Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Mitgliederbereich & Off-Topic » Gehört eigentlich nicht hierher... » Nofretete-Mumie ist männlich!!! » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
nebelparder
Neofelis nebulosa




Dabei seit: August 2003
Herkunft: die letzten südostasiatischen Regenwälder

Beiträge: 143
nebelparder ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Das ist echt nicht schlecht, aber vielleicht war es ja wirkich ein schwules Königspaar, was nur so getan hat als wären sie Mann und Frau, denn wenn das die Konkurrenz rausbekommen hätte wären sie wohl nicht mehr lange König(e) gewesen. Denn warum sollte es das damals nciht gegeben haben, nur das mit den 6 Kindern stellt sich dieser Theorie in den Weg....naja abwarten, was die nächsten Untersuchungen bringen werden.


__________________
Nebelparder - Phantom der Regenwälder Asiens, doch wie lange noch?

02.09.2003, 10:50
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an nebelparder senden Schicke nebelparder eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: hab ich nicht... YIM Screenname: ...brauch ich nicht... MSN Passport: ....muss man nicht haben  
nettwork
Panthera leo




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Österreich
Salzburg (A)
Beiträge: 702
nettwork ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ein Schuss aus der Hüfte sorgte bereits für diese lächerlichen Zeitungsmeldungen.

Vielleicht sollten sich die zuständigen Forscher doch etwas mehr Zeit lassen und nicht jeden Schmarn ausposaunen. Vermuten kann man viel. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass man mit den heutigen Methoden durchaus auf ein eindeutiges Ergebnis kommt, wenn man genau genug nachschaut.


__________________
Unmöglich ist eine Meinung
und keine Tatsache!
(Adidas Werbung)

02.09.2003, 08:24
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an nettwork senden Homepage von nettwork  
Artami
Junglöwin




Dabei seit: Dezember 2002
Herkunft:

Beiträge: 412
Artami ist offline
Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

*roooooooooofffffffffffflllllllllllll*
da kann man eh nur warten......bis das richtige festgestellt wurde......aber auf jeden fall sehr interessant!


__________________
Wenn alle Tiere, die umsonst gelitten haben, im gleichen Moment schreien würden, würde eine unglaubliche Katastrophe die Welt verwüsten, und die wenigen überlebenden Menschen würden taub und im Wahnsinn umherirren.
OSCAR GRAZIOLI

01.09.2003, 20:07
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Artami senden  
Azyura
Omega-Wolf




Dabei seit: März 2003
Herkunft:
Bayern (DE)
Beiträge: 217
Azyura ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

*g* Also als ich die Überschrift gelesen hab hab ich erstmal losgeprustet, nachdem ich den Beitrag gelesen habe war ich doch etwas verblüfft... Aber ok, wer kann schon in 3000 Jahren sagen was für ein Geschlecht ich hatte? *frinz* (vielleicht sind die Leute dann auch weiter in der Forschung, man kann ja nie wissen). Aber wie Marozi schon gesagt hat, lieber mal die Ergebnisse abwarten. Obwohl... Wenn Nofretete männlich war muss ja der Echnaton schwul gewesen sein oda? *gg* Wär ne logische Schlussfolgerung Aber dann käme ja noch dieser und jener Umstand dazu und ich will jetzt hier nicht weiter son Mist labern sondern mal lieber das Post beenden *ggggg*

Azyura

Ja ich bin wieder da auch wenn ich schon längst hätte was posten können, aber war doch etwas verpeilt die letzte Zeit mit meinem SL-Zeugs aus dem RS... Also net wundern Wers genau wissen will kann ja über IM nachfragen was war *g*


__________________

a rebell in chaos. a wolf in my soul.

31.08.2003, 21:24
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Azyura senden Schicke Azyura eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: rebelliouswolf MSN Passport: chaosrebell@gmx.net  
Marozi
Panthera leo maculatus




Dabei seit: Januar 2003
Herkunft: Pforzheim
Baden-Württemberg (DE)
Beiträge: 329
Marozi ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich denke wir sollten auf die Ergebnisse der Untersuchung warten. Ich finde es (zwar ohne Sachkenntnisse) schon komisch, dass man bislang nicht definitiv sagen kann ob Männlein oder Weiblein. Selbst die Kriminalistik ist heute soweit dies bei entsprechendem Erhalt der Leiche mittels Gesichtsrekonstruktion und anderen Test zu ermitteln.

Vielleicht ja auch ein Meta-Sexueller?


__________________
"In diesen Bergen gibt es zwei Arten von Löwen. Da ist der simba und da sind die marozi. Diese marozi sind keine Löwen. Da ist der Leopard und da ist der Gepard. Da ist der Löwe und da ist der marozi."

Ali, der Lepardenjäger im Gespräch mit K. G. Dower

31.08.2003, 20:15
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Marozi senden Homepage von Marozi Schicke Marozi eine ICQ-Nachricht  
Cat
Streunerin




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 1174
Cat ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Cat gestartet
Nofretete-Mumie ist männlich!!!Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Forscher: Nofretete-Mumie ist männlich

Strahlende Augen, makellose Haut und sinnliche Lippen. So kennt die Welt das Abbild von Nofretete, die zu Lebzeiten zusammen mit ihrem Mann, König Echnaton, über Ägypten herrschte. Jetzt sorgen die angeblichen sterblichen Überreste der vor über 3300 Jahren verstorbenen Frau für einen Forscherstreit.


Hüftbreite lässt auf Mann schließen
Die Mumie, die britische Archäologen für den Leichnam Nofretetes halten, soll nach Ansicht der ägyptischen Altertümerverwaltung männlich sein. Als Argument führt der Chef der Behörde, Zahi Hawass, die Hüftbreite des Leichnams an. "Ich bin mir sicher, dass diese Mumie nicht weiblich ist", sagt Hawass. "Nofretete hat sechs Kinder geboren, ihre Hüfte müsste also sehr breit sein."

Mumie im Juni entdeckt
Die britische Archäologin Joann Fletcher hatte dagegen erst im Juni erklärt, ihre Forschungsgruppe habe mit "hoher Wahrscheinlichkeit" die einbalsamierte Leiche Nofretetes in einem Grabmal im Tal der Könige entdeckt.


"Ohrpiercings nur bei Männern üblich"
Doch auch andere Indizien sprechen Hawass zufolge dagegen, dass es sich um den Leichnam Nofretetes handelt: Er verweist dabei auf zwei Ohrlöcher der Mumie, die zu Lebzeiten der Nofretete eher bei Männern üblich gewesen seien. "Alle Königinnen trugen ihre Ohrringe in ihren Perücken, nicht in ihren Ohren", erklärt Hawass.

Entscheidender Altersunterschied
Darüber hinaus sei die gefundene Person nicht so alt geworden wie Nofretete, die nach Ansicht vieler Experten mindestens 35 Jahre alt wurde, sagt Hawass. Die britischen Archäologen hätten das Todesalter der von ihnen gefunden Person in ihrem Bericht dagegen auf 18 bis 30 Jahre beziffert.


Verblüffende Ähnlichkeit
Das von Discovery Channel zusammengestellte britische Expertenteam hatte das Gesicht der Mumie rekonstruiert und geschlussfolgert, dass es sich um die legendäre Königin handelt. Die Ähnlichkeit zwischen der technischen Reproduktion und der berühmten Büste Nofretetes aus dem Ägyptischen Museum zu Berlin ist jedoch verblüffend. Die berühmte Kalksteinbüste der Königin wurde bereits 1912 bei Ausgrabungen in den Ruinen der Werkstatt des Bildhauers Thutmosis im ägyptischen Amarna gefunden.


Aufklärung mittels Röntgenaufnahme
In einem Bericht der Forscher an die ägyptischen Altertümerverwaltung heißt es zwar: "Es gab einige Verwirrung über das Geschlecht dieses Individuums." Der Bericht kommt jedoch zu dem Schluss, dass es sich um eine Frau handle, da keine männlichen Genitalien hätten nachgewiesen werden können. Nun könnte eine Röntgenaufnahme der Diskussion ein Ende bereiten. Nach Ansicht der Ägyptologin Salima Ikram von der Amerikanischen Universität in Kairo könnte damit zweifelsfrei festgestellt werden, ob die gefundene Person jemals ein Kind zur Welt gebracht hat.


(Die Mumie)

QUELLE: T-ONLINE


Was denkt ihr???

31.08.2003, 20:11
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Cat senden Homepage von Cat Schicke Cat eine ICQ-Nachricht  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14753.91
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.