Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Mitgliederbereich & Off-Topic » Gehört eigentlich nicht hierher... » Eine Welt der Geizkragen und Undankbaren? » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  ]
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von TamedTigress gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Naja es waren nur so an die 6, 7 Euro aber wenn sowas *immer* nur einseitig kommt (es sei denn jemand ist eben wirklich knapp bei Kasse was sie, wie ich es inzwischen empfinde, mir immer nur vorgespielt hat), dann ist es schon auffaellig und ich nehme sowas nicht hin.

Beim gleichen Treffen wies ich sie auf weitere £ 5.oo Schulden hin die sie bei mir gemacht hatte und sie klappte nur nett die Augenlider auf und zu und sagte: "Schenkste mir die zum Geburtstag?" Dabei hatten wir, als wir uns kennen lernten, ausgemacht dass wir einander nichts zum Geburtstag oder Weihnachten schenken da sie sich sowas eben angeblich nicht leisten kann.

Ich glaube es waren all diese kleinen Dinge an einem Wochenende die dann dazu fuehrten dass ich sie angerufen und das angesprochen habe, und wenn daran eine "Freundschaft" zerbricht dann, naja, wie Du schon sagst, dann war es wohl weniger als ich mir immer einbildete.

Naja, Schwamm drueber, das fuehrt ja wieder vom Thema weg, aber es ist eben die Kehrseite - dass jemand staendig nimmt und meint nie etwas geben zu muessen.

TT

30.07.2004, 18:45
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Souris
Panther




Dabei seit: März 2003
Herkunft:

Beiträge: 215
Souris ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Och, da kenne ich einige, die ganz genauso denken...

Man sagt ja oft "bei Geld hört die Freundschaft auf" und in den meisten Fällen stimmt das auch.
Ich kann deine Enttäuschung über diese Freundin gut verstehen. Ich meine, es ist ja kein Problem zu teilen (auch wenn man vielleicht nicht viel hat) so wie du es getan hast. Ich hätte ganz genauso gehandelt und wenn mir jemand sagt, dass ich das Geld später bekomme, dann verlasse ich mich auch darauf. Je nachdem wie hoch die Summe ist, würde ich dann auch was sagen. Es zeigt sich wie gut die Freundschaft dann ist, in deinem Fall war es wohl keine echte Freundin... *knuddel zum Trost*
Souris


__________________
Er lebt in den Herzen weiter...

30.07.2004, 13:45
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Souris senden  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von TamedTigress gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Liebe Souris,

ich bin froh wenn andere sagen dass sie genau so denken. Manchmal glaube ich naemlich schon dass *ich* die jenige bin die "anders" ist.

Ich erwarte keine Vergeltung fuer einen Gefallen den ich andere tue und ich habe auch selbst nicht das Gefuehl direkt ein Geschenk etc kaufen zu muessen. Allerdings erinnere ich mich spaeter daran wenn diese Person vielleicht einmal meine Hilfe gebrauchen kann.

Es kommt von Herzen. Alles andere ist ein Tauschgeschaeft.

Allerdings durfte ich auch schon die Kehrseite der Medaille erfahren - eine Freundin (Studentin ohne eigenes Einkommen, aber, wie ich spaeter erfuhr, mit einem Taschengeld das so hoch ist dass sie im Grunde das gleiche Geld zur Verfuegung hat wie ich).

Im Grunde war es so - wenn sie mich besuchte (sie lebt in einer anderen Stadt) dann kaufte ich ihr Essen, wenn ich sie besuchte dann kaufte ich mein Essen und sie ihres. Wenn wir was fuer uns gemeinsam kauften wurde es dann geteilt. Ich hatte so lange Verstaendnis dafuer bis ihr rausrutschte wie hoch ihr Taschengeld ist.

Beim naechsten Besuch den sie mir abstattete gingen wir gemeinsam einkaufen und sie legte Sachen fuer sich in den Wagen: "Ich bezahl es Dir spaeter!"

Dies geschah aber nicht - weder an der Kasse noch beim Abschied am Bahnhof. Als ich sie daran erinnerte war sie sehr erstaunt und sagte ja, aber ich habe doch immer die Sachen fuer sie mit gekauft. Es folgte eine Diskussion in der sie mich als kleinlich titulierte und ich ihr sagte wenn sie nicht vorhat ihre Sachen zu bezahlen dann soll sie es nicht versprechen wenn sie meinen Einkaufswagen voll laedt.

Zwei Tage spaeter erhielt ich einen Umschlag mit dem ungefahren Betrag, und dann habe ich nie wieder von ihr gehoert. Ich brauchte eine Weile um ueber diese Enttaeuschung hinweg zu kommen, bin aber inzwischen zu dem Schluss gekommen dass ich auf solche Freunde verzichten kann...

TT

30.07.2004, 11:29
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Souris
Panther




Dabei seit: März 2003
Herkunft:

Beiträge: 215
Souris ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Liebe TamedTigress, nein ich sehe es ganz genauso wie du. In meinen Augen erwartet Freundschaft keine Gegenleistung, wenn ich jemandem einen Gefallen tue, dann tue ich das gerne, da will ich doch nichts für haben. Und wenn mir jemand etwas Gutes tut, dann bedanke ich mich dafür und vielleicht fällt mir irgendwann später eine Kleinigkeit in die Hände die ich dann von Herzen gerne verschenke. Ich freue mich dann, wenn sich der/die Beschenkte freut.
Ne, also wirklich ich finde deine Ansichten ganz normal und was ist das für ein Dank, der erzwungen wird? Er sollte doch von Herzen kommen, oder?

Ich hatte mal mit Jamie ein ähnliches Thema als er Probleme mit einem Freund hatte. Jamie hat es auf den Punkt gebracht:
Zitat:
[...] und in freundschaft muss doch nicht immer alles ausgeglichen
und so werden. freundschaft ist einfach freundschaft oder? [...]


In diesem Sinn, lass dich nicht unterkriegen!


__________________
Er lebt in den Herzen weiter...

29.07.2004, 19:56
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Souris senden  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von TamedTigress gestartet
  Eine Welt der Geizkragen und Undankbaren?Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Manchmal frage ich mich ob unsere Welt nun geizig ist oder vielmehr ich undankbar.
Nichts mehr scheint einem gegeben zu werden ohne dass dafuer eine Gegenleistung verlangt wird.

Wenn ich jemandem einen Gefallen tue und bekomme dafuer Blumen/Pralinen, dann bin ich sehr verlegen und wenn ich sage \"Aber das war doch nicht noetig, nimm das sofort wieder mit\", dann meine ich es im Gegensatz zu vielen anderen auch so.

Wenn mir jemand etwas Gutes tut dann bedanke ich mich herzlich und werde diesen Menschen in Erinnerung behalten aber ich komme nicht auf die Idee direkt den finanziellen Wert dieses Gefallens auszurechnen und dann in den Blumen- oder Suessigkeitenladen zu rennen.

Ich bin der Meinung das Leben sollte zwar ein Geben und Nehmen sein aber man muss nicht alles sofort, oft noch dreifach (wohl um sich ein \"Guthaben\" zu sichern) ausgleichen. Ich finde auf diese Weise wird ein Gefallen/Geschenk zum Tauschhandel degradiert.

Nun wird mir diese Einstellung vorgeworfen. Nun wird mir vorgeworfen dass ich jemandem nicht die Fuesse gekuesst habe als sie es erwartet hat. An mich wurde heran getragen einen Dankesbrief zu schreiben. Es widerstrebt mir.

Bin ich undankbar?
Oder ist es vielmehr so dass alle um mich herum immer geiziger werden und fuer alles eine Gegenleistung erwarten?
Koennen sie das ueberhaupt?
Muss ich bald Angst haben etwas anzunehmen?
Darf ich ein nettes Angebot von jemand als einen lieben Gefallen annehmen oder muss ich es vielmehr als Geschaeftsangebot sehen?
Ich weigere mich zu letzterem. Macht mich dies asozial, schwierig und meinerseits geizig?

27.07.2004, 16:36
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
[  «    1  2  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14744.99
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.