Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Mitgliederbereich & Off-Topic » Politik » Kopftuch?! » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  3    »  ]
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
  SchulenAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Bei dieser Sache ging es nicht um Frauen die mit Kopftüchern über ländliche Märkte laufen. Es ging um eine Lehrerin die damit an Schulen gezielt politische Stellung nehmen wollte und dies ist nicht tragbar. Oder würdet ihr es gut finden wenn die Bayern das Wahlprogramm der CDU/CSU auf dem Lehrplan haben und in NRW vielleicht SPD gepredigt wird?

Schulen sind öffentliche Gebäude und der Träger dieses Einrichtung hat meiner Meinung nach die Freiheit eine Kleiderordnung zu erlasen. Umfasst die Ordnung, daß eben keine Kopftücher getragen werden (und auch keine Pastor-Kutten für die Christen), dann ist das eben so.

Zudem gab es zum Cruzifix auch ein umschtrittenes Urteil. Unsere Grundordung in Deutschland beruht nunmal auf dem Christentum. Das muß mir persönlich nicht gefallen (ich selbst stehe neutral dazu), aber respektieren muß man es. Solange niemand etwas gegen dieses Bekenntnis hat, kann man es tragen. Das war bei dieser Lehrerin nicht der Fall.

Deutschland ist mit dem modenen Begriff des "Multikulti" absolut schlecht gefahren. Andere Kulturen sollte man respektieren und ergründen, aber nicht per'se versuchen in eine Gesellschaft zu assimilieren. Auf diese Weise kann man seine eigene Kultur natürlich auch unterminieren - und ich glaube manchmal das ist gezielt der Wille unserer "Führung".


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

28.07.2005, 13:23
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
Moccaprinz
Tiger




Dabei seit: Februar 2005
Herkunft: München

Beiträge: 547
Moccaprinz ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

das mit dem kopftuch hat sowieso nicht unbedingt was mit der religion zu tun ... viele frauen aus afrika, osteuropa und indien (auch hinduistische frauen) tragen kopftücher ...


__________________
Pakistans letzte Leoparden

27.07.2005, 23:21
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Moccaprinz senden Homepage von Moccaprinz  
Tirica
Ozelopardin




Dabei seit: November 2002
Herkunft: Österreichs Regenwald / Costa Rica

Beiträge: 795
Tirica ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Was ich persönlich an der ganzen Debatte interessant finde: Es gibt auch im Christentum genügend Frauen, die ein Kopftuch tragen! Zwar nicht aus religiösen Gründen, aber immerhin. (Wer regelmäßig auf einen Markt oder in ländliche Gegenden kommt, weiß, was ich meine).
Will man das auch verbieten? Mit welcher Begründung (nicht)?


__________________
Viele, die leben, verdienen den Tod und viele die Sterben würden das Leben verdienen. Kannst du es ihnen geben? Dann sei auch mit deinem Todesurteil nicht so schnell bei der Hand!

Gandalf/ J.R.R. Tolkien

27.07.2005, 23:12
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Tirica senden  
Moccaprinz
Tiger




Dabei seit: Februar 2005
Herkunft: München

Beiträge: 547
Moccaprinz ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

jetzt sag ich noch was ich von der ganzen diskussion halte ...

also zum einen - ich war in bayern in der schule (ist noch gar nicht so lang her) abi 05 ...

und hier hingen überall kreuze in der schule ... sowohl in der grundschule als auch im gymi -> gefragt wurden wir nicht ...

es gab auch lehrer, die irgendwelche christlichen sachen geprädigt haben -> dies wurde eher belächelt ...

zur kopftuchdebatte ... ich seh da eigentlich kein problem ... wenn die dame ihr kopftuch tragen will, dann soll sie s tragen, wenn sie den kindern näher bringt wieso sie überzeugt ist, dieses zu tragen, find ich s gut -> schafft toleranz (die viele hier bitter nötig haben), dies muss jedoch selbstverständlich im neutralen geschehen, denn fängt die dame an für ihre religion zu werben, dann gehört das nicht in die schule ...

ich versteh eigentlich nicht, wieso der mensch eigentlich immer so große probleme hat mit neuen dingen umzugehen ... ok, wenn irgendwer sagt "den islam mag ich nicht, weil er so radikal ist oder ähnliches (paar beiträge unter meinem) ok -> ist die meinung der person ...

aber ich kann das nicht nachvollziehen ... diese SEITE des islams mag ich auch nicht ... aber im kern ist der islam wie andere religionen auch eine friedliche ... und ich muss ganz ehrlich sagen, ich glaub, dass es in jeder kultur, bei jeder religion und bei jeder hautfarbe gute wie schlechte menschen gibt -> deshalb versuch ich auch statt die menschen eines bestimmten kreises vorschnell zu verurteilen, erst etwas über diese herauszufinden und mir dann ein bild zu machen ...

in diesem sinne ...

pace und leben und leben lassen ...


__________________
Pakistans letzte Leoparden

11.07.2005, 13:56
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Moccaprinz senden Homepage von Moccaprinz  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
  Vorsicht!!!Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Jo, hast Du denn nicht gelesen, was ich eben gepostet hatte?
Es ist eben nicht egal was diese Frau mit diesem Urteil bezweckt. Es geht eben nicht um sie selbst, sondern um rein politische Erwägungen.

Natürlich kann ich nicht einfach her gehen und sagen "eyy, deine Mütze ist doof, nehm sie ab". Das wurde hier aber auch nicht getan. Es gab einen "ordentlichen" Prozess und die Entscheidung war so nicht ganz korrekt. Zumindest hat man das Zepter an die Politik gereicht und nicht einfach über den Kopf weg entschieden.

Religion ist eben nur bis zu einem Teil privat. Wenn es darum geht aus ideologischen Ansichten heraus anderen Menschen die eigenen Bekanntnisse aufzuzwingen, dann endet für mich die Freiheit von Religion. Es ist dann eben nicht mehr egal, und "lasst die Frau halt einfach machen" wird zu einer unerträglichen Floskel. Unter der Flagge der Tolleranz lassen wir zu vieles bereitwillig Einfluss auf uns nehmen.


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

28.09.2003, 23:19
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
Panther Jo
Doppel-As




Dabei seit: Mai 2003
Herkunft: Camargue/France
Frankreich (F)
Beiträge: 117
Panther Jo ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

ich nun ein wenig bin vileicht naiv oder was auch imer koenn sagen leute. mir ist es pip- oder sch ... egal, ob frau trag kopftuch oder nicht. ist seine entscheid und das soll werd akzeptiert von andere als persoenlich freiheit, wo auch imer einer steh rum und tun etwas. ich sag doch auch nicht zu mein kumpel: "du dein mutze mich nicht gefall. ich dich verbit zu zie an diese sofort. runter mit die ding."

nun gut hat zu tun mit religion, okay, aber auch religion soll sein persoenlich frei wille von mensch und nicht ihm werd diktirt von jemand.

ich weiss, das in france auch werd diskutirt. petra gut hat rein stellen die artikel da. mais mich ist das nicht wichtig. so oder so mich nicht stoer an andere, wen sie zeichen von religion tragen, ist seine sache auch wie ein ander kleidungstuek oder ander zeichen.

das nur mein klein bescheiden meinung zu thema. soll tragen das ding, tun sein arbeit und sonst nicht rum mekern wegen nichts *g* non also, wen ist arbeit gut, nichts ist zu sagen doch. es geht doch nur um arbeit und so vil werd machen daraus von allen, auch von frau selber.


__________________
salut de jo

26.09.2003, 09:36
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Panther Jo senden Homepage von Panther Jo Schicke Panther Jo eine ICQ-Nachricht MSN Passport: jo@hotmail.com  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
neue PerspektiveAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Nachfolgend werde ich mich ausschließlich auf einen Artikel beziehen der in der Emma erschienen ist. Er hat die Verfassungsklage um die es hier geht zum Thema. Am Ende dieses Posts findet ihr einen Quellverweis.

Zitat:
Denn die angeblich so naive Ludin befindet sich bei näherem Hinsehen in durchaus politischen Zusammenhängen. Und es gibt Millionen gläubiger Musliminnen ohne Kopftuch auf der Welt; zumindest in den Ländern, wo sie nicht mit Gewalt und Todesdrohung zum Verschleiern gezwungen werden. Außerdem: Auch anerkannte islamische Religiöse sind sich keineswegs einig in der Frage. Das Kopftuchgebot grassiert überhaupt erst seit 1979, seit der Gründung des ersten Gottesstaates im Iran, und der Finanzierung des weltweiten Kreuzzuges dank Saudi Arabien.

Nun, ich denke was das Kopftuch mit dem äußerlichen Bekennen zum Islam zu tun hat wurde eindrucksvoll geschildert. Ich halte das Kopftuch für das Gegenteil für das es offenbar landläufig gehalten wird.

Zitat:
Dagegen klagte Ludin seit 1998 und verlor in drei Instanzen. Jetzt ist sie also beim höchsten deutschen Gericht. Warum? Arbeitslos ist sie nicht, sie unterrichtet zur Zeit in dem Berliner Islam Kolleg, wo die junge Mutter sich ganz emanzipiert eine Stelle mit ihrem Ehemann teilt. Bemerkenswert: Das Islam Kolleg darf laut richterlicher Entscheidung frank und frei als Tarnorganisation von Milli Görüs bezeichnet werden. Die wiederum ist die größte islamistische Organisation in Deutschland und wird seit Jahren vom Verfassungsschutz als potenziell verfassungsfeindlich beobachtet.

Bereits an dieser Stelle sollten die Alarmglocken laut läuten. Im Klartext arbeitet diese Frau also für eine Organisation die vom VERFASSUNGSSCHUTZ als kritisch eingestuft wurde. Zudem noch unter dem Deckmantel von Milli Görüs. Bis zum 11.September bekannte sich Milli Görüs sogar öffentlich zum Gottesstaat und zur Scharia.

Zitat:
Nicht nur in Berlin, auch zum Beispiel in Nordrhein-Westfalen hätte Lehrerin Ludin problemlos mit Kopftuch unterrichten können, denn das rotgrüne Bundesland hat schon 15 Kopftuchlehrerinnen in Lohn und Brot (übrigens oft Konvertitinnen). Aber auch das will Ludin nicht. Sie will in Baden-Württemberg unterrichten

Wenn das nicht eigenartig ist. Es scheint mir als würde es Frau Ludin mehr ums Prinzip gehen als um ihre persönliche Freiheit mit dem Kopftuch zu unterrichten. Aber im Grundgesetz gibt es nunmal keine Freiheit der Prinzipien.

Zitat:
Dieses Unbehagen ist neu. Als ich 1997 mit Fereshta Ludin telefonierte und sie nach ihrer Meinung zu dem Terror der Talibane und der Todesstrafe für unver-schleierte Frauen in ihrer Heimat fragte, da antwortete die Afghanin: Dazu möchte ich mich nicht äußern.

Offenbar ist die Bedeutung des Kopftuchs eine verschiedene, jenachdem in welchem Land man lebt. Offenbar ist es in Deutschland ein Zeichen der Zugehörigkeit und in islamischen Ländern ein Zwang und Unterdrückung. Diese beiden Vorstellungen prallen hier krass aufeinander.

Zitat:
Beobachter der Islamisten-Szene wissen, dass in den nicht islamischen Staaten mit hohem Muslimanteil auf die soziale jetzt die juristische Offensive folgt. Hierzulande haben die sehr rührigen Islamisten schon erreicht, dass auch mitten in Deutschland Ehen nach der Scharia geschlossen und Polygamie akzeptiert wird. Sie haben erreicht, dass die Schulpflicht für islamische Mädchen nur noch eingeschränkt gilt (indem sie zum Beispiel auf Willen der Eltern nicht mehr zum Sportunterricht müssen). Sie haben versucht, kritische Bücher zu verbieten (wie Ulfkottes Krieg in unseren Städten) - und nun versuchen sie, auch noch das Recht auf Kopftuchlehrerinnen zu verankern. Wird da schleichend, die Scharia in Deutschland eingeführt, im Namen der Toleranz ?

Wenn dieser Absatz nicht eindrucksvoll das eigentliche Ziel dieser Klage aufzeigt, dann weis ich nicht weiter. Auf der einen Seite haben wir viel Selbtmordattentäter und auf der anderen Seite diejenigen die eine Gesellschaft schleichend unterwandern wollen. Das Wort Tolleranz wird in Deutschland zuoft zweckentfremdet verwendet um Ideologien durchzusetzen.

Zitat:
Die Parallelwelten existieren schon. Und das nicht nur in Schwäbisch Gmünd, wo Milli Görüs besonders aktiv ist. Dort leitete Ludin in den 90ern einen Frauenkreis und machte Führungen in der als besonders konservativ geltenden Moschee am Bahnhof, wo auch schon mal Formulierungen wie westliche Dekadenz fielen. Eines Tages gab die Pädagogik-Studentin Ludin Männern nicht mehr die Hand. Und in Fortbildungsveranstaltungen für Lehrerinnen erklärte sie, deutsche Frauen seien unrein und nur muslimische rein.

Wenn Ludin eine Deutsche wäre und zudem noch Christin, vertauscht man dann noch Deutsche Frauen mit Jüdische Frauen, dann wäre das ein Grund sie wegen Volksverhetzung und Verherrlichung der Nazis anzuzeigen (und zu verurteilen). Wenn das kein Novum für die ach so unpolitische Klage von Ihr ist, oder???

Zitat:
Das deutsche Verfassungsgericht ist nach dem Erschrecken über den Unrecht-staat der Nazis geschaffen worden, um die Verfassungsmäßigkeit von Gesetzen und Urteilen zu prüfen und zu schützen. Es entspricht zwar einer allgemeinen fatalen Tendenz in der deutschen Rechtssprechung, sich aus der juristischen Verantwortung zu ziehen und dieselbe auf Psychologen abzu-schieben (deren unvermeidlich subjektive Einschätzungen dann oft wie ein Gottesurteil genommen werden). Dass nun aber sogar das höchste Gericht eine so brisante politische Frage auf diese Art und Weise psychologisiert, ist alarmierend.

Genau das ist der Umstand den ich weiter oben bereits hervorheben wollte. Es ist erschreckend wie das Verfassungsgericht mit dieser Klage verfahren ist. Es wurde gar nicht erkannt worum es eigentlich geht. Viele psychologischen "Analysen" sind in meinen Augen eh nur sinnleeres geplapper. Und auf sowas so wichtige Urteile stützen zu wollen ist eine enorme Gefahr. Geb mir 5 Minuten und ich benenne einen Guterachter der 180° anderer Meinung ist.

Zitat:
Die besonders in Deutschland tonangebende falsch verstandene Toleranz setzt die Ideologie einer islamistischen Minderheit gleich mit dem gesamten Islam und liefert so die Mehrheit der MuslimInnen der Minderheit der Kreuzzügler aus.

Genau vor dem Umstand wegen dem wir viele Asylanten aufnehmen und versuchen zu schützen finden diese also keinen Schutz. Es wird versucht in den westlichen Staaten ein Klima zu schaffen, um diese Flüchtlinge weiter drangsalieren zu können. Und das sollen wir unter der Flagge der Tolleranz akzeptieren??? NEIN!! NEIN!!! und nochmal NEIN...

Quelle: Emma.de


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

25.09.2003, 23:15
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
Black Panthera
the SilverDragon




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft: Deutschland
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 630
Black Panthera ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

*mal was zu sag*

Ich weiss nicht obs schon erwähnt wurde, aber die Lehrerin da unterrichtet Grundschüler.
Ein weiteres: die Schule wusste doch das sie Muslime ist und Kopftuch trägt, warum wird sie dann überhaupt eingestellt?


Meine Meinung:

Ich finde es eigentlich total irrelevant ob ein Mensch Bhuddist, Muslime, Hindu oder sonstwas ist.
Wie Nala sagte, nicht die Religion zählt, sondern die Eigenschaften, hier im Falle die pädagogischen.

Wir hatten im Soziuntericht auch eine Diskussion darüber.
Was jetzt diese Frau angeht, finde ich sollte ihr der Kopftuch verweigert werden, da sie Grundschüler unterrichtet.

Hätte sie auf einer höheren Schule unterrichtet, so ab dem 9. oder 10. Schuljahr, dann wäre mir das auch egal.
Denn mit 15/16 haben Jugendliche sich doch eher ne eigene Meinung bezüglich Religion angeeignet, wissen über Religionen bescheid. Ein Grundschüler ist da bei weitem noch viel zu beeinflussbar. Hier wäre das Kopftuch eine pädagigische Falschheit, könnte die Kleinen beeinflussen.

Mal ganz abgesehen von wegen Kruzifix und Gesetzen,
der pädagogische Erfolg ist wichtiger wie die Religion.
Ich schliesse mich da der Nala was das angeht an.
Aber im Kindesalter muss das nicht sein.

Auch mal abgesehen von Schule und Beruf.
Ich finde die schlimmste Religion sind wirklich Muslime.
So Religionsbezogen sind andere zwar auch, aber boar....
meinen zu müssen IHRE Religion sei die einzig wahre und zu versuchen (wenn auch still und heimlich) das Christentum zu überrumpeln.


__________________

In Memory: J A M I E


Weiss wie Schnee, wandelt meine Seele dahin,
in der Welt, wo ich nicht bin.

Lange Zeit soll gehen, bevor ich dich wieder sehe,
solange werd ich im Untergrund vor Schmerz vergehen!

25.09.2003, 20:41
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Black Panthera senden Schicke Black Panthera eine ICQ-Nachricht  
Dark
Wolfswelpe




Dabei seit: September 2003
Herkunft: Wien
Wien (A)
Beiträge: 39
Dark ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hier gehts meiner Meinung nicht um Religion sondern nur um die Kopfbedeckung. Wenn sie in Schulen verboten sind, sollte
auch das Kopftuch während des Unterrichtes abgelegt werden.
Die Disskusion über Religionsglauben ist eigentlich reine Zeitverschwendung und hat mit dieser Sache nichts zu tun!
Schliesslich steht nirgents im Koran geschrieben das Frauen
ihr Haupt verbergen müssen! Also ist es auch in der Schule nicht nötig.
Zitat:
In der Türkei herrscht eine strikte Trennung von Staat und Religion. Kopftücher werden in dem überwiegend islamisch geprägten Land als politisches Bekenntnis gewertet und sind an staatlichen Schulen generell untersagt. Weder Schülerinnen noch Lehrerinnen dürfen sie tragen.
Noch ein Grund wieso ich dagegen bin. Abgesehen davon das ich nicht verstehe wieso man ""Gurgelfetzen" als politische Bekenntnis ansieht ist es seltsam das ein Land wie die Türkei (zumindest in Universitäten)solche Verbote durchsetzt es aber in Deutschland erlaubt wird!
Aber als Atheist würde ich menien Kindern das sicher nicht erlauben, zumindest solange sie noch jung und beeinflussbar sind...

25.09.2003, 17:38
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Dark senden Schicke Dark eine ICQ-Nachricht  
Tirica
Ozelopardin




Dabei seit: November 2002
Herkunft: Österreichs Regenwald / Costa Rica

Beiträge: 795
Tirica ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Naja, da kann ich aber nicht ganz zustimmen, Nala. Ich bin zwar auch der Meinung, dass es wichtig ist, dass ein Lehrer wie du es so schön ausdrückst pädagogisch wertvoll ist, aber dass er wenn er, sie sich öffentlich zu einer Religion bekennt nicht pädagogisch wertvoll ist.
Für meine Begriffe wird da viel zu viel Wirbel um etwas selbstverständliches gemacht. Wenn die Frau das Kopftuch tragen will, dann soll sie doch. Etwas anderes wäre es, wenn sie ein T-shirt mit der Aufschrift "Der Islam, die einzige gute Religion" tragen würde. Solange sie das Tuch trägt, weil sie es für normal und angemessen hält warum nicht? Wenn sie aber beginnt, ihre persönliche Meinung auch anderen nahe zu bringen versucht (oder auch für das Kopftuchtragen oder den Islam wirbt) würde ich das erst kritischer sehen. Die einen tragen Kettchen mit Kreuzen, weil sie das als Symbol oder Schmuck ansehen (verboten!!), die anderen haben bei Arbeiten Glücksbringer mit (verboten weil Abergläubisch oder okkult!!!) wieder andere essen auch im Schulbuffet kein Rindfleisch (verboten, in der Schule muss man Religionsneutral sein!) und dann gibt es welche, die tragen eben ein Kopftuch (wieder verboten!) Wo kämen wir denn da hin?
Überlegt doch einmal! Wie soll die die Schüler nur durch das Tuch zum Islam bekehren? Eher noch kann sie ihnen Toleranz beibringen.
Da würde ich mich eher darum kümmern, dass so viele Lehrer wie möglich pädagogisch wertvoll sind. Wie es in Deutschland ist, weiß ich nicht, aber an meiner Schule wäre da vieles zu ändern. Die jungen, engagierten werden nach einer Vertretung wieder vor die Tür gesetzt, die nicht mehr ganz jungen werden (mit 46 Jahren) wegen einer bereits 20 Jahre bestehenden Gehbehinderung in Pensiong geschickt. Übrig bleibt ein Haufen grauer gestalten, vom Schulaltag abgenützt oder von beginn an zu schwach.
Und da macht sich ein ganzes Land Sorgen wegen eines KOPFTUCHES ?


__________________
Viele, die leben, verdienen den Tod und viele die Sterben würden das Leben verdienen. Kannst du es ihnen geben? Dann sei auch mit deinem Todesurteil nicht so schnell bei der Hand!

Gandalf/ J.R.R. Tolkien

25.09.2003, 15:25
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Tirica senden  
[  «    1  2  3    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14744.92
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.