Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Mitgliederbereich & Off-Topic » Politik » Rezept gegen Jugendkriminalität » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  3  4  5  ]
Spiritus, der Panther
Träumer




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft:
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 892
Spiritus, der Panther ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Dieser Söder spuckt große Töne. Das mit dem Ausgangsbegleitungsdingens lass ich erstmal außen vor, gibt schließlich einige hier, davon dann betroffen wären.
Dieser Alkohol und Gewalttrennt kann nicht allein auf die Eltern zurückgeführt werden. Natürlich stimmt das zum Teil, doch es kommt genausooft (oder öfter) vor, das die Kids von selbst zu Alkohol greifen und auch gern mal zuschlagen. Woher der Trend nun kommt, das kann ich nicht sagen. ich bin kein Psychologe. Aber es hängt doch wohl auch mit der Gesellschaft zusammen. Kinder rebellieren nunmal, und je schlimmer, desto besser kann man später damit angeben. Und grade solche Verbote schrecken weniger ab, als das sie ermutigen. Oder soll man die Türen absperren und Gitter vor den Fenstern anbringen, damit man sichergehen kann, das der Rebell von Sohn/ Tochter sich nicht heimlich verdrückt?
Ich geb zu, ich hab keine Lösungen parat. Ich weiß auch nicht, warum die Kids immer Schlimmer werden, wie gesagt, ich bin kein Psychologe. Hm, jetzt bin ich doch bei dieser Pseudoausgangssperre gelandet.

S, d P


__________________
In Gedenken an Jamie Morand a.k.a. Pantherkönig
Vom 31.07.1975 bis 22.02.2003
Don't know where you are, but I'm whit you..

Das Leben ist der Sinn...

05.01.2004, 19:54
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Spiritus, der Panther senden  
Cattiebrie
Felis Concolor




Dabei seit: November 2003
Herkunft: Wien - Österreich
Wien (A)
Beiträge: 160
Cattiebrie ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Habe davon gerade im TV gesehen.

Muss einmal eines dazu sagen, bei uns in Österreich (zumindest in Wien) ist es seit ich bereits weggehe und vorher auch schon so.
Man durfte bis 14 Jahren bis 20:00, mit 16 bis 22:00 und bis 18 dann "schon" bis 0:00 wegbleiben. Erst ab den Zeitpunkt, ab dem man "erwachsen" ist (was bis vor einem Jahr auch noch 19 war), darf man seinen Zeitpunkt des Heimgehens selbst entscheiden. *gg*

Grundsätzlich keine schlechte Idee, finde ich persönlich.

Jedoch, klar, als 14 sieht man das ganze etwas anders. Man will weggehen, mit Freunden etwas unternehmen usw. Doch als "Erwachsener" kann ich es wirklich verstehen, wenn man nicht will, dass das Kind "so" lang weg ist. Die Kriminalität steigt ja nicht nur bei Jugendlichen, sie ist ja auch meines Wissens allgemein gestiegen und da steigt natürlich auch die Gefahr und vorallem die Angst der Eltern.

Ob damit jedoch die Jugendkriminaltiät gesenkt wird, wage ich persönlich zu bezweifeln. Man darf nicht vergessen, die Kinder bzw Jugendlichen, welche jetzt bereits kriminell sind werden es nachher immer noch sein und sich durch einen "Vorschlag", dass sie um 20:00 daheim sein sollen nicht wirklich beängstigt fühlen.


__________________

Nur wer mit offenen Augen durch die Welt geht, sieht die wahren Wunder der Natur.

© Manuela aka Cattiebrie

wegen anscheinender Missbilligung geändert

05.01.2004, 19:46
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Homepage von Cattiebrie Schicke Cattiebrie eine ICQ-Nachricht YIM Screenname: DaH_Cattiebrie MSN Passport: dah_cattiebrie@hotmail.com  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
Rezept gegen JugendkriminalitätAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Man kann über diesen Vorschlag wahrlich geteilter Meinung sein. Die Statistiken belegen einwandfrei eine Zunahme der Straftat von unter 14 jährigen. Vor allem die Zunahme bei den Gewaltverbrechen ist beunruhigend.

Antiautoritäre Erzeihungsstile und vor allem "Laissez-faire" haben bereits enorme Verwüstungen in den Gesellschaften hinterlassen. Aus genau diesem Grund unterstütze ich den Plan dieser Ausgehbegleitung.

Oder kann mir jemand erklären was 10, 11 und 12 jährige nach 20 Uhr noch auf den Straßen zu suchen haben??? Wohl angemerkt, es handelt sich nicht um ein Verbot, sondern nur um die Auflage nach 20 Uhr ein Elternteil bei sich zu haben.

Bin gespannt wie Ihr das seht.

Zitat:
CSU legt Rezepte gegen Jugendkriminalität vor

Der CSU-Vorsitzende und bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber (l) und der neue Generalsekretär seiner Partei, Markus Söder (36).

Der CSU-Generalsekretär Markus Söder hat einen eigenen Plan entwickelt, mit dem er glaubt, Jugendkriminalität effektiv begegnen zu können. Er schlug vor, dass Kinder unter 14 Jahren nach 20 Uhr nicht mehr allein auf die Straße dürften. Das Gesetz zum Schutze von Kindern und Jugendlichen in der Öffentlichkeit müsse um einen Paragraphen erweitert werden, der für Kinder unter 14 Jahren eine obligatorische Erwachsenenbegleitung am Abend festschreibe, sagte Söder der "Bild am Sonntag".

Söder, Jahrgang 1967 und Vater zweier Kinder, forderte zudem ein schärferes Vorgehen gegen verantwortungslose Eltern durch den Staat. "Wenn Eltern die Sorge für ihre Kinder wiederholt vernachlässigen, muss das Sorgerecht schneller entzogen werden." Diesen Vorstoß begründete der CSU-Generalsekretär mit angeblich gestiegener Gewaltbereitschaft von Jugendlichen, für die er wiederum familiäre Umstände verantwortlich macht.

Früher sei Ladendiebstahl das klassische Delikt von Kindern und Jugendlichen gewesen, analysierte Söder. "Heute greifen schon 14-Jährige immer öfter zur Waffe, begehen Körperverletzungen oder greifen zu Drogen." Die zunehmende Gewaltbereitschaft von Kindern und Jugendlichen sei erschreckend. "Viele jugendliche Straftäter kennen nichts anderes als Trunksucht oder Gewalt von den Eltern", sagte Söder. In einem solchen Umfeld könnten keine verantwortungsvollen Bürger heranwachsen. Wenn die Familie versage, dann müsse der Staat eingreifen. Söder plädiert für einen Stufenplan. Wer zum wiederholten Mal sein Kind vernachlässige, dem sollten Kindergeld und die Sozialhilfe gekürzt werden.

Quelle: Tagesschau


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

05.01.2004, 19:07
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
[  «    1  2  3  4  5  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14755.50
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.