Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » andere Räuber, Jäger, Tiere... » Große Rennmaus verwüstet China » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
Große Rennmaus verwüstet ChinaAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ein Nager untertunnelt China

Die Große Rennmaus hat bereits ein Gebiet von der Größe der Schweiz verwüstet
Mira Gajevic

Rennmäuse haben ein kuscheliges Fell, sind verspielt und sehr beliebt in deutschen Kinderzimmern. Sie sind genügsam, sehen aus wie eine Mischung aus Hausmaus und Ratte und gehören zur Familie der Wühler. Man kann über diese possierlichen Nagetiere nichts wirklich Schlechtes sagen.
Im Gegensatz zu Mäusen riechen sie nicht einmal streng, weil sie so wenig trinken. Alles in allem also recht unkomplizierte Gesellen, bei denen man nur aufpassen muss, sie nicht an ihrem Schwanz hochzunehmen, weil der mitunter abreißt. Nun ist die Familie der Rennmäuse (Gerbillus) mit 80 Arten groß, sehr groß sogar. Neben Exemplaren wie der Mongolischen Rennmaus (Meriones unguiculatus), zu Deutsch Krieger mit Krallen, gibt es auch Zwergrennmäuse oder die Gattung der Nacktsohlen-Rennmäuse. Und dann ist da noch die Große Rennmaus (Rhombomys opimus). Die sieht mit ihrem sandfarbenen Fell und dem buschigen Schwanz auch ganz niedlich aus und kommt vor allem in China vor.

In chinesischen Kinderzimmern findet man sie aber eher selten. Denn der Nager, der bis zu 40 Zentimeter lang wird, dürfte derzeit ein Sympathieproblem in China haben. Das Tier rennt zwar gerne, aber noch lieber gräbt es. Und das ist der Ärger. Die Maus untertunnelt China. Die Lage ist dramatisch: Ein Gebiet von der Größe der Schweiz ist bereits verwüstet.

Auf einer Fläche von 4,76 Millionen Hektar haben die Mäuse im äußersten Westen des Landes abertausende metertiefe Höhlen und Tunnel gegraben, berichtet die Zeitung China Daily. "Es ist die schlimmste Nagetierplage seit 1993", zitiert die Zeitung einen Sprecher der Behörde, die für die Populationskontrollen von Heuschrecken und Nagetieren zuständig ist. Nun sollen Gift und Adler die Invasion der Rennmäuse stoppen. Doch China ist groß. Den Mäusen bleiben immer noch 9,55 Millionen unverwüstete Quadratkilometer Land zum Graben.

Quelle: Berlin Online


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

21.08.2003, 23:24
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14744.92
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.