Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » andere Räuber, Jäger, Tiere... » Begegnung mit einem Stadtfuchs » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  1  2    »  ]
Goldkatze
Routinier




Dabei seit: Februar 2004
Herkunft: Land der goldenen Feliden

Beiträge: 452
Goldkatze ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Bei uns in der Straße lief mal eine Zeit lang ein Marder rum, den unser Kater auch gerne (in gebührendem Abstand ) verfolgt hatte. Ich bin mir zwar nicht ganz sicher, ob das auf sein Konto geht, aber finden Marder Geschmack an Meisenkolben? Bei uns verschwanden in der Zeit, in der man ihn hin und wieder mal sah, zweimal über nacht einer.
Oh, das passt hier nicht zu 100% rein, oder?


__________________
On the day Cc was born, 6,000 unwanted pet cats and kittens were destroyed in the USA.

04.07.2004, 21:47
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Goldkatze senden Schicke Goldkatze eine ICQ-Nachricht  
CleanerWolf
Wolf




Dabei seit: Juli 2002
Herkunft: Berlin
Berlin (DE)
Beiträge: 609
CleanerWolf ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von CleanerWolf gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Kann schon sein, dass es der gleiche Fuchs war. Ich schaue jetzt jedenfalls immer aufmerksam ins Gebüsch, wenn ich an der Uni vorbeilaufe


__________________
Menschen haben trotz der Kraft ihrer Vernunft nicht die instinktive Weisheit der Wölfe.
Dr. Erich Klinghammer

04.07.2004, 21:00
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an CleanerWolf senden Homepage von CleanerWolf  
Thealon
Tripel-As




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Wo immer meine Phantasie mich hinführt

Beiträge: 179
Thealon ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hm, das kommt mir doch bekannt vor. Der Fuchs, den Du gesehen hast, Cleaner, der ist da schon länger. Ein guter Freund wohnt in der Nähe der TU, und als er abends ein mal joggen gegangen ist, ist ein Fuchs (wobei ich mir die Freiheit herausnehme, zu behaupten, es sei derselbe ) an der TU ein Stück mit ihm Gelaufen. Direkt neben ihm im Gebüsch, keine drei Meter entfernt. An der nächsten Straßenkreuzung ist er dann wieder verschwunden. So etwas wie Scheu hat er schon damals nicht gezeigt, und das muss nun schon zwei Jahre her sein. Ich mache mir also nicht allzu große Sorgen um ihn, denn wenn er schon seit zwei Jahren derart, sagen wir mal „wagemutig“, lebt, dann hält er auch noch länger durch. Wenn Du da häufiger vorbei kommst, siehst Du ihn vielleicht noch mal.

Thealon


__________________
Grüße an die Zukunft.

30.06.2004, 19:29
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Thealon senden Schicke Thealon eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: Gab´s noch nie. YIM Screenname: Ob´s das jemals geben wird... MSN Passport: Auch hier echt haarig.  
Siegmar
Jaguar




Dabei seit: Juni 2002
Herkunft:
Brandenburg (DE)
Beiträge: 457
Siegmar ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Das Thema Krankheiten wurde in der Reportage auch angesprochen, die Gefahr sich anzustecken ist sehr gering.
Der Fuchs hat sich den Lebensraum Stadt erschlossen, da er dort sehr gut leben kann, es gibt auch genug zu fressen und das nicht nur aus der Mülltonne. Wenn es sein muss wird die Wohnhöhle halt ins 3. OG des unbewohnten Altbaus verlegt.

Katzen als Beute: Nett das du dem Fuchs sowas zutraust, aber eine Katze ist auch wehrhaft und der Fuchs wird wohl von spätestens von ihr ablassen wenn er sich eine blutige Nase geholt hat. Gegen einen größeren Hunde reicht es nicht, aber ein Fuchs ist ja nicht viel größer als eine Katze.

30.06.2004, 18:13
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Siegmar senden Homepage von Siegmar Schicke Siegmar eine ICQ-Nachricht  
Black Panthera
the SilverDragon




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft: Deutschland
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 630
Black Panthera ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Also was die Wölfe angeht, ich habe bereits mehrmals im Fern Dokus gesehen, wo sie über die Stadtwölfe und -Füchse berichtet haben. In Amerika (wo genau weiss ich nciht) gibt es Wölfe, die sich wie die Füchse verhalten und in die Städte, zumindest an die Randortschaften ziehen und dort Mülleimer plündern.

Was Fuchsbandwurm und andere Infektionen angeht, es muss ja nicht um den Menschen gehen, aber streunende Haustiere und auch Hunde an der Leine können sich normal anstecken.
Du wirst sicher selbst wissen, dass wenn ein Fuchs in der Stadt ist, auch dort seine Geschäfte erledigt. Also ist der Kontakt zu infizierten Häufchen ja wohl nit so gering oder?
Zumal Grünanlagen ja von Haustieren besucht werden oder nicht?

Beweisen kann ichs nicht, aber jagen Füchse denn nicht auf Hasen? Würde eine Katze nicht zum Konkurrenten des Fuchses werden, sollte dieser sich wirklich in der Stadt ein Revier gesucht haben? Ich kann mir schon gut vorstellen, dass Fuchs und Katz sich nit riechen werden können.
Und warum sollte das nicht im erdenkbarren Bereich sein?

Du fragst mich warum ein Stadtrevier gefährlicher sein kann wie auf dem Land? Also Cleaner! Bissel mehr denken kannste auch, oder erwartest du präzise Antwort?
Im Wald fahren bestimmt nicht soviele Autos wie in einer Stadt, die Wahrscheinlichkeit überfahren zu werden, wohl wesentlich geringer. Feld/Wald ist natürlicher Lebensraum des Fuchses, wobei er in der Stadt evtl. nicht gern gesehen wird. Also werden evtl. Maßnahmen zur Vertreibung oder Eleminierung des Fuchses eingeleitet.
Klar, auf dem Land wird er bejagd, aber da ist das Risiko sich Anzustecken oder sonstwas nicht mehr so hoch.

Der Fuchs ist zwar ein listiger und gewitztes Tier, aber dennoch lebt er in einer Stadt mit viel Verkehr, Abgasen und Lärm nicht so gut wie aufm Land.


__________________

In Memory: J A M I E


Weiss wie Schnee, wandelt meine Seele dahin,
in der Welt, wo ich nicht bin.

Lange Zeit soll gehen, bevor ich dich wieder sehe,
solange werd ich im Untergrund vor Schmerz vergehen!

30.06.2004, 16:47
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Black Panthera senden Schicke Black Panthera eine ICQ-Nachricht  
CleanerWolf
Wolf




Dabei seit: Juli 2002
Herkunft: Berlin
Berlin (DE)
Beiträge: 609
CleanerWolf ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von CleanerWolf gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Black Panthera
Allerdings gutheiße ich das nicht, dass Füchse sich in die Städte wagen. Das verhält sich wie mit den Wölfen in Amerika. Der Unterschied zu den Wölfen ist halt der, dass Füchse sich nicht mit streunenden Hunden paaren.

Wie verhält es sich denn mit den Wölfen in Amerika? Wäre mir neu, dass die Wölfe dort die Städte als neuen Lebensraum erobern.
Zitat:

Allerdings könnnen Füchse Überträger von Tollwut und Fuchsbandwurm sein, sei es auf Haustiere oder Menschen.

Wie groß ist denn die Gefahr, sich mit dem Fuchsbandwurm zu infizieren?
Zitat:

Auch würden Katzen zum Beutespektrum gehören, wenn sie mal keine Mülleimer und anderen Mist plündern können.

Würden sie das? Hast Du Belege dafür?
Zitat:

Dort sind sie bedrohter wie draussen vor dem Jäger.

Begründung?


__________________
Menschen haben trotz der Kraft ihrer Vernunft nicht die instinktive Weisheit der Wölfe.
Dr. Erich Klinghammer

30.06.2004, 12:01
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an CleanerWolf senden Homepage von CleanerWolf  
Black Panthera
the SilverDragon




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft: Deutschland
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 630
Black Panthera ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich erlebe bei uns in Trier an den Randortschaften wo viel Grün ist oft Füchse. Kam auch mal vor das ich fast einen überfahren hätte.

Allerdings gutheiße ich das nicht, dass Füchse sich in die Städte wagen. Das verhält sich wie mit den Wölfen in Amerika. Der Unterschied zu den Wölfen ist halt der, dass Füchse sich nicht mit streunenden Hunden paaren.

Allerdings könnnen Füchse Überträger von Tollwut und Fuchsbandwurm sein, sei es auf Haustiere oder Menschen.
Auch würden Katzen zum Beutespektrum gehören, wenn sie mal keine Mülleimer und anderen Mist plündern können.

Es ist sicherlich interessant Füchse in der Stadt zu beobachten, doch sollte man diesen Wildtieren nicht die Möglichkeit geben, sich in einer Stadt heimisch zu fühlen.
Dort sind sie bedrohter wie draussen vor dem Jäger.

Obwohl Füchse ganz gute Überlebenskünstler sidn und sich überall anpassen können


__________________

In Memory: J A M I E


Weiss wie Schnee, wandelt meine Seele dahin,
in der Welt, wo ich nicht bin.

Lange Zeit soll gehen, bevor ich dich wieder sehe,
solange werd ich im Untergrund vor Schmerz vergehen!

30.06.2004, 01:20
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Black Panthera senden Schicke Black Panthera eine ICQ-Nachricht  
Fitnesssocke
Balitigerin




Dabei seit: April 2004
Herkunft: Althornbach,Mitte von Nirgendwo
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 165
Fitnesssocke ist offline
  Straßenhund in PortugalAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Mir ist es in unserm letzten Urlaub mit einem Straßenhund ähnlich ergangen (Obwohl..Straßenhund - Fuchs macht schon unterschied,oda? ):
Jedenfalls war dieser Hund anfangs noch ziemlich scheu,er wich immer wiede rzurück wenn ich mich ihm näherte.Später überwand er dann seine Scheu,ich durfte ihn streicheln,irgendwann schlief er sogar nachts gegenüber im Vorgarten.Nur ganz selten war er auf "Sreife" (ja,ich habe ihn beobachtet!)Oft folgte er mir dann auch auf Schritt und Tritt ins Dorf (wobei er einmal fast überfahren worden war-mann,hatte ich ein schlechtes Gewissen!).
Als wir dann zum Flughafen fuhren,war er auch da,hat er gespürt,dass wir nicht wiederkommen würden?


__________________
Ihr geht mit der Welt um, als hättet ihr eine zweite im Keller!

29.06.2004, 20:38
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Fitnesssocke senden Schicke Fitnesssocke eine ICQ-Nachricht  
Cat
Streunerin




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 1174
Cat ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Schon klar, Siegmar, ich würde den eh net streicheln... das ist schon was anderes, als bei einer Katze.
Aber was ich in meinem letzten Post sagen wollte war, dass ich gerne mal einen Fuchs live erleben würde.
Nicht umbedingt in der Stadt...

29.06.2004, 19:17
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Cat senden Homepage von Cat Schicke Cat eine ICQ-Nachricht  
Siegmar
Jaguar




Dabei seit: Juni 2002
Herkunft:
Brandenburg (DE)
Beiträge: 457
Siegmar ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Cat davon würde ich aber die Finger lassen. Ein Fuchs ist ein Wildtier und sollte so behandelt werden, also keinen Kontakt mit ihm.
Wenn er gefüttert wird ändert er sein Verhalt, er erwartet dann immer das er was zu essen bekommt, und wenn ein anderer ihm nix gibt, könnte er agresiv werden. Du willst doch nicht für seinen Tod verantwortlich sein. Ich war am Sonntag beim Zappen bei 3Sat hängen geblieben, da war eine Repotage über die Stadtfüchse in Zürich, und wenn ein Fuchs zutraulich wurde, allso keine Scheu dem Menschen gegenüber mehr zeigte war das sein Todesurteil.

29.06.2004, 19:06
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Siegmar senden Homepage von Siegmar Schicke Siegmar eine ICQ-Nachricht  
[  1  2    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14748.23
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.