Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Jaguare » Die Jaguarmenschen » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
Saoirse
Jaguar




Dabei seit: Januar 2007
Herkunft:

Beiträge: 14
Saoirse ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Oberster Azteken Gott war meines Wissens Quetzalcoatl, die gefiederte Schlage und sein Gegenspieler eben der Jaguargott Teztcatlipoca.

Zitat:
Original von tiger-lilly
Hallo Spiritus,

danke für deine Antwort. Ich hab die Quelle von der folgenden Seite.

EDIT

Noch ein interessanter Nachtrag:

Auch in der Mythologie der Mayas spielte der Jaguar eine wichtige Rolle. Die Oberste Gottheit war Kinich Ahau, der Sonnengott. Aber in der Nacht und in der Unterwelt verwandelte er sich in den Jaguargott. Geopfert wurden diesem Gott nicht nur Menschen, sondern auch Hunde, Katzen und... Jaguare!

09.01.2007, 12:22
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Saoirse senden  
tiger-lilly
Tiger




Dabei seit: Juni 2004
Herkunft: Kassel
Hessen (DE)
Beiträge: 1318
tiger-lilly ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von tiger-lilly gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo Spiritus,

danke für deine Antwort. Ich hab die Quelle von der folgenden Seite.

EDIT

Noch ein interessanter Nachtrag:

Auch in der Mythologie der Mayas spielte der Jaguar eine wichtige Rolle. Die Oberste Gottheit war Kinich Ahau, der Sonnengott. Aber in der Nacht und in der Unterwelt verwandelte er sich in den Jaguargott. Geopfert wurden diesem Gott nicht nur Menschen, sondern auch Hunde, Katzen und... Jaguare!

Dieser Beitrag wurde von tiger-lilly am 19.09.2004, 20:13 Uhr editiert.

19.09.2004, 19:46
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
Spiritus, der Panther
Träumer




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft:
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 892
Spiritus, der Panther ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zu Tezcatlipoca: Er war nicht der oberste Gott. Bei den Azteken war dies immer der grad amtierende Sonnengott. Tzcatlipoca war sein Gegenspieler, jener, der die Sonne verschlingen/vernichten und so die ewige Nacht heraufbeschwören wollte.
Nur so ne Anmerkung am Rande...

S, d P


__________________
In Gedenken an Jamie Morand a.k.a. Pantherkönig
Vom 31.07.1975 bis 22.02.2003
Don't know where you are, but I'm whit you..

Das Leben ist der Sinn...

19.09.2004, 19:41
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Spiritus, der Panther senden  
tiger-lilly
Tiger




Dabei seit: Juni 2004
Herkunft: Kassel
Hessen (DE)
Beiträge: 1318
tiger-lilly ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von tiger-lilly gestartet
  Die JaguarmenschenAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Der Jaguar ist wohl das mysteriösete Tier in Südamerika. Von den Ureinwohnern wurde er wie eine Gottheit verehrt und noch heute lebt ein Volk - die Matis - in Südamerika, die sich selbst als Jaguarmenschen bezeichnen:

Hier ist ein Artikel von der ZDF-Webseite:

Matis, die Jaguarmenschen

Vom Leben der Ureinwohner

Zu den Ureinwohnern der Amazonasregion gehört auch das Volk der Matis. Sie selbst nennen sich Jaguarmenschen, sie schmücken ihre Gesichter mit Holzstücken und Dornen und nehmen so die Gestalt der mächtigen Raubkatze an.

Jaguar - Phantom der Wälder

Matis sind sesshafte "Indianer", die in Dorfgemeinschaften fernab der Städte, Flughäfen und Straßen Brasiliens im Amazonasgebiet am Rio Javari leben. Niemand weiß genau, seit wann die Matis dort ansässig sind, die Besiedlungsgeschichte Lateinamerikas birgt immer noch etliche Rätsel für Völkerkundler. Man nimmt jedoch an, dass die Matis-Kultur schon über tausend Jahre alt ist.

Meterlange Blasrohre dienen der Jagd
Die Matis betreiben keine Landwirtschaft, sondern sammeln die Pflanzen und Früchte des Regenwaldes und gehen mit Blasrohren auf die Jagd nach tierischer Nahrung. Ihre Ernährung ist überwiegend pflanzlich, doch tierisches Eiweiß ist für diese Menschen lebensnotwendig, wenn auch schwer zu erbeuten. Es ist eine Kunst, die meterlangen Blasrohre herzustellen, im dichten Wald zu balancieren und gezielt einzusetzen.

Die Frau sticht ihrem Mann mit einem Giftspieß in den Arm

Mit Froschgift auf dem Horrortrip
Zur Kultur der Matis gehört auch eine beeindruckende Abhärtungs-Zeremonie, der sich die Jäger von Zeit zu Zeit unterwerfen müssen. Pfeilgiftfrösche werden - auf unsanfte aber nicht lebensbedrohliche Art - "gemolken" und ihr Gift auf hölzerne Spieße aufgebracht. Mit diesen Spießen stechen Matis-Frauen in die Arme der Männer. Schon geringste Dosen des Giftes führen zu schmerzhaften Krämpfen, Erbrechen und Halluzinationen, doch für die Jäger findet bei all der Qual auch eine Art Gedankenübertragung statt, die sie mit dem Jaguar verbindet. Deshalb nehmen sie die Tortur immer wieder in Kauf.

Der Räuber der Seelen
Für die Jäger ist der Jaguar mehr als nur ein Tier des Waldes. Er ist das überlegenste Wesen ihres Universums, er ist Vorbild und Bedrohung zugleich, denn immer wieder fallen auch Menschen der Raubkatze zum Opfer. Der Gesichtsschmuck der Matis zeigt die Bewunderung für die Fähigkeiten des Jaguars, das Ritual soll den Menschen Eigenschaften der Katze verleihen. Die Matis gehen davon aus, dass der Jaguar die Seelen der Toten raubt.



Nun im ersten Teil hatte ich ja geschrieben, daß Jaguare mal wie Gottheiten verehrt wurden. Ein ganz besonderes Verhältnis zum Jaguar hatten die Azteken. Sie nannten ihre oberste Gottheit Tezcatlipoca, was soviel wie "Herr des rauchenden Spiegels" heißt. Der Jaguargott Tezcatlipoca wurde als gigantische Steinfigur mit Jaguarkopf dargestellt.

19.09.2004, 16:13
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14750.74
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.