Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Geparde » [Diskussion] Albino - Geparden? » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  1  2  3  4    »  ]
Douma
Leopard(in)




Dabei seit: November 2007
Herkunft: Deutschland
Niedersachsen (DE)
Beiträge: 205
Douma ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ja klar, vielen Dank.


__________________
Der Leopard ist unzweifelhaft die vollendetste aller Katzen... Ebenso schön wie gewandt, ebenso kräftig wie behend, ebenso klug wie listig, ebenso kühn wie verschlagen, zeigt er das Raubtier auf der höchsten Stufe.

Wo der Leopard vorkommt, führt man einen Vernichtungskrieg gegen ihn.

09.02.2008, 23:25
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Douma senden Homepage von Douma AIM Screenname: keine Angabe YIM Screenname: keine Angabe MSN Passport: keine Angabe  
nettwork
Panthera leo




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Österreich
Salzburg (A)
Beiträge: 702
nettwork ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zu dem bereits weiter unten angesprochenen:
Zitat:
Both melanistic and albino cheetah specimens have been reported (Guggisberg 1975), and remarkably pale animals have been reported from desert regions (Draesco-Joffé 1993, P. Gros in litt. 1993).


Hier das Buch, hilft das?
Guggisberg, C.A.W. 1975. Wild cats of the world. David and Charles, London.

(http://www.amazon.com/Wild-Cats-World-W-...g/dp/0715371142)


__________________
Unmöglich ist eine Meinung
und keine Tatsache!
(Adidas Werbung)

09.02.2008, 17:38
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an nettwork senden Homepage von nettwork  
Douma
Leopard(in)




Dabei seit: November 2007
Herkunft: Deutschland
Niedersachsen (DE)
Beiträge: 205
Douma ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Damals, als Geparde vom Menschen für die Jagd gezähmt wurden, gab es ein Mogulherrscher, namens Jahangir. Dem soll ein weißer Gepard mit blauen Flecken gehört haben.
Unvorstellbar, oder?

Das es heute aber noch irgendwo ein weißen Gepard gibt ist sehr unwahrscheinlich. Schon normal gezeichnete Gepardenjunge haben es sehr schwer zu Überleben, ein weißes hätte in freier Wildbahn keine Chance.

Eure Douma


__________________
Der Leopard ist unzweifelhaft die vollendetste aller Katzen... Ebenso schön wie gewandt, ebenso kräftig wie behend, ebenso klug wie listig, ebenso kühn wie verschlagen, zeigt er das Raubtier auf der höchsten Stufe.

Wo der Leopard vorkommt, führt man einen Vernichtungskrieg gegen ihn.

08.02.2008, 19:21
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Douma senden Homepage von Douma AIM Screenname: keine Angabe YIM Screenname: keine Angabe MSN Passport: keine Angabe  
Neelay
Tiger




Dabei seit: September 2004
Herkunft: Bergedorf
Hamburg (DE)
Beiträge: 72
Neelay ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Also wenn ich das richtig verstanden habe, hat hier keiner je einen Albino-Geparden gesehen und nur wenige haben davon gehört. Ganz ehrlich: Ich glaube nicht das so etwas wirklich gibt. Aber falls es sie wirklich geben sollte sind wir uns wohl alle einig, dass diese Tiere in der Wildnis kaum überleben kann, oder das Gen ziemlich schnell untergeht. Wenn es sie gibt, dann werden sie von irgendwelchen Typen gezüchtet, die wahrscheinlich ne große Sensation draus machen. Das wäre aber eher ein Skandal, denn es geht den Geparden ja genetisch gesehen schon nicht so toll und Albinos haben einen zienlich kleinen Genpool. Man müssste mit Inzucht arbeiten! Es ist eine Schande aus Wildtieren solche anfälligen Wesen zu züchten, die nicht in der Lage sind ein artgerechtes Leben in der Wildnis zu führen.


__________________
Ich glaube, wir bewundern Katzen unter anderem wegen ihrer Kunst, dem anderen immer eine Nasenlänge voraus zu sein. Sie scheinen am Ende immer obenauf zu sein, gleich was sie tun oder zu tun vorgeben. Selten sieht man, dass eine Katze in Verlegenheit gbracht wird. Vielleicht beneiden wir sie insgeheim.

Diejenigen, die freilebende Tiere wie Haustiere und Kleinkinder behandeln , lieben sie. Aber die, die ihre Art respektieren, die möchten, dass sie ein normales Leben führen, lieben sie mehr.

26.09.2004, 14:58
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Neelay senden  
nettwork
Panthera leo




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Österreich
Salzburg (A)
Beiträge: 702
nettwork ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Das Verhältnis von 1:2:1 (nach Gregor Mendel) bezieht sich aber nur auf Eigenschaften, die auf einem Gen/Chromosom lokalisiert sind.
Bei komplizierter gebauten Lebewesen sind mehrere Gene auf oft unterschiedlichen Chromosomen für die phänotypische Ausprägung verantwortlich. In Kürze heißt das, dass die Wahrscheinlichkeit weiße Geparden (Albino, oder was auch immer) zu züchten weiter fällt.
So gibt der schlaue Tiger auf seiner Homepage folgende Defekte für weiße Tiger an:
Zitat:
Je nach Typ und Ausprägung des Albinismuses sind verschiedene Gene auf verschiedenen Chromosomen beteiligt. Beteiligt das bereits genannte Tyrosinase-Gen auf dem Chromosom 11, das P-Gen auf dem Chromosom 15, Dopachrom Tautomerase (TRP2) auf Chromosom 13, DHICA Oxidase (TRP1) auf Chromosom 9, Hermansky-Pudlak Syndrom (HPS) auf Chromosom 10 und Ocula-Albinismus (OA1) auf Chromosom X.
Shir Khan's Homepage
(thx, hat die Suche enorm erleichtert *gg*)

So groß kann der Unterschied innerhalb der Felidae nicht sein, daher nehme ich mal an, dass selbes für den Geparden gilt - bis mir wer was anderes zeigt.


__________________
Unmöglich ist eine Meinung
und keine Tatsache!
(Adidas Werbung)

Dieser Beitrag wurde von nettwork am 18.04.2004, 09:24 Uhr editiert.

17.04.2004, 18:43
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an nettwork senden Homepage von nettwork  
Goldkatze
Routinier




Dabei seit: Februar 2004
Herkunft: Land der goldenen Feliden

Beiträge: 452
Goldkatze ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Naja wenn das so ist... Goldkatzen sind auch nicht allwissend, danke für die Korrektur. Nicht das hier falsche Dinge stehn...


__________________
On the day Cc was born, 6,000 unwanted pet cats and kittens were destroyed in the USA.

16.04.2004, 20:09
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Goldkatze senden Schicke Goldkatze eine ICQ-Nachricht  
gepard





Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Kiel (Schleswig-Holstein)

Beiträge: 495
gepard ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Nein, man braucht nicht unbedingt zwei weiße Geparden, um damit züchten zu können. Wenn du einen normalgefärbten Geparden mit einem "Albino-Geparden" verpaaren würdest, dann wird zwar die erste Generation zwangsläufig normal gefärbt sein, aber jeder Gepard dieser ersten Generation trägt auf jedem Fall dieses "Albino-Gen" in sich. Theoretisch könnte man jetzt Vertreter dieser Generation untereinander kreuzen und erhält so mit einer Wahrscheinlichkeit von 1:4 wiederum "Albino-Geparden".

Allerdings dürfte klar sein, das durch diese Inzucht die Gefahr von weiteren Gen-Defekten rapide ansteigt. Also hoffentlich nichts als bloße Fantasie.


EDIT: Ähm, klar 1:3... Die letzte Biostunde ist schon ein paar viele Jahre her...

Dieser Beitrag wurde von gepard am 17.04.2004, 19:42 Uhr editiert.

16.04.2004, 18:04
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an gepard senden Homepage von gepard Schicke gepard eine ICQ-Nachricht  
Goldkatze
Routinier




Dabei seit: Februar 2004
Herkunft: Land der goldenen Feliden

Beiträge: 452
Goldkatze ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Nein, du redest keinen Mist!
Das mit dem Züchten wird aber wahrscheinlich nicht besonders gut funktionieren, wenn man wie ich davon ausgeht, dass das weiße Fell rezzesiv vereerbt wird. Man bräuchte also immerhin ein weißes Pärchen, um züchten zu können.
Und außerdem vermehren sich Geparden in Gefangenschaft nicht sehr häufig.


__________________
On the day Cc was born, 6,000 unwanted pet cats and kittens were destroyed in the USA.

Dieser Beitrag wurde von Goldkatze am 21.12.2004, 22:49 Uhr editiert.

12.04.2004, 19:58
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Goldkatze senden Schicke Goldkatze eine ICQ-Nachricht  
Mietze
Kleinkatze




Dabei seit: August 2002
Herkunft: Kolbermoor
Bayern (DE)
Beiträge: 5
Mietze ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Jetzt seid ihr aber ganz schön sehr vom Thema abgeschweift *lol* XD
Hier gings doch mal um Albino-Geparde? Nicht wahr?

Dass es sie gibt, darin sehe ich keine Zweifel... aber ihre Überlebenschance in der Wildnis ist mehr als gering. Deswegen befürchte ich, wenn einmal ein Wissenschaftler o.Ä. einen Albino-Geparden sieht, dass er ihn gleich einfangen und züchten will... womöglich mit dem Leitspruch "Wir wollen sie vom Aussterben bewahren und sie im Nachhinein wieder in die Wildnis entlassen".
Tja, da werden sie wohl kaum überleben, egal wie sehr wir Menschen versuchen sie an die Wildnis zu "gewöhnen". Wenn sie es schon von Natur aus nicht schaffen, denke ich nicht, dass es durch Menschenhand urplötzlich möglich ist.
Es fehlt einfach die nötige Tarnung...

Aber naya, ich rede wohl wieder viel Mist daher


__________________
...und jetzt putzt Mietze munter ihr Fell weiter!

12.04.2004, 13:50
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Mietze senden AIM Screenname: Merlina313  
Goldkatze
Routinier




Dabei seit: Februar 2004
Herkunft: Land der goldenen Feliden

Beiträge: 452
Goldkatze ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von TamedTigress


Was mich aergert ist wie Eltern die Tiger als boshaft und gefaehrlich hinstellen:
"Mama, was frisst denn ein Tiger?"
"Kleine Kinder, und ich glaube der sieht aus als hat er grade Hunger!"

Oder "Da ist er, jetzt pass bloss auf..."

Das ist so daher gesagt aber sowas gibt dem Kind direkt wieder das Gefuehl als sei der Tiger, sogar ein kleiner, boese...

TamedTigress


Das ist natürlich die weniger amüsante Seite...
Bei Wölfen wird ja auch oft das gleiche behauptet.


__________________
On the day Cc was born, 6,000 unwanted pet cats and kittens were destroyed in the USA.

04.02.2004, 19:53
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Goldkatze senden Schicke Goldkatze eine ICQ-Nachricht  
[  1  2  3  4    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14742.79
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.