Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » andere Räuber, Jäger, Tiere... » Hunde: Stehohren um jeden Preis? » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  ]
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

So ein Gestell hab' ich ja noch nie gesehen ... Gruselkabinett lässt grüssen ...

Jedenfalls sagt das Tierschutzgesetz in der Fassung vom 06.08.2002 folgendes:

Zitat:
Neunter Abschnitt Verbringungs-, Verkehrs- und Haltungs*-verbot

TierSchG § 12

(1) Wirbeltiere, an denen Schäden feststellbar sind, von denen anzunehmen ist, dass sie durch tierschutzwidrige Handlungen verursacht worden sind, dürfen nicht gehalten oder ausgestellt werden, soweit dies durch Rechtsverordnungen nach Absatz 2 Nr. 4 oder 5 bestimmt ist.

2) Das Bundesministerium wird ermächtigt, durch Rechtsverordnung mit Zustimmung des Bundesrates, soweit es zum Schutz der Tiere erforderlich ist,


2. die Einfuhr bestimmter Tiere von einer Genehmigung abhängig zu machen,

4. das Verbringen von Wirbeltieren in das Inland oder das Halten, insbesondere das Ausstellen von Wirbeltieren im Inland zu verbieten, wenn an den Tieren zum Erreichen bestimmter Rassemerkmale tierschutzwidrige Handlungen vorgenommen worden sind oder die Tiere erblich bedingte körperliche Defekte, Verhaltensstörungen oder Aggressionssteigerungen im Sinne des § 11b Abs. 1 oder 2 Buchstabe a aufweisen oder soweit ein Tatbestand nach § 11b Abs. 2 Buchstabe b oder c erfüllt ist,5. das Halten von Wirbeltieren, an denen Schäden feststellbar sind, von denen anzunehmen ist, daß sie den Tieren durch tierschutzwidrige Handlungen zugefügt worden sind, zu verbieten, wenn das Weiterleben der Tiere nur unter Leiden möglich ist,

Quelle


Sollten die betreffenden Rechtsverordnungen noch nicht erlassen worden sein, was ich leider nicht herausfinden konnte, dann wäre die Sache zwar nicht weniger verwerflich, aber eben noch nicht gesetzwidrig.

Die Bilder sprechen doch Bände. Dieser Welpe hat einen sehr leidenden Gesichtsausdruck ... nix von Welpen''fröhlichkeit'' erkennbar. Armes Tier, und die Tussi oder ihre Eltern sollten sich in Grund und Boden schämen. Und JA Phantom, der Welpe IST kupiert ...


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

07.04.2004, 17:35
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
Phantom
Panthera lupus




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft: woanders
Niedersachsen (DE)
Beiträge: 1080
Phantom ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Phantom gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

ich wollts ja eigentlich nicht posten... bin sowieso im zwiespalt, weil ich da am board auch bin und die leutz eigentlich mag, aber...

da


ich weiß echt nich, was ich davon halten soll...


__________________

~ Wer sich vor dem Wolf fürchtet, der soll nicht in den Wald gehen. ~

07.04.2004, 16:39
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Phantom senden YIM Screenname: tribewitch1476  
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Phantom,

einem unkupierten Dobermann Stehohren zu ''binden'' ist so gut wie unmöglich, denn ein Dobermann ''naturell'' hat ein realtiv grosses, an der Basis sehr breites Schlappohr. Es kann auch nicht im Interesse irgendeines Dobermann-Halters liegen, so etwas zu versuchen, denn das würde, falls es auch nur annähernd klappen sollte, einfach nur grotesk aussehen und dem Rassestandard widersprechen.

Wo in Deutschland man überhaupt noch kupierte Jung-Dobermänner findet, kann ich mir nicht vorstellen, denn das Kupieren der Ohren ist hier schon seit 1987 gesetzlich verboten. Das Rutenkupierverbot besteht seit 1998.

Früher war es in der Tat so, dass den Welpen die verstümmelten Ohren mit Pflastern verklebt und in einer aufrechten bis über den Kopf liegenden Stellung fixiert wurden, damit sie später auch standen.

Heutzutage alles kaum noch vorstellbar, denn sogar das Ausstellen kupierter Hunde ist inzwischen verboten worden:

Zitat:
Die neue Tierschutz-Hundeverordnung v. 2. 5. 2001 in der Fassung der Bekanntmachung v. 14. 05. 2001 (BGBL. 2001, Teil I, Nr. 21) tritt zum 01. 09. 2001 in Kraft und regelt in § 10 Satz 1 i.V. m. § 13 Abs. 4 verbindlich:

Ab dem 01. Mai 2002 gibt es ein Ausstellungsverbot für alle im In- oder Ausland nach dem 1. Jan. 1987 an den Ohren oder nach dem 1. Juni 1998 an der Rute kupierten Hunde, soweit der Eingriff nicht in Übereinstimmung mit den Vorschriften des Tierschutzgesetzes (tierärztliche Indikation, Ausnahme wegen jagdlicher Verwendung) erfolgte. § 10 Satz 1 der Tierschutz-Hundeverordnung gilt somit auch für die im Ausland kupierten Hunde, auch wenn das Kupieren in Übereinstimmung mit den tierschutzrechtlichen Bestimmungen des Herkunftsstaates erfolgte.

Quelle


Hier noch ein Bild. Diese Ohren können schwerlich stehen:

folgendes Bild wurde angehängt:


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

Dieser Beitrag wurde von PetraB. am 07.04.2004, 11:46 Uhr editiert.

07.04.2004, 09:27
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
Goldkatze
Routinier




Dabei seit: Februar 2004
Herkunft: Land der goldenen Feliden

Beiträge: 452
Goldkatze ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Also von meinem Standpunkt aus lehne ich es strikt ab. Egal ob Kupieren, oder solche weitaus schlimmeren Praktiken. Gesehen hab ich sowas noch nicht, aber es gibt einen sehr guten Weg das kupieren zu umgehen. Man züchtet -wie es beim Bullterrier geschah- einfach Hunde mit Stehohren.
Ich persönlich bringe Dobermännern, Doggen, Pitbulls oder Staffis etc. sowieso eine größere Sympathie entgegen, wenn sie ihr natürliches Ohr behalten dürfen. Sie sehen einfach gutmütiger aus, aber genau das will man ja mit Kupieren abschwächen, sie gefährlicher wirken lassen ... Aber eigentlich sehen sie auch mit unkupierten Ohren imposant und einschüchternd genug aus. Am furchtbarsten finde ich es, wenn die Ohren völlig kurz und verkrüppelt wie z.B. beim Mastino sind... Tradition hin oder her!
Der Punkt ist, dass Kupieren ohne medizinischen Grund grundsätzlich abzulehnen ist und erst recht, es in dieser Art zu umgehen.


__________________
On the day Cc was born, 6,000 unwanted pet cats and kittens were destroyed in the USA.

07.04.2004, 01:33
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Goldkatze senden Schicke Goldkatze eine ICQ-Nachricht  
Phantom
Panthera lupus




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft: woanders
Niedersachsen (DE)
Beiträge: 1080
Phantom ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Phantom gestartet
Hunde: Stehohren um jeden Preis?Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

hab da (leider erst) grad was an nem andern board, wo ich noch bin, gefunden.

nen Dobermann, der was auf den Kopf gebunden kriegt, damit die Ohren stehen.

ich hätt das ja gern für nen Aprilscherz gehalten, aber bei dem anblick der Fotos hab ich mich erinnert, so etwas schon einmal gesehen zu haben.


hat jemand sowas auch schonmal gesehen?

wie ihr dazu steht, brauch ich nicht fragen, oder doch?

und gibts eigentlich noch mehr so "tolle" Praktiken, das Kupieren zu umgehen?


__________________

~ Wer sich vor dem Wolf fürchtet, der soll nicht in den Wald gehen. ~

06.04.2004, 23:26
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Phantom senden YIM Screenname: tribewitch1476  
[  «    1  2  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14744.92
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.