Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » Tierschutz und Umweltschutz » Tierrecht » Tierhaltung um jeden Preis?! » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  3  ]
Black Panthera
the SilverDragon




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft: Deutschland
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 630
Black Panthera ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Dazu muss man sagen, dass die meisten Menschen noch nicht einmal sehen, dass sie etwas falsch machen. Wenn man es ihnen sagt, dann sehen die es nicht so, erkennen dann immernoch nicht den Fehler.
Genauso wie die Menschen, die sich massig viele Tiere anschaffen, diese aber absolut im schlechten Zustand halten. Die denken dann auch, lieber so wie im Tierheim, hier leben die eigenltich gut.

Dem Tier mag es ja schlecht gehen, dass kann man so eigentlich nicht immer sagen. Viele Tiere passen sich ihrer Umgebung an. Viel Dreck im Haus heißt nicht unbedingt dass sich das Tier unwohl fühlt.
Ich denke, wenn es sich zwischen wahrer Tierliebe, also einer Person, die was von Tieren versteht, und einer "dreckigen" Wohnung, dann ist das irgendwo ein Ausgleich.

Ich finde, wenn man solche Leute bemerkt, sollten die Tiere auch nicht einfach so direkt weggenommen werden. In einem Haushalt, wo das Tier schon förmlich schon in seiner eigenen Scheiße läuft wäre es angebracht. Aber in einer Wohnung wo überall nur Müll liegt, den Menschen solte man vorerst geduldig helfen, ihnen zeigen, wie sie es auf jeden Fall besser machen können, sie evtl. dabei unterstützen. Eine Verwarnung, dass das Tier bei keiner Besserung mitgenommen wird, sollte nicht vergessen werden. Tritt dann keine Besserung ein, so solte man auf jede Fall das Tier mitnehmen.

Leider gibt es glaub ich kein Verein, der solchen Menschen hilft, zumindest nicht die Geduld dazu hat.
Nur weil ein Mensch "dreckig" ist, heißt das ja nicht das er kein Tier halten kann.
Er wenn Tierquälerei dazu kommt, wäre es verständlich, aber naja.


__________________

In Memory: J A M I E


Weiss wie Schnee, wandelt meine Seele dahin,
in der Welt, wo ich nicht bin.

Lange Zeit soll gehen, bevor ich dich wieder sehe,
solange werd ich im Untergrund vor Schmerz vergehen!

27.03.2004, 21:32
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Black Panthera senden Schicke Black Panthera eine ICQ-Nachricht  
batonga
chatz




Dabei seit: Februar 2003
Herkunft: Schweiz

Beiträge: 202
batonga ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

dieser meinung bin ich nicht.
ein geistig-behinderter, der zwar gut damit zurechtkommt, um alleine in einer wohnung leben zu können, aber überfordert ist, dazu noch ein tier zu halten, dem reicht eine warnung wahrscheinlich nicht.
auch anderen menschen, die mit einem haustier überfordert sind werden ihre gewohnheiten nicht einfach so ändern. das würde ich auch nicht tun.


voilà


__________________
Dort wo nur die Sonne scheint ist meistens Wüste.

27.03.2004, 19:57
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an batonga senden Schicke batonga eine ICQ-Nachricht MSN Passport: n_coudret@msn.com  
Cat
Streunerin




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 1174
Cat ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

falls das mit dem "wegnehmen" bei mir irgendwie so rübergekommen ist, dann will ich jetzt sagen, dass ich das auch nicht in Ordnung finde. Ja, man kann sich bessern und es schaffen sogar welche, sich zu bessern, aber den Leuten, die sich einen feuchten Dreck darum scheren, sich zu bessern, haben ihr Tier doch irgendwie nicht verdient. Liebe hin oder her. Soll es denn weiter gequält werden? wer weiß, wie es sich fühlt. Natürlich ist es scheiße, wenn man sein eigenes Tier weggeben muss, aber ist eine Warnung nicht Grund genug, um Ordnung in sein Leben zu bringen??

27.03.2004, 19:13
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Cat senden Homepage von Cat Schicke Cat eine ICQ-Nachricht  
batonga
chatz




Dabei seit: Februar 2003
Herkunft: Schweiz

Beiträge: 202
batonga ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

es hat auch niemand gesagt, dass solche unorganisierte menschen ihre tiere nicht lieben.
das problem ist aber dabei, dass sie ihrer situation nicht gewachsen sind, wie shir khan schon sagte.

meiner meinung nach sollte man diesen leuten helfen und ihnen nicht einfach ihr tier wegnehmen.
klar ist es schwierig, solche leute zu finden, aber ich denke, ist die familie nicht allzu absent, sollte sich schon jemand finden lassen.

wie gesagt, einfach das tier wegnehmen bringt auch nichts!


voilà


__________________
Dort wo nur die Sonne scheint ist meistens Wüste.

27.03.2004, 19:05
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an batonga senden Schicke batonga eine ICQ-Nachricht MSN Passport: n_coudret@msn.com  
Cat
Streunerin




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 1174
Cat ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich habe oft im TV, zum Beispiel in Reportagen bei "Sam"oder "Putzteufel" () gesehen, dass manche Leute einen solchen Saustall in ihrer Bude haben, dass man da nicht mehr gescheit stehen kann. Und zwischen dem ganzen Gefusel war IMMER ein Tier. entweder eine Katze, die dann scheu von dannen sprang, oder ein anderes tier wie zum Beispiel Hamster, der in einem Käfig gehalten wurde.
und das zwischen all dem Dreck!
das finde ich a) ecklig und b) unverantwortlich.
Hallo? Die Tiere können da ernsthaft krank werden und dann gibt's n großes Geheule und das Gefrage fängt an: "Warum nur???"
Ich könnte jetzt markaber antworten und sagen: "Dem Tier hat's gestunken!"...

Wenn man wirklich sein Tier liebt, dann sollte man auch darauf achten, dass es ihm gut geht. Eine Katze und andere Tiere sind eben strick gegen Schmutz und Dreck. Und die meisten Besitzer merken es nicht mal, dass es dem Tier echt schlecht geht.

27.03.2004, 15:44
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Cat senden Homepage von Cat Schicke Cat eine ICQ-Nachricht  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
Tierhaltung um jeden Preis?!Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Sicherlich kennt ihr auch die Geschichten bei denen Menschen Tiere halten, die nicht einmal in der Lage sind ihr eigenes Leben unter Kontrolle zu haben. Sie können nicht mit Geld umgehen, setzen falsche Prioritäten oder haben einfach keinen Bezug zu ihrer Umgebung - geschweige Wissen um die Tiere die sie sich leichtfertig anschaffen.

Tiere werden leider oftmals mit Stückgut verwechselt, welches man sich nach belieben anschaffen kann. Und leider unterstützen mache "Dinge" im der Gesellschaft auch noch diese "Wegwerf-Mentalität". Deswegen möchte ich Euch generell fragen, was ihr über solche Leute denkt? Schließlich ist das kein Kavaliersdelikt, auch wenn es juristisch so betrachtet wird .


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

26.03.2004, 23:02
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
[  «    1  2  3  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14755.07
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.