Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » andere Räuber, Jäger, Tiere... » @ die besitzer älterer pferde » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
Black Bell
Wolfswelpe




Dabei seit: März 2004
Herkunft: under the sun

Beiträge: 31
Black Bell ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

dann ist ja gut, das mit ihr nichts schlimmes ist

ich kannte nur zwei ältere Pferde, und die haben sich eigentlich nich viel geändert, naja Pikeur kenn ich auch nich jung, weil der schon über 34 war. und Justy war auch ein ganz lieber der, zumindest bei mir, nichts gemacht hat.


__________________
Nimm dir Zeit um in Erinnerungen zu schwelgen, denn sie sind das was dich ausmacht
Nimm dir Zeit um in Geschichten zu versinken, denn sie sind das was dich pärgt
Nimm dir Zeit um in deiner Fanatsie zu versinken, denn sie ist das was dich leben lässt
Sie ist das was dir eine Seele gibt
Sie ist das was dir Flügel schenkt
Flieg mit ihr der Unendlichkeit entgegen

30.04.2004, 17:26
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Black Bell senden Schicke Black Bell eine ICQ-Nachricht  
Marie Juana
Tripel-As




Dabei seit: Januar 2004
Herkunft:

Beiträge: 187
Marie Juana ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Marie Juana gestartet
  zähne sind gesund!Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

laut tierarzt hat die dame wohl kurzfristig ihren geschmack geändert und wohl auch ihr benehmen mir fällt ein stein vom herzen.

29.04.2004, 21:10
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Marie Juana senden  
Marie Juana
Tripel-As




Dabei seit: Januar 2004
Herkunft:

Beiträge: 187
Marie Juana ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Marie Juana gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

hallo, petra,
danke für die info.
wir haben mit dem anweiden zeitig begonnen, aber an das richtig fette gras kommt mein stutchen bisher nur 1-2 h pro tag. ich werde aber auf jeden fall ihre zähne kontrollieren lassen (das wird die arme aber gar nicht freuen), zumal sie heute wieder fast gar nichts vom kraftfutter gefressen hat. statt dessen ging sie ans gras, und das ist in der tat recht seltsam...

27.04.2004, 20:40
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Marie Juana senden  
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Als erstes würde ich mal nachsehen lassen, ob sie Haken auf den Zähnen hat, oder sonstwie entzündliche Veränderungen im Maul- Kieferbereich, die ihr das Kauen erschweren könnten. Ich habe es noch nie erlebt, dass ein Pferd, auch bei üppiger Weide, sein Kraftfutter verweigert. Die Weidesaison sollte ohnehin so vorsichtig eingeläutet werden, dass die Pferde sich gar nicht stundenlang den Wanst vollfressen können. Eine abrupte Futterumstellung kann so einige unschöne Nebenwirkungen (Kolik, Rehe) haben, aber naja.

Bei schlechtem Fellwechsel empfiehlt sich als ''Hausmittel'' Vitamalz ins Futter, Leinöl, Biotin, Kieselerde, Bierhefe oder eben ein entsprechend fertig gemischtes Zusatzfuttermittel. Allerdings hätte damit schon frühzeitig (vor dem Einsetzen des Fellwechsels) begonnen werden sollen.

Dass sich die Stute beim Satteln hinwirft, kann daran liegen, dass sie empfindlicher geworden ist und ihr das Gurten für den Moment irgendwie die Luft nimmt, oder der Rücken doch nicht mehr so gut ist, wie Du annimmst. Wenn die Stute abgenommen hat, muss der Sattel auch nicht mehr unbedingt richtig liegen.

Altersstarrsinn? Ja, ich glaube den gibt es auch bei Pferden. Aber sämtliche Probleme mit älteren Pferden in diese Kategorie einzuordnen, halte ich für sträflichen Leichtsinn. Es können wirklich auch körperliche Ursachen hinter manch eigenartigem Verhalten stecken.


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

27.04.2004, 12:38
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
Marie Juana
Tripel-As




Dabei seit: Januar 2004
Herkunft:

Beiträge: 187
Marie Juana ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Marie Juana gestartet
  @ die besitzer älterer pferdeAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

hallo, leute,

in letzter zeit sind mir einige veränderungen an meiner stute aufgefallen. zum beispiel frißt sie nicht immer so gut wie sie sollte. ich vermute einfach mal, daß sie sich am frischen gras satt ißt *g*. wenn man ihr aber bananenscheiben unters futter mischt, mampft sie mit behagen - bis alle scheiben rausgepickt sind, dann wird sie sauer, weil sie keine mehr findet.
sie wird auch immer anhänglicher. nach dem satteln (erst mal durfte ich in ruhe den sattelgurt schließen) hat sie sich jetzt zweimal hingeworfen, obwohl der sattel in ordnung ist und sie auch keine rückenbeschwerden hat. beim zweiten versuch und auch beim reiten ist sie aber total lieb. sie hat auch ein wenig abgenommen. ihre augen sind klar, und sie hat auch ihr munteres wesen behalten.
es ist möglich, daß sie einfach streß hat mit dem fellwechsel, den sie immer noch nicht beendet hat. nun hat mir kürzlich aber jemand gesagt, daß sie vielleicht einfach körperlich ein wenig abgebaut hat und mich auch ganz ernst darauf hingewiesen, daß es sich bei dem sich-hinwerfen um trotz handeln könnte und um beginnenden altersstarssinn... ich kann mir das aber nicht vorstellen, da die dame mit 20 ja nun noch nicht steinalt ist.
daher meine frage: habt ihr ähnliche erfahrungen mit pferden gemacht, die älter werden? ist es normal, daß sich da "marotten" einstellen?
gruß

27.04.2004, 11:24
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Marie Juana senden  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14752.49
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.