Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » Tierschutz und Umweltschutz » Tierrecht » Kosmetikprodukte müssen künftig auf Tierversuche verzichten » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
tiger-lilly
Tiger




Dabei seit: Juni 2004
Herkunft: Kassel
Hessen (DE)
Beiträge: 1318
tiger-lilly ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von tiger-lilly gestartet
  Kosmetikprodukte müssen künftig auf Tierversuche verzichtenAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Kosmetikprodukte müssen künftig auf Tierversuche verzichten
09. Sep. 2004

Künftig sind Kosmetikprodukte verboten, die mit Tierversuchen getestet wurden. Das EU-weite Verbot gilt ab dem Wochenende und ist das erste Teilgesetz dieser Art, für das jahrzehntelang gekämpft wurde. 2009 soll dann auch der Verkauf von Kosmetikprodukten, die an Tieren probiert wurden, geahndet werden. Die Erweiterung des Verbots auf die Inhaltsstoffe ist für 2013 vorgesehen. Dann dürfen auch keine Inhaltsstoffe in dem gesamten Kosmetikprodukt mit Tierversuchen getestet werden. Denn das ist mit dem kommenden Verbot am Wochenende nicht geregelt: Es dürfen weiterhin Kosmetikprodukte verkauft werden, die außerhalb der EU hergestellt und mit Tierversuchen getestet sind.

Der Deutsche Tierschutz nennt die Durchsetzung einmalig. Der Verband hatte 1979 weltweit zum ersten Mal eine so genannte "Kosmetik-Positivliste" aufgestellt, in der Firmen, die ihre Produkte mit Tierversuchen testen, gelistet sind. Laut Roman Kolar aus dem Verband gibt es mittlerweile genügend Alternativmethoden, die Tierversuche in der Kosmetikbranche überflüssig machen.

So gibt es Computerverfahren, die Stoffe auf ihre Strukturen hin miteinander vergleichen und dadurch Schlüsse auf ihre Wirkung zulassen, oder aber auch der Test an Zellkulturen. Der Markt sei gesättigt, meint Kolar, denn obwohl Firmen immer wieder mit neuen Produkten werben, seien die Mittel ausgereizt. Deshalb sei ein Verbot vom Gesamtprodukt, dem Verkauf diese Produkts und den Inhaltsstoffen, die durch Tierversuche getestet wurden, dringend notwendig und auch begründet.

Das Verbot, für das sich der Deutsche Tierschutzbund mit seinen europäischen Partnerverbänden aussprach, galt bisher nur in Deutschland, Österreich, Großbritannien und den Niederlanden.

quelle: http://www.ngo-online.de/ganze_nachricht.php4?Nr=9269

Zitat:
Es dürfen weiterhin Kosmetikprodukte verkauft werden, die außerhalb der EU hergestellt und mit Tierversuchen getestet sind.


Auf dem ersten Augenblick eine gute Nachricht. Das Problem ist nur der obenstehende Satz. Denn jetzt könnte es zu einer erheblichen Verteuerung der Produkte kommen und um konkurrenzfähig zu bleiben, werden jetzt wohl viele Kosmetikmärkte auf diese ausländischen Produkte zurückgreifen.

09.09.2004, 23:03
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14742.79
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.