Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Leoparden » Schneeleoparden und der Afghanistankrieg » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
Longhair
Doppel-As




Dabei seit: November 2004
Herkunft: Frankfurt/Main. Jetzt Chemnitz
Sachen (DE)
Beiträge: 118
Longhair ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

[off topic ON]

Ja, TT!

Das Gedicht ist wirklich von mir. 1997 während eines Migräneanfalles entstanden, als ich versuchte die Skotomangst zu überwinden.

[off topic OFF]

Zu dem Krieg möchte ich nichts weiter sagen, denn ich würde ja immer wieder längst bekannte Tatsachen nachbeten.


__________________
Fahr' defensiv. Kauf dir einen Panzer.

12.12.2004, 12:30
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Longhair senden Homepage von Longhair Schicke Longhair eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: no YIM Screenname: no MSN Passport: no  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Off-topic:
Longhair, ist das wirklich von Dir??? Da habe ich ja wirklich mal ganz schoen geschluckt und ich hoffe sehr es ist nicht nach "wahrer Begebenheit"?

Es erinnert mich an ein klitzekleines rotes Kaetzchen dass immer bei einem Bauernhof an der Strasse spielte wenn ich daran vorbei zur Arbeit und zurueck fuhr. Ich dachte mir immer wie gefaehrlich es doch ist und eines abends lag dieses schoene kleine Tierchen blutueberstroemt am Strassenrand... Das schlimmste war dass es noch weitere anderthalb Tage dauerte bis es jemand da weg geholt hatte, ich hatte mir gerade vorgenommen wenn es dieses Mal *immer noch* da liegt halt ich an und gehe klingeln...

Aber das ist jetzt wirklich zu weit abgeschweift... Ich wollte nur sagen, das Gedicht ist wirklich schoen, mit einer Aussage.

TamedTigress

26.11.2004, 21:49
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Longhair
Doppel-As




Dabei seit: November 2004
Herkunft: Frankfurt/Main. Jetzt Chemnitz
Sachen (DE)
Beiträge: 118
Longhair ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Queencheetah
Im Iran gibt es noch zirca 30 asiatischen Geparden, die letzten seiner Art. Auch im Iran herrscht Krieg, großteils durch die Amerikaner.
Natürlich bin ich nicht erfreut. Leider kann ich nichts tun, der asiatische Gepard wird wohl aussterben... *schnief*

Warum muss es immer Krieg geben? Warum immer nur Hass und Vergeltung? Ich will Frieden- Peace!


Suilannad!
Darauf weiß ich langsam auch keine Antwort mehr. Nur so viel dass der Homo Sapiens eben ost kein SAPIENS mehr ist sondern zumindest partiell der verstand verloren hat.
Die Amis (nicht alle!) machen immer mehr dem Louis und glauben in der Welt schalten und walten zu können. Das Diktatoren das Handwerk gelegt werden muss ist mir klar. Aber im Irak ging es zuerst um das Öl, und in Afghanistan sicher auch nicht nur um die Befreiung eines geknechteten Volkes.

Ach ja was zählt da schon ein Leopard ......

Gewiss ist der Mensch noch wichtiger als das Tier. Aber dass ist kein Grund für uns, Tiere krepieren zu lassen aus NIEDEREN BEWEGGRÜNDEN. (Ja ich habe mich nicht "ver-tehipt"!)

Beginnen müssen wir bei uns selber, also untereinander Achtung, Toleranz und Nächstenliebe üben. Wenn wir unsere Kräfte dahin richten wo wir Macht los sind, ist keinem geholfen. Vor allem muss dem "American Way of Life" radikal Einhalt geboten werden. Bush wäre nur eine arme Wurst, hätte er nicht all dioe willfährigen Helfer um sich herum, brav wie Hunde an der Leine...
Nicht alle die sich "christlich" nennen, tun auch Gottes Willen. Und das Gebot "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst" kann guten Gewissens auch auf unsere vierbeinigen, geflügelten und Flossen tragenden Brüder und Schwestern erweitert werden. Tierisches und menschliches Leid steht enger in Verbindung als mancher erkennen kann.

Ich habe meine alte Liebe zu den Großkatzen, in den Wirren der Wende und danach total vernachlässing, ja fast verloren, Dank eines guten Freundes wiedergefunden. Alles wird wieder so schön wie es damals war!

Wir brauchen die Natur! Aber die Natur kommt auch ohne uns aus!


Kleine Katze

Es war am frühen Morgen.
Da erblickte ich dich.
flogst wie ein schwarzes Schemen über die Straße.
Eine SCHWARZE Katze.
Mit glühenden Augen.
Von RECHTS NACH LINKS.
Doch ich freute mich über die unerwartete Begegnung.

Da raste der Wagen heran.
Schwerer Wagen.
BMW.
Mit mächtigen Rädern.
Der Fahrer sah Dich nicht.

Schlugst einen Haken.
wie verzweifelt.
Unbarmherzig.
Und das lagst du nun.
Mausetot.
Mit gebrochenem Blick deiner schönen großen Augen.
Und das schnelle Auto.
Mit einer glücklichen Familie vielleicht.
Hat es nicht einmal gespürt.

Weit offen, deine großen klaren Augen.
Einem stummen anklagenden Schrei gleich.
Erstarrte Angst.
Ich nehme dich auf den Arm.
Spüre dein weiches Fell.
Es ist noch so warm.

Mittelamerika fällt mir ein.
Der nahe Osten.
Doch dieses Leid ist scheinbar fern.
Kaum dass wir es richtig empfinden.
In den Bildern in der TAGESSCHAU.
Die wir sind so gewöhnt.

Doch DIESES kleine Leid hier ist WIRKLICH.
Ich spüre den Schmerz im Herzen.
Hinweg die Freude auf die abendliche Party.
Auf die ich mich lange schon gefreut.

Achtlos vor dem kleinen Leiden.
Rast der Tag weiter.
Lärmen, Hupen.
Um die Kurve kreischt die Straßenbahn.

Und kaum einer versteht.
Dass alles GROSSE Leiden.
Schon immer.
KLEIN.
Begonnen.
Hat.

(Longhair 2/1997)


__________________
Fahr' defensiv. Kauf dir einen Panzer.

Dieser Beitrag wurde von Longhair am 26.11.2004, 21:22 Uhr editiert.

26.11.2004, 21:17
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Longhair senden Homepage von Longhair Schicke Longhair eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: no YIM Screenname: no MSN Passport: no  
Queencheetah
Königsgepardin



Dabei seit: März 2003
Herkunft:

Beiträge: 565
Queencheetah ist offline
  Wollte nur mal anmerkenAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Im Iran gibt es noch zirca 30 asiatischen Geparden, die letzten seiner Art. Auch im Iran herrscht Krieg, großteils durch die Amerikaner.
Natürlich bin ich nicht erfreut. Leider kann ich nichts tun, der asiatische Gepard wird wohl aussterben... *schnief*

Warum muss es immer Krieg geben? Warum immer nur Hass und Vergeltung? Ich will Frieden- Peace!

15.06.2004, 16:41
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Queencheetah senden  
tiger-lilly
Tiger




Dabei seit: Juni 2004
Herkunft: Kassel
Hessen (DE)
Beiträge: 1318
tiger-lilly ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von tiger-lilly gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Das was du schreibst hört sich ganz schön heftig an. Es kommt also leider immer häufiger vor, daß Wildtiere durch Kriege aussterben und das anscheinend sogar ganz unbemerkt von der Welt-Öffentlichkeit, bis dann irgendwann mal zu lesen ist: Affenart X oder Wildtierart Z ist ausgestorben.

10.06.2004, 14:19
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
KriegAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zum einen ja. Englisch wird schon sonst überall propagiert und gerade deswegen hier nicht. Dies ist ein Forum für deutsche Leser und Schreiber und auch diese haben ein Recht nicht mit englischem Gesox zugemüllt zu werden.

Soviel ich mich erinnere hat das US Militär zur Zerstörung solcher Bunkerkomplexe teilweise BLU82-Bomben (Daisy Cutter) abgeworfen. Dies ist die größte balistische nicht nukleare Bombe die heute existiert - die Sprengwirkung ist etwa 1/1000 der Atombombe von Hiroshima. Ursprünglich als Bombe zur Erstellung von Helikopterlandeplätzen in Vietnam gebaut wird sie vom US-Militär heute zur Demoralisierung des Gegners als Anti-Personen-Bombe eingesetzt. Im Zentrum erzeugt diese Bombe einen Überdruck von etwa 1.000 PSI, was genügt um in einem Radius von 400m bei jedem Lebewesen die Lungen implodieren zu lassen.

Das dieser Krieg (der nicht ganz so sehr illegal wie der im Irak ist) auch vielen Tieren das Leben kostet, daß interessiert niemanden beim US-Militär. Der Mensch ist sich doch am meisten Wert und wenn Menschen schon mit solchen Anti-Personen-Bomben wie der BLU82 quasi weg-explodiert werden, dann erwartet doch niemand ersthaft das Rücksicht auf die Natur genommen wird, oder ????

Da man auch heute noch wegen der brisanten Lage nicht in diese Gebiete vorstoßen kann, werden wir wohl erst in etlichen Jahren erfahren welche Schäden am Leben allgemein es gegeben hat. Aber lest Euch doch ausnahmsweise mal den Text in Englisch durch und achtet auf die Formulierungen.

Zitat:
Just picture it. Osama's bearded boys, holding hands with the mighty snow leopard in some cave. Then: BOOM! BURN! CHOKE! Bye-bye boys. And bye-bye snow leopard.

Muß ich diese Aussagen den wirklich noch kommentieren???...


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

10.06.2004, 13:53
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
tiger-lilly
Tiger




Dabei seit: Juni 2004
Herkunft: Kassel
Hessen (DE)
Beiträge: 1318
tiger-lilly ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von tiger-lilly gestartet
  Schneeleoparden und der AfghanistankriegAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Nicht nur die Menschen mußten unter den ständigen Bombenangriffen der Amerikaner leidern, sondern auch die hochseltenen Schneeleoparden, von denen es nur noch 5000 Exemplare gibt:

Mehr dazu hier:

Cat Apocalypse

Ich werde den Text nicht komplett übersetzen, sondern nur eine kurze Zusammenfassung geben:

Es ging also darum, daß amerikanische Bomber bestimmte sauerstoffentziehende Bomben auf afghanische Höhlen geworfen haben, wo Anhänger von Osama Bin Laden vermutet wurden. Leider hat man aber damit eher die Schneeleoparden getötet, die in Afghanistan vielerorts immer noch als Phantomwesen gelten. Also wurde der Schneeleopard unfreiwillig zum Opfer eines vollkommen unsinnigen Religionkrieges und während es leider noch viel zu viele Taliban-Anhänger gibt, kann man das vom Schneeleoparden nicht gerade sagen. Im Gegenteil, wenn sich die Situation in Afghanistan nicht grundlegend ändert, wird der Schneeleopard in freier Wildbahn aussterben.

Dieser Beitrag wurde von tiger-lilly am 04.04.2006, 23:36 Uhr editiert.

09.06.2004, 16:16
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14742.79
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.