Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » andere Räuber, Jäger, Tiere... » Mit Hunden sprechen » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
Marina
Pantherkönigin




Dabei seit: September 2002
Herkunft:
Camargue (F)
Beiträge: 814
Marina ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Marina gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Vielleicht ist das etwas. Ich habe hinten in dem Buch über die Hunde eines gefunden, könnte sein, das Dir das weiterhelfen kann:

"Und Katzen sprechen doch"
von
Roman Berger
(auch ein Ullstein-Taschenbuch)


Die Geheimnisse der Katzensprache

Können Katzen sprechen? Die Antwort ist ein klares Ja: Katzen verfügen nachweislich über ausgesprochen feine Kommunikationsmöglichkeiten. Man muss sie nur verstehen. Lernen auch Sie die Katzensprache. Alles, was Sie dazu brauchen, ist Geduld, Beobachtungsgabe und Einfühlungsvermögen. Roman Berger zeigt Ihnen, wie Sie Ihren vierbeinigen Freund noch besser verstehen können.

Mit zahlreichen Zeichnungen und einem unterhaltsamen Test.


Das habe ich noch nicht gelesen, aber es könnte auch etwas Gutes sein.

Dieser Beitrag wurde von Marina am 10.10.2003, 16:10 Uhr editiert.

10.10.2003, 16:09
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
Kaysha
Katz




Dabei seit: März 2003
Herkunft: nrw
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 398
Kaysha ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich glaub,ich weiss was du meinst, Tirica.
Manchmal kommt mein Kater mir so menschlich vor, und dann auch wieder nicht..
Jedenfalls kann ich dir viellleicht behilflich sein.
Ich kenne da,wahescheinlich auch nicht als einzige, das Buch Catwatching von Desmond Morris.
Da steht einiges über die Gründe des Verhalten der Katz.
Also ich finde es seeeehr lesenwert,und bin nun um einiges schlauer..


__________________


Dieser Beitrag wurde von Kaysha am 10.10.2003, 15:28 Uhr editiert.

10.10.2003, 15:27
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Kaysha senden Schicke Kaysha eine ICQ-Nachricht  
Tirica
Ozelopardin




Dabei seit: November 2002
Herkunft: Österreichs Regenwald / Costa Rica

Beiträge: 795
Tirica ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Das hört sich ja echt gut an. Kennt eigentlich jemand ein derartiges Buch über Katzen?
Ich bin mir oft nicht ganz sicher, ob ich mit meiner Mieze richtig umgehe. Ab und zu spüre ich plötzlich ganz stark ihre Persönlichkeit, dann wieder nicht. Ich frage mich oft, ob ich sie auch nicht "vermenschliche". Ich möchte auf sie eingehen können, ohne sie falsch zu interpretieren.
Außerdem würde ich gerne mehr über ihre Sprache lernen. Bis auf Grundwissen wie Schwanzzucken bis Ohrenanlegen kann ich am besten mit ihrem Zwinkern umgehen.
Dieseh Trick habe ich auch schon halbwegs erlernt und kann ihn erfolgreich einsetzen. Ich hoffe die umfangreiche "Katzensprache" noch besser zu erlernen und anwenden zu können.
Hat da auch jemand einen Buchtipp für mich?


__________________
Viele, die leben, verdienen den Tod und viele die Sterben würden das Leben verdienen. Kannst du es ihnen geben? Dann sei auch mit deinem Todesurteil nicht so schnell bei der Hand!

Gandalf/ J.R.R. Tolkien

09.10.2003, 18:04
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Tirica senden  
Marina
Pantherkönigin




Dabei seit: September 2002
Herkunft:
Camargue (F)
Beiträge: 814
Marina ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Marina gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo Tapion, herzlich willkommen hier bei uns. Du wirst staunen, wenn Du dieses Buch gelesen hast, was Du alles erreichen kannst und ich denke, dass Du auch Deinem speziellen Hund helfen kannst, denn er ist und bleibt ein Hund, auch in so einem Fall. Ja, hol es Dir und lies es. Ich bin davon begeistert und gerade aus dem Grund, was nettwork gesagt hat, aus dem Grund, dass wenn wir Tiere verstehen können, können wir auch besser mit ihnen umgehen und gut zusammen leben.

09.10.2003, 17:06
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
nettwork
Panthera leo




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Österreich
Salzburg (A)
Beiträge: 702
nettwork ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Schön, wenn es dazu ein Buch gibt.
Missverständnisse zwischen Tieren und Menschen führen meist zu Tierleid. So ist es wirklich am Menschen, sich mehr mit seinem tierischen Partner zu beschäftigen.

Die Freude, die man durch glückliche Tiere zurück bekommt ist unbezahlbar.



P.S.: Willkommen Tapion!


__________________
Unmöglich ist eine Meinung
und keine Tatsache!
(Adidas Werbung)

09.10.2003, 15:59
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an nettwork senden Homepage von nettwork  
Tapion
Jungwolf



Dabei seit: Oktober 2003
Herkunft: Aus dem Tal der Wunder
Hessen (DE)
Beiträge: 65
Tapion ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

hallo, marina
danke das du dieses buch hier vorstellst, ich glaube ich werde es mir auch holen, damit ich meine drei hunde noch besser verstehe und mehr über sie lernen kann. jedoch glaube ich hilft das bei einem von ihnen nichts, denn dieser ist von katzen großgezogen worden weil seine mutter gestorben ist, und hat so auch ihr verhalten angenommen.

P.S: ich bin ein neues mitglied, war zwar schon oft als gast hier und habe vieles gelesen, wollte nun aber entgültig einmal dazu gehören.
Eure Tapion


__________________
Gekommen, um alles informative in sich aufzusaugen und ein Leben lang wie einen Schatz zu hüten.
DasLebenist einKreislauf.Alles fängt einmal wieder vonVornean.

09.10.2003, 14:56
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Tapion senden Homepage von Tapion Schicke Tapion eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: - YIM Screenname: - MSN Passport: -  
Marina
Pantherkönigin




Dabei seit: September 2002
Herkunft:
Camargue (F)
Beiträge: 814
Marina ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Marina gestartet
  Mit Hunden sprechenAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich möchte hier einmal ein Buch vorstellen, dass jedem Hundeliebhaber dienlich sein kann und tatsächlich ein Lehrgang ist, wie ich die Sprache der Hunde verstehen und richtig deuten kann. Denn im Grunde haben auch heute noch alle Hunde ein Verhalten, das dem der Wölfe ähnlich und sogar zum Teil ganz gleich sind, unter den anderen Bedingungen, in denen sie leben.

Hunde sind Rudeltiere. Ihr Rudel sieht oft aber einfach in Meister und Hund aus oder Familie und Hund. Vielleicht einmal ein paar Hunde in einer Familie. Aber das ist für sie dann das Rudel und sie sehen es als Rudel. Das Problem ist, dass ein Hund nie ein Rudelführer sein kann in der Welt der Menschen und oft trotzdem dazu gemacht wird, weil Menschen ihre Sprache nicht verstehen. Aus dieser Notwendigkeit, die sie dann einfach nicht erfüllen können, ergeben sich die meisten Probleme überhaupt im Umgang mit diesen Tieren. Wenn wir wieder lernen, ihre Sprache zu verstehen und sie richtig zu behandeln, wie es ihnen als Tier entspricht, wenn wir ihnen den nötigen Respekt zollen, kann etwas Wunderschönes entstehen. Denn Hund und Mensch gehören schon seit langer Zeit irgendwie zusammen, haben sich in eine Gemeinschaft begeben, die für beide Seiten gut sein kann.

Das Buch, das ich hier andeute, und (wenn Fragen da sind, beantworte ich die gerne, denn ich habe es gelesen und bin voll und ganz mit dem Inhalt einverstanden. Es ist alles logisch und verständlich und gut) ist das Buch von Jan Fennell, einer englischen Hundetrainerin, die durch eigene schmerzliche Erfahrungen zu ihrer Methode, mit Hunden umzugehen, gefunden hat und diese nun erfolgreich anwendet und auch schon so manches Problem gelöst hat. Das Buch ist im Ullstein Verlag in deutscher Ausgabe erschienen, mit einem Vorwrot von Monty Roberts (dem Pferdeflüsterer, der ihr grosses Vorbild geworden ist)

Und das Buch heisst: Mit Hunden sprechen. Vielleicht ist auch über diesen Link etwas mehr noch zu erfahren.
Ullstein Tachenbücher

03.10.2003, 08:35
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14752.49
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.