Jahr
Gruß

Grauwolf

@ smaloki : Welche Klasse bist du denn?
Ich hatte sowas nie in Bio (schade )!!


__________________
Gruß an alle Tierfreunde (und WOLFsfreunde)!

01.01.2005, 15:31
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Grauwolf senden  
smaloki
Jungwolf




Dabei seit: August 2004
Herkunft: Uckermark
Brandenburg (DE)
Beiträge: 100
smaloki ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Die erste Erklärung könnte stimmen. Sowas hatten wir neulich erst in Bio.
Ein Wolf folgt bei der Jagd in der Regel einer festen Handlungskette (ein Reiz löst eine Handlung aus, die einen Reiz auslöst, der eine weiter Handlung nach sich zieht...):
- er wittert die Beute --> schleicht sich an
- die Beuet bemerkt ihn --> bleibt stehen
und jetzt entweder:
- die Beute rennt los --> hetzen
- eingeholt --> beißen
oder:
- Beute bleibt stehen --> bricht die Jagd ab
- Beute kann fliehen --> bricht die Jagd ab

Bei Schafen, wo sehr viele Tiere mit einem mal losrennen, aber nicht fliehen (!), wiederholt sich der Teil "Beute rennt" und "eingeholt" immer und immer wieder, deshalb muss der Wolf auch immer und immer wieder Beißen.
Das ganze ist Instinktbedingt, kann also nicht so stark von den Tieren beeinflusst werden.

Die zweite Vermutung ist dagegen wirklich ziemlich unwahrscheinlich. Viele Risse an Vieh werden auch von einzelnen Wölfen oder Paaren ohne Nachwuchs verübt. Wie sollen die das gelernt haben?

31.12.2004, 18:15
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an smaloki senden Homepage von smaloki  
Grauwolf
Wolfswelpe




Dabei seit: Dezember 2004
Herkunft: Harzer Gegend
Thüringen (DE)
Beiträge: 48
Grauwolf ist offline
  SchafrisseAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Dieses Thema haben schon viele Wildforscher aufgegriffen, manche sind sich immer noch nicht einig.

Man kann aber sagen, dass die wölfe in einer "Endlosschleife" festhängen, sie können sich das Verhalten der Schafe nicht erklären, und ihr Jagdinstinklt findet kein Ende.So wie in dem Artikel beschrieben.

Eine andere aber eher unwahrscheinliche Theorie
( meiner Meinung nach) ist die, das die Altwölfe ihrem Nachwuchs das Jagen beibringen und dann ebenfalls in die Endlosschleife fallen. Es ist alles miteinander verbunden, kann man sagen.

Gruß

Grauwolf.


__________________
Gruß an alle Tierfreunde (und WOLFsfreunde)!

31.12.2004, 12:40
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Grauwolf senden  
SAM
Wolfswelpe




Dabei seit: Dezember 2004
Herkunft: Stuttgart
Baden-Württemberg (DE)
Beiträge: 5
SAM ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

danke für den artikel war schon viel neues dabei, was ich zum teil nicht oder anders wusste.

und das mit dem jaginstinkt trifft genau auf eine bestimmte situation zu:

auf einem fest im ort wurde ich von einem hund gebissen (rasse: bouvier des flandres). und ja auf dem fest wars wiegesagt ziemlich voll und überall waren leute, haben geredetn und gelacht. dann hats den hund warscheinlich vom jagtfieber gepackt und hat in mein bein gebissen aber gleich wieder abgelassen, also nich gerissen nur gezwickt sozusagen.
stand sogar in der zeitung^^

28.12.2004, 18:32
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an SAM senden Schicke SAM eine ICQ-Nachricht  
Myril
Tripple-As



Dabei seit: Juli 2004
Herkunft:

Beiträge: 350
Myril ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Da hast du recht, habe das auch ein paarmal gelesen. Mir ist nur irgendwie kein passendes Wort eingefallen.

Klar passiert das bei Haushunden auch... ist sowas schon bei Raubkatzen beobachtet wurden?


__________________
Gruß
Myril

Dieser Beitrag wurde von Myril am 11.10.2011, 22:25 Uhr editiert.

28.12.2004, 11:14
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Myril senden  
[  «    1  2  3  4  5  6    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14750.95
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.