Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Leoparden » Leopard tötete Kind » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Autor
Beitrag [  «    1  2  3  ]
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
  Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Nun, da der Leopard im Begriff war, das Kind in ein Gebüsch zu schleifen, und es nicht unbedingt feststand, dass das Kind zu diesem Zeitpunkt bereits tot war, stellte die Tötung des Tieres wohl die einzige Möglichkeit dar, den Leoparden und das Kind zu ''trennen'', ohne dass dem eventuell noch lebenden Kind weitere schwere Verletzungen von der Katze zugefügt worden wären.

Man stelle sich diese Situation in Deutschland vor und ersetze die Katze durch einen grossen Hund. WER würde DA nach einem Hundefänger schreien??? WER würde nicht HANDELN, JEDE Möglichkeit nutzen, den Hund so schnell und sicher wie möglich von dem Kind zu trennen???

Ich bin darüber hinaus, so wie Gast hopeless der Meinung, dass ein Raubtier, wenn es einmal auf den Geschmack der ''leichten Beute'' Mensch gekommen ist, eine nicht zu unterschätzende Gefahr für den Menschen darstellt.

Ich bin NICHT der Meinung, dass ein Mensch zugunsten eines angreifenden Raubtiers freiwillig auf das eigene Leben zu verzichten hat. Ich gestehe jedem Menschen das Recht zu, sein Leben zu verteidigen.


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

Dieser Beitrag wurde von PetraB. am 18.08.2003, 01:48 Uhr editiert.

18.08.2003, 01:46
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
abstrakte Idee Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich hätte da mal eine ganz abstrakte Idee. In Afrika gibts eine Organisation mit dem Namen AfriCat. Diese kümmert sich in einem beschränkten Areal um Leoparde und Geparde. Und es gibt bestimmt noch mehr solcher Einrichtungen, in denen ein "Menschenfresser" gut leben kann und keine Gefahr darstellt.

@hopeless: Viel zu schnell ist ein Tier Menschenfresser. Und wir wissen ja alle: Was dem Mensch gefährlich werden kann, das darf er töten, verfolgen und ausrotten - gell??


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

18.08.2003, 00:52
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
hopeless
(Gast)




Dabei seit:
Herkunft:
Beiträge:
  Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Nein, Shir Khan, es wäre nicht möglich gewesen, den Leo einfach umzusiedeln. Ein Raubtier, dass auf den Geschmack leichter menschlicher Beute gekommen ist, die weder schnell laufen kann noch körperlich stark ist,
wird das in Zukunft wieder tun, was ja verständlich ist.
Wieso schnellen Antilopen hinterherrennen, wenn man langsame menschen erlegen kann?
Deshalb muss ein Menschfresser getötet werden, weil man es ihm nicht mehr abgewöhnen kann, auch ganz sicher nicht durch eine Umsiedelung.

18.08.2003, 00:21
 
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
Leopard tötete Kind Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Leopard tötete Kind in südafrikanischem Nationalpark
Wurde von Parkpatrouille getötet.

Skukuza (APA) - Ein wilder Leopard hat im südafrikanischen Krüger-Nationalpark ein neunjähriges Kind totgebissen. Er Bub hatte einen Freund auf einem Zeltplatz besucht und war auf dem Nachhauseweg, als ihn das Tier anfiel, wie die Nachrichtenagentur SAPA am Freitag berichtete.

Eine Parkpatrouille habe beobachtet, wie der Leopard das leblose Kind ins Gebüsch schleifte. Das Tier sei getötet worden. Erst vor zwei Jahren hatte ein Leopard im Krüger-Park eine Joggerin zerfleischt.

Quelle: Tiroler Tageszeitung


Leider steht in dem Artikel nichts worauf man auf den Grund dieses Angriffes schließen kann. Ich könnte mir denken, daß der Zeltplatz ungünstig in das Revier des Leoparden gebaut wurde. Aber so läst sich lang spekulieren. Was allerdings wieder mal ein Novum ist ist das der Leopard parktisch umgehende getötet wurde.

Wäre es nicht auch gegangen den Leoparden einzufangen und evtl. umzusiedeln? Zumindest hätte man ihn in eine Schutzeinrichtung bringen können. Der Mensch "haushaltet" mit der Natur als hätten wir das Jahr 1900 - und auch dort wäre es unrecht gewesen.


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

16.08.2003, 17:55
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
[  «    1  2  3  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14751.10
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.