Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » Tierschutz und Umweltschutz » Tierrecht » Hühner bleiben in Legebatterien » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  ]
CleanerWolf
Wolf




Dabei seit: Juli 2002
Herkunft: Berlin
Berlin (DE)
Beiträge: 609
CleanerWolf ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Cat
Hühner gegen Schweine
Künast muss zudem noch eine EU-Verordnung für eine artgerechtere Schweinehaltung umsetzen, schreibt die "BamS". Ansonsten drohe ein Strafverfahren aus Brüssel. Auch dazu braucht die Grüne die Zustimmung der Länder.
Doch ein Ja dazu wollen sie nur geben, wenn die Ministerin im Gegenzug in die Käfighaltung für Hühner einwilligt.

Da kann man sich echt nur noch an den Kopf fassen! Was ist denn das für ne Art, Politik zu machen? Entweder Schweine, oder Hühner artgerecht halten, aber nicht beide, oder wie?
Obwohl der Tierschutz nun zum Staatsziel erklärt wurde, haben wirtschaftliche Erwägungen immer noch Vorrang. Es geht immer nur ums Geld!
Zitat:

Verbraucher-Protest durch Boykott
Künast setzt bei der Initiative gegen Legebatterien nun auf die Verbraucher: "Ein wirkungsvoller Protest gegen die Anti-Tierschutzpolitik ist der Kauf von Eiern aus Freiland-oder Bodenhaltung".

Meine Rede! Beim Einkaufen kann man viel besser Einfluss auf die Politik nehmen, als bei den Wahlen!
Wenn wirklich 90% der Deutschen die Käfighaltung ablehnen, dann sollen sie gefälligst solche Eier auch nicht mehr kaufen. Aber wenn sie dann erstmal vorm Kühlregal stehen, wird doch wieder nur auf den Preis geguckt.

Hier kann man sich übrigens an einer Protestmailaktion beteiligen:
http://www.bund.net/lab/reddot2/aktuell_...lungen_3149.htm


__________________
Menschen haben trotz der Kraft ihrer Vernunft nicht die instinktive Weisheit der Wölfe.
Dr. Erich Klinghammer

Dieser Beitrag wurde von CleanerWolf am 17.11.2003, 15:57 Uhr editiert.

17.11.2003, 15:56
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an CleanerWolf senden Homepage von CleanerWolf  
Cat
Streunerin




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 1174
Cat ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Cat gestartet
  Hühner bleiben in LegebatterienAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hühner bleiben in Legebatterien


Unwürdiges Dasein: Hühner in Legebatterien (Foto: dpa)
Die Legehennenverordnung von Landwirtschaftsministerin Renate Künast kann nicht wie geplant 2007 in Kraft treten. Das berichtet die "Bild am Sonntag". Der Zeitung zufolge haben sich 14 der 16 Bundesländer im Agrarausschuss des Bundesrats darauf geeinigt, das Verbot von Legebatterien auf das Jahr 2010 zu verschieben. Bis dahin wären Legebatterien in Deutschland weiter erlaubt. Nur die rot-grün geführten Länder Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein unterstützten den Beschluss des Bundestages.


Vorreiterrolle in Gefahr
Die Käfige für die Tiere werden zwar geringfügig größer, doch die vorgesehenen 750 Quadratzentimenter entsprechen gerade mal der Größe eines DIN-A-4-Blattes. Mit der neuen Legehennenverordnung sollte Deutschland als erstes EU-Land aus der Batterien-Haltung von Hühnern aussteigen. Landwirtschaftsministerin Künast sagte der Zeitung: "Wir sind Vorreiter im Tierschutz. Aber auf diesem Spitzenplatz wollen einige Ministerpräsidenten unser Land offensichtlich nicht sehen."


Hühner gegen Schweine
Künast muss zudem noch eine EU-Verordnung für eine artgerechtere Schweinehaltung umsetzen, schreibt die "BamS". Ansonsten drohe ein Strafverfahren aus Brüssel. Auch dazu braucht die Grüne die Zustimmung der Länder.
Doch ein Ja dazu wollen sie nur geben, wenn die Ministerin im Gegenzug in die Käfighaltung für Hühner einwilligt.


Verbraucher-Protest durch Boykott
Künast setzt bei der Initiative gegen Legebatterien nun auf die Verbraucher: "Ein wirkungsvoller Protest gegen die Anti-Tierschutzpolitik ist der Kauf von Eiern aus Freiland-oder Bodenhaltung".

------- quelle: t-online.de

----------------------------------------------

na super! Auf die politiker kannst dich natürlich net verlassen!!!! was denkt ihr, wie viele da noch sterben??????

16.11.2003, 14:35
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Cat senden Homepage von Cat Schicke Cat eine ICQ-Nachricht  
[  «    1  2  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14744.89
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.