Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Tiger » Tiger in Afrika ausgewildert! » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  3  4  5  6  7  ...    »  ]
tiger-lilly
Tiger




Dabei seit: Juni 2004
Herkunft: Kassel
Hessen (DE)
Beiträge: 1318
tiger-lilly ist offline
  Fernsehtipp 22. Januar 2005Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Samstag, 22. Januar 2005 in der Sendung "tierzeit" auf VOX um 17.55 Uhr

Tiger in Afrika? Das kann doch nur ein Druckfehler sein! Tiger leben in Asien und Löwen in Afrika - so jedenfalls haben wir es in der Schule gelernt. Und so begegnen sie sich auch genauso wenig wie Eisbären und Pinguine.

Im Prinzip ist das schon richtig, doch muss man es auch für alle Zeiten akzeptieren? In Asien gehören die Tiger zu den am meisten bedrohten Tierarten überhaupt, und so kamen zwei Männer auf die Idee für ein aberwitzig scheinendes Experiment. Ihr Ziel: die Auswilderung von zwei jungen Bengal-Tigern in einem geschützten Reservat in Südafrika. Begleitet haben der südafrikanische Naturfilmer John Varty, der seit über 25 Jahren Afrikas große Raubkatzen studiert, und der amerikanische Tiertrainer Dave Salmoni ihr Experiment mit der Kamera, und entstanden ist eine zweiteilige Tierdokumentation der gänzlich anderen Art.

Im Alter von sieben Monaten kommen zwei Tigerwaisen, das Männchen Ron und das Weibchen Julie in das Phinda Game Reserve im südafrikanischen Kwazulu Natal. Hier beginnt ihre Ausbildung. Sie lernen jagen, und sie lernen die Gefahren des afrikanischen Buschs kennen - und das so erfolgreich, dass sie schon nach wenigen Wochen in ihr eigenes kleines Reservat umziehen können. Jeden Monat werden sie größer und kräftiger - ob Stachelschwein, Warzenschwein oder Antilope, bald ist keine Beute mehr vor ihnen sicher.

Nach drei Jahren ist es dann so weit. Varty und Salmoni merken, dass für die beiden Tiger die Zeit für ein Leben in Freiheit gekommen ist. Jetzt müssen sie zeigen, ob sie es schaffen, in ihrer neuen Heimat zu überleben.

Tiger in Afrika - das ist ein Experiment, ebenso spannend wie kontrovers, und eine Dokumentation voller faszinierender, bisweilen rührender und immer spektakulärer Bilder aus einer Welt, in der das Überleben der Arten inzwischen fast ausschließlich von uns abhängt.

02.01.2005, 01:00
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
tiger-lilly
Tiger




Dabei seit: Juni 2004
Herkunft: Kassel
Hessen (DE)
Beiträge: 1318
tiger-lilly ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

@TT

in den Jahren 1998 / 1999 wurde eine Feldstudie über die Bestände des Amoytigers in Auftrag gegeben, die vom WWF China dirigiert wurde. Mehr dazu hier: WWF China

21.11.2004, 12:31
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von TamedTigress gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Also dass der WWF bei dieser Aktion irgendwas geleistet hat ist mir offen gestanden neu. So weit ich weiss ist das die chineisische Zoogesellschaft die dieses Projekt ins Leben gerufen hat.

Der WWF ist momentan wohl in Indien/Bangladesh aktiv aber ich wuesste ueber nichts was von dieser Seite momentan in China getan wird.

TT

21.11.2004, 06:38
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
mark
Kleinkatze



Dabei seit: Januar 2004
Herkunft:

Beiträge: 20
mark ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Was wird eigentlich vom WWF aktiv getan außer der
Südafrika Aktion, damit der Chinesische Tiger sich
in freier Wildbahn vermehren kann?

Wird denn zur Zeit irgendwie aktiv an einen Verbindungskorridor für die Verschiedenen
gebiete, an der Vermehrungder Beutetiere und am Genaustausch der freilebenden Tiger mit dem in der Gefangenschaft verbliebenen
Tigern gearbeitet.

Wer ist von euch gut informiert.

21.11.2004, 06:02
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an mark senden  
tiger-lilly
Tiger




Dabei seit: Juni 2004
Herkunft: Kassel
Hessen (DE)
Beiträge: 1318
tiger-lilly ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Nach einer Studie der staatlichen Forstverwaltung und des WWF gibt es in ganz China weniger als 30 wildlebende Chinatiger (auch Südchinesischer Tiger genannt). Dies gab die Nachrichtenagentur Xinhua am Freitag bekannt. Die Erhebungen wurden in den Bergen entlang der Provinzgrenzen von Jiangxi, Hunan and Guangdong im südlichen China vorgenommen. Xinhua teilte weiter mit, daß es 66 Tiger in 19 chinesischen Zoos gibt, die alle Nachkommen von 6 wilden Tigern sind, die 1956 beschlagnahmt wurden. Nach Voraussagen von internationalen Experten wird der Chinatiger bis zum Jahre 2010 in freier Wildbahn aussterben, wenn er jetzt nicht geschützt wird.

Quelle: Yahoo Nachrichten

20.11.2004, 20:40
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von TamedTigress gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Nee, leider glaube ich nicht so recht dass sich die Menschen aendern. Um so eine wichtige Aufgabe zu erfuellen wie ein Tier zu retten muessen schliesslich *alle* mithelfen, insbesonderen die Einheimischen. Und genau die sind das Problem, nicht mehr die Sportjaeger aus Europa die sich gern einen Tigerkopf ins Treppenhaus haengen wollen.

Bis wir auch die ueberzeugt haben muessen es eben Alternativen tun. Natuerlich sind mir die Tiere frei und in der Wildnis lieber aber bis dahin glaube ich eben dass Zoos zumindest Zeit gewinnen koennen.

TamedTigress

14.11.2004, 22:31
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Myril
Tripple-As



Dabei seit: Juli 2004
Herkunft:

Beiträge: 350
Myril ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Klar TT... aber sehe Tiere ungern hinter Gitter. Ob sie es vermissen? Kann man kaum sagen, kann man sich nach etwas sehen was man gar nicht kennt? Ich kann nur von Menschen ausgehen, glaube es aber schon.

Ist schon ein sehr zweischneidiges Schwert, ich verstehe deinen Standpunkt auch. Aber ich würde mir dann lieber ein Tier auf dem Foto angucken, als es in einem Käfig zu sehen. Was für einer Zukunft blicken die Tiere entgegen? Kann niemand sagen, aber wenn es so weiter geht kann ich ihnen nur wünschen das sie aussterben... ob die Menschen sich irgendwann mal ändern?

Zitat:
Ich glaube nicht dass die Zoogemeinschaft noch einmal einen Tiger (oder anderes Tier) auch in den Zoos aussterben lassen wuerde.

Glaube ich auch nicht, aber ich fände es so schlimm wenn die Tiere in freier Wildbahn aussterben würden. Es ist eben doch etwas anderes.

Ach, darüber kann man schön Philosophieren . Und jedem seine Meinung, solang sie anständig begründet werden kann


__________________
Gruß
Myril

Dieser Beitrag wurde von Myril am 11.10.2011, 22:33 Uhr editiert.

14.11.2004, 22:09
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Myril senden  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von TamedTigress gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Myril
Zitat:
obwohl ich persoenlich immer noch lieber ein Tier im Zoo sehe als dass es ganz von unserer Erde verschwindet

Wirklich? Ich üerbhaupt nicht. Es stimmt mich immer traurig, solch wunderbaren Tiere hinter Gittern sehen zu müssen...



Waere es nicht viel viel schlimmer, diese Tiere nur noch auf Fotos und alten Filmen bewundern zu koennen und dabei wehmuetig und schuldbewusst zu sagen: "Sie wurden ausgerottet weil wir in unserer Gier es zuliessen, und ja, mein liebes Kind/Enkelkind, ich habe sie noch ein paar Jahre im Zoo gesehen und sie waren wirklich etwas ganz, ganz wunderbares. Aber nicht einmal dort mehr wollten wir ihnen Platz lassen und so musst Du heute leider mit diesem Bild vorliebnehmen."

Natuerlich saehe ich sie lieber in der Wildnis. Aber guck Dir doch die Zustaende in ihren Heimatlaendern an. Die Menschen sind dort teilweise so bettelarm mit ihren 10 Kindern, wie soll man ihnen da klar machen dass dieses Tier schuetzenswert ist dass die ganze Familie Jahre lang ernaehren kann wenn es gewildert sind? Sorry dass ich so pessimistisch bin aber ich sehe die Chancen einfach denkbar schlecht.

Ich glaube wenn dieses Tier langfristig Chancen hat dann vielleicht in Reservaten aber sicher in Zoos. Ich glaube nicht dass die Zoogemeinschaft noch einmal einen Tiger (oder anderes Tier) auch in den Zoos aussterben lassen wuerde.

Und ehrlich - waere es nicht schoen, wenigstens in den Zoos noch Bali- Java- und Kaspische Tiger sehen zu duerfen? Sie dort zu behalten bis die Welt da draussen irgendwann auch fuer sie wieder gut genug sein wird um sie raus zu lassen? Wer weiss - vielleicht wird es nie passieren, vielleicht sind wir nur noch wenige Jahrzehnte davon entfernt. Ich persoenlich glaube sehr fest an den Zoo als Arche.

Ausserdem - ich glaube nicht dass ein Tier das im Zoo geboren wurde und die Wildnis nie kennen gelernt hat diese vermissen wird. Ein Tier in der Wildnis zu fangen und dann fuer den Rest seines Lebens einzusperren, ja, das ist was anderes. Das ist eines der groessten Verbrechen das der Mensch den Tieren antun kann.

TamedTigress

TT

Dieser Beitrag wurde von TamedTigress am 14.11.2004, 21:33 Uhr editiert.

14.11.2004, 21:25
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Myril
Tripple-As



Dabei seit: Juli 2004
Herkunft:

Beiträge: 350
Myril ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Ich habe auch zwei Katzen, die in unserer Etagenwohnung auch ohne Beute ganz gut zurecht kommen. Sie haben Spielzeug und spielen auch viel gemeinsam! Ich sehe, dass sie glücklich sind und dass es ihnen gut geht. Wer sagt, das es Tieren in Zoos nicht gut geht, der sagt auch, dass es allen Haustieren nicht gut geht...

Zwischen gut gehen und glücklich sein /ein artgerechtes Leben führen ist ein gewaltiger Unterschied. Den wenigstens Haustieren wird nur ein ansatzweise artgerechtes Leben geboten. Und artgerecht sind die Haltungen hier kaum. Zudem ist zwischen Haustier und Wildtier ein gewaltiger Unterschied. Haustiere sind teilweise seit Jahrhunderten dometiziert, Wildtiere nicht. Das kann man nicht vergleichen.


__________________
Gruß
Myril

Dieser Beitrag wurde von Myril am 11.10.2011, 22:33 Uhr editiert.

14.11.2004, 20:12
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Myril senden  
Animal





Dabei seit: November 2004
Herkunft: Hamburg
Hamburg (DE)
Beiträge: 493
Animal ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich habe auch zwei Katzen, die in unserer Etagenwohnung auch ohne Beute ganz gut zurecht kommen. Sie haben Spielzeug und spielen auch viel gemeinsam! Ich sehe, dass sie glücklich sind und dass es ihnen gut geht. Wer sagt, das es Tieren in Zoos nicht gut geht, der sagt auch, dass es allen Haustieren nicht gut geht...

mfG Sven "Animal"

PS: Wir sind wohl etwas vom Thema abgekommen .


__________________
Nichts ist besser als Gott! Aber ich bin immer noch besser als Nichts!

Gäste haben eine hohe Meinung von mir :

Zitat:
Animal, DU schreibst da absoluten Müll.

14.11.2004, 20:04
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Animal senden Homepage von Animal Schicke Animal eine ICQ-Nachricht  
[  «    1  2  3  4  5  6  7  ...    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14755.50
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.