Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » andere Räuber, Jäger, Tiere... » Kryptozoologie & andere Phänomene » British Big Cat Society veröffentlicht Fallzahlen » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  1  2    »  ]
Marozi
Panthera leo maculatus




Dabei seit: Januar 2003
Herkunft: Pforzheim
Baden-Württemberg (DE)
Beiträge: 329
Marozi ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Marozi gestartet
  Neue Fallzahlen der BBCS veröffentlichtAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Die Anzahl der Großkatzen in Großbritanniens Wildnis steigt nach der letzten Analyse der British Big Cats Society (BBCS). Der in der April-Ausgabe des BBC Wildlife-Magazins veröffentlichte Bericht umfasst den Zeitraum von April 2004 bis Juli 2005. 2123 Sichtungen von Großkatzen wurden in dieser Zeit bekannt, der Großteil wiederum im Nordwesten mit Devon, Cornwall und Somerset. Schottland wurde von Devon an der Spitze der Top Ten abgelöst und steht nunmehr an dritter Stelle mit einem 50 %igen Fall der Sichtungen. An vierter Stelle steht Wales mit 123 Berichten.

60 % der Sichtungen berichten über schwarze Katzen, 32 % über braun- oder sandfarbene Felide, von denen die BBCS annimmt es handle sich um Pumas. Luchse bzw. luchsartige Katzen machen nur etwa 6 % der Berichte aus. Auch neue Beweise wie z. B. der Schädel eines im Juli 2005 von einem Farmer aus Devon gefundenen Puma werden präsentiert. Insgesamt gab es drei Attacken auf Pferde, über 35 Fälle von Schafstötungen, mehrere bestätigte und mit Gipsabdrücken gesicherte Pfotenspuren und 17 Berichte über eine Großkatze mit Jungen (was einen immer größeren Trend darstellt und auf sich fortpflanzende Tiere hinweist). Auch gelang es über ein Dutzend Haarproben, die jetzt auf ihre Analyse warten zu sammeln.
Hinweise auf 23 Freilassungen von Großkatzen in die Wildnis seit dem Bestehen des Dangerous Wild Animals Act von 1976 konnte die BBCS erlangen. Darunter ein Panther (d. h. ein schwarzer Leopard), Pumas, Luchse und weitaus exotischere Katzen wie Karakale, Ozelots und Dschungelkatzen.

Sophie Stafford, Redakteur des BBC-Magazins: "Der Gedanke, dass Großkatzen die britische Wildnis durchstreifen hat die Vorstellungskraft vieler Leute gefangen genommen, aber der Nachweis ihrer Existenz war bis heute unmöglich. Mit neuen Beweisen und steigenden Sichtungen, ist die British Big Cats Society jetzt nahe daran um einen konkreten Beweis ihrer Präsenz zu erbringen."

Dabei nimmt die BBCS nicht aus, dass es in den letzten Jahren mehrere Hoaxes, darunter das Foto eines angeblichen schwarzen Panthers aus dem April 2005, entlarven konnte. Statt einer echten Großkatze handelte es sich um ein Spielzeugtier. "Das ist ein gutes Beispiel, wie einfach es ist einen Hoax zu produzieren," so der Sprecher der Gesellschaft Danny Bamping. "Dieses Jahr waren wir in der Lage mehr Hinweise mit größerem Detail zu studieren und errechneten, dass weniger als ein Drittel aller berichteten Sichtungen keine Großkatzen waren - entweder weil die Leute ihre Sichtung verwechselten oder die Berichte zu vage waren. Es gibt auch die Leute, die während des Reports berichten es sähe aus wie Der rosafarbene Panther, Garfield, Top Cat oder Simba."

Die BBCS hofft nun für Unterstützung durch die Regierung, speziell durch die Polizei und Defra. Interesse seitens einiger regionalen Polizeibehörden besteht. So sammelt z. B. der Naturschutzpolizist Mark Robson seit 1999 Sichtungsberichte und entwickelte einen Plan wie sich Polizisten bei Berichten über Großkatzen verhalten sollten. Zudem baut Robson zusammen mit der Gesellschaft eine nationale Datenbank von Großkatzenreporten auf, um die Bewegungen der Tiere nachzuvollziehen. Defra hingegen sieht die Angelegenheit skeptisch. "Basierend auf den Hinweisen, glaubt Defra nicht das in der Wildnis von England Großkatzen leben," so ein Sprecher.

Dennoch findet die Suche nach Großkatzen insgesamt großes Interesse. So beispielsweise auch bei der IUCN Cat Specialist Group. "Fossile Hinweise deuten auf das Überleben des Luchses in Großbritannien bis vor 1500 Jahren hin, sein Aussterben erfolgte aufgrund des Menschen und nicht durch Umweltveränderungen. Nun besteht wachsendes Interesse in der Idee den Luchs in Großbritannien wieder anzusiedeln. Wenn es demonstriert werden könnte, dass Großkatzen in der britischen Wildnis mit kleiner oder keiner Auswirkung auf Menschen oder deren Haustiere leben können, würde dies den Plan stärken."

British Big Cat Society


__________________
"In diesen Bergen gibt es zwei Arten von Löwen. Da ist der simba und da sind die marozi. Diese marozi sind keine Löwen. Da ist der Leopard und da ist der Gepard. Da ist der Löwe und da ist der marozi."

Ali, der Lepardenjäger im Gespräch mit K. G. Dower

Dieser Beitrag wurde von Marozi am 24.09.2006, 17:23 Uhr editiert.

24.09.2006, 17:16
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Marozi senden Homepage von Marozi Schicke Marozi eine ICQ-Nachricht  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Puma oder Luchs in Fife!Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Und schon wieder sind Katzenspuren gesehen worden, dieses Mal im schoenen Oertchen Glenrothes in Fife!

Es wird vermutet dass es sich um einen Luchs oder Puma handelt. Die Katze selbst ist noch nicht gesehen worden, aber Ueberreste von diversen Hasen und Fuechsen.

Die Oeffentlichkeit wird gebeten Obacht zu geben, aber nicht in Panik zu verfallen - und auf keinem Fall das Tier zu toeten!

TamedTigress

06.10.2005, 20:02
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Also mir scheint es als seien da zwei verschiedene Katzen aufgenommen worden - am Anfang ist eine schwarze Katze zu sehen welche fuer eine Hauskatze zu gross und zu muskuloes ist (schaut Euch mal die Schultern und den Schwanz an). Dann auf einmal wirkt das Tier eher braun oder sandfarben und viel kleiner und zarter. Das koennte ohne weiteres eine Hauskatze sein. Oder was meint Ihr?

TamedTigress

23.07.2005, 23:55
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Fitnesssocke
Balitigerin




Dabei seit: April 2004
Herkunft: Althornbach,Mitte von Nirgendwo
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 165
Fitnesssocke ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Also mir erscheint das Tierchen auch eher wie eine..hm..zu groß geratene Hauskatze..
Aber was mich mal wieder aufregt, ist, dass das Tier zuerst hätte erschossen werden sollen und erst die Bevölkerung Protest hatte einlegen müssen!
Und dass man, wie mandy schon schrieb, keine gerissenen Rehe oder anderen Tiere gefunden hat, finde ich auch recht seltsam..:-?


__________________
Ihr geht mit der Welt um, als hättet ihr eine zweite im Keller!

23.07.2005, 15:37
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Fitnesssocke senden Schicke Fitnesssocke eine ICQ-Nachricht  
Mandy_Tigerbaby
Tiger




Dabei seit: Januar 2005
Herkunft: Deutschland
Berlin (DE)
Beiträge: 184
Mandy_Tigerbaby ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Na das ist mir doch mal ein angenehmer Bürgermeister. Er will nicht die Katze erschießen lassen. Das find ich okay. (Nicht wie bei dern Amis die Tiger und andere ausgebüchste wilde Tiere sofort erschießen Zur Sicherheit der Bürger, na klar wer's glaubt wird seelig.)
Hat man denn die Katze jetzt mittlerweile gefunden?
Ach Tigerlady, schöne Vorstellung.
Ich glaube eher das wird wieder so ein mysteriöser Fall sein wie der mit den Bären als die Oma angeblich geflüchtet ist und der Hund operiert werden musste. Nur das das Video da schon komisch ist. Ich glaube wenn dort ein Panther ausgebüchst wäre würde das doch gemeldet werden oder?
Und die soll sich da aufhalten noch? Wohl kaum, Große Katzen laufen doch kilometer weit. Und wenn es ein Raubtier ist, warum findet man denn keine gerissen Rehe oder ahnliches was es dort zu bieten gibt.
Ich finds komisch.


__________________
Manchmal ist Tigerbaby schlauer als Tigerpapa! Tigerpapa sollte auf Tigerbaby hören!

Das Tigerkind ist verwirrt, wenn die Tigereltern von den Bäumen fallen.

23.07.2005, 11:28
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Mandy_Tigerbaby senden Schicke Mandy_Tigerbaby eine ICQ-Nachricht MSN Passport: Tigerbaby88@hotmail.de  
Tiger|ady
Routinier




Dabei seit: Dezember 2003
Herkunft: München
Bayern (DE)
Beiträge: 365
Tiger|ady ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

hmm, also jetzt mal ganz ehrlich!? dass ist doch eine schwarze hauskatze... man sieht da doch ein kornfeld, wenn das wirklich ein panther wäre, dann würde dann würde er fast so gross sein wie dieses feld. außerdem, wenn ich ein wilder panther wäre und in meiner nähe würde menschen sein, dann würde ich auch gannzzz seelenruhig ohne versteckungs möglichkeiten durch die gegend laufen.....

22.07.2005, 21:20
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
Marozi
Panthera leo maculatus




Dabei seit: Januar 2003
Herkunft: Pforzheim
Baden-Württemberg (DE)
Beiträge: 329
Marozi ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Marozi gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

News vom 05.07.05, zusammengefasst durch meinen Mitarbeiter Shielagh:

Zwei Wochen laufen nun bereits die Suchaktionen nach der mysteriösen Großkatze, die wiederholt auf ihren Streifzügen durch die Waldgebiete an der deutsch-niederländischen Grenze beobachtet worden ist. Mitarbeiter der Raubtier-Auffangstation "Pantera" haben das Tier auf Video gebannt und halten es für einen schwarzen Panther.
Experten der Polizei bestätigten die Echtheit der Aufnahmen. Um Sensationstourismus weitestgehend zu vermeiden, wurden die Bilder erst ca. eine Woche nach ihrer Entstehung ausgestrahlt.
Auf dem Video ist eine stattliche Katze auf einem Feld nahe der Ortschaft Loenen südöstlich von Apeldoorn zu erkennen. Erste Vermutungen gingen von einem Puma aus, doch die gefilmte Raubkatze hatte ein deutlich dunkleres Fell. Unklar ist, ob sich das Tier noch immer in derselben Gegend aufhält, denn es wurde dort zuletzt am vergangenen Mittwoch gesehen.

Der Verzicht auf scharfe Munition bei der Jagd auf die Katze ist für Förster und Polizisten gleichermaßen Vorschrift. Das Parlament in Den Haag hat angeordnet, dass das Tier nicht erschossen, sondern betäubt werden soll. Dieser Beschluss erging erst nach wiederholten Protesten seitens der Bevölkerung, als anfangs bekannt geworden war, dass man die Katze töten wollte.
Doch die Suche gestaltet sich schwieriger als zunächst vermutet, denn die dunkelbraune Färbung des Raubtiers scheint ihm eine hervorragende Tarnung zu bieten. Die Polizei wird jetzt von den Experten von Pantera unterstützt.

Über die Herkunft der Katze können bisher nur Vermutungen angestellt werden, denn bislang hat kein Besitzer einen Verlust gemeldet. Die Polizei hält es für wahrscheinlich, dass das Tier einem Privatmann abhanden gekommen ist, der sich nun nicht meldet, da er fürchtet, für die Kosten der aufwändigen Suchaktion aufkommen zu müssen.

Quelle mit Link zum Video


__________________
"In diesen Bergen gibt es zwei Arten von Löwen. Da ist der simba und da sind die marozi. Diese marozi sind keine Löwen. Da ist der Leopard und da ist der Gepard. Da ist der Löwe und da ist der marozi."

Ali, der Lepardenjäger im Gespräch mit K. G. Dower

21.07.2005, 20:33
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Marozi senden Homepage von Marozi Schicke Marozi eine ICQ-Nachricht  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  neue Katzensichtung in Roslin/SchottlandAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Eine schwarze, pantherartige Katze wurde die Tage von einem Bewohner im Raum Roslin in den fruehen Abendstunden gesehen. Der Mann sah aus dem Fenster als das Tier ploetzlich aus dem Gebuesch kam, uebers Feld lief und dann auf der anderen Seite wieder im Wald verschwand.

Habe nur eine kleine Schlagzeile gelesen, dachte aber ich lasse es Euch wissen.

Ausserdem: Puma oder Luchs in Holland "fluechtig", anscheinend ausgebrochen oder frei gelassen aus privater Zucht. Die Polizei und auch die Auffangstation Pantera sind zur Zeit sehr bemueht das Tier einzufangen, so weit ich weiss aber immer noch ohne Erfolg. Das haben mir unsere Freunde in HOlland erzaehlt als wri sie vor 2 Wochen besucht haben, ich habe aber immer vergessen das zu schreiben!

TamedTigress

21.07.2005, 19:02
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Schottland: Jagd auf GrosskatzenAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Daily Mail, 29 Juni:

Eine Gruppe Grosskatzenjaeger geht undercover nach Schottland um zu beweisen dass noerdlich der Grenze Grosskatzen frei umher streunen.

Die Zahl der Sichtungen ist in den letzten Monaten gestiegen und Ermittler werden Hi-Tech Infrarotkameras benutzen um Bilder von ihnen zu machen.

Das Team der Scottish Big Cat Society macht sich nach einigen Sichtungen nach Glennifer Braes (bei Paisley) auf.

Mark Fraser, Leiter der Gruppe, nimmt fuenf Experten mit welche die Gegend Tag und Nacht fuer eine Woche lang untersuchen.

Er sagte: "Diese Gegend ist wirklich heiss fuer Sichtungen von grosskatzen. Wir sind sicher dass es irgendetwas dort draussen gibt und dass wir es finden koennen. Bei der Haelfte der Sichtungen handelte es sich um eine schwarze Katze aber es gab auch Berichte ueber ein luchsaehnliches Tier und ein sandfarbenes Wesen."

Mr Fraser der fuer Yorkshire TV eine Serie ueber grosskatzen dreht, gab weiterhin an dass die Gruppe bei Lochwinnoch auf die Suche geht.

Er fuegt hinzu: "So weit wir wissen wurde hier bis zu sechs mal eine schwarze Katze gesichtet."

Anwohner haben Spuren gefunden nachdem sie eine 1m lange Katze sahen.

Eine Gruppe die spaetabends grillte berichtete von einer grossen Kreatur bei ihrer Party beobachtet geworden zu sein. Am naechsten Tag gaben Anwohner an dass sie eine Kralle gefunden hatten die anscheinend zu einer grossen Katze gehoerte.

Mr Fraser bittet jeden der eine grosse Katze gesehen hat Kontakt auf zu nehmen. "Keinem dieser Tiere wird Schaden zugefuegt werden - wir moechten nur heraus finden was sie sind."

29.06.2004, 22:37
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Dragon
Mighty Dragon




Dabei seit: April 2004
Herkunft: Azeroth
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 51
Dragon ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Cool, das würde mich jetzt wirklich weiter interessieren...
vor einigen Jahren habe ich in Taff mal ein Bericht über diese seltsamen Vorkommnisse gesehen...das weiß ich noch heute,
ich geh gleich mal auf diese Kryptozooologische Seite!

22.04.2004, 14:43
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Dragon senden Schicke Dragon eine ICQ-Nachricht  
[  1  2    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14751.68
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.