Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Tiger » Kranker Tiger sucht in Russland menschliche Hilfe » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
fennek
Mitglied




Dabei seit: März 2004
Herkunft: deutschland

Beiträge: 79
fennek ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

schön das sie dem veränderten verhalten versuchen auf den grund zu gehn und sie ordentlich durch untersuchen. ist auch supi das keine tumore gefunden wurden .

was heißten nun genau das sie in isolation lebt?
ich hoffe doch nicht in einem mini gehege, oder vielleicht nur einem "innen Käfig" ?

ich denke sie sollten sich freuen das es "nur" das alter is was ihr zu schaffen macht.

sie sollten das gehege einfach senioren gerecht einrichten und ihr ihre ruhe lassen. da man jetzt weis/ oder meint zu wissen das es das alter is können die pfleger ja auch damit umgehn. so das keine gefahr für sie besteht.


__________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal.

04.04.2004, 15:34
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an fennek senden Schicke fennek eine ICQ-Nachricht  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
Tigerin wird zur Untersuchung ins Penrose-Krankenhaus gebrachtAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

von BILL RADFORD THE GAZETTE

Sie wiegt 260 Pfund und hat einziehbare Krallen, grosse scharfe Zaehne und eine rauhe Zunge die dafuer gedacht ist Haut von ihrem Essen abzuraspeln.

Tatjana ist definiv keine typische Patientin fuer PENRAD Imaging.

Aber da die 15jaehrige Tigerin des Cheyenne Mountain Zoo nun altert, hat PENRAD sich erboten kostenlos ihr Gehirn zu scannen.

An einem Sonntagmorgen wurde Tatjana betaeubt und zu PENRAD gebracht. "Gottseidank hat sie die ganze Zeit ueber geschlafen," sagte Dr. Kathleen Davis, Direktorin von MRI fuer PENRAD.

Die Untersuchung wurde am 29. Februar durchgefuehrt, und nun werden offiziell Einzelheiten bekantn gegeben.

Alles begann damit dass Tatjana offensichtlich Seh- und Balanceprobleme hatte: Sie lief in DInge, schien sich in ihrem Gehege nicht mehr auszukennen und hatte Schwierigkeiten irgendwo hoch zu klettern. Mit der Zeit aenderte sich ihre Persoenlichkeit am meisten, sagte MIchelle Bowman, Tieraerztin des Zoos.

"Frueher war sie eine sehr ruhige Tigerin," sagte sie. Aber Tatjana schien Angst zu haben, griff leblose Objekte an und verhielt sich Pflegern gegenueber aggressiv.

MRI (Magnetic Resonance IMaging) benutzt Radiofrequenzwellen und ein starkes Magnetfeld um ausfuehrliche Bilder interner Organe und Gewebe zu erhalten. Tatjanas Scan zeigte keine Tumore, fand jedoch Anzeichen fuer Gehirnschwund. "Was bei alten Menschen passiert und offensichtlich auch bei alten Katzen," sagt Davis.

Tatjana scheint einfach zu altern, sagt Bowman. Die Grosskatzen leben normalerweise 15 bis 20 Jahre.

"Es war gut dass wir keine Tumore fanden aber dann wiederum haben wir immer noch keine richtige Antwort was denn nun mit ihr los ist."

Der Zoo wartet auf weitere Ergebnisse von Tier-Radiologen. Bis dahin bleibt Tatjana zunaechst einmal isoliert.

03.04.2004, 22:52
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
fennek
Mitglied




Dabei seit: März 2004
Herkunft: deutschland

Beiträge: 79
fennek ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

hoffentlich finden sie schnell raus was ihr fehlt. und können ihr dann richtig helfen damit sie bald wieder aus dem käfig raus kann.

zu china: find ich klasse so bekommen die tiger professionelle hilfe wen sie es nötig haben. ich denke ein "normaler" tierarzt ist schon etwas überfordert wenn er auf einmal einen tiger behandeln muß. aber 9 tierärzte die sich auf tiger spezialisiert haben, da kann doch fast nichts mehr schief gehn.
schön zu sehen das china auch tieren helfen und sie schützen kann.


__________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal.

31.03.2004, 15:17
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an fennek senden Schicke fennek eine ICQ-Nachricht  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  TigerkrankenhausAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

hier zwei interessante Artikel zum Thema aerztliche Versorgung von Tigern in Russland - uebersetzt und gekuerzt:

___________________________________________
COPYRIGHT: Itar-tass News Agency, December 22, 2003

von Yelena Osokina


Tieraerzte des russischen Naturministierums haben auslaendische Kollegen um Hilfe gebeten, eine zweijaehrige Amurtigerin zu retten welche an einer raetzelhaften Krankheit leidet.

Die Sprecherin des Ministerium sagt die Tigerin sei im November aus der Taiga von selbst zu einer Huette bei Pokrovka (bei Khabarovsk) gekommen. Arbeiter des dortigen Jagdamtes brachten die Tigerin nach Primorye wo Tieraerzte nun um ihr Leben kaempfen.

Sie wird in einem Kaefig gehalten und zwangsernaehrt, ausserdem erhaelt sie Antibiotika.

Tieraerzte konnten bisher keine Diagnose stellen und koennen sie daher auch noch nicht gezielt behandeln.

Der Zustand der Tigerin hat sich nicht verbessert und sie hat in einem Monat 10 kg Gewicht verloren.

Moskaus beruehmte Tigertrainer, die Zapashny-Brueder, haben Spenderblut von ihren Tieren angeboten. Ohne Diagnose kann jedoch keine Transfusion erfolgen.

_________________________________________

COPYRIGHT: Agence France Presse, December 21, 2003
HEADLINE: Spezialklinik fuer gefaehrdete Amurtiger in Nordost-China errichtet.

In der Heilongjiang Provinz (Nordost-China) wurde ein Krankenhaus speziell zur Behandlung sibirischer Tiger eroeffnet welches das sehr gefaehrdete Tier beschuetzen soll. 300 von ihnen leben im Tigerpark der Provinz.

Kranke Tiger wurden bisher zu normalen Tieraerzten gebracht um dort untersucht zu werden.

Das neue Krankenhaus ist mit Roentgengeraeten und Babykisten ausgestattet und hat neun Tieraerzte.

Sibirische Tiger, die groesste Unterart, leben hauptsaechlich in Nordostchina und den Bergen und Waeldern Sibiriens.

Man glaubt dass in der Wildnis nur noch weniger als 300 Amurtiger leben, inklusive weniger als 10 in China.

Der WWF hat die Tiger auf die Liste der 10 am meisten gefaerdetsten Tiere gesetzt.

Der Park in Harbin ist der groesste kuenstliche Lebensraum fuer Sibirtiger.

The park in Harbin is the world's largest artificial propagation base for Siberian tigers, deren Zahl in dem Park bis zum Jahr 2010 von 300 auf 1.000 ansteigen soll.

31.03.2004, 14:53
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
:((((Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich find es sehr toll wie man sich Mühe gegeben hat diese Tigerin zu retten. Man hätte auch einfach die Hände in den Schoss legen können nach dem Motte => ist ja nur ein Tier.

Wie ich gelesen habe ist die Tigerin an einer Gehirnhautentzündung gestorben. Leider kann man da in der Regel nicht viel tun, wenn man nicht sehr zeitig in Behandlung kommt. Ich finde sehr schade, daß die Tigerin einer so schändlichen Tat gestorben sein woll. Natürlich wissen wir nicht ob Wilderer damit etwas zu tun habe, aber das Gegenteil wissen wir auch nicht. Nur leider steht zu befürchten das es so war.


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

12.01.2004, 23:58
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hier

http://www.5tigers.org/news/2004/January/04_1_12w1.htm

habe ich gerade gelesen dass die Tieraerzte leider den anderthalb Monate dauernden Kampf um das Leben dieser Tigerin verloren haben.

Das Tier wollte nicht trinken und konnte nur durch Spritzen am Leben gehalten werden.

Die Aerzte vermuten dass das arme Tier von Wilderern vergiftet wurde.

Moege sie ruhen in Frieden.

TamedTigress

12.01.2004, 23:01
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Spiritus, der Panther
Träumer




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft:
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 892
Spiritus, der Panther ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Wenn man bloß genaueres wüsste. Könnte es denn nicht auch sein, das die Tigerin so schwach und orientierungslos war, das sie plötzlich bei den Menschen landete und dort erschöpft liegenblieb? Nur ne weitere Vermutung. Mehr Infos wären toll!

S, d P


__________________
In Gedenken an Jamie Morand a.k.a. Pantherkönig
Vom 31.07.1975 bis 22.02.2003
Don't know where you are, but I'm whit you..

Das Leben ist der Sinn...

02.12.2003, 20:23
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Spiritus, der Panther senden  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
  Link?Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ja, in der Tat wäre ein Link eine sehr hilfreiche Sache. Die Geschichte finde ich auch höchst interessant. Ich kann Sha'Tanka nur zustimmen, für ein Wildtier ist es ein sehr merkwürdiges Verhalten.

Wäre die Tigerin tatsächlich verletzt und Dinge wie Tollwut könnten ausgeschlossen werden, dann fände ich dieses Verhalten Lehrbuchreif. Obleich ich für mich daraus den Schluß ableiten würde, daß die Tigerin wohl in irgendeiner Form bei Menschen aufgewachsen sein muss. Wissen ist nichts was plötzlich vorhanden ist, es muss erlernt sein.

[Edit] ==> Tiroler Tageszeitung


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

02.12.2003, 01:30
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
ShaTanka
Omega-Wolf




Dabei seit: September 2003
Herkunft: ???

Beiträge: 192
ShaTanka ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Das ist ja eine echt seltsame Geschichte. Normal ist so ein Verhalten für Wildtiere aber nicht. Man stelle sich das mal vor. Du campst im Wald in der Tundra und plötzlich kommt ein Tiger auf dich zu, was machst du dann, wie reagierst du? Gehst du stiften oder hilfst du? Das ist die gute alte Was-wäre-wenn-Frage.

@Cat: Wo hast du die Story her? Gibt's da 'n Link zu?


__________________
Zeit zu gehen...

01.12.2003, 18:42
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an ShaTanka senden Schicke ShaTanka eine ICQ-Nachricht  
Cat
Streunerin




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 1174
Cat ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Cat gestartet
  Kranker Tiger sucht in Russland menschliche HilfeAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Wladiwostok (AFP)

Ärzte im Fernen Osten Russlands kämpfen um das Leben eines kranken Tigers, der von selbst aus der Wildnis gekommen ist und menschliche Hilfe gesucht hat. Das zwei Jahre alte Tier sei aus dem Gebüsch in der Taiga zu einem Zeltlager gelaufen und habe sich nur ein paar Meter entfernt auf den Boden gelegt, berichtete Elena Starostina von der Naturschutzorganisation WWF. Die Tigerin habe sich trotz aller Versuche nicht vertreiben lassen. Die Camper riefen schließlich den WWF zur Hilfe.

Erste Untersuchungen brachten keinen Hinweis auf eine Verletzung, sagte Starostina. Möglicherweise habe das Tier innere Blutungen oder die Tollwut.

---------------------------------------------------------------------

Und was machen die nun mit dem Tiger? Einschläfern???

Ups, sorry... war auf yahoo.de bei den Nachrichten...

Dieser Beitrag wurde von Cat am 02.12.2003, 16:17 Uhr editiert.

01.12.2003, 17:17
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Cat senden Homepage von Cat Schicke Cat eine ICQ-Nachricht  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14740.07
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.