Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » Zoo » zoologische Gärten » Die Wilhelma in Stuttgart » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  ]
Marozi
Panthera leo maculatus




Dabei seit: Januar 2003
Herkunft: Pforzheim
Baden-Württemberg (DE)
Beiträge: 329
Marozi ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Marozi gestartet
  Die Wilhelma in StuttgartAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Die Wilhelma entstand, weil der württembergische König Wilhelm I. nach dem Fund von Mineralquellen ein Badehaus wünschte. Es entstanden im Laufe der Jahre noch mehrere andere Gebäude wie Gewächshäuser, ein Eckpavillon, ein Festsaal, Aussichtspavillon, Damazener-Halle, Stallgebäude und verschiedene andere Nebengebäude. In die „Wilhelma“, wie das Badehaus genannt wurde, zog eine botanische Vielfalt ein. Nach Abschaffung der Monarchie ging das Gelände samt Gebäude in Staatsbesitz über. Doch auch der wundervolle botanische Garten fiel den Bomben des zweiten Weltkriegs zum Opfer. Die Reste der Gebäude wurden zum Kern der neuen Wilhelma, die wir Albert Schöchle verdanken. Er organisierte nach dem Krieg über die Sommermonate immer wieder kleinere Tierschauen. Nachdem er dann soweit war und auch Großtiere wie z. :B. Tiger oder Elefant präsentieren konnte, rechnete ihm das Finanzministerium vor weshalb dies absolut nicht rentabel war (wer nur im Sommer ausstellen kann und die Tiere im Winter aber auch pflegen muss, geht bestenfalls mit null Gewinn bzw. Verlust nach Hause). Neue Gebäude mussten also her und so mobilisierte Schöchle die Stuttgarter (und alle anderen Schwaben der Umgebung). Dem geballten Willen des Volkes konnte sich das Finanzministerium dann letztlich nicht entgegenstellen und so wurde mit der Planung und dem Bau des botanisch-zoologischen Gartens begonnen.

Die Wilhelma untersteht wie aus der Geschichte ersichtlich dem Finanzministerium, was Vorteile aber auch Nachteile hat. Ein gravierender Nachteil sind die leeren Kassen (was in den nächsten Jahren nicht besser wird) und so darf man leider kaum auf eine wesentliche Verbesserung der zoologischen Bausünden der sechziger Jahre hoffen. Dennoch hat auch diese Abhängigkeit vom Staat durchaus Vorteile, denn die Wilhelma erwirtschaftet bedingt durch mehrere Faktoren zu großen Teilen ihren Unterhalt eigenständig (so werden z. B. immense Futterkosten gespart, da alle Grünflächen die dem Finanzministerium direkt unterstehen von der Wilhelma „abgeerntet“ werden können).

Ich habe für alle Tigerfans im Anhang mehrere Fotos. Die Wilhelma hat ein frisch zugezogenes Pärchen Sumatra-Tiger in einer recht schönen Anlage (ihr solltet die anderen Raubkatzenanlagen sehen... wenn man von Anlagen überhaupt sprechen kann). Und für den Niedlichkeitsfaktor ein Hörnchen mit Mama.

folgendes Bild wurde angehängt:
folgendes Bild wurde angehängt:
folgendes Bild wurde angehängt:
folgendes Bild wurde angehängt:
folgendes Bild wurde angehängt:


__________________
"In diesen Bergen gibt es zwei Arten von Löwen. Da ist der simba und da sind die marozi. Diese marozi sind keine Löwen. Da ist der Leopard und da ist der Gepard. Da ist der Löwe und da ist der marozi."

Ali, der Lepardenjäger im Gespräch mit K. G. Dower

Dieser Beitrag wurde von Marozi am 15.05.2004, 21:46 Uhr editiert.

15.05.2004, 21:36
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Marozi senden Homepage von Marozi Schicke Marozi eine ICQ-Nachricht  
[  «    1  2  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14747.65
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.