Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Raubkatzen (allgemein & sonstige) » 18,5 Kilo-Katze » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  1  2  3    »  ]
Myril
Tripple-As



Dabei seit: Juli 2004
Herkunft:

Beiträge: 350
Myril ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

Allein mit Fleisch lässt sich eine Katze leider auch wieder nicht ernähren. An einer Maus ist mehr dran als nur Fleisch und Kühe erjagt sich eine Hauskatze dann auch wieder recht selten .
Eine Fütterungsmethode, bei der komplett auf Fertigfutter verzichtet wird, nennt sich BARF. Beinhaltet neben rohem Fleisch dann verschiedene Zusätze, die für eine ausgewogene Ernährung sorgen.

Meine Katzen bekommen eine Mischung aus hochwertigen Fertigfuttersorten und Rohfleisch. Momentan bin ich aber wieder dabei, komplett auf BARF umzustellen.
Ich bevorzuge BARF, da es meinen Katzen besser schmeckt, die Kosten im Vergleich zu sehr gutem hochwertigem Fertigfutter geringer und Zusammensetzung/Qualität ersichtlich sind.
Ich lehne Fertigfutter aber nicht wie viele komplett ab, ich halte es nicht grundsätzlich für schlecht.
Aber vorsichtig muss man schon sein, denn leider gibt es auch mehr als genug ungeeignete Futtermittel auf dem Markt.

Ich schick dir per PN mal eine Liste mit entsprechenden Fertigfuttersorten, wie man hochwertiges Futter erkennt und ein paar Links zum Thema BARF. Würde wohl etwas den Rahmen des Beitrags sprengen, das hier alles reinzuschreiben ;-).


__________________
Gruß
Myril

20.01.2009, 17:45
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Myril senden  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Myril
Hallo,

Trockenfutter ist für Katzen eigentlich gänzlich ungeeignet. Flüssigkeitsmangel ist einer der Hauptfaktoren, die Nieren- und Blasensteine auslösen.



Du hast Recht und das ist eine Sache die mich sehr aergerte - als Kitti ihre Blaseninfektion hatte bekam sie dieses Trockenfutter verschrieben. Ich sprach die von dir genannten Bedenken an und der Tierarzt bestand darauf dass sie dieses Futter haben soll, und zwar fuer den Rest ihres Lebens.

Nun sagt der andere Tierarzt dass solches "Blasenfutter" erstens dick machen kann (!) und zweitens Trockenfutter schlecht fuer die Nieren ist, und dass daher dieses Futter nicht ohne triftigen Grund langfristig genommen werden soll.

Jetzt bekam sie Nassfutter (fuers Abnehmen) und dazu Trockenfutter (auch fuers Abnehmen). Der Tierarzt (ein sehr guter, ich lasse nichts auf ihn kommen) sagte das Diaetfutter schmeckt nicht sonderlich und wenn wir ihr noch ein bisschen was von dem Trockenfutter lassen gewoehnt sie sich hoffentlich schneller daran. Die TF-Menge sol nun nach und nach reduziert werden bis sie nur noch Nassfutter kriegt, und das leuchtet mir dann wiederum ein.

Zitat:


Katzen sind Fleischfresser. Natürlicherweise enthält die Nahrung einer Katze einen sehr geringen Anteil an Kohlenhydraten, darauf ist auch ihre Verdauung angepasst.



Wow, Du weisst viel! Danke fuer das Post!

Das Thema gab mir auch zu denken als der Tierarzt sagte, Atkins fuer Katzen. Katzen in der freien Natur fressen ja auch Atkins - viel Protein, wenig Fett, und so gut wie gar keine Kohlehydrate.

Da draengt sich mir die Frage auf ob es nicht doch gesuender ist sie von magerem rohen Fleisch vom Metzger zu ernaehren anstatt kommerziellem Katzenfutter.

Was meinst Du?

Zitat:


Ich vermute dann eher, dass deine Katzen Kalziumoxalatsteine hatte?



Sorry, aber das weiss ich wirklich nicht mehr. Es ist jahre her. Was Du sagst macht jedenfalls Sinn. :-)

Was hast Du der Katze mit der Diaebetes gefuettert?

VLG
TamedTigress

16.01.2009, 21:20
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Myril
Tripple-As



Dabei seit: Juli 2004
Herkunft:

Beiträge: 350
Myril ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

Trockenfutter ist für Katzen eigentlich gänzlich ungeeignet. Flüssigkeitsmangel ist einer der Hauptfaktoren, die Nieren- und Blasensteine auslösen.
Untersuchungen zeigen, dass Katzen, die Trockenfutter aufnehmen und zusätzlich trinken in der Regel weniger Flüssigkeit zu sich nehmen als Katzen, die Nassfutter fressen. Ist beim Menschen auch nicht anders, auch wir sollten nicht nur dann trinken, wenn wir Durst haben.

Katzen sind Fleischfresser. Natürlicherweise enthält die Nahrung einer Katze einen sehr geringen Anteil an Kohlenhydraten, darauf ist auch ihre Verdauung angepasst.
Katzen sind in der Lage, ihre Blutzuckerwerte trotz einer geringen Zufuhr an Kohlenhydrate zu halten.
Bei vielen Tierarten findet man die Gluconeogenese (Synthese von Glucose) nur zur Stabilisierung des Blutzuckerspiegels, bei Katzen ist aufgrund veränderter Enzymaktivitäten ein Dauerzustand.
Katzen verbrennen Fett und Proteine, Kohlenhydrate werden hauptsächlich eingelagert.
Ein zu hoher Kohlenhydratgehalt ist bei Übergewicht daher nicht gerade empfehlenswert, kann sogar der Auslöser sein.

Was für Steine hatte die Katze denn? Ein hoher Anteil an Kohlenhydraten führt zu basischem Urin, begünstigt daher Struvitsteine. Schwefelhaltige Aminosäuren, wie sie viel in Fleisch zu finden sind, säuern den Urin an.
Ich vermute dann eher, dass deine Katzen Kalziumoxalatsteine hatte?

Ich stehe solchen Spezialfuttern sehr kritisch gegenüber. Vor kurzem haben wir eine Katze übernommen, die extremes Übergewicht und daraus folgend Diabetes hatte. Als ich es beim Tierarzt abgelehnt habe, Spezialfutter mitzunehmen, war man erst sehr entsetzt.
Inzwischen hat die Dame ca. 5 kg abgenommen, sieht fast wieder aus wie eine gewöhnliche Katze (bleibende Schäden hat sie leider) und ist nun auch ihre Diabetes los. Ganz ohne Spezialfutter, einfach nur durch eine vernünftige Ernährung.

Ist natürlich nicht das gleiche Problem, dass deine Katze hat.
Aber wenn das Gewicht ein so großes Problem ist, ist ein Futter mit hohem Getreideanteil doch nicht gerade hilfreich?


__________________
Gruß
Myril

08.01.2009, 18:43
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Myril senden  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Sie hat Nassfutter (1/2 Dose taeglich) dazu 30g Trockenfutter taeglich.

Das was sie momentan bekommt hat einen hohen Getreideanteil, ja. Das "Atkins fuer Katzen", waere dann das Gegenteil - hoher Proteinanteil.

TamedTigress

07.01.2009, 10:36
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Myril
Tripple-As



Dabei seit: Juli 2004
Herkunft:

Beiträge: 350
Myril ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Nassfutter?

Hat Hills nicht einen recht hohen Getreideanteil? Ich finde irgendwie keine genaueren Angaben zur Zusammensetzung.


__________________
Gruß
Myril

06.01.2009, 22:24
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Myril senden  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hills. Das kommt vom Tierarzt und es ist fuer alle moeglichen Gebrechen erhaeltlich. Unsere andere Katze bekommt das nierenschonende Futter k/d.

TT

06.01.2009, 19:03
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Myril
Tripple-As



Dabei seit: Juli 2004
Herkunft:

Beiträge: 350
Myril ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo Tamed,

was für ein Futter fütterst du der Katze denn?


__________________
Gruß
Myril

06.01.2009, 15:22
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Myril senden  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Weight Watchers fuer KatzenAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

... macht unsere Kitti jetzt die ich vor ein paar Jahren (!) einmal weiter unten in diesem Thread erwaehnte.

Ein tolles Angebot von unserem Tierarzt das ich hier einmal kurz vorstellen moechte:

Das Zielgewicht wird anhand des Koerperfettanteils festgesetzt. Das kann man nach Augenmass machen.

Anhand der Ergebnisse eines Bluttests wird entweder Futter r/d (regt den Stoffwechsel an) oder j/d (Atkins fuer Katzen, was sie ja auch in der Wildnis fressen) angewandt.

Mit einer Formel die ich nicht verstehe errechnet der Tierarzt die taegliche Fuetterungsmenge. Es ist laecherlich wenig, und sie ist damit auch ueberhaupt nicht einverstanden.

Dann gibts, wie beim Menschen-WW, natuerlich noch einen Pass, in dem Start- und Zielgewicht, Gewichtskurve Vorschlaege fuer ein Fitnessprogramm vermerkt werden.

Einmal monatlich ist Termin zum Wiegen und (nun warte!) Fotografiertwerden. Diese Termine sind kostenlos, Beratungsgebuehren werden nicht erhoben, damit "die Leute kommen".

Ich finds gut!

In 2 Wochen hat sie ihren 2. Wiegetag, und ich bin gespannt!

TamedTigress

05.01.2009, 22:46
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
w1ld_cat
Kleinkatze




Dabei seit: Februar 2008
Herkunft: liechtenstein

Beiträge: 6
w1ld_cat ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

18,5 kilo armes tier


__________________
-,..

19.02.2008, 13:22
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an w1ld_cat senden  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Danke dass mal einer etwas konstruktives dazu schreibt, Petra

wie gesagt, sie hat zugenommen als sie zur Drinnenkatze wurde. Als er das Nierenproblem festgestellt hat sagte der Tierarzt sie sei wegen ihres Gewichts krank geworden, bzw das Gewicht koennte ein Faktor gewesen sein.

Ich habe aber seither nicht gefragt ob die Krankheit sie davon abhalten koennte abzunehmen. Werde ich bei der naechsten Vorsorgeuntersuchung mal machen. Das ist jetzt etwa 3 Jahre her und der Tierarzt hat eigentlich nie mehr gesagt dass sie abnehmen muss (aber er sieht sie ja auch nicht Treppen steigen: nicht etwa leichtfuessig hoch springen wie frueher, sondern Vorderpfoten auf eine Stufe, Hinterpfoten auf dieselbe, Vorderpfoten auf die naechste Stufe, Hinterbeine nachziehen...). Sie ist 8 Jahre alt, an Altersschwaeche liegt es also sicher nicht!!

Ich frage auch jedes Jahr ob sie das Nierenfutter eigentlich noch braucht und und er bejaht das immer. Dabei habe ich teilweise das Gefuehl dass er das nur sagt weil das Futter sehr teuer und nur ueber den Tierarzt zu beziehen ist, aber dennoch halte ich mich lieber an den Rat, da mir die Gesundheit unserer Katzen ueber alles geht. Daher jedenfalls leider kein Diaetfutter moeglich.

Wenn wir daheim sind fuettern wir inzwischen schon kleine Portionen (erst die Haelfte, dann eine Stunde warten und dann die andere Haelfte), aber leider sind wir beide berufstaetig so dass das unter der Woche unpraktisch ist.

Das mit dem Fitnessprogramm ist mir erst gestern vorgeschlagen worden udn ich glaube ich werde das nun auch mal machen. Sie hat zwar ihre SPielsachen die sie auch benutzt, aber zugegebenermassen spielen wir wirklich selten mit ihnen zusammen. Werde ab heute m al mit der Angel anfangen - sie spielt naemlich sehr gerne und ist auch eigentlich sehr beweglich und agil, nur eben nicht mehr so flink wie sie mal war...

Danke fuer die Tipps!

TamedTigress

29.04.2006, 11:36
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
[  1  2  3    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14750.74
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.