Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Tiger » Rehazentrum fuer Menschenfresser? » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  ]
Nala
Löwin




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Königsfelsen

Beiträge: 772
Nala ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

*freu*
Na das ist doch mal was!

Für mich klang es ja schon beinahe unglaubwürdig, dass man einen Tiger, der ein Kind tötete nicht gleich, im Rahmen der Vergeltung, ebenfalls tötete, stattdessen will man ihm sogar helfen von der "schiefen" bahn wegzukommen *looob* Und alles zudem mit behördlicher Genehmigung....

Ich hoffe das Vorhaben verläuft nicht im Sande, wäre wirklich zu schade. Bleibt also zu hoffen, dass die politischen Wirren auf den Sunderbans dem tiger wohlgesonnen sind.


__________________
...wonder where the lions are....

24.05.2004, 10:46
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Nala senden Homepage von Nala AIM Screenname: Weiss gar nicht was das ist... YIM Screenname: ...kann man das essen? MSN Passport: Schwimmt das vielleicht?  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von TamedTigress gestartet
  Rehazentrum fuer Menschenfresser?Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Da schaut, manche Menschen sind doch noch grosszuegig... irgendwie bereitet mir allein der Gedanke fuer ein solches Projekt etwas Hoffnung...

Wie schoen und erfrischend dass jemand den Tiger einfach als "krank" bezeichnet anstatt ihn als Bestie und Killer darzustellen.

Ich wuensche dem Projekt alles Gute
TT

Zitat:


TIMES NEWS NETWORK[ SUNDAY, MAY 23, 2004 (uebersetzt von TamedTigress)

KOLKATA: Die Sunderbans gehoeren wahrscheinlich dem Tiger eher als dem Menschen. Wenn also der bengalische tiger in den Lebensraum des Menschen eindringt, dann ist es fuer die Forstbehoerden an der Zeit an ein Rehabilitationszentrum zu denken.

Dieser Tiger war innerhalb von ein paar Wochen zweimal gefangen - einmal toetete er ein junges Maedchen und dann nahm er Vieh - und in seiner natuerlichen Umgebung wieder frei gelassen worden. Aber jedes Mal kam er zurueck - er schwamm und lief 30km - in sein bevorzugtes Jagdrevier.

Als er also am Donnerstag zum dritten Mal eingefangen wurde beschlossen die Behoerden ihn nicht mehr in den Wald zurueck zu bringen. Ein Rehabilitationszentrum wurde nun gebraucht da es traumatisch fuer den Tiger waere ihn in ein Zoogehege zu sperren.

Aber die Sundarbans haben keines. Also wurde der erwachsene Kater (dem ein Fangzahn abgebrochen war) in einen Kaefig gesperrt und am Freitag in den Zoo gebracht. Wie befuerchtet weigerte er sich jedoch hinaus ins Gehege zu treten.

Am Samstag konzentrierte man sich auf die Notwendigkeit eines Rehabilitationszentrums. "Wir bringen diesen Vorschlag weiter," sagt Pradip Vyas, Direktor des Sunderbans Tiger Reserve field. Weitere Sprecher fuegten hinzu dass es grausam sei das Tier auch nur fuer einen einzigen Tag im Zoo zu halten.

Der Tiger wrude erstmals am 17 April gefangen nachdem er nach Shamshernagar gekommen und ein neunjaehriges Maedchen getotet hatte. Er wrude betaeubt und etwa 20km weiter weg in seine Heimat zurueck gebracht.

Am 23. April jedoch stattete er Hemnagar (bei Shamshernagar) einen Besuch ab und toetete dort Vieh. Dieses Mal brachten ihn die Forstbeamten noch weiter weg (30km) , ueber zwei groessere und mehrere kleinere Fluesse. Aber am Mittwoch kehrte er wieder nach Shamshernagar zurueck, toetete mehrere Ziegen sowie drei Kuehe und nahm eine davon mit.

Dieses Mal haben sich die Behoerden daher dagegen entschlossen ihn wieder frei zu lassen: "Obwohl der Tiger koerperlich stark ist koennte er durch den gebrochenen Zahn gezwungen sein die Jagd auf Wild einzustellen." sagte einer. "Wenn wir ein Rehazentrum am Waldrand haetten, sowie ein starkes Netzwerk von Tieraerzten, dann koennten wir dem Tiger all dies ersparen."



Zitat:


Samstag, May 22, 2004 (Kolkata) (uebersetzt von TT):

Der Zoo in Kolkata ist Gastgeber fuer einen Koenigstiger mit einem gebrochenen Zahn. Der Tiger hat vor etwa sechs Wochen irgendwie seine Zaehne beschaedigt bekommen. Da er nun kein Wild mehr jagen kann ist er seit April dreimal in das Dorf Shamshernagar gekommen.

Tigerexperten halten dieses Phaenomen fuer sehr uncharakteristisch.

"Tiger in den Sundarbans haben keine Reviere. Aber dieser Tiger scheint ein sehr gutes Konzept fuer sein Jagdrevier zu haben. Jedes Mal wenn wir ihn frei gelassen haben kam er in das gleiche Dorf zurueck," sagte AK Raja, Chief Conservator of Forests.

Nachdem der Tiger ein junges Maedchen sowie Vieh getoetet hatte beschlossen die Forstbehoerden ihn einzufangen und zum Zoo in Kolkata zu bringen.

"Der Tiger bleibt zunaechst isoliert. Dann wird er behandelt werden. Jeder Plan fuer die Zukunft haengt von der Behandlung ab," sagte S K Chaudhari, Direktor des Zoos.

Das Einsetzen falscher Zaehne steht nicht zur Debatte. Zwischenzeitlich wird ein spezielles Reservat fuer behinderte Tiger in den Sundarbans vorbereitet.

Zumindest bis naechsten Monat wird jedoch der Zoo in Kolkata den kranken Koenigstiger beherbergen.

Dieser Beitrag wurde von TamedTigress am 24.05.2004, 06:53 Uhr editiert.

24.05.2004, 06:43
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
[  «    1  2  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14744.92
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.