Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Löwen » Pro7 Pride - Das Gesetz der Savanne » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  1  2  3    »  ]
Sarabi





Dabei seit: Dezember 2004
Herkunft:
Sachen (DE)
Beiträge: 38
Sarabi ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Danke für den Tipp mit dem Link. Dort gibt es auch andere nette Seiten über Löwen. Beim Quiz können sich die Löwenfans testen


__________________
Es ist schon über so viele Dinge Gras gewachsen, dass man keiner Wiese mehr trauen kann. *Pfoten einzieh*

28.12.2004, 12:32
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Homepage von Sarabi  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

ich habe mir den Film heute abend endlich angesehen und fand ihn supersuess obwohl ich ihn eher als Unterhaltungsfilm einstufen wuerde als als Dokumentation. Einige Dinge sind wirklich sehr unrealistisch, von daher glaube ich der Film ist eher als Geschichte zu verstehen die unterhalten soll.

Etwas suesses gibt es noch bei BBC: Suki-Tamagochi zum Runterladen fuers Handy!

Liebe Gruesse
TamedTigress

27.12.2004, 21:52
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Sarabi





Dabei seit: Dezember 2004
Herkunft:
Sachen (DE)
Beiträge: 38
Sarabi ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hm, Kidogo lässt ja wirklich kein gutes Haar an dem Film. Klar war es kitschig. Es waren auch viele Fehler drin. Aber was meinst du, wieviele Leute - vor allem Kinder - plötzlich begeisterte Löwenfans sind? Ihr Interesse ist durch einen spielerisch gemachten Film geweckt (schlechte Synchro, klischeehafte Vergleiche usw mal dahingestellt, Kinder sehen sowas meist nicht so eng). Jetzt machen sie sich auf, die Welt der Löwen zu entdecken. Schnell werden sie lernen, was richtig und was falsch ist (je nach Interessegrad etwas schneller oder langsamer ). Und das - denke ich - ist gar nicht so verkehrt. Wie viele von uns haben mit Märchen über Tiere angefangen, Fabeln oder niedlichen Tiergeschichten? Und wieviel in den Geschichten ist/war wahr? Ich denke, du weißt, was ich damit sagen will.


__________________
Es ist schon über so viele Dinge Gras gewachsen, dass man keiner Wiese mehr trauen kann. *Pfoten einzieh*

16.12.2004, 19:12
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Homepage von Sarabi  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hei Kidogo,

also hier wird der Film in erster Linie als Unterhaltungsfilm (halt eben als "Weihnachtsfilm" fuer Gross und Klein) vermarktet als als Dokumentation ueber ein Loewenleben.

Ich habe mir bisher eher sowas wie "2 Brueder" vorgestellt, eine Geschichte eben. Ihr habt Ihn nun anscheinend zumindest teilweise schon gesehen und meint es ist eher eine Doku.

Ich bin wirklich mal gespannt...
TT

15.12.2004, 15:56
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Kidogo Gepard
acinonyx jubatus




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: Serengeti, hinten links

Beiträge: 518
Kidogo Gepard ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

nunja, eigentlich dürfte ich hierzu nichts schreiben, da es mir nicht gelungen ist, den film von vorn bis hinten anzuschauen. aber das allein wäre aussage genug.

alles in allem könnte die überschrift einer rezension lauten: "mach's durch's reden nicht kaputt."

ich meine, schlecht ist die idee ja nie gewesen, tiere selbst sprechen zu lassen, ihr leben selbst zu erzählen, denn immerhin hatte schon das 'tagebuch der raubkatzen' bewiesen, dass eine etwas andere erzählweise einer doku durchaus seine reize hat und sich wohltuend von anderen, ewig gleich strukturierten tieraufnahmen und deren sprechern abheben kann. allerdings hätte man hier bemerken müssen, dass sprechende tiere von vornherein eine schmale gratwanderung sind, aufgrund der ungewöhnlichen, weil menschlichen eigenschaft der sprache. man hätte also ein wenig fingerspitzengefühl für das haben müssen, was die tiere letztlich von sich geben, wenn sie es denn schon tun.

um so mehr verwundert es, dass man straffrei die komplette klischee-kiste des vermeintlichen löwenverhaltens leergeräumt und im film untergebracht hat, dass man hemmungslos lion king handlungselemente verwendet, um sie dem geneigten zuschauer als löwenleben-realität zu verkaufen, dass man den gedanken und handlungen der tiere derart menschliche beweggründe nachsagt. da stört es auch nicht mehr, dass die dialoge ansonsten so hohl wie ein schoko-nikolaus wirken, während die b-promi-sprecher einmal mehr bewiesen haben, dass synchronsprechen ein ‚handwerk’ ist, was gelernt sein will und man vielleicht nicht jeden trend aus amerika übernehmen muss, denn nicht jeder halbwegs-prominente eignet sich zum synchronsprecher. (siehe: thomas gottschalk – garfield. zwar besser als manch anderer, aber auch nicht gut)

mach’s durch’s reden nicht kaputt.

tragisch hierbei ist, dass die ganzen pro7-trailer für genug publicity gesorgt haben dürften und auch genug bereitwillige zuschauer angelockt haben, um ihnen dann so einen... naja. ich finde den film keines wegs geeignet, um das tier: löwe auch leuten nahe zu bringen, die sich nicht so intensiv mit diesen tieren befassen. dann sollte man so etwas lieber nicht zur prime time ausstrahlen, wenn man von vorn herein um die quote fürchtet und im zuge dessen das ganze gequatsche der tiere derart reisserisch und um action bettelnd gestalteten ‚muss’. bevor man eine gute idee vorsätzlich kaputt macht, könnte man es auch lassen.

15.12.2004, 15:29
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Kidogo Gepard senden Homepage von Kidogo Gepard Schicke Kidogo Gepard eine ICQ-Nachricht  
Sarabi
(Gast)




Dabei seit:
Herkunft:
Beiträge:
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Spiritus, der Panther
Also, das die Wilderer das Arial des Rudels übernwehmen wollen is ja verständlich (realitätsnah? ), aber das sie dafür alle Löwen umbringen wollen? Männchen, Jungtiere, okay, so läufts, aber alle?

Ja, es kommt auch oft vor, dass ein oder mehrere Weibchen getötet werden, nämlich wenn sie zu intensiv ihre Jungen beschützen wollen. Deshalb unterstützen auch die Löwinnen in jeder Hinsicht ihren aktuellen Pascha. Schließlic wollen sie, dass ihre Jungen überleben.
Zitat:
Außerdem, ist euch aufgefallen das die Rollenverteilung total schlecht war. Suki und Linus werden in der Jugend, am selben Tag, in unterschiedlicher Größe gezeigt. Für Dark nehmen die eine(bereits gezeigte) Szene von Eddy/ James (wobei die beiden die ulkigsten Opa-Löwen sind die man sich vorstellen kann ). ich mein, Dark hat seinen Namen nicht umsonst, und plötzlich ist er blond! Oder auch mal umgekehrt. Plötzlich hat James/Eddy die makante Narbe auf der Stirn, die Dark besitzt.

Das fand ich persönlich am schlimmsten von allem. Mal rot, mal dunkel, mal blond. Die Kater hatten so wenig Ähnlichkeit miteinander, das sollte sogar einem absoluten Laien auffallen.

Ansonsten fand ich den Film ganz niedlich gemacht (bis auf das Ende, das war ein bissel arg komisch). Man sollte ihn vielleicht weniger aus professioneller Sicht sehen, sondern eher als lehrreiche Unterhaltung für Leute, die sich bisher nicht mit der Thematik beschäftigt haben. Um jemanden an das Tier Löwe heranzuführen, dafür ist der Film richtig gut

15.12.2004, 13:46
 
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Pride - LoewenfilmAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

So, nun kommen zu Weihnachten auch die Loewenfans auf ihre Kosten - ich weiss nicht ob er in Deutschland gezeigt wird aber anscheinend wird in mehreren Laendern der BBC-Film Pride im Fernsehen kommen.

Es wird ein echtes Loewenrudel gefilmt und auch wenn ich ueber die Geschichte absichtlich noch nicht zu viel lesen wollte, handelt der 90minuetige Film von dem Loewenmaedchen Suki welches sich als Kleines in einen Loewen eines anderen Rudels verliebt. Diese Liebe haelt bis ins Erwachsenenalter an und als sie ihn als junge Loewin dann kennen lernt ist sie enttaeuscht...

TamedTigress

12.12.2004, 20:48
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
SirLeo
Sir Leo von Pard




Dabei seit: Juli 2004
Herkunft: Hipsterville
Berlin (DE)
Beiträge: 249
SirLeo ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Also erstmal vorweg: Mir kam der ganze Film durch und durch bekannt vor. Die haben wohl keine einzige Szene neu irgendwo aufgenommen, das war alles altes Material. Und die zahlreichen Anspielungen auf TLK waren auch zu offensichtlich. DAS find ich billig!

Aber: Was die Story und die Stimmen angeht, hab ich nichts anderes erwartet. Man hat ja in der Vorschau schon typische "Kinderfilm Sätze" gehört, und als solchen betrachte ich ihn auch. Die Stimmen, - vorallem die von Suki - waren teilweise (nicht alle) echt grauenvoll, aber das kommt wohl eben genau daher. Und da kommen dann halt auch so Sachen zustande wie vegetarische Löwenkiddies.

Und mal ehrlich, würde man einen Film mit Löwen (oder irgendwelchen Raubkatzen) machen, der durch und durch realistisch ist, dann wäre er doch stink langweilig, und ich glaube auch dass man das garnicht realisieren kann. Jedenfalls nicht fürs Fernsehn.

Mein Urteil ist jedenfalls, wenn man den Film nicht als Doku betrachtet, sondern als Film (wo ja die Realität meisstens keine grosse Rolle spielt) dann ist das ganze nicht mehr gar so schlimm Punkt aus Ende!


__________________
Es sind immer nur Kleinigkeiten

19.10.2004, 14:36
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an SirLeo senden  
Spiritus, der Panther
Träumer




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft:
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 892
Spiritus, der Panther ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Naja, die Stimmen selbst fand ich nicht soo mangelhaft. Dark zum Beispiel war echt genial gemacht, wogegen ich Luke echt schlecht fand. Harry war heftig, Eddy und James passten gut zu den Charakteren. Naja, der Rest war hinnehmbar.

S, d P


__________________
In Gedenken an Jamie Morand a.k.a. Pantherkönig
Vom 31.07.1975 bis 22.02.2003
Don't know where you are, but I'm whit you..

Das Leben ist der Sinn...

17.10.2004, 19:22
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Spiritus, der Panther senden  
Tiger|ady
Routinier




Dabei seit: Dezember 2003
Herkunft: München
Bayern (DE)
Beiträge: 365
Tiger|ady ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Also Disney kommt ja wohl keiner dran.
Diese Filme sind mit abstand die besten Zeichentrickfilme die es gibt.
Klar, es wird (für mich) sicherlich keiner es schaffen an den "Lionking" ranzukommen.

Hab aber schon gemerkt, dass den Filmemachern teilweise kein passender Text eingefallen ist und das nicht alle Bilder von der gleichen Kamera gemacht worden sind.

Naja, den nächsten Oscar wird der Film garantiert nicht bekommen

Aber hey, die Idee von den Film war doch klasse.....!?

17.10.2004, 15:43
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
[  1  2  3    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14743.50
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.