Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » Zoo » zu kleine Zoos in Deutschland » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
zu kleine Zoos in DeutschlandAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Diesen Leserbrief erhielt ich über den Tigerfreund-Newsletter und möchte ihn auch für alle anderen hier ablegen.

Zitat:
STADTBILD

Auch im Zoo: mehr Rechte, mehr Pflichten
Christine Dankbar

In Berlin gibt es zu viele Wildtiere. Gemeint sind jetzt aber nicht die vorwitzigen gestreiften Wildschwein-Kinder mit ihren sehr viel weniger niedlichen Muttertieren, die in den Randbezirken gerne mal Remmidemmi machen. Es geht um Tiger, Affen, Elefanten. Sie finden in Zoo und Tierpark nicht die Lebensbedingungen vor, die sie laut den Vorschriften der Europäischen Union haben müssten. Vor allem im Zoo haben viele Tiere schlicht zu wenig Platz. Da im geeinten Europa auch Tierrechte nicht mit Füßen getreten werden dürfen, soll das künftig geändert werden.
Nun mag man es dem alten Tiger natürlich von Herzen gönnen, künftig nicht mehr zehn, sondern stattdessen 20 Meter ruhelos hin- und herzulaufen. Aber was wird aus denen, deren Platz er künftig beanspruchen darf? Denn da sich gerade der Innenstadt-Zoo nicht weiter ausdehnen kann, lautet das Fazit der Wohnwertverbesserung: Einige fliegen raus. Doch wohin? Die Richtlinie betrifft schließlich alle deutschen Zoos. Und beim Tierschutzbund ist man sich sicher, dass es nirgendwo besser aussieht. Das heißt: Überall in Deutschland hausen zu viele Tiere in zu kleinen Käfigen. Mit seinem Wildtier-Überhang muss Berlin also selbst fertig werden. Die logische Konsequenz kann hier nur lauten: weiterqualifizieren und -vermitteln. Schließlich kommen doch genug Zirkusse in diese Stadt. Die sind sicherlich immer auf der Suche nach neuen, unverbrauchten Talenten. Und womöglich kann man der Flamingo-Truppe, die nun das Jonglieren mit Reifen und Bällen beherrscht, gleich noch einen frisch qualifizierten Dompteur aus dem Personal-Überhang des Öffentlichen Dienstes mitgeben.

Berliner Zeitung Online vom 9.04.2002

Wer sich hierüber berechtigt beschweren will, sollte es an folgende Adresse tun: leserbriefe@berlinonline.de


Es mag ja schön und gut sein jetzt alles vergrößern zu wollen, aber bevor man wieder zu Hau-Ruck-Aktionen ansetzt sollte man bedenken, daß viele Zoos auf die Idee kommen könnten "überzählige" Tiere einschläfern zu lassen oder dorthin zu verkaufen, wo sie keine Überlebenschance haben.


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

12.04.2002, 12:19
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14747.65
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.