Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Tiger » [Hinweis] Chinesische Tiger zum Lernen nach Südafrika geschickt » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Autor
Beitrag [  «    1  2  ]
Alex
Tiger




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft: Deutschland/Hamburg
Hamburg (DE)
Beiträge: 259
Alex ist offline
  Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

kriegen chinesische kinder in bio eigentlich unterricht über tiger? Wenn die die Tiere kennen würden würde wenigstens diese generation halt zu großem teil nicht iwldern (vieleicht auch doch nur so eine idee)


__________________
Alex

02.09.2003, 17:58
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Alex senden Homepage von Alex Schicke Alex eine ICQ-Nachricht  
nettwork
Panthera leo




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Österreich
Salzburg (A)
Beiträge: 702
nettwork ist offline
  Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Nebelparder spricht hier einen Aspekt an, den wir immer wieder vergessen:

Die Einmischung der sog. westlichen Welt in die Angelegenheiten der VR China hat immer auch politische Gründe!
Schon bei den Pandas versucht man das, bei den Tigern ist es nicht anders. Die Tiere halten als Symbol für die Freiheit und die Zerstörung des Kommunismus her.

Selbst wenn mir jetzt einer eine Organisation nennen kann, die sich ehrlich und ausschließlich für die Tiere Chinas einsetzt, so bezweifle ich, dass ihr Vorgehen bei den chin. Regierungsstellen auf Gegenliebe stoßen wird.

Solange sich nicht mal die Menschen untereinander vertragen, solange werden wir keinen Frieden mit anderen Geschöpfen schließen können.


__________________
Unmöglich ist eine Meinung
und keine Tatsache!
(Adidas Werbung)

02.09.2003, 15:03
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an nettwork senden Homepage von nettwork  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich frage mich bloss was fuer Chancen diese Tiere haben sobald sie zurueck nach China kommen.

Warum wildert man sie ausgerechnet in dem Land aus wo ihre Koerperteile am meisten von unsereinem konsumiert werden?

Es gibt andere Ecken da werden diese wunderbaren Tiere wenigstens von den Menschen die mit ihnen leben gewertschaetzt.

TamedTigress

02.09.2003, 11:40
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
nebelparder
Neofelis nebulosa




Dabei seit: August 2003
Herkunft: die letzten südostasiatischen Regenwälder

Beiträge: 143
nebelparder ist offline
  Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

ich halte die Idee gar nicht mal für so schlecht.
Um die chinesichen Tiger steht´s alles andere als gut und man hat ja schon versucht in China Tiger groß zu ziehen und dann auszuwildern, aber die Wilderer erbeuten die Tiger ja schon in jungen Jahren auch in Reservaten. Ich halte die südafrkianische Nationalparks und Ranger für erheblich besser als die chinesichen, wo Kurruption nichts außergewöhnliches ist! Und man muss jetzt mal was neues ausprobieren, da in China ja bereits die meisten Erhaltungs-Pläne fehl geschlagen haben!
Ach ja und auch in Südafrkia gibt es Busch und zum Teil sogar kleine Regenwälder, aber die chinesichen Tiger sind ja nicht so wie der bengalische Tiger auf Regenwald angewiesen, daher halte ich Südafrika nicht für ungeeignet, aber natürlich würde es in Asien viel leichter fallen sie aufzuziehen und auszuwildern. Sicherlich viel es der Naturschutzorganisation auch viel leichter in Südafrika Unterstützung für dieses Projekt zu finden, als in China, die "ihre" Tiere lieber selbst schützen, als Hilfe aus dem Ausland anzunehmen, siehe WWF-Projekt "Großer Panda".
Aber auch ich bin der Meinung, dass es schwer fallen wird, diese Tiere, also nicht deren Nachzuchten, sofort wieder auszuwildern. Ich würde es besser finden, wenn man da eine generelle Zucht- und Auswilderungsstation für chinesiche Tiger aufbauen würde, aber China würde wohl die Auslieferung von mehreren wildlebenden chinesichen Tigern verbieten und Tiere aus Tierparks auszuwildern dauert ewig....udn man hat nicht mehr viel Zeit...
Die Bevölkerung dazu zu bringen, dass sie aufhört Tiger illegal zu jagen wird sehr schwer sein, insbesondere die Aufkärung ist nicht sehr leicht, grade wenn er auch noch Rinder und ähnliches reist, aber ich finde die Idee die in Kirgistan bezüglich des Schneeleoparden schon einigermaßen erfolgreich angewandt wird, echt gut. Dort werden Arbeitslosen und Bauern(das sind ja schon einige Wilderer) ein Job als Ranger im Reservat angeboten, zum Teil bekommen sie auch Geld, dadurch lernen sie die Tiere besser kennen und merken(so zumindest in Kirgistan), dass es nur noch ganz wenige von ihnen gibt, die es gilt zu schützen und sie lernen sie zu lieben, dadurch ist die Wilderei in Kirgistan schon erheblich zurückgegangen und die gegenwärtige Population hält sich zur Zeit relativ stabil bei 300 Tieren. natürlich sind somit nur die kleinen Fische gefangen worden, aber für den Anfang ist das nicht schlecht, wenn es zumindest einen Rückgang der Wilderei zufolge hat.
In China muss man ähnlich vorgehen, aber die Regierung(anders als beim Schneeleoparden) steht leider nicht hinter den Naturschutzorganistionen(China war als einzigstes Land gegen größeren Schutz von Großkatzen in Asien), da in China ja auch der größte Absatzmarkt von Tigerprodukten ist.

Aber grundsätzlich räume ich der Idee in Südafrika Chancen ein, denn das ist wenigstens mal ein außerchinesicher Plan zu erhaltung der letzten chinesichen Tiger, aber dieser Plan ist sicherlich noch verbesserungswürdig.


__________________
Nebelparder - Phantom der Regenwälder Asiens, doch wie lange noch?

02.09.2003, 10:21
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an nebelparder senden Schicke nebelparder eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: hab ich nicht... YIM Screenname: ...brauch ich nicht... MSN Passport: ....muss man nicht haben  
nettwork
Panthera leo




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Österreich
Salzburg (A)
Beiträge: 702
nettwork ist offline
Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Es gibt keine Tiger in Afrika!

Also warum versucht man, diese Tiere in völlig falscher Umgebung zu trainieren? Schon scheinbare Kleinigkeiten können zu ungewöhnlichem Verhalten führen. Die Tiere auf einen anderen Kontinent zu bringen und dabei zu glauben, dass sie dabei die selben Dinge lernen, wie in ihrer Heimat, ist doch Schwachsinn.


__________________
Unmöglich ist eine Meinung
und keine Tatsache!
(Adidas Werbung)

02.09.2003, 08:44
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an nettwork senden Homepage von nettwork  
Artami
Junglöwin




Dabei seit: Dezember 2002
Herkunft:

Beiträge: 412
Artami ist offline
  Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

genau meine meinung alex! nur dürfte ersteres nicht so leicht sein.....


__________________
Wenn alle Tiere, die umsonst gelitten haben, im gleichen Moment schreien würden, würde eine unglaubliche Katastrophe die Welt verwüsten, und die wenigen überlebenden Menschen würden taub und im Wahnsinn umherirren.
OSCAR GRAZIOLI

02.09.2003, 08:37
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Artami senden  
Alex
Tiger




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft: Deutschland/Hamburg
Hamburg (DE)
Beiträge: 259
Alex ist offline
  Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

ich denke man sollte beides tun die bevölkerung dazu bringen nicht mehr zu wildern und auswildern auch wenn es 3 generationen braucht


__________________
Alex

01.09.2003, 21:06
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Alex senden Homepage von Alex Schicke Alex eine ICQ-Nachricht  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hi, also ich wuerde mit einem klaren NEIN antworten und zwar aus zwei triftigen Gruenden:


1.) Tiger in China wieder auswildern ist nicht genug. Im Gegenteil - die Wilderer und Haender reiben sich die Haende: Es gibt wieder Tiger im Lande, wir muessen nicht mehr von woanders kaufen! Auf sie mit Gebruell!
Wichtiger als die Tiger wieder auszuwildern ist den Leuten klar zu machen dass sie sie gefaelligst in Ruhe zu lassen haben! Und es ist nun mal allgemein bekannt dass ihnen wonirgends so sehr nachgestellt wird wie in China!
Plus man sollte langfristig Strategien entwickeln wie man den Lebensraum dieser Tiere erhalten kann sonst werden sie schneller wieder verschwinden wie man sie zurueck geholt hat!

2.) Die Frist die in diesem Artikel angegeben wird ist viel zu kurz um diesen Tieren eine reelle Chance zu bieten. Ein Fachmann mit dem ich zuletzt darueber sprach bestaetigte mir dass es etwa drei Generationen braucht um die Tiere auszuwildern: Erst wenn man beobachten kann dass die Muetter den kleinen *erfolgreich* das Jagen beibringen sind die Tiger bereit fuer die Wildnis. Diese Tigerchen in Afrika werden vielleicht in der Lage sein zu jagen. Sie werden aber
a) nicht in der Lage sein diese Faehigkeit an ihre kleinen weiter zu geben und
b) wahrscheinlich so sehr an Menschen gewohnt sein dass sie keine Angst vor ihnen empfinden.

Mit dieser kurzen Frist kann das vorhaben nicht gelingen und wenn man nicht parallel dazu die Menschen informiert schon mal gar nicht!

So weit mein Wort zum Montag, haha!

TamedTigress

Dieser Beitrag wurde von TamedTigress am 01.09.2003, 21:01 Uhr editiert.

01.09.2003, 20:58
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Alex
Tiger




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft: Deutschland/Hamburg
Hamburg (DE)
Beiträge: 259
Alex ist offline
  Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

ich frage mich ob es sinn mach china tiger nach südafrika zu schicken wo sie doch in asien hauptsächlich china leben in südafrika gibt es viele ihrer natürlichen beutetiere nicht und die umgebung ist dort auch anders als im busch und dschungel.
Einen versuch ist es zwar wert aber ich denke es macht mehr sinn solch ein "training" in asien durchzuführen


__________________
Alex

01.09.2003, 20:47
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Alex senden Homepage von Alex Schicke Alex eine ICQ-Nachricht  
Marozi
Panthera leo maculatus




Dabei seit: Januar 2003
Herkunft: Pforzheim
Baden-Württemberg (DE)
Beiträge: 329
Marozi ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Marozi gestartet
  Chinesische Tiger zum Lernen nach Südafrika geschickt Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zwei Tigerjunge, sechs und sieben Monate alt, die im Zoo von Shanghei geboren wurden, wurden jetzt in ein spezielles Lernprojekt der britischen Tierschutzorganisation Save China's Tigers eingeführt. Dazu wurden die beiden nach Südafrika verfrachtet um in Makopani nördlich von Pretoria, das Leben eines wilden Tigers zu erlernen. 2008 sollen die beiden dann in einem (noch einzurichtendem) Reservat in China ausgewildert werden.

Der ideale Weg um den chinesischen Tiger zu erhalten?


__________________
"In diesen Bergen gibt es zwei Arten von Löwen. Da ist der simba und da sind die marozi. Diese marozi sind keine Löwen. Da ist der Leopard und da ist der Gepard. Da ist der Löwe und da ist der marozi."

Ali, der Lepardenjäger im Gespräch mit K. G. Dower

Dieser Beitrag wurde von Marozi am 01.09.2003, 20:42 Uhr editiert.

01.09.2003, 20:36
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Marozi senden Homepage von Marozi Schicke Marozi eine ICQ-Nachricht  
[  «    1  2  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14752.49
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.