Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Löwen » Pro7 Pride - Das Gesetz der Savanne » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  3  ]
Neelay
Tiger




Dabei seit: September 2004
Herkunft: Bergedorf
Hamburg (DE)
Beiträge: 72
Neelay ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Habt recht, dass Ende war nicht so toll. Als der Löwe vom Felsen runtergafallen ist, dass war nicht so ... naja, sowas will ich eh nicht so gerne sehen. Und sonst fand ich das Ende ein bischen plötzlich, ich hab' ne Weile gebraucht um zu realisieren, dass der Film jetzt zu Ende ist (*ggg*). Ich habe zuerst gedacht, jetzt käme noch einmal Werbung, bevor der Film endet.
Die Jagdszenen waren schon toll und wirklichkeitsnah, aber sonst war es etwas (Löwen)Weltfremd. Der Durchschnittszuschauer will aber gar nicht wissen, wie die Wirklichkeit aussieht.


__________________
Ich glaube, wir bewundern Katzen unter anderem wegen ihrer Kunst, dem anderen immer eine Nasenlänge voraus zu sein. Sie scheinen am Ende immer obenauf zu sein, gleich was sie tun oder zu tun vorgeben. Selten sieht man, dass eine Katze in Verlegenheit gbracht wird. Vielleicht beneiden wir sie insgeheim.

Diejenigen, die freilebende Tiere wie Haustiere und Kleinkinder behandeln , lieben sie. Aber die, die ihre Art respektieren, die möchten, dass sie ein normales Leben führen, lieben sie mehr.

15.10.2004, 11:01
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Neelay senden  
Azalea
Anmar




Dabei seit: November 2003
Herkunft: Where evil dwells™

Beiträge: 106
Azalea ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Also, ich fand ihn arg trashig. Die Mimik und die Teile, die neben der Mimik computeranimiert waren (z.B. als sie gegen Schluss alle auf dem Felsen standen), waren wirklich net up to date was die Technik angeht.

Hektischer Schnitt, öfters wurden immer wieder die gleichen Szenen verwendet... Ohjemiau. Leider garnicht so gelungen wie Cats and Dogs. Sehr schade. Gut fand ich eigentlich nur, wenn die Löwen sich wie Löwen in natura benahmen (sagenhafte Jagdszenen), aber ansonsten nur für Fans zu empfehlen^^;


__________________
Es ist ein Irrtum zu glauben, man könne jedes größere Problem einfach mit Kartoffeln lösen.

14.10.2004, 23:49
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Azalea senden Homepage von Azalea Schicke Azalea eine ICQ-Nachricht  
Myril
Tripple-As



Dabei seit: Juli 2004
Herkunft:

Beiträge: 350
Myril ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich hab den Film auch gesehen und fand ihn sehr schön, auch wunderschöne Bilder.

Sprechende Löwen, naja, aber war mal was anderes, echt nett gemacht.

Wobei ich mir ein anderes Ende gewünscht hätte


__________________
Gruß
Myril

Dieser Beitrag wurde von Myril am 11.10.2011, 22:41 Uhr editiert.

14.10.2004, 23:27
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Myril senden  
Neelay
Tiger




Dabei seit: September 2004
Herkunft: Bergedorf
Hamburg (DE)
Beiträge: 72
Neelay ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich habe den Film auch gerade gesehen und finde ihn auch toll. Es sind häufig echt tolle Aufnahmen und auch echt witzig, was sie so sagen! Aber wie geagt, ich mag sprechende Löwen nicht besonders und bleibe lieber bei den Wildlife-Dokus, die das wahre Leben der wilden Katzen zeigen. Hat aber Spaß gemacht und ist zu empfehlen!


__________________
Ich glaube, wir bewundern Katzen unter anderem wegen ihrer Kunst, dem anderen immer eine Nasenlänge voraus zu sein. Sie scheinen am Ende immer obenauf zu sein, gleich was sie tun oder zu tun vorgeben. Selten sieht man, dass eine Katze in Verlegenheit gbracht wird. Vielleicht beneiden wir sie insgeheim.

Diejenigen, die freilebende Tiere wie Haustiere und Kleinkinder behandeln , lieben sie. Aber die, die ihre Art respektieren, die möchten, dass sie ein normales Leben führen, lieben sie mehr.

14.10.2004, 23:21
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Neelay senden  
tiger-lilly
Tiger




Dabei seit: Juni 2004
Herkunft: Kassel
Hessen (DE)
Beiträge: 1318
tiger-lilly ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von tiger-lilly gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Mir hat dieser Film sehr gut gefallen. Die Aufnahmen mit der Spezialkamera waren einfach großartig und auch die Dialoge waren sehr witzig. Ein rundum gelungene Mischung aus Dokumentation und Abenteuerfilm. Der Film wird am Samstag um 13.20 Uhr auf Pro7 wiederholt und ein Begleitbuch "Pride - Unter Löwen - Die Geschichte von Suki und Linus" ist inzwischen bei der Verlagsgesellschaft vgs erschienen.

14.10.2004, 23:00
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
tiger-lilly
Tiger




Dabei seit: Juni 2004
Herkunft: Kassel
Hessen (DE)
Beiträge: 1318
tiger-lilly ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von tiger-lilly gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Nun in der Internet Movie Data Base ist auch schon über den Film diskutiert worden. Viele haben ihn mit "König der Löwen" verglichen, was ich allerdings nicht so gut finde. Wie in "Ein Schweinchen namens Babe" oder "Cats and Dogs" wurde hier mit Voice-Over und computeranimierten Gesichtsbewegungen gearbeitet und das macht den Reiz dieses Films aus. Außerdem konnten gerade für die Originalfassung tolle Sprecher verpflichtet werden, wie Robbie Coltrane, Hellen Mirren und Kate Winslet.

03.10.2004, 12:42
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
Neelay
Tiger




Dabei seit: September 2004
Herkunft: Bergedorf
Hamburg (DE)
Beiträge: 72
Neelay ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich hab' die Vorschau gesehen und will den Film unbedingt sehen.
Ich glaub allerdings, dass die Löwen ganz schön vermenschlicht werden (Tochter will Vegetarierin werden!) und sprechende Löwen mag' ich eh nicht so gern. Wenigstens wissen sie, dass Löwen in der Savanne leben. Egal, ich schau in mir mal an.


__________________
Ich glaube, wir bewundern Katzen unter anderem wegen ihrer Kunst, dem anderen immer eine Nasenlänge voraus zu sein. Sie scheinen am Ende immer obenauf zu sein, gleich was sie tun oder zu tun vorgeben. Selten sieht man, dass eine Katze in Verlegenheit gbracht wird. Vielleicht beneiden wir sie insgeheim.

Diejenigen, die freilebende Tiere wie Haustiere und Kleinkinder behandeln , lieben sie. Aber die, die ihre Art respektieren, die möchten, dass sie ein normales Leben führen, lieben sie mehr.

03.10.2004, 12:25
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Neelay senden  
tiger-lilly
Tiger




Dabei seit: Juni 2004
Herkunft: Kassel
Hessen (DE)
Beiträge: 1318
tiger-lilly ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von tiger-lilly gestartet
  Pro7 Pride - Das Gesetz der SavanneAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

In dieser BBC-Produktion werden Realszenen und computeranimierte Szenen vermischt.

Pride - Das Gesetz der Savanne

Pride, D / USA / GB 2004

Die kleine Löwin Suki lebt mit ihrem Bruder Linus unter den wachsamen Augen ihrer Mutter Macheeba am idyllischen Ufer eines Flusses in der afrikanischen Savanne. Doch vom anderen Ufer droht Gefahr: Löwen des feindlichen Rudels der 'Wilderer' greifen an. Die heranwachsende, idealistische Suki ist vom ungestümen und freien Wesen der fremden Löwen fasziniert und rebelliert gegen ihre strenge Mutter. Sie schlägt alle Warnungen Macheebas aus und schließt sich den fremden Löwen an ...
Regie: John Downer
Drehbuch: Simon Nye
Kamera: Michael W. Richards
Musik: George Fenton

Donnerstag, 14. Oktober 2004 20.15 Uhr auf Pro7

30.09.2004, 22:51
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
[  «    1  2  3  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14743.50
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.