Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Tiger » Rehazentrum fuer Menschenfresser? » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  1  2    »  ]
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von TamedTigress gestartet
  ein weiterer Schritt in die richtige Richtung...Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Dhaka - Forstwaechter werden den Doerflern in Suedbangladesh beibringen wie man Tiger betaeubt die sich auf ihr Land verirren anstatt sie umzubringen, nachdem Einheimische drei der gefaehrdeten Tiere tot geschlagen haben.

Bewohner eines Dorfes welches an die Sundarbans grenzt, der groesste Mangrovenwald der Welt und der natuerlichste Lebensraum fuer Bengalische Tiger, haben in der letzten Woche drei Tiger umgebracht, so Bezirksforstbeamter Tariqul Islam./

Experten glauben dass es weltweit nur noch 5 bis 6000 bengalische Tiger gibt von denen etwa 500 in den Sundarbans leben.

"Wir wollen verhindern dass die Doerfler die TIger toeten, also wollen wir ihnen beibringen mit uns zu arbeiten und sie zu betaeuben. Dann koennen wir sei in den Wald zurueck bringen." so Islam.

Der Plan sieht vor dass Doerfler welche einen Tiger sehen die Forstbehoerde anrufen welche ihnen Foerster und trainierte Maenner schickt die die Tiere betaeuben.

Die Forstbehoerde gibt an dass die Einheimischen in staendiger Angst vor den Tigern leben welche sich imer weider in das Dorf Sharonkhola verirren.
the animals.

"Der Wald hier ist sehr dicht also kommen die Tiger immer wieder hinaus auf der Suche nacu Beute und Wasser."

Jedes Jahr werden mehrere Menschen, meist Honigsammler und Fischer, in den Sundarbans von Tigern getoetet.



http://www.iol.co.za/index.php?set_id=1&click_id=143&art_id=qw1087896241260B215

24.06.2004, 23:00
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von TamedTigress gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hi,

Sorry fuer das Doppelposting aber da der unten stehende Artikel nichts mit meinem unten stehenden Post zu tun hat, hoffe ich dies ist okay.

Folgenden Artikel habe ich heute durch meine Tiger-Newsgroup erhalten (hoert sich an als handle es sich um den gleichen Tiger):

(Artikel uebersetzt und unwesendlich gekuerzt von TT)

Zitat:
CALCUTTA (AFP) - Ein Menschen fressender Koenigstiger welcher von den Dorfbewohnern die er terrorisiert hat als Geist verehrt wurde, wurde gefangen und in einen Zoo nach Westindien gesandt, so berichten die Forstbehoerden.

"Dies ist das erste Mal dass ein Koenigstiger in einen Zoo kam nachdem er einen Menschen und diverse Tiere getoetet hat." sagte Subir Chowdhury, Direktor des groesten Zoos in West Bengal in der Hauptstadt Kalkutta.

"Er ist etwa 12 Jahre alt und kerngesund. Er hat jeden Tag ueber 12 kg Bueffelfleisch gefressen," erzaehlte er AFP am Montag.

Forstamtsvorsitzender Atanu Raha sagte die Gegenwart eines Menschen fressenden Tigers habe die Doerfler in der Waldgegend der Sundarbans in Angst versetzt, und sie haben sich einen ganzen Monat lang nicht mehr nach Sonnenuntergang aus ihren Haeusern getraut.

Sie hatten Fallen aufgestellt doch der Tiger entkam ihnen jedes Mal und riss in der Dunkelheit weiterhin Vieh.

"Die Doerfler waren ueberzeugt dass sie es mit einem Geist zu tun hatten und beteten zu einer Waldgoettin dass sie sie beschuetzen moege," so Raha.

Aber die Forstbehoerde schaffte es schliesslich den Tiger zu fangen indem sie ihn mit einer Ziege in einen Kaefig lockten.

Normalerweise greift ein Tiger nur dann Menschen an wenn er alt, verwundet oder zu krank ist um andere Tiere zu jagen.

Dieser Beitrag wurde von TamedTigress am 27.05.2004, 14:08 Uhr editiert.

27.05.2004, 14:01
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von TamedTigress gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

... Vielleicht werden ja sogar andere noch nachziehen wenn ein solches wunderbares Projekt einmal Erfolg hat! Es wuerde die bisherige These "Einmal Menschenfresser - immer Menschenfresser" endlich umwerfen und zeigen dass es Hoffnungen gibt ausser den Tiger zu erschiessen.

Klar bringt weder das erschiessen noch das rehabilitieren die Kleine zurueck. So tragisch der Verlust fuer die Eltern sein mag - ich denke hier geht es nicht um Rache oder Genugtuung, sondern um Artenschutz!

TamedTigress

26.05.2004, 16:52
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
wegweisendAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Dieses Projekt finde ich wie gesagt aus zwei Gründen besonders wegweisend. Zum einen weil die Tiger nicht blindlings geschossen werden und quasi Resozialisierungsmaßnahmen geplant werden und auch weil erstmals ernsthaft über eine Art Reha nachgedacht wird.

@Dragon: abgesehen davon das die Menschheit nicht so schnell aussterben wird, weil ein Kind getötet wurde bin ich auch der Ansicht, daß den Tiger zu töten das Kind auch nicht wieder bringen würde. Rache ist etwas anderes als Recht. Und wenn wir den Tieren schon fast keinerlei Rechte zugestehen, dann können wir den Tiger auch nicht als Mörder verurteilen, den Pflichten ziehen Rechte nach sich, und dazu ist die Menschheit nicht bereit. Zudem halte ich menschliche Maßstäbe eh für falsch an dieser Stelle.


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

26.05.2004, 14:40
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
Dragon
Mighty Dragon




Dabei seit: April 2004
Herkunft: Azeroth
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 51
Dragon ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zumahl viele Tigerarten vom aussterben bedroht sind ist dieses Projekt ganz gut...aber das holt das getötete Kind auch nicht zurück!

26.05.2004, 14:31
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Dragon senden Schicke Dragon eine ICQ-Nachricht  
Goldkatze
Routinier




Dabei seit: Februar 2004
Herkunft: Land der goldenen Feliden

Beiträge: 452
Goldkatze ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Wow! Das klingt ja wirklich fast zu schön, um wahr zu sein! Man versetzt sich in die Lage des Tieres, versucht ihm zu helfen... Es wird nicht als blutrünstige Bestie abgestempelt, es darf sogar weiterleben Ich bin begeistert. Alles gute für das Projekt, weiter so!
Und die Idee für ein Behindertenreservat... auch nicht schlecht. Man könnte jetzt zwar behaupten, dass behinderte Tiger sowieso nicht überleben würden, aber sie würden es, weil sie sich außerhalb an Mensch oder Vieh vergreifen, von da her...


__________________
On the day Cc was born, 6,000 unwanted pet cats and kittens were destroyed in the USA.

25.05.2004, 17:25
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Goldkatze senden Schicke Goldkatze eine ICQ-Nachricht  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von TamedTigress gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ja Helmut,

die Geschichte ist wirklich schoen. Stell Dir mal vor Du hast einen Hund und als Du eines Morgens zu ihm kommst liegt da ein riesengrosser, pelziger, sibirischer Tiger in der Huette und laesst sich ganz lieb von Dir fuettern...

Es steht doch ueberall zu lesen dass Tiger nur aus Hunger oder Verteidigung ihrer selbst oder ihrer Babies angreifen.

Ich schaetze wenn man ihm wirklich regelmaessig etwas hinlegen wuerde in dem Dorf, dann wuerde er gar nicht mehr auf die Idee kommen einen Menschen umzubringen...

TamedTigress

25.05.2004, 16:37
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
;)Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich habe auch erst gedacht, daß in der nächsten Zeile kommt das der Tiger erschossen wurde. Auch ich bin über dieses Verhalten doch erstaunt - sowas hätte ich dem Menschen ansich nicht so großflächig zugetraut.

Wahrscheinlich kommt von oben auch genug Druck und Eintopf, um dieses Projekt voran zu treiben. Der Tiger wurde in diesen Länder schließlich als Wappentier verewigt und ich glaube nicht das man der nächsten Generation wirklich erklären kann wieso man das Wappentier ausgerottet hat, oder???

Vor allem das der Tiger quasi drei Chancen hatte sich fern zu halten finde ich sehr erstaunlich. Den ganzen Beitrag finde ich sehr erstaunlich . Die Idee dieses Rehazentrums finde ich auch sehr gut - bin auch schon auf die Durchführung gespannt bzw. wie man an das Problem heran gehen wird.

@Helmut: die Geschichte gefällt mir ...


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

24.05.2004, 22:15
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
fennek
Mitglied




Dabei seit: März 2004
Herkunft: deutschland

Beiträge: 79
fennek ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

als ich las das dieser tiger ein kind getötet hatte dachte ich - ohje wieder ein tiger weniger....

aber es gibt wohl doch noch zeichen und wunder - und gescheite leute....

ich finde das ganz toll das sie sich so für den tiger einsetzen.

ich wünsche dem tiger und den menschen dort alles gute und das sie wirklich drann bleiben und es nicht nur heiße luft war.


__________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal.

24.05.2004, 16:13
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an fennek senden Schicke fennek eine ICQ-Nachricht  
Tigerfreund
-




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Rate doch mal...

Beiträge: 206
Tigerfreund ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Wer weiss?

Vielleicht haben sie erkannt, daß sich Tiger ähnlich wie Kinder verhalten und deshalb den gleichen Schutz benötigen?
Vielleicht wäre es das beste, man würde dem Tiger genau in diesem Dorf sein Gandenbrot geben? Dann wüsste er, daß er von den Menschen nichts böses zu erwarten hat.
Ich erinnere mich nur an den sibirischen Tiger, der bei dem Kälterekord vor en paar Jahren ZUflucht in einer Hundehütte suchte und sich ganz artig vom "ehemaligen" Hundebesitzer füttern liess, ohne daran zu denken, ihm etwas zu tun.

Liebe Grüße Helmut


__________________

24.05.2004, 15:42
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Homepage von Tigerfreund  
[  1  2    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14755.07
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.