Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Mitgliederbereich & Off-Topic » Gehört eigentlich nicht hierher... » Strafe und Bestrafen » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  3    »  ]
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Nun, obwohl ein wenig am eigentliche Thema vorbei, nehme ich dennoch Stellung:

Zitat:
Leute, die so etwas tun, sind seelisch und emotional völlig am Ende und sehen einfach keinen anderen Ausweg aus ihrer Miserie, der meist ein sehr langer Leidensweg vorrausging. Viele von uns wissen, wie grausam und gemein Mitschüler sein können, die sich ein Opfer aussuchen und auf dessen Kosten ihre "Späßchen" abziehen. Viele Lehrer, die charakterlich nicht die Befähigung zur Ausübung ihres Lehrberufes mitbringen, suchen sich dann den Prügelknaben der Klasse, führen ihn noch vor, damit sie einen besseren Stand in dieser Klasse haben, statt eben diesen Schüler emotional aufzubauen und zu stützen. Das habe ich selbst beobachten können.

Es heißt, der Löffel geht zum Krug, bis er bricht, und irgendwann bricht die Seele eines solchen Kindes auch ... und dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, daß die Leidensgeschichte mit einem Desaster endet.


Hier nimmst Du, Pattárchta noch den ''Täter'' in Schutz, versuchst die Tat zu rechtfertigen, eventuelle Hintergründe der Tat zu beleuchten. Warum dann aber ein paar Zeilen später dies:

Zitat:
Aber keinen Angehörigen dieser "Kuschel,-ich-hab-dich-lieb-Gesellschaft" scheint das Schicksal des Geschädigten zu interessieren. Vielmehr wird sich mit dem Ar***pudern des Täters befaßt und sich für die Wahrung der Würde seiner verachtenswürdigen Person interessiert. ER hatte die freie Entscheidung, seine Tat zu vollziehen, oder es sein zu lassen. Das Opfer hingegen hatte nur die Wahl zu sterben! Vergeßt das bitte nie.

Und daher gehört so ein Subjekt bestraft!


Deine beiden Aussagen stehen im kompletten Gegensatz zueinander und wenn ich ehrlich bin, kann ich Deinen Gedankengängen absolut nicht folgen.

''kleine Biester'' ... ''Pack'' ... wow, grosse Vokabeln für kleine Menschen. Nur hat dieses ''Pack'' es sich nicht ausgesucht, wie es erzogen wird oder wurde. Diese ''kleinen Biester'' sind das Produkt ihrer Umwelt, zu der Du und ich genauso, wie ihre Eltern und Lehrer gehören.

Ich verfechte weder die antiautoritäre Erziehung noch ein Rechtssystem ohne Strafe. Aber ebensowenig halte ich eine Auge-um-Auge-Mentalität für richtig. Obwohl es mich, zu meiner eigenen Schande, das eine oder andere Mal selbst überkommt. Aber ich versuche, das in den Griff zu kriegen, weil ich weiss, dass es SO auch nicht sein kann.

Und Respekt vor dem Leben bedeutet für mich nicht, dass ein solcher ''Täter'' jemals meine Sympathie erlangen könnte, oder dass ich ihn als Person nicht aus tiefstem Herzen verachten kann und darf. Dafür bin ich viel zu emotional und eben nicht grossherzig genug.


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

07.10.2003, 19:57
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
PattWór
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Whough
Whough
Beiträge: 823
PattWór ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von PetraB.
Wohin so etwas führen kann, haben wir doch in letzter Zeit mehr als deutlich vor Augen geführt bekommen: Gibst Du, Lehrer, mir schlechte Noten, werde ich von der Schule verwiesen, knalle ich Dich, Lehrer, und noch ein paar andere ''Ars**löcher'' ab.

Hier muß man doch viel mehr differenzieren. Ich glaube einfach nicht, daß eine Schlechte Note oder das Versäbeln der Versetzung Grund zu einem Amoklauf und dem anschließenden Suizid provozieren. Leute, die so etwas tun, sind seelisch und emotional völlig am Ende und sehen einfach keinen anderen Ausweg aus ihrer Miserie, der meist ein sehr langer Leidensweg vorrausging. Viele von uns wissen, wie grausam und gemein Mitschüler sein können, die sich ein Opfer aussuchen und auf dessen Kosten ihre "Späßchen" abziehen. Viele Lehrer, die charakterlich nicht die Befähigung zur Ausübung ihres Lehrberufes mitbringen, suchen sich dann den Prügelknaben der Klasse, führen ihn noch vor, damit sie einen besseren Stand in dieser Klasse haben, statt eben diesen Schüler emotional aufzubauen und zu stützen. Das habe ich selbst beobachten können.
Es heißt, der Löffel geht zum Krug, bis er bricht, und irgendwann bricht die Seele eines solchen Kindes auch ... und dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, daß die Leidensgeschichte mit einem Desaster endet.

Eine Gesellschaft ohne Regeln und Repressalien kann nicht funktionieren. Den Beweis liefern die kleinen Biester, die antiautoritär erzogen worden sind, keine Rücksichtnahme kennen und Egoisten par exelance sind. Dieses Pack respektiert außer sich nichts und niemanden. Und diese Generation steht in den Startlöchern, die Geschicke dieses Landes zu lenken, was in einem regelrechten Verfall der Moral und des Sinnes für Allgemeinwohl zu beobachten ist.

Wenn ein Tier oder gar ein Mensch getötet wurde, ist das ein Kapitalverbrechen. Das Individuum ist tot, es hätte bestimmt gerne weiter gelebt. Aber keinen Angehörigen dieser "Kuschel,-ich-hab-dich-lieb-Gesellschaft" scheint das Schicksal des Geschädigten zu interessieren. Vielmehr wird sich mit dem Ar***pudern des Täters befaßt und sich für die Wahrung der Würde seiner verachtenswürdigen Person interessiert. ER hatte die freie Entscheidung, seine Tat zu vollziehen, oder es sein zu lassen. Das Opfer hingegen hatte nur die Wahl zu sterben! Vergeßt das bitte nie.

Und daher gehört so ein Subjekt bestraft! Dabei geht es nicht um Minderung der Personenwertes des Delinquenten, es geht darum, daß es Regeln in einer gesellschaftlichen Ordnung gibt, die einzuhalten sind.


__________________

Homo lupo lupus est.
Scisne, homo, quod lupum essendum profecto significat?


07.10.2003, 19:03
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PattWór senden Homepage von PattWór Schicke PattWór eine ICQ-Nachricht  
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich muss mich hier eindeutig auf die Seite von nebelparder und Tirica stellen (Panther Jo lasse ich hier aussenvor, weil er ja bereits ''erwachsen'' ist). Obgleich ich mir, wenn ich ehrlich bin, nicht selten wünsche, dass dem Kinderschänder sein ''Tatwerkzeug'' und dem Tierschänder beide Arme und Beine durch ein mysteriöses Virus bei lebendigem Leib abfaulen.

Aber hey, ich weiss, dass das falsch ist. Man darf gleiches nicht mit gleichem vergelten. Und ich finde es sehr bemerkenswert und auch richtig, dass so junge User dieses Forums, wie beispielsweise nebelparder und Tirica genau DIESE Einstellung haben. Ich möchte Euch sagen, Ihr seid auf dem richtigen Weg *knuff* ...

Ich kann auch Dich, TamedTigress verstehen, ich bin selbst ein sehr emotionaler Mensch. Aber wir, als ''Erwachsene'' haben nach meiner Meinung die Pflicht, den Kindern und Jugendlichen eben nicht Unrecht für Recht verkaufen zu wollen, eben nicht Rache als Mittel der Wahl anzubieten.

Wohin so etwas führen kann, haben wir doch in letzter Zeit mehr als deutlich vor Augen geführt bekommen: Gibst Du, Lehrer, mir schlechte Noten, werde ich von der Schule verwiesen, knalle ich Dich, Lehrer, und noch ein paar andere ''Ars**löcher'' ab.

Respekt vor dem Leben lernt man SO nicht!

Auch in meinen Augen wird manche ''Tat'' mit einer geradezu lächerlichen ''Strafe'' belegt. Nicht jeder ''Täter'' wird durch die ''Bestrafung'' geleutert. Aber das darf uns nicht veranlassen, den Respekt vor dem Leben mit Füssen zu treten. Was man hier für Tiere fordert, darf man dem Menschen nicht im Gegenzug verwehren.


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

07.10.2003, 18:31
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
Siegmar
Jaguar




Dabei seit: Juni 2002
Herkunft:
Brandenburg (DE)
Beiträge: 457
Siegmar ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Rache, Hass und Neid sind die Grundübel der menschlichen Gesellschaft. Diese Gefühle werden wohl auch niemals überwunden werden.
Strafe muss sein, sie sollte der Tat auf dem Fuße folgen, und dem gesunden Menschenverstand angepasst sein. Nur eines sollte nicht sein, gleichen mit gleichen vergelten, das ist dann keine Strafe mehr sondern Rache. Auge um Auge, Zahn um Zahn ist nicht mehr zeitgemäß.
Bei der Kindererziehung halte ich mich lieber raus, da ich nicht unbedingt ein Kinderfreund bin. Meine Meinung das zu ist, die Eltern sind in der Pflicht, den sie üben den meisten Einfluß in den ersten Lebensjahren aus. Was sie vorleben werden die Kinder nachmachen.

07.10.2003, 18:19
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Siegmar senden Homepage von Siegmar Schicke Siegmar eine ICQ-Nachricht  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von TamedTigress gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich finde nicht dass Eure Einstellung traeumerisch ist, Panther Jo und Tiricia, und irgendwie bewundere ich sie auch ein bisschen.

Gleichzeitig jedoch frage ich mich was das fuer eine Welt ist wo das Beschimpfen eines Polizisten genau so hart bestraft wird wie das Foltern eines Tieres. Das passt doch einfach alles nicht. Und da die Leute das wissen machen sie es immer wieder.

Ich glaube einfach ohne wirklich harte Strafen wird dieses Leid nie ein Ende nehmen und ich glaube weiterhin dass Menschen die diese Verbrechen begehen allermeistens von Grund auf boese sind. Erst muessen sie nach der zehnten Katze ein kleines Kind umbringen oder eine alte Frau um endlich hinter Schloss und Riegel zu kommen.

Das macht mich einfach sehr wuetend, und, ja, sogar sehr sehr aggressiv

TamedTigress

07.10.2003, 13:32
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Panther Jo
Doppel-As




Dabei seit: Mai 2003
Herkunft: Camargue/France
Frankreich (F)
Beiträge: 117
Panther Jo ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

ich hab einstellung zu geschichte wi tirica und ich weiss, das wir so denken oft mer werden greif an und bezeichnen uns als nicht gut, als traumer, als idiot und alles, nur weil nicht schrei nach rachen wir. ich weiss das gut. ich hab alle grund haben in mich rache gefuele und naturlich ich nicht imer bin so edel mensch, gar nicht ich bin das. ich oft gross wut in mich, zu oft, ich lern woll, nicht mer haben. nicht du bist schlecht, wen du denk so tamedtigress, aber andere auch nicht sind naiv oder dumm oder so, wen si nicht sind fuer toeten weiter. und nicht spott ueber gedanken sie verdinen nicht. du nicht tun das. aber andere schon. oft.

wie den koenn aufhoren toeten, wen nicht durch aufhoren. ich auch find soll wegsperr so tierqualer und krank menschne, die machen jagd solche und alles.

warum kinder so sind? sie es sehen so, sie seh auch kein achtung vor leben von mensch zu mensch, also warum sie soll achten tier. eines mit ander hat tun es. ich lerne das von freund und gut freundin und bleib dabei. mir geh besser wegen aendern von mein hassgedanken. hass macht zerstoer auch mensch, der hasst, nicht nur mensch, der werd hassen. ich nicht mer geh mit in der spirale. ich geh da raus und woll machen anders.

ich find auch schlim dummes ideen sie haben, und das ist dumm und verbrechen oui. tier auch recht hat auf leben und auf respect.


__________________
salut de jo

07.10.2003, 13:17
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Panther Jo senden Homepage von Panther Jo Schicke Panther Jo eine ICQ-Nachricht MSN Passport: jo@hotmail.com  
Nala
Löwin




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Königsfelsen

Beiträge: 772
Nala ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Was passiert wenn Töten aus Spass an Tieren straffrei bleibt, sieht man ja wohl deutlichst an sämtlichen Huntingfarmen in Afrika.

Immer neue, grausame Methoden werden sich ausgedacht. Einst reichte es, einen Löwen in ein geschlosseses Areal zu verfrachten, um auch ja sicher zu gehen, dass er nicht der Kugel entkommt, heute muß es ein kopulierendes Paar sein, oder 'ne säugende Löwin oder gar ein handzahmes Tier.

Jemand der für solch ein Gelüst bereit ist Geld auszugeben, hat meiner Meinung nach zwar das Recht auf Therapie, doch nutzt das dem toten Löwen nichts. Solche Leuten ist einfach nicht bewusst, dass ein Tier nicht nur zur Belustigung und zur Befriedigung menschlicher Bedürfnisse auf der Welt ist.

Der Mensch (leider nicht alle) lässt sich nun mal eben nur durch Androhung von Strafe zur "Vernunft" bringen.

Rückblick:
Wenn nicht irgendein ganz schlauer auf die Idee gekommen wäre Mord unter Todesstrafe zu stellen, dann würde es noch immer so sein wie damals im wilden Westen. Mir passt ein Gesicht nicht also töte ich den Besitzer des Gesichtes und schon muß ich es nicht mehr sehen. Mittlerweile ist der Mensch so weit entwickelt, dass ihm auch 15 Jahre Gefängnis als Strafmaß ausreichen um nicht wild um sich zu ballern....

Deshalb denke ich, dass man zwar nicht gleich mit Todesstrafe, aber dennoch mit einer merklich härten als Geldbuße gegen Tiernörder vorgehen muß. Zumindest so lange, bis sich auch da eine gewisse Entwicklung des menschlichen Verstandes eingesetzt hat. Nur weil jemand Mensch ist, hat er noch lange nicht das Recht, mit allem was nicht Mensch ist so zu verfahren, wie es ihm gerade in den Kopf kommt.

Diese Kinder, die Katzen Dosen an den Schwanz binden, die Frösche aufpusten bis sie platzen etc. haben keinen Respekt vor dem Tier. Woran das wohl liegt?????


__________________
...wonder where the lions are....

Dieser Beitrag wurde von Nala am 07.10.2003, 08:51 Uhr editiert.

07.10.2003, 08:47
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Nala senden Homepage von Nala AIM Screenname: Weiss gar nicht was das ist... YIM Screenname: ...kann man das essen? MSN Passport: Schwimmt das vielleicht?  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von TamedTigress gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Das hoert sich sehr edel an Tiricia, aber wenn das so ist dann gehoere ich wohl zu den rachsuechtigen primitiven Menschen.

Es mag Ausnahmen geben wie z. B. Mord aus Notwehr aber wer einen Menschen *oder ein Tier* auf solch bestialische Weise aus so niedrigen Beweggruenden zu Tode foltert der hat in meinen Augen keine zweite Chance verdient.

Vielleicht macht mich diese Einstellung auch zu einem schlechten und un-edlen Menschen aber ich verachte und hasse solche Menschen viel zu sehr um sie straffrei ausgehen lassen zu wollen. Dazu gehoeren auch Kinder die z. B. Katzen den Schwanz anzuenden um "mal zu gucken was passiert".

TamedTigress

06.10.2003, 22:41
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Tirica
Ozelopardin




Dabei seit: November 2002
Herkunft: Österreichs Regenwald / Costa Rica

Beiträge: 795
Tirica ist offline
  Nur eine kleine Bemerkung am Rande:Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich bin der Meinung, dass auch ein Mörder nur dann weggesperrt werden sollte, wenn er eine Bedrohung für die Menschen ist. Einer, dem es leid tut, der vielleicht auch noch gelernt hat, sollte doch frei sein.
Genau so sollte es bei Tierquälert/-schändern/-... sein. Wenn einer aus Lust am Quälen quält, muss er behandelt und im schlimmsten Falle eingesperrt werden.
Ich stimme mit Nebenparder überein, wenn er sagt, es ist nicht besser einen, der einen Felher begangen hat, zu bestrafen. Hey, überlegt mal, das ist doch Rache, oder? Wollen wir das? Ich für mich kann nur sagen, dass ich hoffe, mit meiner Vernuft meine Rachegelüste im Griff zu halten. Ich empfinde so etwas als nicht achtenswert.
Außerdem bedeutet Strafe, dass wir uns über jemanden anderen hinwegsetzen. Irgendwie kann ich das im Moment nicht ganz mit meiner Vorstellung von der Würde eines Menschen übereinstimmen. Sollten wir nicht einem "Verbrecher" helfen, wieder zu einem "Guten" zu werden? Wäre das nicht sinnvoller, als ihn einzulochen?
Denkt bitte mal nach!

(Ich schreibe bei Bedarf auch gerne mehr zu diesem Thema um es besser zu erklären und mögliche Unstimmigkeiten zu beseitigen, wenn gewünscht auch per PN oder ICQ)


__________________
Viele, die leben, verdienen den Tod und viele die Sterben würden das Leben verdienen. Kannst du es ihnen geben? Dann sei auch mit deinem Todesurteil nicht so schnell bei der Hand!

Gandalf/ J.R.R. Tolkien

06.10.2003, 21:47
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Tirica senden  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von TamedTigress gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von nebelparder grausam! Aber deshalb müsst ihr euch doch nicht gleich auf selbe Niveau begeben und euch genauso qualvolle Strafen für die Menschen ausdenken wie es die Tierschänder machen!!! Das bringt überhaupt nichts!!!


Ich finde nicht dass ich mich damit auf dieses Niveau begebe wenn ich sowas schreibe. Im Gegenteil, wenn ich dafuer plaediere solche Leute einfach frei ausgehen zu lassen dann setze ich mich viel eher auf deren Niveau weil es bedeuten wuerde dass ich ihre Taten billige.

Warum meinst Du das Bestrafen bringt nichts Nebelparder? Warum raubst Du dann nicht endlich eine Bank aus um Dir alle Deine Wuensche zu erfuellen wenn es nicht die Strafe ist die Dich davon abhaelt?

Ausserdem bin ich der Meinung allein zum Schutz der Oeffentlichkeit sollten Menschen die sowas tun von der Strasse verschwinden. Wenn sie einen Menschen derartig bestialisch umbringen dann werden sie ebenfalls weg gesperrt. Warum kommen Tierquaeler mit einer Geldbusse davon?

Kopfschuettelnd,
TamedTigress

06.10.2003, 21:22
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
[  «    1  2  3    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14754.09
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.