Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Mitgliederbereich & Off-Topic » Gehört eigentlich nicht hierher... » Körperidentitätskrise » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  3  ]
Goldkatze
Routinier




Dabei seit: Februar 2004
Herkunft: Land der goldenen Feliden

Beiträge: 452
Goldkatze ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Das skurilste fand ich, als dieser Mann dann erklärte, er fühle sich zun ersten Mal wie ein *ganzer Mensch*...
Ob man das wirklich unterstützen sollte... Ich weiß nicht: Einerseits ist es ja eigentlich sein Körper und wenn sie es dann bei Ablehnung der Amputation möglicherweise selbst versuchen, ist es wohl besser es professionell machen zu lassen... Aber sollte man als Arzt sollte Selbstverstümmelung unterstützen? Das passt irgedwie nicht zusammen...


__________________
On the day Cc was born, 6,000 unwanted pet cats and kittens were destroyed in the USA.

05.06.2004, 01:30
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Goldkatze senden Schicke Goldkatze eine ICQ-Nachricht  
Tiger|ady
Routinier




Dabei seit: Dezember 2003
Herkunft: München
Bayern (DE)
Beiträge: 365
Tiger|ady ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

ja ich hab schon davon gehört.
Jemand hat mir auch mal gesagt, dass man das in Deutschland dann auch teilweise amputiert, da ansonsten die Gefahr besteht, dass diese Leute es dann selbst versuchen....
Aber wenn man jetzt mal so genrell nachdenkt, haben doch eh die meisten Leute einen Vogel. Jeder strebt danach anders auszusehn. Sie zuverändern, keiner ist so mit sich zufrieden wie er ist. Ich glaube, uns geht´s viel zu gut. Nur dadurch kommen wir auf solche Gedanken.

04.06.2004, 21:54
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ja, aber Batonga!

Eine Schoenheitsoperation ist doch wohl was anderes als sich einen Koerperteil abnehmen zu lassen!! Man ist dadurch nicht nur entstellt sondern auch fuer den Rest seines Lebens behindert!

Und Geschlechtsumwandlungen werden auch nur dann vorgenommen wenn Jahre lange Tests beweisen dass der/diejenige *wirklich* fuehlt wie das andere Geschlecht und es nicht nur eine Spinnerei ist!

Also das kann man doch wirklich nicht vergleichen!

TamedTigress

04.06.2004, 21:47
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
batonga
chatz




Dabei seit: Februar 2003
Herkunft: Schweiz

Beiträge: 202
batonga ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

...

Und was ist mit den Menschen, die eine Geschlechtstransformation vorhaben oder schon hinter sich haben?

Oder mit jenen Menschen, die sich um 10 cm vergrössern oder sich Implantate einoperieren lassen?

Oder...
Man könnte sehr viele solche Beispiele aufzählen, aber generell geht es doch darum, dass sich die betroffene Person nach dem Eingriff besser fühlt.
Und solange es ihn glücklich macht, sehe ich kein Problem. Der Versuch, sich besser zu gefallen, hatten wahrscheinlich auch schon ein paar Fitness-center-Gänger oder Make-Up-Benutzer.
Und für mich ist da der Unterschied nicht exorbitant gross.
Wie gesagt, solange die Menschen nur sich selbst verändern und nicht andere Menschen, die dies nicht wollen...

Dies wollte ich mal so gesagt haben.


voilà


__________________
Dort wo nur die Sonne scheint ist meistens Wüste.

04.06.2004, 20:44
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an batonga senden Schicke batonga eine ICQ-Nachricht MSN Passport: n_coudret@msn.com  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ja, ich wuerde es auch als eine extreme Art von SVV sehen.

Diese Menschen leiden an immensen seelischen Schmerzen die sie nicht in Worten ausdruecken koennen. Daher verstuemmeln sie ihren Koerper um irgendwie zu zeigen dass ihnen etwas sehr weh tut.

Diese Leute gehoeren zum Psychologen, nicht auf den Amputationstisch!

TamedTigress

04.06.2004, 18:38
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Cat
Streunerin




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 1174
Cat ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ja, hab das auch schon gesehn.
Ist voll der Hammer, einige, die den Mut zu eienr Amputation nicht aufbringen, schnüren sich das Bein "weg", dass es so aussieht, als hätten sie keinen Unterschenkel...

Ich habe von dieser Krankheit noch nie gehört und ich finde es umso schlimmer, dass es noch nichts gibt, was man dagegen tun könnte.

Was aber auch total bekloppt ist, ist das Benehmen von dem Arzt, der ihm das Bein amputiert hat.
Geld, Geld, Geld, da kommt ihm die Krankheit grad recht...

Es ist genauso wie SVV (Selbst Verletztendes Verhalten) der Menschen in seiner Sucht, er verstümmelt sich selbst...

04.06.2004, 18:04
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Cat senden Homepage von Cat Schicke Cat eine ICQ-Nachricht  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
KörperidentitätskriseAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich habe auf ProSieben bei Taff eben gesehen, daß es Menschen gibt, deren größer Wunsch es ist sich ein Körperteil amputieren zu lassen. Ein Mann hat sich sein Bein nun illegal im Ausland amputieren lassen und sagt nun er sei so glücklich wie nie zu vor. Ein andere Mann bindet sich jeden Tag sein linken bei hoch will so simulieren er habe sich das Bein amputieren lassen.

Diese Krankheit trägt den Namen Amputatioswunsch oder Körperidenditätskrise. Es ist der Wunsch sich beispielsweise ein völlig gesundes Bein oder einen Arm entfernen zu lassen. Diese "seelische Krankheit" ist weitestgehend unerforscht und es leiden ca. 50 Menschen weltweit daran.

Ich weis nicht wie Ihr darüber denkt, aber nur der Gedanke an sowas ist in meinen Augen schon extrem grotesk. Generell kann ich Leute einfach nicht verstehen die sich selbst schaden zufügen um sich besser zu fühlen. Da muß irgendwas gewaltig schief laufen im Kopf, oder??


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

04.06.2004, 17:41
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
[  «    1  2  3  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14755.50
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.