Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Mitgliederbereich & Off-Topic » Gehört eigentlich nicht hierher... » Alcopops » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  1  2  3    »  ]
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Guckt mal was ich grade gefunden habe:

Zitat:
"Alcopops" Hahn zudrehen
Experten fordern Werbeverbot - Sondersteuer nicht ausreichend
München. (jum) Zum Teil drastische Maßnahmen gegen die Verbreitung der bei Jugendlichen immer beliebteren "Alcopops" haben Jugendschützer und in der Suchtprävention tätige Sozialarbeiter bei einer Fachanhörung der SPD-Fraktion im Landtag gefordert.

Als wichtigste Maßnahmen nannten die Experten ein Werbeverbot für Alkoholmischgetränke und ein generelles Abgabeverbot von Alkohol an Jugendliche unter 18 Jahren. Zudem sollte die Spirituosenindustrie gesetzlich zur Finanzierung von Präventionsprogrammen verpflichtet werden. "Wir stehen mit beschränkten Mitteln den riesigen Werbe-Etats internationaler Konzerne gegenüber", schilderte der Leiter des Präventionszentrums München, Axel Seifert, das Missverhältnis. Die von der Bundesregierung eingeführte Sondersteuer auf "Alcopops" wurde größtenteils begrüßt, jedoch als nicht ausreichend eingestuft.

Neue Einstiegsdroge

Nach jüngsten Studien hat sich der Konsum der zumeist aus Saft oder Limonade mit Wodka oder Branntwein gemischten Getränke unter Minderjährigen in den vergangenen Jahren vervielfacht. Zunehmender Missbrauch, wie "Koma"- oder "Kampftrinken", beunruhigt Jugendschützer und Sozialarbeiter immer stärker. "Alcopops" hätten sich zu einem "Kultgetränk", aber auch zu einer neuen Einstiegsdroge entwickelt. "Bier auf der Straße ist prollig, Alcopops sind in", fasste der Münchner Stadtjugendschützer Klaus Joelsen das Phänomen in knappe Worte.

Als besonders bedrohlich wertete er die Tatsache, dass vor allem Mädchen dank gezielter Werbung zu den süß schmeckenden Alcopops griffen. Diese hätten bislang kaum Alkohol getrunken. Über Aufklärungskampagnen und Suchtprävention allein lasse sich das Problem nicht lösen, so die einhellige Expertenmeinung. Gerhard Stern vom Polizeipräsidium München sprach sich deshalb für ein generelles Abgabeverbot von Alkohol an Jugendliche unter 18 Jahren aus, sowohl im Handel, als auch in Gaststätten. "Das wäre ein sichtbares Signal nach außen", so Stern. Ausnahmen und daraus resultierende Rechtsunsicherheiten wären damit beseitigt. Sein Kollege Nicolo Witte verlangte eine Ausweispflicht beim Alkoholkauf. "Wir müssen die Jugendlichen daran gewöhnen, dass sie beim Einkauf ihren Ausweis zeigen müssen - so wie sie das beim Betreten von Diskotheken ja auch tun", so Witte.

Stern und Witte erinnerten zudem an die besondere Erziehungsverantwortung der Eltern. Alcopops seien keine Softdrinks, sondern "harte Alkoholika". Schärfere Kontrollen auf das Abgabeverbot von Alkohol an Jugendliche, wie dies zuletzt Bayerns Gesundheitsminister Werner Schnappauf gefordert hatte, wurden von der Expertenrunde grundsätzlich begrüßt.

Händler sensibilisieren

Für den Lebensmittelhandel sagte dessen Bundesgeschäftsführer Detlef Groß zu, die Einhaltung der Jugendschutzbestimmungen offensiv gegenüber den Mitgliedern zu vertreten. "Wir haben die Händler speziell für die Problematik der Alcopops sensibilisiert und haben an diese appelliert, das Verkaufspersonal entsprechend zu unterweisen", sagte Groß.

20.05.2004, 05:07
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von PetraB. gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Also ich finde das Thema auch so gar nicht zum Lachen. Und ich finde es wichtig, dass in einer Gemeinschaft wie dem Tigerforum so ein Thema zur Sprache kommt, weil hier die verschiedensten Altersgruppen zusammengefunden haben und die ''Erwachsenen'' auch so eine Art ''Vorbildfunktion'' haben könnten und/oder die ''Jugendlichen'' in ihrer Meinung bestärken, ihnen andere Sichtweisen aufzeigen, ihnen Alternativen anbieten können.

Ich finde es beispielsweise sehr sehr klasse, dass Cat, Dragon, Tirica und nebelparder sagen: ''Nein, da mache ich nicht mit ...'' Und das will ich hier auch sagen: ''Ich finde es echt klasse von Euch und so eine Entscheidung ist weitaus erwachsener und cooler, als sich ins Koma zu saufen!''

Ich kann doch nicht sagen: ''Es ist mir latte, ob sich schon Kinder die Birne wegsaufen.'' Es ist mir ja auch nicht latte, wenn ich ihnen als junge erwachsene sozialhilfeempfangende Wracks mit meinen Steuern das Weitersaufen finanziere.

Wir regen uns, nicht zu Unrecht, über eine immer lebensuntüchtiger werdende Gesellschaft auf, darum dürfen wir auch die Gefahren für Kinder und Jugendliche nicht auf die leichte Schulter nehmen. Ist doch echt krass, dass sie starke Gefühle scheinbar gar nicht mehr ohne irgendwelche ''Hilfsmittel'' erleben können/wollen.


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

26.04.2004, 00:10
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Puh, das ist ja ganz schoen hartes Zeug. Morgens schon saufen - dass es schon so schlimm ist...

Als ich im 9. Schuljahr war da hatten wir ein Maedchen in der Klasse, die hat gesoffen und geraucht, ihre beste Freundin war in der Parallelklasse, die war genau so und nahm wahrscheinlich noch Hasch, und beide hatten Kontakte zu aelteren Schuelern die natuerlich auch alles drei gemacht haben.

In unserer Klasse gab es das ansonsten nicht und diese Mitschuelerin erhielt von uns... ja, sowas wie eine schaudernde Bewunderung vielleicht? Ich weiss es nicht. Es war da noch eher etwas besonderes zu rauchen, Bier zu trinken und mit den aelteren rum zu haengen. Die Leute waren irgendwie cool aber dann wieder zu unheimlich als dass man sich ihnen anschliessen wollen wuerde.

Dann gab es ein 11jaehriges Maedchen, die war mit meiner Schwester befreundet und die hatte es auch faust dick hinter den Ohren - rauchen, schminken, knutschen... Die tat das aber eher um "cool" zu sein, gab offen damit an und wollte uns sowas wie "Unterricht im Coolsein und Erwachsen werden" geben.

Und das finde ich verdammt schade, wenn Zigaretten und sowas als Symbol fuers Erwachsensein gelten.

TamedTigress

25.04.2004, 21:19
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
nebelparder
Neofelis nebulosa




Dabei seit: August 2003
Herkunft: die letzten südostasiatischen Regenwälder

Beiträge: 143
nebelparder ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

so, da ich ja in einem alter bin, wo man mit diesem Thema zwangsläufig konfrontiert wird, schreibe ich hier auch mal meine Erfahrungen und Ansichten:

Also erstmal, ich verabscheue Alkohol und Zigaretten und habe beides noch nie ausprobiert.

In meiner Klassenstufe ist es jedoch das Normalste auf der Welt ( bin 9. Klasse Gymnasium). Getrunken wird eigentlich immer, ob Vormittag, Nachmittag oder Abend, ob Schule, Sport oder was auch immer.

Letztens waren wir wegen Deutsch im Theater, da wir zu früh da waren, sind einige noch kurz zu Tanke und haben ein paar Flaschen Smirnoff getrunken. Das zu bekommen ist ganz einfach, manchmal werden sie nicht nach dem Alter gefragt, manchmal kauft ein Älterer was, aber auch alleine bekommt man alles. Unsere Schule ist zudem so blöd uns unausgefüllte Schülerausweise zu geben, die wir selbst ausfüllen sollen und so kann man sein Geburtsjahr auch noch so ändern, dass man alt genug ist. Wenn Verkäufer fragen, einfach sagen, dass man den Ausweis vergessen hat und gefälschten Schülerausweis vorzeigen, schon kann man so viel kaufen wie man will.

Warum die Schüler trinken ist auch leicht zu beantworten, denn bei uns wollen sich viele einfach nur besaufen um das "geile" Gefühl zu erleben, besoffen zu sein. Doch um schneller besoffen zu werden, mixen sich die Meisten ihr Getränk selber, da sie so den Alk-anteil in die Höhe treiben können, einfach Ice Tea mit ordentlich Wodka und fertig ist das geile Gesöff.

Zigaretten werden dagegen bei uns eigentlich fast gar nicht geraucht, ein paar haben schon "richtige" Drogen geraucht, aber sonst sind bei uns Hasch und co. nicht im Umlauf, man hat schließlich "zum high werden" Alkohol.

Auf Party´s wird bei uns regelmäßig gekotzt und diejenigen müssen dann meisten nach Hause getragen werden (die meisten besaufen sich aber nur so weit, dass sie grade eben noch laufen können.

in unserer Klassenstufe, gibts neben mir nur noch 2 andere, die auch nicht saufen, die Mädchen und einige Jungs saufen mit, um cool zu sein.

vor einem Monat oder so hielt die Polizei einen 2stündigen Vorstrag in unserer Schule zu dem Thema Alkopops, aber bewirkt hat das natürlich nichts.


__________________
Nebelparder - Phantom der Regenwälder Asiens, doch wie lange noch?

25.04.2004, 21:10
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an nebelparder senden Schicke nebelparder eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: hab ich nicht... YIM Screenname: ...brauch ich nicht... MSN Passport: ....muss man nicht haben  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Shir Khan
sondern ich red von den Leuten die gezielt die Hängematte des Staates ausnutzen.


Lieber ShirKhan,

dabei geb ich Dir natuerlich von ganzem Herzen recht aber ich glaube das ist hier eigentlich nicht das Thema.

Ich glaube aber auch solche Leute wie die die Du beschreibst sind sowieso "Sozialfeinde", ob sie nun zusaetzlich noch trinken, rauchen und kiffen oder nicht.

TamedTigress

25.04.2004, 20:44
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Tirica
Ozelopardin




Dabei seit: November 2002
Herkunft: Österreichs Regenwald / Costa Rica

Beiträge: 795
Tirica ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ok, jetzt sag ich auch einmal meine Meinung in diesem "lächerlichen" Thread.
Zuerst zu Marie Juanas Beispiel: Wer kennt denn heute schon keinen, der Drogen nimmt? Ich meine, ich glaube nicht, dass ich in Salzburg in einer Drogenhochburg lebe. Ich habe, Gott sei Dank, nichts mit Drogen zu tun, aber ich kenne Leute, die allerdings nicht nein sagen!
Trotzdem sollte man Jugendlichen helfen, nicht zu Drogen zu greifen. Daher bin ich auch nicht mit Shir Khan einer Meinung.
Mir ist es zwar auch egal, mit was sich die jungen Leute das Hirn wegsaufen und wegkiffen, aber es ist mir nicht egal, dass sie es tun. Die meisten sind ja nicht zu blöd dazu, dass sie den Zeugs fernbleiben. Im Gegenteil. Auch die intelligenten sind gefährdet. Da kommt es auf andere Charakterzüge an!
Ich weiß mir zwar auch keinen Rat, was man tun sollte, aber wenn es schon Menschen gibt, die versuchen zu helfen, dann sollten wir die Leute auch achten. Und nicht schimpfen, dass sie unnütze Arbeit verrichten.
Ach übrigens: Könnten wir das ewige Schmarotzer Thema nicht zur Seite legen? Ich glaube nicht, dass es auch nur annähernd so viele Menschen gibt, die bewusst den Sozialstaat ausnützen, wie einige hier befürchten!


__________________
Viele, die leben, verdienen den Tod und viele die Sterben würden das Leben verdienen. Kannst du es ihnen geben? Dann sei auch mit deinem Todesurteil nicht so schnell bei der Hand!

Gandalf/ J.R.R. Tolkien

25.04.2004, 20:41
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Tirica senden  
Spiritus, der Panther
Träumer




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft:
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 892
Spiritus, der Panther ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Äh, Leute, jetzt mal im Ernst. Denen ist es doch voll und ganz egal mit was die sich das Hirn wegballern. werden Alcopops teurer, gehts halt wieder zum Bier zurück. Das grade ist das einzig lächerliche an der Sache. So zu tun als wäre das ganze Problem mit höheren Stuern erledigt!

S, d P


__________________
In Gedenken an Jamie Morand a.k.a. Pantherkönig
Vom 31.07.1975 bis 22.02.2003
Don't know where you are, but I'm whit you..

Das Leben ist der Sinn...

25.04.2004, 20:22
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Spiritus, der Panther senden  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
lächerlich und ob!Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Aber das Thema ist natürlich lächerlich. Man muß sich nur mal anhören wie die Jugendlichen mit ihren Sauftouren prahlen. Als hätten sie eine Leistung vollbracht. Einfach nur lächerlich.

Und es geht auch nicht draum jemanden eine Versorgung im Krankenhaus nicht zu gönnen. Wenn jemand aber zum X-Y-Zsten mal ins Krankhaus geht und den "Doc um ein Rezept oder eine Bett anpumpt" dann find ich das schon nicht mehr lustig. Ich habe gesagt das die einmaligen Ausnahme mal nicht betrachtet werden sollen.

Aber TT frag Dich doch mal selbst. Wenn jemand kein Geld hat und von der Sozi lebt und sein einziger Tagesinhalt saufen-schlafen-TV-saufen ist, dann soll der eine fehlgeschlagene Therapie zurück zahlen??? Von was??? Ich red nicht über die Leute die es einmal im Monat krachen lassen und irgendwann drohen sozialer Abschaum zu werden, sondern ich red von den Leuten die gezielt die Hängematte des Staates ausnutzen.

Und Du hast in einer Sache recht, man kann sich nicht nur mit Alkohol, Nadeln oder Kiffen, sondern auch mit Messer und Gabel umbringen. Es ist alles immer nur eine Frage ab wann man etwas als Krankhaft betrachtet. Wen jemand jenseits der 200kg ist, dann halte ich auch das für krankhaft und man sollte demjenigen helfen. Wenn der aber beharrlich keine Hilfe will oder es einfach nicht kann.... was soll man dann machen... Augen zu und zahlen???? Und das das was ich sage keine Phantasie ist zeigen die Pläne vieler Krankenkassen und dies nicht nur im malerischen Deutschland.....


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

25.04.2004, 19:33
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Lieber ShirKhan,

das Thema ist ueberhaupt nicht laecherlich - leider haben mehr und mehr Jugendliche Probleme mit Alkohol und die Resonanz auf diesen Beitrag zeigt auch dass sich viele ueber das Thema Gedanken machen.

Jemandem aerztliche Versorgung vorzuenthalten weil er Alk, Drogen, etc genommen hat, halte ich fuer absurd. Dann muessten auch die die sich ungesund ernaehren, keinen Sport treiben, extrem Sport treiben, zu viel Arbeiten etc. gleich behandelt werden und ich unterstelle mal, in irgendeine dieser Kategorien fallen wir alle.

Was die Entgiftung anbelangt so duerfte es Dich interessieren dass es vor der Therapie oft Vertraege gibt in denen sich die Patienten verpflichten die Kosten komplett zurueck zu zahlen wenn sie innerhalb einer bestimmten Zeit rueckfaellig werden.

Dass es Leute gibt denen es drauf ankommt sich mit gewissen Substanzen zuzudroehnen, ist nun mal leider wahr. Tragisch, wenn es Jugendliche sind denen es vermeintlich das Selbstbewusstsein hebt, noch tragischer wenn jemand wirklich suchtkrank ist. Zumindest Jugendliche die ja meinst nicht suechtig sind sollen such der Gefahren bewusst gemacht werden die sie durch trinken, rauchen, drogen eingehen und ich glaube zu diesem Zweck ist dieser Thread eroeffnet worden.

TamedTigress

25.04.2004, 19:19
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Marie Juana
Tripel-As




Dabei seit: Januar 2004
Herkunft:

Beiträge: 187
Marie Juana ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

hi, shirkhan,

in vielen dingen stimme ich mit dir überein. allerdings habe ich mit

Zitat:
Original von Shir Khan
Vom Prinzip her ist es mir egal mit welchen Drogen sich die Jugendlichen oder die Menschen generell das Hirn wegsaufen, wegspritzen oder wegkiffen. Wenns nach mir geht, dann könnten sie sogar härtere Drogen frei geben... wer sich hinrichten will, dem soll keine Möglichkeit versperrt sein.


ein problem.

ein jugendlicher zb, der nie mit drogen egal welcher art zu tun hatte und auch keine leute kennt, die drogen nehmen, wird nach erfolgter legalisierung leichter mal auf den gedanken kommen, sich zb bei liebeskummer mit irgendwas die kante zu geben. also besorgt er sich beispielsweise heroin, weil er mal gehört hat, das sei bei niedriger dosierung so GAR nicht schlimm, spritzt es und wird entweder ein junkie oder kriegt ne überdosis. jemand, der das zeug als illegales objekt sonst nie angefaßt hätte. oder man legalisiert drogen halt nur für erwachsene, und auch da ist es abzusehen, daß auch minderjährige drankommen. nicht jeder kann zb gruppenzwang widerstehen, und es gibt auch immer noch einen haufen leute, die glauben, beim ersten mal wird man noch nicht süchtig oder beim ersten mal passiert sowieso nichts... so einfach ist das also mit dem legalisieren nicht, und ich denke, daß sich auch ein haufen leute mehr aus versehen hinrichten würde...

25.04.2004, 19:10
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Marie Juana senden  
[  1  2  3    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14744.92
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.