Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » andere Räuber, Jäger, Tiere... » Kryptozoologie & andere Phänomene » Chupacabra » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  ]
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
ChupacabraAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Das karibische Monster
von Lars A. Fischinger

Eine Kreatur mit Namen Chupacabra soll in der Karibik umhergehen - ein Wesen, das es auf Ziegen, Hühner und andere Nutztiere abgesehen hat, ihnen das Blut restlos aussaugt und nach Beschreibungen der Zeugen als Sinnbild eines Monsters oder eines Ungeheuers betrachtet werden kann. Neue Fälle wurden in Alabama, USA bekannt.

Die Bevölkerung, die von dem Phänomen des Chupacabra (spanisch für Ziegensauger) heimgesucht wird, ist von der Realität der Kreatur überzeugt. Zeugen sprechen von einem kleinen Wesen mit meist rot leuchtenden Augen, einem Stachelkranz vom Nacken bis zur Schwanzspitze und gewaltigen Klauen und Hinterläufen, die an einen Bock erinnern. Das bis zu 1,50 Meter kleine Wesen läuft auf zwei Beinen, kann gewaltige Distanzen im Sprung zurücklegen und angeblich sogar die Stacheln auf seinem Rücken ein- und ausfahren. Außerdem geben die Zeugen an, dass die Kreatur einen menschenähnlichen Schädel mit großen Mandelaugen habe. Der als leicht oval beschriebene Schädel mit seinen Augen erinnert Ufologen natürlich sogleich an die kleinen Grauen der UFO-Forschung.

Begegnungen mit dem Ziegensauger sind für die Zeugen immer Treffen der unheimlichsten Art. Der Mythos begann um 1995, doch bereits viele Jahre zuvor sprachen Einheimische auf der Insel von einem unheimlichen Dämon mit Namen Moca Vampir. Der Moca soll zwar niemals gesehen worden sein, doch seine angeblichen Taten waren die selben, die später dem Ziegensauger zugesprochen werden. Auch der Moca habe Kühen, Ziegen, Gänsen oder Enten in rätselhafter Art und Weise das Blut "ausgesaugt". Kein Wunder also, dass die Bevölkerung von einem Vampir spricht.

Das hier ist er ganz sicher nicht, denn diese Attrappe stammt aus einem Museum.

Der Chupacabra hat den selben Trieb wie der Moca; Berichte aus der Region um die Orte Morovuis und Orocovis sprachen 1995 von zahlreichen blutleer aufgefundenen Nutztieren. Im Spätsommer 1995 kam es in Campo Rico, einem Vorort von Casanova, angeblich zu einer ersten, direkten Begegnung mit einem Chupacabra. Die Zeugin Madelyne Tolentino hielt sich zwischen drei und vier Uhr am Nachmittag im neu bezogenen Haus ihrer Mutter auf, als sie beiläufig aus dem Fenster blickte. Dort sah sie eine seltsame Szene: unweit des Hauses stand ein geparkter Wagen, dessen Fahrer voller Entsetzen und fluchtartig aus seinem Auto sprang. Noch ehe sich Tolentino fragen konnte, was den Mann so in Angst und Panik versetzte, sah sie eine 1,20 bis 1,50 Meter kleine Kreatur mit Stachelrücken und allen oben genannten Attributen des Ziegensaugers.

Der Angriff des Ziegensaugers
Diese Spuren sollen von einem Ziegensauger stammen.
Ein namentlich nicht bekannter Zeuge, ein Freund der Familie Tolentino, war ebenfalls am Ort des Schreckens und nahm die Verfolgung der Bestie auf. Er berichtet, dass sich der Ziegensauger mit einer fast unnatürlichen Geschwindigkeit einen schmalen Weg in Richtung des Dschungels entlang bewegte. Fast hatte er das Tier eingeholt, da drehte es sich unvermittelt um, stellte seine Stacheln auf dem Rücken auf und fletschte die Zähne. Der lokale Phänomene-Forscher J. Martín fertigte anhand der Zeugenaussagen dieser Begegnung das hier zu sehende, "klassische" Bild des Chupacabra an.

Im Jahr 1995 häuften sich nun die Berichte über den Ziegensauger. Allein um die Stadt Casanova wurden mehr als 150 verstümmelte Tiere aufgefunden. Im November 1995 wurden in der Gegend bei Caguas Dutzende Tiere Opfer des Chupacabra, denn dort wurden Pferde, Kaninchen, Hühner, Kühe, Hunde, Katzen, Ziegen und andere Kleintiere tot und ohne einen Tropfen Blut im Körper gefunden. Etwas Unheimliches schien sich auszubreiten. Die Bevölkerung wurde langsam unruhig und schob alles auf den Ziegensauger. In Zahlen ausgedrückt sollen mehr als 2000 verstümmelte Tiere innerhalb von zwei Jahren auf Puerto Rico gemeldet worden sein, wie es das angesehene "UFO-Magazin" in der März/April-Ausgabe 1996 berichtete.

Kurz vor Weihnachten 1995, am 21. Dezember, kam es zum ersten bekannten Angriff eines solchen Ziegensaugers auf einen Menschen. Der Zeuge Osvaldo Claudio Rosado aus Guanica berichtete, dass er beim Waschen seines Autos von hinten von einem 1,50 Meter großen "Gorilla" angefallen wurde. Das Tier verpasste Rosado einen Hieb in den Unterleib und verschwand ebenso schnell wieder. Tatsächlich sollen sich deutliche Krallenspuren auf Rosados Bauch gezeigt haben.

Doch nur fünf Tage später hatte angeblich in Torrecilla Baja eine Zeugin fast erneut eine nahe Begegnung mit der Kreatur. Als sie in den frühen Morgenstunden einem sonderbaren "Schrei" nachgehen wollte, spielte ihr Hund vollkommen verrückt. Die Zeugin fand nichts, doch danach wurden eine Siamkatze mit herausgeschnittenen Genitalien und vier Enten, vier Kaninchen, ein Huhn und zwei Hennen verstümmelt aufgefunden. Das aufgefundene Huhn konnte man schon als perforiert bezeichnen, und am selben Tag entdeckte man in San German elf tote Ziegen.

Quellen: Freenet, Ziegensauger, Bilder


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

06.02.2004, 17:04
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
[  «    1  2  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14754.09
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.