Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Tiger » Haft wegen Tigermord » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Sechs Tage lang haben sie das Tier sterben lassen???

Ein Minenfeld ist aber sehr barmherzig, ShirKhan, denn darin sind sie meistens direkt tot. Wobei ich glaube dass ein chinesisches Gefaengnis auch nicht so bequem ist wie unsere. In einem Land wo es die Todesstrafe gibt wuerde ich Morde an Tieren genau wie Morde an Menschen bestrafen. Was wuerde wohl das Urteil gewesen sein wenn der Richter/die Geschworenen nicht gewusst haette dass das Opfer ein Tiger ist?

Ich wuerde solche Leute alles, inklusive ihr letztes Hemd, verkaufen lassen damit es dem Tigerschutz zu Gute kommt. Wenn jeder der diese wunderbaren Tiere umbringt, aufisst oder ihnen irgendein Haar kruemmt ans Zahlen kaeme, was meint Ihr was China dann alles fuer sein Olympia-Maskottchen tun koennte!!

TamedTigress

14.07.2004, 22:15
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
JaAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich kann auch nicht verstehen wie ein Tierschützer die Bemühungen von China ernst nehmen kann, wenn gleichzeitig neben solchen doch positiven Urteilen absolut nichts für die Prävention getan wird. Zudem ist das Problem ja der Aberglauben der in der Bevölkerung soweit verbreitet ist => TCM. Obwohl sich schlecht sagen läst in was für einem Kontext dieses Verbrechen stand.

PS: Ansonsten enthält das Alte-Testament mehr Weisheit als die heutige Softi-Generation zu vertragen scheint.


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

10.07.2004, 01:08
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
Azalea
Anmar




Dabei seit: November 2003
Herkunft: Where evil dwells™

Beiträge: 106
Azalea ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Man hätte diese zwei Chinesen durch ein Minenfeld treiber sollen. Wenns dann "booom" macht hätte man sie einfach liegen lassen sollen bis sie tot sind. Aber essen sollte man sie dann nicht mehr, nicht nur weil ich kein Fan von Kannibalismus bin, sondern faules Fleisch ungesund ist.


Wie sollen Aussenstehende Tierschützer jemals ernstnehmen können, wenn einem von Zeit zu Zeit so ein Schwachsinn vor den Bildschirm kommt?


__________________
Es ist ein Irrtum zu glauben, man könne jedes größere Problem einfach mit Kartoffeln lösen.

09.07.2004, 13:57
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Azalea senden Homepage von Azalea Schicke Azalea eine ICQ-Nachricht  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
Haft wegen TigermordAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Das einzige was die Dummheit vieler Menschen noch übertrifft ist deren Feigheit. Man hätte diese zwei Chinesen durch ein Minenfeld treiber sollen. Wenns dann "booom" macht hätte man sie einfach liegen lassen sollen bis sie tot sind. Aber essen sollte man sie dann nicht mehr, nicht nur weil ich kein Fan von Kannibalismus bin, sondern faules Fleisch ungesund ist.

Aber positiv ist auf jeden Fall das Strafen von 5 und 9 Jahren ausgesprochen wurden. Wenn diese auch tatsächlich verbüst werden, dann ist es schon ein großer Schritt für China in Richtung Tierschutz. Das nützt aber alles nichts, solange man nicht auch präventiv- Maßnahmen exerziert.



Haft wegen Verspeisens eines Sibirischen Tigers
veröffentlicht: 09.07.04 - 10:05

Schanghai (rpo). Schön zu hören, dass auch China ernst macht mit dem Schutz bedrohter Tiere. So wurden dort jetzt zwei Männer zu empfindlichen Haftstrafen verurteilt, weil sie einen sehr seltenen Sibirischen Tiger getötet hatten.

Wie die Tageszeitung "Shanghai Daily" am Freitag berichtete, muss einer der Männer für fünf Jahre ins Gefängnis, der andere für neun Jahre.

Die beiden hätten den Tiger Anfang 2003 in der Nähe ihres Dorfs in der Provinz Heilongjiang in einer Falle gefangen und sechs Tage gewartet, bis die Großkatze tot war.

Dann hätten sie sie geschlachtet und das Fleisch gegessen. Sibirische Tiger sind vom Aussterben bedroht.

Schätzungen zufolge leben im Nordosten Chinas und im Osten Russlands noch etwa 500 von ihnen in freier Wildbahn.

Quelle: rp-online.de


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

09.07.2004, 12:53
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14744.19
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.