Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » andere Räuber, Jäger, Tiere... » Kryptozoologie & andere Phänomene » Erneuter Angriff auf den Patterson/Gimlin-Film » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
Marozi
Panthera leo maculatus




Dabei seit: Januar 2003
Herkunft: Pforzheim
Baden-Württemberg (DE)
Beiträge: 329
Marozi ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Marozi gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Der Mann aus Yakima, der vor 37 Jahren Geschichte gemacht hat indem er in Bigfoots Fußspuren getreten ist, zog diese Woche erneut das Kostüm an um die Skeptiker verstummen zu lassen. „Ich schwieg über all diese Jahre, aber für die meisten Leute in der Gegend war es kein Geheimnis“ sagte der 63jährige Bob Heironimus am vergangenen Mittwoch in seinem Haus in West Valley. Am Tag zuvor lief er für Filmleute und Anti-Bigfoot-Autoren auf einem privaten Gelände nahe Rimrock Lake den kuriosen „Bigfoot-Gang“. Ziel der Gruppe ist es den Film über die Szenen hinter dem berühmten Patterson-/Gimlin-Film zu drehen. Patterson, so die Gruppe, dachte er könnte Millionen mit dem Vertrieb des Films machen. Heironimus versprach Patterson allerdings nur 1000 Dollar, die dieser jedoch nie erhielt. Roger Patterson starb 1972 an Krebs, doch für Heironimus war ein Wort ein Wort. Er behielt das Geheimnis für sich und nahm über die Jahre verschiedene Jobs an. Vor zwei Jahren jedoch suchte ihn der Autor Greg Long auf, der für sein Buch „The Making of Bigfoot: The Inside Story“ recherchierte. Und Bob Heironimus erzählte ihm das Geheimnis.

Patterson, Gimlin und Heironimus trafen sich für die Aufnahmen, die keine 10 Minuten dauerten. „Ich machte dreimal den Bigfoot-Gang so wie Roger es wollte. Es war nicht leicht“ urteilt Heironimus. Am nächsten Tag fand seine Mutter Opal das Gorillakostüm in ihrem 1967 Buick mit dem er zum Treffpunkt gefahren war. „Sie war zuerst wirklich sehr erschrocken. Sie wollte wissen was los war und ich sagte „Du wirst es erfahren“. Sie sah den Film dann im Fernsehen und wusste es.“

Aber warum jetzt plötzlich die Wahrheit über einen harmlosen Hoax? „Es ist gefährlich für die Öffentlichkeit in Mythen zu glauben“, sagt der Enthüllungs-Autor Kal Korff. Korff arbeitete mit Greg Long zusammen und gemeinsam will man nun eine DVD, eine Show für FOX und einen abendfüllenden Film über das Thema drehen. Auch National Geographic würde an einer Dokumentation arbeiten. Für diesen neuen Film der beiden Skeptiker stellte Phillip Morris, der schon für den P-/G-Film angeblich das Kostüm herstellte, ein neuerliches Gorillakostüm her. In der Produktion wird Morris erklären wie Patterson möglicherweise die notwendigen Änderungen vornahm.

Sind alle diese wahren Worte das Ende von Bigfoot?

Heironimus, der Mann der zum Biest wurde, sagte: „Es sollte. Wahrheit ist Wahrheit.“

Quelle (inkl. Gorillakostüm-Bilder):

[url]http://www.yakima-herald.com/?storyid=281619783448454&print8/url]


__________________
"In diesen Bergen gibt es zwei Arten von Löwen. Da ist der simba und da sind die marozi. Diese marozi sind keine Löwen. Da ist der Leopard und da ist der Gepard. Da ist der Löwe und da ist der marozi."

Ali, der Lepardenjäger im Gespräch mit K. G. Dower

12.10.2004, 23:28
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Marozi senden Homepage von Marozi Schicke Marozi eine ICQ-Nachricht  
Marozi
Panthera leo maculatus




Dabei seit: Januar 2003
Herkunft: Pforzheim
Baden-Württemberg (DE)
Beiträge: 329
Marozi ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Marozi gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Der Mann aus Yakima, der vor 37 Jahren Geschichte gemacht hat indem er in Bigfoots Fußspuren getreten ist, zog diese Woche erneut das Kostüm an um die Skeptiker verstummen zu lassen. „Ich schwieg über all diese Jahre, aber für die meisten Leute in der Gegend war es kein Geheimnis“ sagte der 63jährige Bob Heironimus am vergangenen Mittwoch in seinem Haus in West Valley. Am Tag zuvor lief er für Filmleute und Anti-Bigfoot-Autoren auf einem privaten Gelände nahe Rimrock Lake den kuriosen „Bigfoot-Gang“. Ziel der Gruppe ist es den Film über die Szenen hinter dem berühmten Patterson-/Gimlin-Film zu drehen. Patterson, so die Gruppe, dachte er könnte Millionen mit dem Vertrieb des Films machen. Heironimus versprach Patterson allerdings nur 1000 Dollar, die dieser jedoch nie erhielt. Roger Patterson starb 1972 an Krebs, doch für Heironimus war ein Wort ein Wort. Er behielt das Geheimnis für sich und nahm über die Jahre verschiedene Jobs an. Vor zwei Jahren jedoch suchte ihn der Autor Greg Long auf, der für sein Buch „The Making of Bigfoot: The Inside Story“ recherchierte. Und Bob Heironimus erzählte ihm das Geheimnis.

Patterson, Gimlin und Heironimus trafen sich für die Aufnahmen, die keine 10 Minuten dauerten. „Ich machte dreimal den Bigfoot-Gang so wie Roger es wollte. Es war nicht leicht“ urteilt Heironimus. Am nächsten Tag fand seine Mutter Opal das Gorillakostüm in ihrem 1967 Buick mit dem er zum Treffpunkt gefahren war. „Sie war zuerst wirklich sehr erschrocken. Sie wollte wissen was los war und ich sagte „Du wirst es erfahren“. Sie sah den Film dann im Fernsehen und wusste es.“

Aber warum jetzt plötzlich die Wahrheit über einen harmlosen Hoax? „Es ist gefährlich für die Öffentlichkeit in Mythen zu glauben“, sagt der Enthüllungs-Autor Kal Korff. Korff arbeitete mit Greg Long zusammen und gemeinsam will man nun eine DVD, eine Show für FOX und einen abendfüllenden Film über das Thema drehen. Auch National Geographic würde an einer Dokumentation arbeiten. Für diesen neuen Film der beiden Skeptiker stellte Phillip Morris, der schon für den P-/G-Film angeblich das Kostüm herstellte, ein neuerliches Gorillakostüm her. In der Produktion wird Morris erklären wie Patterson möglicherweise die notwendigen Änderungen vornahm.

Sind alle diese wahren Worte das Ende von Bigfoot?

Heironimus, der Mann der zum Biest wurde, sagte: „Es sollte. Wahrheit ist Wahrheit.“

Quelle (inkl. Gorillakostüm-Bilder):

[url]http://www.yakima-herald.com/?storyid=281619783448454&print8/url]

Ich lese mich gerade durch das dazugehörige Enthüllungsbuch. Im Vergleich des unter obigen Link zu sehenden (extra nach Patty modellierten) Kostüms, des Gorillakostüms wie Morris es herstellte und dem (schlecht aufgenommenen) Frame des Films besteht teilweise ein für mich deutlicher Unterschied. Ich bin gespannt, wie Patterson angeblich das Gorillakostüm geändert haben soll um es wie Patty aussehen zu lassen. Die nachgemachte Version des Kostüms ist da weitaus realistischer, aber mal abgesehen davon dass dieses vermutlich mit modernen Techniken modelliert wurde frage ich mich ob das an Patty heranreicht. Insgesamt gesehen jedenfalls ist es besser als das was die BBC damals als "Enthüllungs"-Kostüm anbot...


__________________
"In diesen Bergen gibt es zwei Arten von Löwen. Da ist der simba und da sind die marozi. Diese marozi sind keine Löwen. Da ist der Leopard und da ist der Gepard. Da ist der Löwe und da ist der marozi."

Ali, der Lepardenjäger im Gespräch mit K. G. Dower

12.10.2004, 23:21
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Marozi senden Homepage von Marozi Schicke Marozi eine ICQ-Nachricht  
Marozi
Panthera leo maculatus




Dabei seit: Januar 2003
Herkunft: Pforzheim
Baden-Württemberg (DE)
Beiträge: 329
Marozi ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Marozi gestartet
Erneuter Angriff auf den Patterson/Gimlin-FilmAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Am 30.02.04 wollte die amerikanische Radioshow Jeff Rense den berühmten Patterson-Gimlin-Film als Hoax entlarven. Das dreistündige Programm wurde in über 100 Radiostationen der USA und weltweit gehört, war auch über Internet erreichbar.

"I am looking forward to hearing this remarkably important new evidence which is promised to, at long last, bring in a final verdict on the Patterson Bigfoot film controversy. The public has a right to the know the facts, and I am expecting some shocking and surprising new information and details" so Rense. Zu Gast werden der in Prag lebende Autor und Journalist Karl Korff, der Präsident von Kiviat Productions Robert C. Kiviat der für Fox zahlreiche Enthüllungsdokumentationen produzierte, Michaela
Kocis, Autor und Produzent, sowie Greg Long, der Autor von "The Making of Bigfoot" das den P/G-Film als Hoax enttarnen will, sein. Highlight der Sendung wird aber das Auftreten eines geheimen Gastes sein.

Es ist der Mann, der im Bigfoot-Kostüm von Patty steckte!

Jeff Rense: "The Patterson film is considered by many to be the single, greatest piece of hard evidence for the reality of a Bigfoot-like creature. On March 1, 2004, this particular, historic piece of evidence is promised to be laid to rest. It is critically-important to expose fraudulent cases whenever possible. Not only will the man who reportedly wore the costume give his testimony but a number of other revelations are promised as well, including learning the identity of the man who allegedly made and sold the costume to Patterson for the film. This program promises to be a blockbuster."

Im Klartext: Long und Korff sind auf Promotion-Tour für ihr neues Buch "The Making of Bigfoot". Es war ursprünglich bereits für 1998 geplant, wurde aber auf Oktober 2003 verschoben und dann nochmals. Es erscheint im "Prometheus Books"-Verlag und legt natürlich die endgültigen Beweise gegen die Existenz von Bigfoot sowie hauptsächlich die Entlarvung des P/G-Filmes als Hoax dar. Keiner der hominologischen Gemeinschaft hat bislang dieses Buch gesehen oder gelesen, daher warnt Loren Coleman bereits vor einem weiteren Debakel wie dem des Medienhypes um Wallace Tod und den Aussagen seiner Verwandtschaft.

Es folgte eine Meldung, in der sich Bob Gimlin indirekt zu Wort meldete:

Wie Bob Heironimus gegenüber der Washington Post mitteilte, war er es der 1967 in einem Gorilla-Kostüm im weltberühmten Patterson/Gimlin-Film steckte. Es wäre jetzt an der Zeit den Menschen mitzuteilen, dass dieser Film ein Hoax war. Die ganze Zeit belastete es ihn den Film immer wieder im Fernsehen zu sehen. Irgendjemand machte mit diesem Film viel Geld, nur er nicht. Aber das, so Heironimus, wäre nicht das Thema. Das Thema wäre endlich den Leuten die Wahrheit zu sagen. Genau dies tut er nun in einem neu erschienenen Buch des Autors Greg Long "The Making of Bigfoot", der nach eigenen Angaben ganze vier Jahre lang recherchierte. Das Bigfoot-Kostüm wurde nach seinen Ermittlungen von dem Kostümspezialist Phillp Morris für 435 US-Dollar an einen Amateurfilmer namens Roger Patterson verkauft. Bob Heironimus bekam von diesem dann $1000, damit er es nahe Bluff Creek anzog und für Patterson vor die Kamera trat. Das sagte Long der Washington Post. Heironimus hingegen gibt an zu keiner Zeit Geld dafür erhalten zu haben. Jetzt nach 36 Jahren ber wolle er schon ein wenig mit der ganzen Geschichte machen.

Die Washington Post wurde daraufhin von Tom Malone, einem Rechtsanwalt aus Minneapolis, kontaktiert der für Bob Gimlin spricht. Herr Malone wurde autorisiert der Post mitzuteilen, dass niemand ein Gorilla- oder Affenkostüm getragen hat und das es die Position von Bob Gimlin ist, dass diese Aussagen falsch und unrichtig sind.


__________________
"In diesen Bergen gibt es zwei Arten von Löwen. Da ist der simba und da sind die marozi. Diese marozi sind keine Löwen. Da ist der Leopard und da ist der Gepard. Da ist der Löwe und da ist der marozi."

Ali, der Lepardenjäger im Gespräch mit K. G. Dower

17.03.2004, 20:37
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Marozi senden Homepage von Marozi Schicke Marozi eine ICQ-Nachricht  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14750.95
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.