Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Mitgliederbereich & Off-Topic » Gehört eigentlich nicht hierher... » Die Passion Christi » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  1  2    »  ]
Marie Juana
Tripel-As




Dabei seit: Januar 2004
Herkunft:

Beiträge: 187
Marie Juana ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

ich muß sagen, nach ungefähr der hälfte habe ich aufgehört. mir war das mit den untertiteln zu anstrengend. die gewaltszenen waren zwar nicht so heftig wie ich erwartet hatte. aber irgendwie war der film einfach nicht mei ns.

25.04.2004, 21:10
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Marie Juana senden  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Marina
Nur dadurch, dass jemand sich aufgrund des Filmes wieder damit auseinandersetzt, wieder darüber nachdenkt, liest, forscht und auf diese Weise ihn wiederfindet, nicht aus Mitleid mit Jesus.



Ja, genau so fuehlte ich auch als ich den Film ansah. Ich glaube ohnehin nicht dass ein Film Menschen "bekehren" kann die nicht tief in ihrem Herzen glaeubig sind.

Ich bin auch nicht katholisch (ich war es, bin aber vor Jahren aus der Kirche ausgetreten) und ich bin keine Kirchgaengerin. Aber ich bin glaeubig aber wahrscheinlich eine sehr schlechte Christin.

Was der Film mir gezeigt hat ist nicht dass ich mit Jesus Mitleid haben oder mich schuldig fuehlen muss dass er fuer uns gestorben ist (das widerstrebt mir an der katholischen Kirche so - die Schuldgefuehle die wir alle staendig haben sollen...) sondern dass er uns wirklich sehr lieb haben muss wenn er dies alles ueber sich bzw seinen Sohn ergehen laesst nur um uns zu retten.

Darueber habe ich in der Tat wieder nachgedacht. Das hat nichts mit Mitleid zu tun.

TamedTigress

25.04.2004, 17:04
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Marina
Pantherkönigin




Dabei seit: September 2002
Herkunft:
Camargue (F)
Beiträge: 814
Marina ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Nein, nicht aus diesem Grunde, den Du anführst, wird man seinen Glauben wiederfinden. Nur dadurch, dass jemand sich aufgrund des Filmes wieder damit auseinandersetzt, wieder darüber nachdenkt, liest, forscht und auf diese Weise ihn wiederfindet, nicht aus Mitleid mit Jesus.

Jesus kann die Menschen aber absolut und gut verstehen, weil er selbst Mensch geworden ist. Er weiss wie sie fühlen, weiss, wie sie leiden, weiss, was ihnen Mühe macht und zwar aus eigener Erfahrung. Und weil er dadurch die Menschen besser verstehen kann, weil er selbst erlebt hat und sie trotzdem immer noch liebt, ist er eindeutig ein Freund. Und ich kann mir den Film nicht ansehen, weil ich keinen Freund so leiden sehen kann, jemanden, den ich liebe. Darum mein Verstehen von Maria, die seine Mutter war. Allerdings ertrage ich es auch nicht, wenn ein Feind so leiden muss. Aber ein Freund steht näher oder? Ist doch normal.

Ich möchte noch sagen, ich bin nicht katholisch. Und ich habe nicht diese Ansichten wegen einer Kirche, sondern weil ich in meinem Herzen gläubig bin. Aber das ist ein anderes Gebiet. Das nur als Erklärung. Und jeder muss das selbst wissen und selbst nach seinem Erfahren einschätzen und glauben oder nicht. Und jeder hat das Recht auf seine freie Entscheidung und ich respektiere alle Religionen.

25.04.2004, 16:08
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
Dragon
Mighty Dragon




Dabei seit: April 2004
Herkunft: Azeroth
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 51
Dragon ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Mich würde einfach nur interessieren wie man nach so einem Film seinen Glauben wiederfindet?
Ich meine ich kann mir einfach nicht vorstellen jemanden anzubeten aus Mitleid mit ihm...
Ich finde, dass dieser Film genau das Gegenteil von dem verursacht was er angeblich soll, nämlich den Glauben anderer Menschen zu bestärken.
Wenn ich an Gott glaube, dann nur weil ich weiß, dass nichts über ihm ist, dass er der ist der uns erschaffen hat, dass er der ist der uns liebt und beschützt doch nicht deshalb, weil es mir leid tut wie sehr er als Inkarnation wegen uns Menschen leiden musste!!

25.04.2004, 15:49
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Dragon senden Schicke Dragon eine ICQ-Nachricht  
Marina
Pantherkönigin




Dabei seit: September 2002
Herkunft:
Camargue (F)
Beiträge: 814
Marina ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

TamedTigress, was Du geschrieben hast, dem kann ich beipflichten in der ganzen Aussage. Und ich könnte mir vorstellen, dass genau das gewollt wurde.

Alles andere, was so gehört und gesagt und geschrieben wurde und noch werden wird, ist doch oftmals einfach nur Angriff. Sogar dann, wenn ein Teil der Aussage stimmt. Natürlich können wir schlecht sagen, was sich genau der Mensch wirklich gedacht hat. Und ich habe den Film auch nicht gesehen, nur diese Ausschnitte. Ich kann ihn mir auch nicht ansehen gehen. Ja, was muss Maria gelitten haben. Und es würde mich innerlich zerreissen, das mit anzusehen, was einmal war.

25.04.2004, 12:57
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo ShaTanka

Mel Gibson ist altkatholisch.

Die altkatholische Kirche ist in vielen Dingen etwas anders und strenger unsere "normal" katholische Kirche, und ja, unter anderem lehnen sie das 2. Vatikanische Konzil ab.

Ich werde diesen Thread einmal meiner Freundin schicken - sie ist selbst altkatholisch und kann sicher mehr dazu sagen.

TamedTigress

25.04.2004, 12:44
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
ShaTanka
Omega-Wolf




Dabei seit: September 2003
Herkunft: ???

Beiträge: 192
ShaTanka ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich las vor kurzem, dass Mel Gibson Mitglied in einer katholischen-orthodoxen Kirchenvereinigung ist und dass diese das 2. vatikanische Konzil ablehnen, wonach den Juden die Kollektivschuld am Mord Christi abgesprochen wird...


__________________
Zeit zu gehen...

25.04.2004, 12:22
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an ShaTanka senden Schicke ShaTanka eine ICQ-Nachricht  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Inzwischen habe ich den Film selbst gesehen. Wir sind auf einem unserer letzten Ferientage an dem es in Stroemen regnete gegangen.

Ehrlich gesagt hatte ich zunaechst Bedenken dass der Film meinem Mann ueberhaupt nicht gefaellt (wegen der Gewalt) aber genau das Gegenteil ist der Fall - er ist hin und weg und erzaehlt jetzt jedem er muesse unbedingt diesen tollen Film sehen!!

Ich fand ihn auch sehr gut obwohl natuerlich sehr brutale Szenen darin sind. Ich weiss dass es so wirklich gewesen ist aber auf der anderen Seite faellt es mir oft schwer soooo viel Blut in einem Film ernst zu nehmen. Ich glaube ich habe noch nie so viel Blut auf einem einzigen Menschen gesehen was die Szenen stellenweise fuer mich sehr unwirklich machte - z. B. die riesigen Pfuetzen von Blut nachdem er ausgepeitscht worden ist.

Abgesehen davon ist der Film meiner Meinung nach ein Meisterstueck und die alte Sprache sehr stimmungsvoll - Gottseidank gab es ja nun doch Untertitel. Die waren ja zunaechst auch nicht geplant.

Wir haben uns hinterher noch viel ueber den Film unterhalten. Die arme Maria muss unheimlich viel durchlitten haben waehrend dieser Zeit. Ich konnte mich auch gar nicht dran erinnern dass Maria Magdalena so eine wichtige Rolle spielte. Dieser Film brachte viel in Erinnerung das mir entfallen war - ich bin nicht so bibelfest habe mir aber jetzt doch vorgenommen ein paar Sachen wieder nachzulesen.

Ob es das war was Mel Gibson damit bezwecken wollte wo er sich doch so oft darueber beklagt hat dass unsere Gesellschaft so "gottlos" geworden ist?

Sadomasochistisch, wie er in vielen Kritiken genannt wurde, fand ich diesen Film nicht. Das alles war so und wurde nicht beschoenigt. Ich glaube kaum dass der Regisseur oder die Schauspieler Vergnuegen dabei haben so etwas zu drehen.

Habe ueberigens gestern gelesen, jetzt soll der Film in Israel anlaufen und es wird natuerlich mit dem grossen Aufschrei gerechnet... Ich finde den Film jedoch ueberhaupt nicht judenfeindlich. Die Menschen waren "der Mob", das sie Juden waren hatte doch gar nichts damit zu tun.

TamedTigress

25.04.2004, 12:12
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Cat
Streunerin




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 1174
Cat ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Es ist ja auch gut, dass der Film glaubhaft und real rübergekommen ist, aber was ich in meinem letzten Post sagen wollte, was, dass nicht ALLES gezeigt werden muss. Zum Beispiel die Szene, in der der Nagel in Jesus' Hand gebohrt wird... sicher gibt's noch schlimmere aber das finde ich schon hart. Und man hätte es nicht zeigen müssen, wirklich nicht.

sicher, es gibt schlimmere Dinge, als so ein Film. man muss nur die Nachrichten einschalten oder einige Bilder auf Tierschutzseiten anschauen... aber den Film, bzw einige Szenen, die ich gesehen habe, waren echt hammerhart.

01.04.2004, 19:01
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Cat senden Homepage von Cat Schicke Cat eine ICQ-Nachricht  
ShaTanka
Omega-Wolf




Dabei seit: September 2003
Herkunft: ???

Beiträge: 192
ShaTanka ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Die Passion jedoch ist sehr eindrücklich rübergekommen. Die Brutalität und Gnadenlosigkeit der damaligen Zeit. Und ich denke nicht, dass sie hier übertrieben dargestellt wurden.


Das stimmt allerdings, es wird alles sehr realistisch dargestellt und man kann sich gut in den Film hineinversetzen. Ich kann diesen Film auch nur jeden empfehlen, auch wenn ich Gefahr laufe, mich zu wiederholen.

Verinnerlichen konnte ich mir die Sachen auch, nur ich konnte irgendwie keinen Bezug zu christlichen Glauben herstellen. Im Bezug auf "er hat für unsere Sünden gelitten" usw. Und wofür? Für nichts und wieder nichts...nur damit wir unbeladen neue Sünden begehen können...aber ich schweife wieder ab...


__________________
Zeit zu gehen...

01.04.2004, 18:31
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an ShaTanka senden Schicke ShaTanka eine ICQ-Nachricht  
[  1  2    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14744.70
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.