Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » Tierschutz und Umweltschutz » Poll pro/contra Fuchsjagd in England » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  1  2    »  ]
Kaysha
Katz




Dabei seit: März 2003
Herkunft: nrw
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 398
Kaysha ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Endlich mal eine Nachricht, die mich erfreuen kann. Eine jahrhundertalte "Tradition" wird gestrichen. Ein schöner Schritt nach vorne, auch wenn sich nicht alle lieben Jägersleute daran halten werden. Nicht das Gesetz, sondern nur, wie man so unschön sagt, "der Glaube kann Berge versetzen". Vielleicht sollte man in dieser Hinsicht den Leutchen wieder mal ne Religion einreden..


__________________


19.11.2004, 23:42
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Kaysha senden Schicke Kaysha eine ICQ-Nachricht  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ja, Gottseidank. Ich habe ein Teil der Debatte gestern im TV gesehen und ueber die Demonatrationen stand natuerlich einiges in der Zeitung.

Ich sehe ein dass diese Fuchs- und Moorhuhnjagded hier zu Lande sehr beliebt sind aber wenn das Gesetz sagt sie werden Strafe zahlen, dann werden sie Stafe zahlen, egal ob sie das wollen oder nicht...

TamedTigress

19.11.2004, 21:25
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
tiger-lilly
Tiger




Dabei seit: Juni 2004
Herkunft: Kassel
Hessen (DE)
Beiträge: 1318
tiger-lilly ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Endgültiges Aus für englische Fuchsjagd


London (dpa) - Die englische Fuchsjagd ist ab kommendem Februar verboten. Per Sondergesetz verfügte das Unterhaus in London das Ende der jahrhundertealten Tradition. Damit endet ein sieben Jahre langer Streit zwischen den konservativen Lords im Oberhaus und der Labour- Mehrheit im Unterhaus. Einen so genannten «Parliament Act» gegen den Willen des Oberhauses hat es seit 1949 erst drei Mal gegeben. Verfechter der Fuchsjagd gingen noch an Abend zu hunderten auf die Straße.

Quelle: Yahoo Nachrichten

----

Tja, was soll man dazu sagen? Das Verbot besteht ja nur auf dem Papier. Und viele Fuchsjäger haben ja schon angekündigt, daß sie mit der Jagd wie gehabt weiter machen werden und auch nicht gedenken, Strafen zu zahlen. Also wird das Gerangel um die Fuchsjagd wohl noch lange weitergehen.

19.11.2004, 19:27
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
tiger-lilly
Tiger




Dabei seit: Juni 2004
Herkunft: Kassel
Hessen (DE)
Beiträge: 1318
tiger-lilly ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Prinz Charles will weiter Füchse jagen


London (dpa) - Prinz Charles (55) will nach einem Zeitungsbericht solange weiter auf Fuchsjagd gehen, bis das vom britischen Unterhaus beschlossene Verbot im Juli 2006 in Kraft tritt. Auch Bitten seiner Mutter, Königin Elizabeth II. (78), die Regierung nicht in dieser Weise zu provozieren, habe er ignoriert, berichtete die «Mail on Sunday».

Charles ist ein begeisterter Fuchsjäger und hat sich schon mehrmals empört über das geplante Verbot geäußert. Vor zwei Jahren protestierte er dagegen in einem Brief an Premierminister Tony Blair. Einmal sagte er: «Wenn die Labour- Regierung die Fuchsjagd wirklich verbieten sollte, könnte es gut sein, dass ich dieses Land verlasse und den Rest meines Lebens mit Skifahren zubringe.» Dem Bericht zufolge befürchtet die Queen, dass der Thronfolger zur Galionsfigur der Jagdlobby werden könnte, wenn er jetzt noch weiter an den Treibjagden teilnimmt. Die Monarchin selbst ist zwar auch gegen das Verbot, würde ihre Meinung aber nie in die Öffentlichkeit tragen.

Quelle: Kool.de

20.09.2004, 16:49
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
tiger-lilly
Tiger




Dabei seit: Juni 2004
Herkunft: Kassel
Hessen (DE)
Beiträge: 1318
tiger-lilly ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hier ist ein Artikel aus der Mitteldeutschen Zeitung :

Der Fuchsjagd auf der Inel droht da endgültige Verbot

362 Abgeordnete stimmten für Gesetz - Queen fürchtet um Reputation

VON Jörg Berendsmeier, 01.07.03, 13:56h, aktualisiert 16.09.04, 13:22h

Das britische Parlament hat mit großer Mehrheit überraschend für ein vollständiges Verbot der Hetzjagd mit Hunden gestimmt. (Foto: dpa)

London/dpa. Die traditionelle britische Fuchsjagd hoch zu Ross über offene Wiesen und Hügel könnte schon bald der Vergangenheit angehören. Das britische Unterhaus hat am späten Montagabend mit großer Mehrheit überraschend für ein vollständiges Verbot der jahrhundertealten Hetzjagd mit Hunden gestimmt. Es würde ihn «sehr überraschen», wenn im Jahr 2005 Füchsen noch auf diese Weise nachgestellt würde, sagte der Staatsminister im Agrarministerium, Alun Michael.
Vor dem Parlament protestierten hunderte Tierschützer gegen den «barbarischen Blutsport», und Jäger demonstrierten für den Fortbestand der ländlichen Lebensweise. Im Lauf der fünfstündigen Debatte hatte die Labour-Regierung auf Grund allzu starken Widerstands aus den eigenen Reihen ihren eigenen Vorschlag zur Abstimmung zurückgezogen. Dieser sah vor, dass zwar Rotwild und Hasen in England und Wales nicht länger von Hunden zu Tode gehetzt werden sollten. Für Füchse wäre dies aber nicht gänzlich ausgeschlossen worden. Mit dem Kompromiss wollte Premierminister Tony Blair erreichen, dass die ländliche Wählerschaft nicht verprellt wird. Doch seine eigenen Hinterbänkler machten ihm nun einen Strich durch die Rechnung.

Eine Mehrheit von 362 Abgeordneten stimmte für eine Änderung des Gesetzesvorschlags hin zu einem Komplettverbot und nur 154 dagegen. Damit ist der Streit um die Fuchsjagd aber noch nicht beendet. Im nächsten Schritt wird nun ein Ausschuss das Gesetz ausarbeiten, das dann dem konservativ geprägten Oberhaus vorgelegt wird. Von dort wird allerdings, wie in den Jahren zuvor, starker Widerstand erwartet. Letztlich könnte die Regierung jedoch mittels eines Sondergesetzes ein Verbot durchsetzen.

Phyllis Compbell-McRae von der Vereinigung zum Schutz bejagter Tiere sagte: «Die Grausamkeit der Hetzjagd mit Hunden ist in einer modernen Gesellschaft nicht zu akzeptieren.» Dies hatte auch die Labour-Regierung unter Blair bei ihrem Amtsantritt 1997 so gesehen und ein rasches Ende versprochen. Doch seitdem geht es mit den Abstimmungen um das Fell des Fuchses hin und her. Mit der Abstimmung im Oberhaus ist im Herbst zu rechnen.

Von der hitzigen Diskussion um die Fuchsjagd blieb auch das Königshaus nicht verschont. Nach früheren Zeitungsberichten hat Königin Elizabeth II. Angst davor, dass die Vorliebe der Royals für die Fuchsjagd der britischen Monarchie schaden könnte. So soll sie Thronfolger Prinz Charles und dessen Söhnen William und Harry sogar empfohlen haben, auf diesen Sport zu verzichten. Charles selbst hatte zuvor öffentlich erklärt, bei einem Fuchsjagdverbot werde er auswandern und für den Rest seines Lebens Ski fahren.

16.09.2004, 18:37
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
Goldkatze
Routinier




Dabei seit: Februar 2004
Herkunft: Land der goldenen Feliden

Beiträge: 452
Goldkatze ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich habe gestern im Radio gehört, dass die traditionelle Fuchsjagd nun verboten sei.
Weiß jemand mehr?


__________________
On the day Cc was born, 6,000 unwanted pet cats and kittens were destroyed in the USA.

16.09.2004, 18:05
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Goldkatze senden Schicke Goldkatze eine ICQ-Nachricht  
Myril
Tripple-As



Dabei seit: Juli 2004
Herkunft:

Beiträge: 350
Myril ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Vor allem muss man sich das doch mal auf der Zunge zergehen lassen:

Mord als Hobby, töten als Hobby und zum Zeitvertreib...

HALLO? Ich was für einer Welt leben wir eigentlich?

Das ist traurig, erschreckend und verabscheuungswürdig.

Aber was soll man denn von einer Art erwarten, die sich noch gegenseitig umbringt, verhunger lässt, Geld und Machtgierig ist? Wie soll man da noch an andere Arten denken?


__________________
Gruß
Myril

Dieser Beitrag wurde von Myril am 11.10.2011, 22:46 Uhr editiert.

16.09.2004, 15:04
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Myril senden  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ob es Herrn Blair dabei wirklich um die Tiere geht oder viel mehr um seine eigene Haut, sei mal dahin gestellt aber Du hast recht - wichtig ist dass hoffentlich was gutes dabei raus kommt.

Ich finde diese Jaeger machen sich wirlich zum Narren und ihr Benehmen sagt schon einiges ueber ihren Charakter aus...

TamedTigress

16.09.2004, 14:17
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
tiger-lilly
Tiger




Dabei seit: Juni 2004
Herkunft: Kassel
Hessen (DE)
Beiträge: 1318
tiger-lilly ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich hab gestern die Bilder in den Nachrichten gesehen. Das war ja schlimmer als bei den Fußballspielen der englischen Mannschaften. Ich finde es gut, daß Toni Blair diesen verachtenden Sport ein Ende setzen will und diese "Jäger" haben für mich alle einen an der Klatsche.

16.09.2004, 12:45
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
InselaufstandAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich habe schon immer gewusst, daß auf der Insel (GB) eigenartige Dinge vorgehen und ein besonderer Menschenstamm wohnt, aber was heute in den Nachrichten kam sprengt wieder mal alles.

Tausende Fuchsjagdbefürworten haben sich vor dem Parlament in London regelrechte Straßenschlachten mit der Polizei geliefert. Fünf sind sogar bis ins Unterhaus eingedrungen und haben die Minister attackiert, welche gerade am Jagdverbotsgesetz gearbeitet haben.

=> Ja gehts denen da drüben noch gut? Straßenschlachten für die Fuchsjagd?


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

16.09.2004, 12:23
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
[  1  2    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14750.74
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.